• »Jahrgang 51« ist männlich
  • »Jahrgang 51« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 199

Registrierungsdatum: 6. Januar 2011

Beruf: glücklicher Rentner

  • Nachricht senden

1

Samstag, 8. Januar 2011, 15:55

Wolfgangs Emden III

Hallo Miteinander,
die Emden III ist eines meiner Lieblingsmodelle,enstanden in 2jähriger Arbeit mit einigen 100 Stunden Basteln und noch mehr Recherche in allem was irgendwie mit der Emden zu tun hat. Sie besteht aus ca. 1800 Teilen auf 37 Din A4 Bögen, alles selbst mit einem CAD Programm gezeichnet. Es ist manchmal schon nervig, sein eigener Konstrukteur und Probebauer zu sein, aber gut Ding braucht Weile und irgendwann ist es doch geschafft. Das Modell besteht zu 100% aus selbst gefertigten Teilen ( also kein Ätz- oder Laserteile ).Die Reelings sind aus Papier und Faden. Die Decks sind mit dem Tintendrucker farbig gedruckt. Der Rest ist mit Farben aus den kleinen Farbtöpfchen bemalt ( hoffentlich kein Sakrileg ). Den Hinweis auf den letzten Bauzustand brachte das Marine Arsenal Heft Band 33 Seite 46 - 49. An dieser Stelle Herrn Franz Albert Hess aus Saarbrücken herzlichen Dank.
»Jahrgang 51« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG0766.jpg
  • CIMG0759.jpg
  • CIMG0758.jpg
  • CIMG0766.jpg
  • CIMG0763.jpg
  • CIMG0765.jpg
Es geht immer noch besser.

  • »knizacek otto« ist männlich

Beiträge: 865

Registrierungsdatum: 17. März 2007

Beruf: In Pension.

  • Nachricht senden

2

Samstag, 8. Januar 2011, 16:36

RE: Wolfgangs Emden III

Hallo!

Ein tolles Modell, super gebaut. Welcher Maßstab?

Grüße,
Otto.
ottok

Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich

Beiträge: 5 153

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Berufssoldat

  • Nachricht senden

3

Samstag, 8. Januar 2011, 19:37

RE: Wolfgangs Emden III

Ahoi Wolfgang,

alles selber konstruiert und gebaut. Hut ab, tolle Leistung !!!

Sind noch mehr Modelle in Planung, in Arbeit ???



Gruß
Jo
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

  • »drusus.lucius« ist männlich

Beiträge: 168

Registrierungsdatum: 9. März 2008

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 9. Januar 2011, 20:20

RE: Wolfgangs Emden III

Hallo Wolfgang
Klasse Arbeit,da die Emden III dein Steckenpferd ist muß ich doch eine Frage zur Theorie loswerden.
Der Entwurf der Emden III wurde in den zwanziger Jahren aus der Köln II Klasse der kaiserlichen Marine entwickelt.Besteht die Möglichkeit diese Entwicklung zurückzuverfolgen und eine Köln II zu bauen,worin unterschieden sich die Klassen,wie groß wäre der Aufwand,wo gibt es die Informationen?
Dank im Vorraus & Gruß Lutz

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich

Beiträge: 11 408

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

5

Montag, 10. Januar 2011, 11:50

RE: Wolfgangs Emden III

Hallo Wolfgang,

Deine Modell ist ein Prachtstück unter den hier vorgestellten Schiffe. Du zeigst, welche Möglichkeiten im Material Karton steckt.

Mit freundlichen Grüßen

Ulrich

  • »Jahrgang 51« ist männlich
  • »Jahrgang 51« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 199

Registrierungsdatum: 6. Januar 2011

Beruf: glücklicher Rentner

  • Nachricht senden

6

Montag, 10. Januar 2011, 13:04

Antworten

zu knizacek otto : Das Modell ist im Maßstab 1 : 250

zu Joachim Frerichs : Abgeschlossen habe ich gerade den Flottenbegleiter F7, da kommen bald Bilder.Im Hintergrund arbeite ich an meinem Lieblingsschiff, die Scharnhorst ( zu einem Drittel geschafft ). Damit mir nicht langweilig wird baue ich das Torpedoboot 22 von GPM ( schönes Modell ). Gut fände ich die Schlesien im Zustand von 45, kurz vor Kriegsende.

zu drusus.lucius : Habe Deine Frage recht erstaunt aufgenommen, Unterlagen gewälzt ( mache ich sehr gerne ) und bin nachdem ich das Marine-Arsenal Heft 31, das ausführlich über die Emden berichtet, studiert habe der Ansicht, die beiden Schiffe sind sich nur optisch ähnlich.Es sind wohl Elemte der Cöln-Klasse in den Entwurf eingeflossen, aber die Emden ist mehr als Vorläufer der Leichten Kreuzer der Kriegsmarine anzusehen. Die Emden war eigentlich mit einer Bewaffnung mit Zwillingstürmen vorgesehen, durfte aber so nicht gebaut werden ( Veto der Siegermächte ).Wenn Du ein Schiff der Cöln-Klasse bauen möchtest gibt es sicher Baupläne. Ein Blick ins Internet wird bestimmt erfolgreich sein.

mit freundlichen Grüßen
Wolfgang
Es geht immer noch besser.

  • »Hans-Jürgen« ist männlich

Beiträge: 2 378

Registrierungsdatum: 20. März 2005

Beruf: im Unruhestand

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 12. Januar 2011, 18:00

Hallo Wolfgang,

eine wahre Meisterleistung!

Nicht nur die eigene Konstruktion, sondern auch die Verwirklichung ohne Ätz- und Lasercutteile reihen Deine Emden in eine Spitzenposition aller bisher vorgestellten Modelle ein - wobei ich keinesfalls die Leistung der Kollegen schmälern will, die einen "fertigen" Modellbaubogen mit Ätz- und Lasercutteilen verarbeiteten.

Bei den eingestellten Aufnahmen dachte ich ursprünglich nicht, dass Deibne Emden III im Maßstab 1 : 250 ist.

Schon jetzt bin ich auf Deine weiteren Werke gespannt.

Viele Grüße

Hans-Jürgen
Viele Grüße
Hans-Jürgen

  • »Jahrgang 51« ist männlich
  • »Jahrgang 51« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 199

Registrierungsdatum: 6. Januar 2011

Beruf: glücklicher Rentner

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 12. Januar 2011, 21:16

Erstauntes Dankeschön

Wenn man jahrelang in seinem Stübchen sitzt und vor sich hin bastelt und macht, kann man sich die Welt in einem so großen Forum wie Kartonbau.de nicht richtig vorstellen. Ich bin wirklich sehr überrascht über die Teilnahme und das große Lob für meine Basteleien. Vielen Dank !

Bei der Emden hatte ich vergessen zu erwähnen, das die großen Rohrwaffen alle dreh- und richtbar sind.

Es folgen noch ein paar Bilder.
»Jahrgang 51« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG0794.jpg
  • CIMG0795.jpg
  • CIMG0796.jpg
  • CIMG0799.jpg
  • CIMG0800.jpg
Es geht immer noch besser.

  • »knizacek otto« ist männlich

Beiträge: 865

Registrierungsdatum: 17. März 2007

Beruf: In Pension.

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 13. Januar 2011, 17:51

RE: Erstauntes Dankeschön

Hallo Wolfgang!

Hätte auf 1:200 gesetzt. Nochmals, eine tolle Leistung. Sind die neuen 15cm wirklich noch an Bord gekommen? Geplant waren sie jedenfalls.

Grüße,
Otto.
ottok

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich

Beiträge: 11 408

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

10

Freitag, 14. Januar 2011, 16:12

RE: Erstauntes Dankeschön

Hallo Wolfgang,
und noch ein Lob, die s/w Bilder bringen m.E. mehr Atmosphäre rüber als das gleiche Motive in Farbe meint

mit besten Grüßen

Ulrich

Lars W.

Erleuchteter

  • »Lars W.« ist männlich

Beiträge: 3 057

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2007

  • Nachricht senden

11

Samstag, 15. Januar 2011, 00:43

Hi Wolfgang,

wow!
Absolut genial, was Du da präsentierst. Insbesondere wenn man bedenkt, dass es eine komplette Eigenkonstruktion ist.

Jeder, der es schafft, einen Rumpf passend selbst zu konstruieren, hat meinen höchsten Respekt. Das traue ich mir (noch) gar nicht zu.
Und dann noch ein ganzes Modell zu konstruieren und es so sauber zusammen zu bauen, das ist einfach nur... ähm... Worte? hallo Worte?.... Wahnsinn!

Bei Gelegenheit würde mich interessieren, wie Du die Fadenreling so akkurat umgesetzt hast. Sehr überzeugend, was man auf den Fotos erkennen kann.

Vielen Dank für die schönen Fotos!

Grüße

Lars
"The quiet ones are the ones that change the universe, the loud ones only take the credit."
Fertig gestellt: Forschungsschiff "Maria S. Merian"
Fertig gestellt: Seeschlepper "Vulkan"
Fertig gestellt: Notschlepper "Nordic"
Fertig gestellt: Troßschiff "Altmark" im Schwimmdock
Bis auf weiteres ruhend: Fracht- und Fahrgastschiff "Santa Inés"
Kontrollbau fertig gestellt: Feederschiff "OPDR Lisboa"

Social Bookmarks