Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

René Blank

Erleuchteter

  • »René Blank« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 118

Registrierungsdatum: 17. Dezember 2012

Beruf: hab ich

  • Nachricht senden

1

Samstag, 22. Januar 2011, 21:57

WHV Nr. 1222, Küstenwachboot der Bundesmarine, 1:250

Hallo klebende Gemeinde,

ich habe mal wieder Lust etwas Maritimes zu bauen und bin beim Stöbern durch den reichhaltigen Bogenfundus auf einige ältere WHV-Bögen gestolpert. Dabei tat es mir sofort der Bogen Nr. 1222 "Küstenwachboot der Bundesmarine" an. 1 DIN A3 Bogen des Jade-Verlags mit 2 Modellen.

Ich werde in diesem Baubericht das Küstenwachboot W21 "Niobe" fertigen. Inwieweit Superungen gefertigt werden weiß ich noch nicht ... mal schauen.

Zum Original:
Das Küstenwachboot Niobe (W21) der Klasse 361 bildete mit den Schwesterbooten Hansa und Ariadne den Grundstock des am 01.01.1962 neu aufgestellten Küstenwachgeschwaders, dem im Laufe der kommenden Zweit 7 weitere Boote der Ariadne-Klasse zu liefen.
Ursprünglich war die Niobe als Hafenschutzboot konzipiert und bestellt, wurde dann aber nach einer sprachlichen Änderung als Küstenwachboot in dienst gestellt. 1966 wurde die Niobe dem 10. Minensuchgeschwader unterstellt, wurden aber zunächst weiterhin als Küstenwachboot bezeichnet. 1968 wurde dann die Bezeichnung in "Binnenminensuchboot" geändert und es wurde mit einer M-Nummer versehen, gleichzeitig wurde es in die Klasse 391 umbenannt/-gebaut.
Bereits im Laufe des Jahres 1970 wurden die Niobe und ihr Schwesterschiff Hansa zum Erprobungsboot und Sperrwaffenlenkboot (Klasse 740) umgebaut. Anschließend 1974 außer Dienst gestellt und nach Holland verkauft und abgewrackt.


Technische Daten des Originals:
  • Besatzung: 20 Mann
  • Länge: 34,6m
  • Breite: 6,5m
  • Tiefgang: 1,7m
  • Wasserverdrängung: 160 t (172 t voll ausgerüstet)
  • Geschwindigkeit: 16,1kn
  • Antrieb: zwei 950 PS-Diesel von Mercedes-Benz
  • Bauwerft: Kröger-Werft Rendsburg
  • Bauweise: Holzbauweise


Kartonbau.de ... Mein Forum

René Blank

Erleuchteter

  • »René Blank« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 118

Registrierungsdatum: 17. Dezember 2012

Beruf: hab ich

  • Nachricht senden

2

Samstag, 22. Januar 2011, 22:00

I. Der Rumpf

Wie bei den traditionellen WHV-Modellen üblich, wird der Rumpf mit einem herkömmlichen Spantengerüst gebaut. Und danach wird das Deck aufgeklebt. Hierbei ist darauf zu achten, dass das Deck eine leichte Wölbung hat. Also nicht mit Gewalt ebnen. ;)
»René Blank« hat folgende Bilder angehängt:
  • RBL_4054_bearbeitet-1.jpg
  • RBL_4055_bearbeitet-1.jpg


Kartonbau.de ... Mein Forum

René Blank

Erleuchteter

  • »René Blank« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 118

Registrierungsdatum: 17. Dezember 2012

Beruf: hab ich

  • Nachricht senden

3

Samstag, 22. Januar 2011, 22:03

Danach werden die Seitenbeplankungen abgebracht. Die Form am Bug bedarf einiger Vorformung und Trockenanpassung und ist nicht ganz trivial angebracht.
»René Blank« hat folgende Bilder angehängt:
  • RBL_4057_bearbeitet-1.jpg
  • RBL_4058_bearbeitet-1.jpg
  • RBL_4060_bearbeitet-1.jpg


Kartonbau.de ... Mein Forum

René Blank

Erleuchteter

  • »René Blank« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 118

Registrierungsdatum: 17. Dezember 2012

Beruf: hab ich

  • Nachricht senden

4

Samstag, 22. Januar 2011, 22:11

II. Aufbauten

Nachdem damit der Rumpf abgeschlossen ist kommen die Aufbauten. Der Hauptaufbau ist die Brücke mit dem Steuerhaus (Bauteilgruppe 15).

Hier zunächst das "Erdgeschoss". ;)
»René Blank« hat folgende Bilder angehängt:
  • RBL_4129_bearbeitet-1.jpg
  • RBL_4130_bearbeitet-1.jpg


Kartonbau.de ... Mein Forum

René Blank

Erleuchteter

  • »René Blank« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 118

Registrierungsdatum: 17. Dezember 2012

Beruf: hab ich

  • Nachricht senden

5

Samstag, 22. Januar 2011, 22:12

Und an Deck montiert.
»René Blank« hat folgende Bilder angehängt:
  • RBL_4134_bearbeitet-1.jpg
  • RBL_4135_bearbeitet-1.jpg


Kartonbau.de ... Mein Forum

René Blank

Erleuchteter

  • »René Blank« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 118

Registrierungsdatum: 17. Dezember 2012

Beruf: hab ich

  • Nachricht senden

6

Samstag, 22. Januar 2011, 22:14

Danach kommen die Teile der offenen Brücke.
»René Blank« hat folgendes Bild angehängt:
  • RBL_4132_bearbeitet-1.jpg


Kartonbau.de ... Mein Forum

  • »Hans-Joachim Möllenberg« ist männlich

Beiträge: 3 505

Registrierungsdatum: 4. November 2007

Beruf: Marineoffizier a.D.

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 23. Januar 2011, 00:10

Moin René,
toll, dass du hier diesen klassischen Whv-Bogen wieder zeigst. =)... Ist auch ein kleines, schönes Modell. Und da war doch was....wühl, wühl in meiner Schublade......richtig, ein Überbleibsel aus 1969 namens W 22 HANSA hat als "halber" Bogen all die vielen Jahre "überlebt". War damals die Neuauflage vom Jade-Verlag mit den schmalen Decksplanken analog zu den Binnenminensuchbooten. Später hat man dann die alte Farbgebung der Original-Version des LI wieder aufgelegt.

Mensch, jetzt liegt das Teil aber ganz oben...."bau mich"...."bau mich" ruft es da.....mal sehen, ist ja nicht viel dran um die Lust zu verlieren...

Gruß von der Ostsee
HaJo

René Blank

Erleuchteter

  • »René Blank« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 118

Registrierungsdatum: 17. Dezember 2012

Beruf: hab ich

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 23. Januar 2011, 02:55

Hallo Jans-Joachim,

ja, in der Tat ... diese alten Bögen haben so ihren ganz eigenen Charme. Das merke ich immer wieder, wenn ich so meine WHV-Schiffle anschaue ... Lieselotte Essberger, Audentia, Logger Sachsen, ........ und noch mehr, wenn ich mir die Bögen anschaue.

Gib einfach dem Verlangen nach ... das fertige Modell wird es dir danken.

Schöne Grüsse

René


Kartonbau.de ... Mein Forum

René Blank

Erleuchteter

  • »René Blank« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 118

Registrierungsdatum: 17. Dezember 2012

Beruf: hab ich

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 23. Januar 2011, 03:00

Kommen wir nun zur offenen Brücke ... Bauteile gut vorformen, sauber zusammenkleben und am Schiff ... sorry ... Boot anbringen.

Zum Schluß beschweren wir die aufgeklebten Bauteile, damit sie hinterher nicht abstehen.
»René Blank« hat folgende Bilder angehängt:
  • RBL_4136_bearbeitet-1.jpg
  • RBL_4137_bearbeitet-1.jpg
  • RBL_4138_bearbeitet-1.jpg
  • RBL_4139_bearbeitet-1.jpg


Kartonbau.de ... Mein Forum

René Blank

Erleuchteter

  • »René Blank« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 118

Registrierungsdatum: 17. Dezember 2012

Beruf: hab ich

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 23. Januar 2011, 23:16

Als heute ging nicht allzu viel ... der Hauptaufbau wurde fertiggestellt. Die "Bretterleiter" wurde durch eine LC-Leiter ersetzt.
»René Blank« hat folgende Bilder angehängt:
  • RBL_4140_bearbeitet-1.jpg
  • RBL_4141_bearbeitet-1.jpg
  • RBL_4142_bearbeitet-1.jpg
  • RBL_4143_bearbeitet-1.jpg


Kartonbau.de ... Mein Forum

René Blank

Erleuchteter

  • »René Blank« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 118

Registrierungsdatum: 17. Dezember 2012

Beruf: hab ich

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 26. Januar 2011, 22:08

Weiter geht es mit der Kabelwinde. Als Ersatz kann hier alternativ auch die Abdeckung gebaut werden.

Die einzige Falle hier ist, dass man aufpasst wie man Teil 16g zu einem Röhrchen rollt! Einfach darauf achten, dass man Längsstreifen rollt und keine Querstreifen. ;)
»René Blank« hat folgende Bilder angehängt:
  • RBL_4143.jpg
  • RBL_4144.jpg


Kartonbau.de ... Mein Forum

René Blank

Erleuchteter

  • »René Blank« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 118

Registrierungsdatum: 17. Dezember 2012

Beruf: hab ich

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 26. Januar 2011, 22:08

Und ab damit aufs Achterdeck.
»René Blank« hat folgendes Bild angehängt:
  • RBL_4145.jpg


Kartonbau.de ... Mein Forum

René Blank

Erleuchteter

  • »René Blank« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 118

Registrierungsdatum: 17. Dezember 2012

Beruf: hab ich

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 26. Januar 2011, 22:29

Danach kommt dann die Winde für das Minensuchgerät. Da ist wieder erst mal Bauteil verdoppeln und verdreifachen angesagt. Trotzdem schön daran: Es geht auch ohne 5mm-Graukarton. :D
»René Blank« hat folgendes Bild angehängt:
  • RBL_4146.jpg


Kartonbau.de ... Mein Forum

René Blank

Erleuchteter

  • »René Blank« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 118

Registrierungsdatum: 17. Dezember 2012

Beruf: hab ich

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 27. Januar 2011, 23:56

Nach und nach setzt sich die Winde zusammen, bis am Ende nur noch 2 Röllchen und 2 Scheibchen übrig sind. Die kommen gleich dran.
»René Blank« hat folgende Bilder angehängt:
  • RBL_4147.jpg
  • RBL_4148.jpg
  • RBL_4149.jpg


Kartonbau.de ... Mein Forum

René Blank

Erleuchteter

  • »René Blank« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 118

Registrierungsdatum: 17. Dezember 2012

Beruf: hab ich

  • Nachricht senden

15

Freitag, 28. Januar 2011, 00:22

Und schon ist die Winde fertig und an ihrem Platz auf dem Deck.
»René Blank« hat folgendes Bild angehängt:
  • RBL_4150.jpg


Kartonbau.de ... Mein Forum

René Blank

Erleuchteter

  • »René Blank« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 118

Registrierungsdatum: 17. Dezember 2012

Beruf: hab ich

  • Nachricht senden

16

Montag, 31. Januar 2011, 23:37

Langsam nährt sich das Eichhörnchen ... es sind die Kräne am Heck und der erste Lüfter dazu gekommen.
»René Blank« hat folgendes Bild angehängt:
  • RBL_4202.jpg


Kartonbau.de ... Mein Forum

Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 10 591

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 1. Februar 2011, 08:29

Hallo René,

verbaust Du den Originaldruck?

Die Deckzeichnung wirkt in den Makros (und vielleicht nur dort!) etwas unsauber, mit einer Farbverschiebung und kleinen Flecken bei der Farbe "Ocker".
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

René Blank

Erleuchteter

  • »René Blank« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 118

Registrierungsdatum: 17. Dezember 2012

Beruf: hab ich

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 1. Februar 2011, 09:19

Moin Helmut,

das ist ein Originaldruck noch mit Jade-Verlag-Label. Nix gescannt, bearbeitet und ausgedruckt. Wenn man das Boot aus "normalen" Betrachtungsabstand anschaut, fällt zwar die Farbverschiebung etwas auf, aber die Flecken sieht man nur im Bild.

Scans sind mir eigentlich zuviel Aufwand, da ich eh nicht daran herum konstruiere und einen Digitaldruck von Möwe meide ich wie der Teufel das Weihwasser. Mir sind da leider 4 oder 5 untergekommen - einfach nur grausam.

Schöne Grüsse

René


Kartonbau.de ... Mein Forum

  • »Hans-Joachim Möllenberg« ist männlich

Beiträge: 3 505

Registrierungsdatum: 4. November 2007

Beruf: Marineoffizier a.D.

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 1. Februar 2011, 18:16

Moin, moin,
der Bogen nahm "historisch" folgenden Druck-/Farbverlauf:

1.) Originalausgabe des LI - Farbgebung fast identisch wie das hier gezeigte Modell, aber sauberer Druck

2.) 1. Neuauflage des Jade-Verlags in neuer Farbgebung (mehr blaugrau) und schmalen, braunen Deckplanken ähnlich wie beim Binnenminensuchboot und der Neuauglage des SM-Bootes

3.) 2. Neuauflage in der Farbgebung analog zu 1.), aber unsauberer Druck (bzgl. Deck), wie von Helmut beschrieben, Bordwände etwas dunkler

Habe alle drei Varianten einmal nebeneinander gelegt.

Gruß von der Ostsee
HaJo

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hans-Joachim Möllenberg« (1. Februar 2011, 18:20)


René Blank

Erleuchteter

  • »René Blank« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 118

Registrierungsdatum: 17. Dezember 2012

Beruf: hab ich

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 8. Februar 2011, 22:29

Sodele,

lange nichts passiert ... nicht ganz diverse Lüfter sind hinzugekommen.
»René Blank« hat folgende Bilder angehängt:
  • RBL_4259.jpg
  • RBL_4260.jpg


Kartonbau.de ... Mein Forum

René Blank

Erleuchteter

  • »René Blank« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 118

Registrierungsdatum: 17. Dezember 2012

Beruf: hab ich

  • Nachricht senden

21

Samstag, 12. Februar 2011, 00:17

Die Lüfter sind nun alle an Deck montiert.

Damit fehlt nun noch das 40mm-Geschütz und der Mast.
»René Blank« hat folgendes Bild angehängt:
  • RBL_4263.jpg


Kartonbau.de ... Mein Forum

René Blank

Erleuchteter

  • »René Blank« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 118

Registrierungsdatum: 17. Dezember 2012

Beruf: hab ich

  • Nachricht senden

22

Samstag, 12. Februar 2011, 00:32

Die 40mm Bofors-Geschütz lässt sich wie das gesamte Boot sehr schön zusammenbauen. Allerding erscheint mir rein subjektiv die angegebene Länge des zu verwendenden Drahtes für das Geschützrohr mit 17mm doch recht lang.
»René Blank« hat folgende Bilder angehängt:
  • RBL_4264.jpg
  • RBL_4266.jpg


Kartonbau.de ... Mein Forum

René Blank

Erleuchteter

  • »René Blank« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 118

Registrierungsdatum: 17. Dezember 2012

Beruf: hab ich

  • Nachricht senden

23

Samstag, 12. Februar 2011, 00:44

Dann scheint das ja doch zu passen. Kommt davon, wenn die Luftwaffe Schiffe baut. ;)

Danke für den Hinweis.


Kartonbau.de ... Mein Forum

Social Bookmarks