Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Oliver Weiß« ist männlich
  • »Oliver Weiß« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 272

Registrierungsdatum: 8. April 2005

Beruf: Software Engineer

  • Nachricht senden

1

Montag, 23. Oktober 2006, 16:36

Wie sahen die Toiletten auf Schiffen des 19ten Jhdts aus?

Hallo Leute - hier eine etwas kuriose Frage: weiß jemand, wo auf einer Luxusyacht um 1860-70 die Toiletten gewesen sind, und vielleicht sogar wie sie eingerichtet waren?

Vielen Dank!


Oliver
  • FERTIG & JETZT ZU HABEN: Schaufelradschlepper "Anglia", 1866
  • In Vorbereitung: Ein echter "Publikumsliebling"
  • Meine Modelle sind unter http://www.waldenmodels.com/ zu bekommen!

Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 10 591

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

2

Montag, 23. Oktober 2006, 17:17

Hallo Oliver,
genau weiß ich das auch nicht.

Aber mit ziemlicher Sicherheit waren es abgeschlossene, enge Räume mit einem verschließbaren Eimer, in eine Art niedrigen Schrank eingebaut.
Es gab damals noch keine Bordtoiletten im heutigen Sinn (mit Außenbordventilen).
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Peter P.

Erleuchteter

  • »Peter P.« ist männlich

Beiträge: 3 588

Registrierungsdatum: 22. Februar 2006

Beruf: Garagengnomhasser

  • Nachricht senden

3

Montag, 23. Oktober 2006, 18:19

vielleicht noch etwas messing,und verschnörkelt,aber eimer kommt hin denke ich,
zumindest auf einer luxusyacht...


Ist Rechtschreibschwäche und grenzenlose Blödheit abmahnfähig?

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich

Beiträge: 3 186

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

4

Montag, 23. Oktober 2006, 20:19

Zwar keine Luxusjacht, aber immerhin die Viribus Unitis aus den Anfängen des 20. Jahrhunderts.

Die hatte offensichtlich schon Wasserspülung, aber ebenso offensichtlich keine Kläranlage:D:D

Das Bild stammt übrigens aus den Prasky-Detailplänen für die VU.
»Robson« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_0002.jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Robson« (23. Oktober 2006, 20:20)


MichiK

Erleuchteter

  • »MichiK« ist männlich

Beiträge: 2 579

Registrierungsdatum: 3. Mai 2004

  • Nachricht senden

5

Montag, 23. Oktober 2006, 21:07

Hallo Oliver!

Ich hab zwar keine Schiffe zu bieten, aber dafür Luxusklos aus dem Zeitraum 1860 -1870, nämlich die Toiletten der Salonwägen ihrer königlichen Majestäten Max II und Ludwig II von Bayern:

Links oben die Toilette des Königswagen aus dem fünfteiligen Hofzug, Baujahr 1860, hier im Zustand von 1894. Zu beachten, daß man sich nach damaligen Sprchgebrauch die Hände in der Toilette sauber macht! Dreckig werden sie nebenan im Abort.

Darunter, aus dem gleichen Hofzug, diesmal der Gefolgewagen.

Rechts der Salonwagen aus dem Incognito-Zug König Ludwigs II.

Viel drin ist in keinem Fall, aber die Ausführung war natürlich vom Feinsten. Ob Deine gesuchten Toiletten Schwerkraftentsorgung alla VB hatte oder Eimer und Kammerdiener hängt wahrscheinlich in erster Linie von der Größe der Yacht ab (sprich, ist damit zu rechnen, daß die nächstbeste Welle den ganzen Sch...dreck durch das Fallrohr nach oben drückt, oder nicht).

Viele Grüße!
Michi
»MichiK« hat folgendes Bild angehängt:
  • Aborte.jpg
ROMANES EVNT DOMVS !

  • »Oliver Weiß« ist männlich
  • »Oliver Weiß« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 272

Registrierungsdatum: 8. April 2005

Beruf: Software Engineer

  • Nachricht senden

6

Montag, 23. Oktober 2006, 21:44

Na klasse! Das hilft mir ja schon weiter! Vielen Dank, Ihr lieben Leute!


Gruß,


Oliver
  • FERTIG & JETZT ZU HABEN: Schaufelradschlepper "Anglia", 1866
  • In Vorbereitung: Ein echter "Publikumsliebling"
  • Meine Modelle sind unter http://www.waldenmodels.com/ zu bekommen!

haduwolff

Administrator

  • »haduwolff« ist männlich

Beiträge: 4 063

Registrierungsdatum: 21. September 2005

  • Nachricht senden

7

Montag, 23. Oktober 2006, 23:36

Lokus

Moin,

..also auf der alten "Britannia" waren die Klos miteinem Tank verbunden und hatten eine Innenklappe, die sich mit der Wasserspülung nach unten öffnete (wie früher bei den Eisenbahnwagen). Selbiger Tankinhalt wurde regelmässig dann mittels Seewasserpumpe und doppeltem Rückschlagventil von Bediensteten Aussenbords gespült.

Das "einfache" Volk musste halt selber Pumpen, und die Ventile bedienen. Die WC an Bord waren ja immer eine gewisse Gefahrenquelle, denn der Auslass durchbrach die Bordwand.
Ach ja, oft wurden auf Segelyachten Toiletten beidseitig angebracht, da selbige bei starker Krängung beim Segeln schief lagen, und die Luvseitige nicht mehr benutzbar war...

Gruß
Hadu
Meryl Streep: "Wenn die Mächtigen ihre Position benutzen, um andere zu tyrannisieren, dann verlieren wir alle"

http://interscalestolberg.jimdo.com/


www.modell-und-geschichte.jimdo.com

Mitglied der Luft'46-Gang

Social Bookmarks