Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

ManuelK

Schüler

  • »ManuelK« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 34

Registrierungsdatum: 24. Mai 2005

Beruf: Lkw-Fahrer

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 24. Mai 2005, 23:45

Welchen Karton?

Wie vielleicht einige schon gesehen haben, hab ich mich heute erst angemeldet.
Eigentlich ist Karton, nicht mein Werkstoff, daher hab ich keinerlei Erfahrung damit. Trotzallem würde ich es gerne mal probieren, dazu hab ich mir mal ein Modell downgeloadet.

Meine Frage nun,
1. welchen Karton, nehme ich nun?
2. welchen Kleber ( wenn möglich einen den man auch bekommt und nicht einen Exotenkleber ) ?
Mit freundlichen Truckergrüßen

Manuel Keller

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ManuelK« (24. Mai 2005, 23:45)


Ernst

Erleuchteter

  • »Ernst« wurde gesperrt

Beiträge: 3 874

Registrierungsdatum: 17. Februar 2004

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 24. Mai 2005, 23:49

Hallo Manuel,

je nach Modell so zwischen 120gr/qm und 160gr/qm Kleber nimmst den Nachtvogel mit den Namen UHU Alleskleber Tube oder Flasche mit den schwarzen Aufdruck.

Schreib rein was für ein Modell kann dann besser helfen

Grüße
Ernst

PS: schau in der Galerie den Panzertransporter an ist ein Irre Teil
Bin jetzt ein GELIaner

ManuelK

Schüler

  • »ManuelK« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 34

Registrierungsdatum: 24. Mai 2005

Beruf: Lkw-Fahrer

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 25. Mai 2005, 00:20

Lieber klebrige Finger, als angschmorte und schwarze, von der Metallverarbeitung ( dazu muß ich sagen, bisher arbeite ich am liebsten mit Messing und Alu )

Hm, na dann werd ich mir das am besten mal noch vor den Feiertagen besorgen und mal antesten, ob ich mit dem Werkstoff auch um kann*grins.
Übrigens, benutze als Drucker den HP930C.

Vielen Dank für die schnelle Hilfe.
Mit freundlichen Truckergrüßen

Manuel Keller

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ManuelK« (25. Mai 2005, 00:21)


Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich

Beiträge: 6 030

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 25. Mai 2005, 08:37

Hi,
Ich benutze sehr viel
'Rey Text&Graphics 160g/m2 card'
Das gibts nämlich bei fast jedem Staples.

Und als Kleber: Entweder Wicoll Kartonkleber (falls kein Bastelladen in der Nähe, Karstadt führt die auch manchmal, in der Näh- und Bastelabteilung) oder Ponal Weissleim, beide mit 20% Wasser verdünnt.

Gruß
Jan
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

  • »peter-ross-privat@web.de« ist männlich

Beiträge: 50

Registrierungsdatum: 13. Mai 2005

Beruf: Technischer Angestellter, Programmierer

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 25. Mai 2005, 08:55

Hausmittel: Mehl + Wasser

Hah,

es geht auch ganz 'gesund':

Feines Mehl und etwas Wasser, anrühren, nur in ganz kleinen Mengen, den Rest einfach verzehren ( 8o).

Aber vorher testen, wie zäh der 'Leim' sein sollte, da das Wasser je nach Papier/Karton diesen sonst durchweicht.

Als Behälter zum Anrühren benutze ich einen Eisbecher, diese sind flexibel, die Reste kann man nach dem Trocknen schnell herausdrücken ...

... und es ist preiswert ...
... und es schmeckt nicht schlecht ...

Es funktioniert wirklich ...

oZZy

Fortgeschrittener

  • »oZZy« ist männlich

Beiträge: 185

Registrierungsdatum: 17. September 2005

Beruf: Grafikdesigner (print-bereich)

  • Nachricht senden

6

Samstag, 15. Oktober 2005, 09:35

Hallo

da ich grad dabei bin etwas material zu bestellen....

1.) Welchen wiccoll sollte man am besten nehmen, den wiccoll karton ( wie der name schon sagt ) oder vllt. doch eher den wiccoll express, der wohl nicht nur für karton sondern auch z.B. holz usw.. geeignet ist?

dann thema

2.) Cutter: In der Arbeit im Atelier verwenden wir zum schneiden den Ecobra Cutter, der vllt. mit den handelsüblichen Cuttern aus dem Baumarkt verwechselt werden kann, der vorteil ist dass die klinge beim schneiden nicht nach hinten gezogen wird, ist also bombenfest und nicht so wackelig beim übers papier ziehen,.... nachteil ist wohl, dass die klinge nicht spitz genug ist, um kleinere rundungen "auszustechen" ...

Kann hierzu jemand Erfahrungswerte berichten?

3.) Skalpelle von Standardgraph inkl. ersatzklingen... weiss jemand ob die was taugen? Ich hatte mal so ein kleines set im baumarkt gekauft (hersteller bestimmt china oder so) naja... nach einigen schnitten war entweder die klinge stumpf oder die spitze abgebrochen.
D
ie klingen von Standardgraph ähneln denen schon etwas. Weiss da jemand bescheid?

Fragen über fragen,.. ich würd mich sehr freuen, antworten drauf zu bekommen ;-)

viele grüsse
oskar
=) Alles wird gut! ;)8)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »oZZy« (15. Oktober 2005, 09:36)


Mathias Nöring

Moderator - Technik

  • »Mathias Nöring« ist männlich

Beiträge: 3 480

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

Beruf: IT-Systemadministrator

  • Nachricht senden

7

Samstag, 15. Oktober 2005, 12:16

Hey Oskar !

Also ... ich benutze eigentlich nur 2 Arten von Messern.

Für "grobe" Arbeiten nehme ich das gute alle "Stanley" - Messer mit handelsüblichen Abbrechklingen..
Für die feinen Dinge wie Fenster ausschneiden und so nehme ich nur mein OLFA "Art Knife" incl. Klingen ...

Bei dem Kleber benutze ich seit Jahr und Tag Wicoll carton oder die Alternative UHU Bastelleim (Rosa Tube - sehr stylish ;) ).

Hoffe Dir damit etwas geholfn zu haben.

CU

Rocky
Der Blöde ist immer der Realist...
Aber wer braucht schon Leute, die zusammen Ihren Namen tanzen!

Aktueller Bau:
  • Moonport / Apollo CM / 1:32

KARTONBAU.de ® ...mein Forum

Rockabilly-Radio: Rockin' Big Daddy-O Radio

  • »Hansrainer Peitz« ist männlich

Beiträge: 115

Registrierungsdatum: 2. November 2004

Beruf: Biologe

  • Nachricht senden

8

Samstag, 15. Oktober 2005, 17:06

Hi Mathias,

Nimmst Du das Ak-3 (das mit den kleinen Klingen)?

Und falls ja, wo kriegst du da die Ersatzklingen her? (unter 10 € pro Packung falls möglich)

Danke

Hansrainer (Der inzwischen auf das AK-1 ausgewichen ist und mit der Kunststoffklingenhalterung irgendwie unglücklich)
Baut zur Zeit:

Griechische Bireme von Schreiber
HMVS Cerberus von Paper-Shipwright

Mathias Nöring

Moderator - Technik

  • »Mathias Nöring« ist männlich

Beiträge: 3 480

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

Beruf: IT-Systemadministrator

  • Nachricht senden

9

Samstag, 15. Oktober 2005, 17:57

Hey Hansrainer !

Ja, ich nehmr das AK-3 ...

Die Klingen beziehe ich aus unserem lokalen Bastelbedarfsgeschäft in Lüneburg ...
Preis pro Packung sind 8,30 €.

CU

Rocky
Der Blöde ist immer der Realist...
Aber wer braucht schon Leute, die zusammen Ihren Namen tanzen!

Aktueller Bau:
  • Moonport / Apollo CM / 1:32

KARTONBAU.de ® ...mein Forum

Rockabilly-Radio: Rockin' Big Daddy-O Radio

oZZy

Fortgeschrittener

  • »oZZy« ist männlich

Beiträge: 185

Registrierungsdatum: 17. September 2005

Beruf: Grafikdesigner (print-bereich)

  • Nachricht senden

10

Samstag, 15. Oktober 2005, 18:28

Hi Rocky ;)

kannst du mir kurz helfen... welches von den beiden Olfa messern ist denn deines?

http://www.architekturbedarf.de/Shop/Zei…cutterolfa.html

bei dem einen steht was von 30 ° winkel... das wäre doch eher was für kleinere rundungen oder? Brechen denn die Klingen wirklich sauber ab? Ich hab bei einem Billigmodell ständig ärger, weil die spitze gleich mit abbricht :(

grüsse
oskar
=) Alles wird gut! ;)8)

Mathias Nöring

Moderator - Technik

  • »Mathias Nöring« ist männlich

Beiträge: 3 480

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

Beruf: IT-Systemadministrator

  • Nachricht senden

11

Samstag, 15. Oktober 2005, 18:58

Hey Oskar !

Dieses hier ist mein Olfa :


Die original OLFA-Klingen halten bei mir supergut und brechen eigentlich überhaupt nicht ab.

CU

Rocky
Der Blöde ist immer der Realist...
Aber wer braucht schon Leute, die zusammen Ihren Namen tanzen!

Aktueller Bau:
  • Moonport / Apollo CM / 1:32

KARTONBAU.de ® ...mein Forum

Rockabilly-Radio: Rockin' Big Daddy-O Radio

oZZy

Fortgeschrittener

  • »oZZy« ist männlich

Beiträge: 185

Registrierungsdatum: 17. September 2005

Beruf: Grafikdesigner (print-bereich)

  • Nachricht senden

12

Samstag, 15. Oktober 2005, 19:11

Hallo

das scheint das Olfa AK-3 zu sein, oder? Habe hier bei ebay was gefunden ( ist ein seriöser anbieter wie ich weiss... ) meinst du das ist vom preis ok? Ist inklusive 25 ersatzklingen....


http://cgi.ebay.de/OLFA-AK-3-Design-Cutt…1QQcmdZViewItem

grüsse
oskar
=) Alles wird gut! ;)8)

Ernst

Erleuchteter

  • »Ernst« wurde gesperrt

Beiträge: 3 874

Registrierungsdatum: 17. Februar 2004

  • Nachricht senden

13

Samstag, 15. Oktober 2005, 19:19

Hallo oZZy,

geht doch zu solchen Sachen einkaufen beim KaBuCo in München am Marienplatz der hat dies alles im 2ten Stock.

Grüße
Ernst
Bin jetzt ein GELIaner

oZZy

Fortgeschrittener

  • »oZZy« ist männlich

Beiträge: 185

Registrierungsdatum: 17. September 2005

Beruf: Grafikdesigner (print-bereich)

  • Nachricht senden

14

Samstag, 15. Oktober 2005, 19:41

Hallo Ernst,

ich komm doch nie nach münchen... weil ich genau in der anderen himmelsrichtung arbeite. Und samstag hab ich zu viel zu tun zuhause ;)

Internet finde ich da viel bequemer, da krieg ich auch immer netten besuch von der post ;)

viele grüsse
oskar
=) Alles wird gut! ;)8)

Herbert

Erleuchteter

  • »Herbert« ist männlich

Beiträge: 3 580

Registrierungsdatum: 23. März 2005

  • Nachricht senden

15

Samstag, 15. Oktober 2005, 21:26

Hey, Ihr Lieben,

habt Ihr schon mal über eine stink normale Schere nachgedacht?
Cutter, verschiedene Größen sehr wichtig, Schere noch mehr.
Formel: kleine Teile kleine Schere (z.B. Nagelschere kann Wunder vollbringen). Große Teile Große.... :]

Das wollte Euch der von der Ostsee noch auf den Weg geben

Herbert
Von der BLAUHEI- Werft zuletzt übergeben: Frachtdampfer VORWÄRTS, SS Rotterdam (V), MS Rostock (Typ XD),MS Johan van Oldenbarnevelt, KÜMO 500, FD Rostock, Fracht- Und Lehrschiff Heinrich Heine, MS Stubnitz, Hochseeschlepper Hermes, FD Thälmannpionier, MS Reutershagen, Portalkran mit kleinen Diorama, Seebäderschiff "Königin Luise", Saugbagger NETTY, Frachtdampfer Axeldijk, Z- Trawler, Fischdampfer Rostock
In Arbeit: MS Lakonia

oZZy

Fortgeschrittener

  • »oZZy« ist männlich

Beiträge: 185

Registrierungsdatum: 17. September 2005

Beruf: Grafikdesigner (print-bereich)

  • Nachricht senden

16

Samstag, 15. Oktober 2005, 23:37

Hallo Herbert,

bei papier bis ca. 160 gramm/m2 benutze ich natürlich auch eine schere, bzw für kleine rundungen eine nagelschere,... aber bei 1 mm dicken karton, oder wo schon papier aufgeklebt ist,... da verbiegt sich doch alles bei der schere ;)


achja... und Locheisen find ich keine in den baumärkten hier.. nur die grossen für ab 4 euro / stück :(

viele grüsse
oskar
=) Alles wird gut! ;)8)

Ernst

Erleuchteter

  • »Ernst« wurde gesperrt

Beiträge: 3 874

Registrierungsdatum: 17. Februar 2004

  • Nachricht senden

17

Samstag, 15. Oktober 2005, 23:39

Hallo oZZy,

diese Locheisen gibt es bei Moduni.

Grüße
Ernst
Bin jetzt ein GELIaner

hansi

Schüler

  • »hansi« ist männlich

Beiträge: 141

Registrierungsdatum: 17. Februar 2005

Beruf: Selbständig

  • Nachricht senden

18

Samstag, 15. Oktober 2005, 23:51

:D

Hallo Manuel,

ich hab mal ein Foto gemacht von den wesentlichen Dingen, die man so braucht und die gar nicht teuer sind z. B. der kleine Universal Bastelkasten mit diversen Skalpellhaltern und Messern für wirklich kleines Geld (sage und schreibe 3,50 € plus Versand), verschiedene Klebstoffe, Pinzetten, Scheren, Lineale aus Stahl oder Aluminium, eine Schneidmatte, Scheren, Locheisen zum Ausstanzen von kreisrunden Löchern (hier von 2mm - 4,5mm), etc.

Über das richtige Papier haben meine Bastelkollegen sich schon geäußert.

Also dann mal ran, meint der

Hansi ;) ;)
»hansi« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSCF0002_kartonbau.jpg
Die ersehnte Ruhe in der Freizeit hat ihre Tücken. Man könnte zum Nachdenken kommen.

Im Bau
Maly Modelarz - PzKpfw VI "Tiger" Ausf. H1
- Immer noch nicht fertig - wird auch nie fertig

  • »Hansrainer Peitz« ist männlich

Beiträge: 115

Registrierungsdatum: 2. November 2004

Beruf: Biologe

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 16. Oktober 2005, 01:07

Hi,

@Mathias: Danke, muss ich dann wohl doch noch mal im Netz gucken. So um die 8 € hatte ich damals auch in unserem Bastelladen hier bezahlt.

@Ernst: München ist sicher ne Reise wert, allerdings könnte ich dann auch genausogut nach Lüneburg fahren um mir die Klingen zu holen.

@Herbert: Scheren sind ein guter Punkt, allerdings bin ich hier als Biologe noch vom Studium mit ne ganzen Reihe aus meinem Präparierbesteck super ausgerüstet, das gleiche gilt für Pinzetten. Da geht wirklich nix über medizinisches Material. Wenn man dann noch bei Tierarztaustattern guckt, ist das glatt nochmal besser und billiger als alles was man bei Moduni kriegt.

Wegen Locheisen: Nach langem Nachdenken hab ich mich zumindest dazu durchgerungen vom Weihnachtsgeld das Punch&Die von Rai-Ro zu ordern, mit dem hier ja doch schon viele gute Erfahrungen gemacht haben

Zu dem oben vorgestellten Kasten muss ich aus eigener leidvoller Erfahrung sagen: Die Klingen und Nadeln sind OK, die Nadelhalterung auch. Die Skalpellhalterungen sind allerdings aus Weichplastik und halten nicht lange durch, zumal dass Gewinde auch aus Weichplastik ist...
Die 3 Euro waren zwar durchaus ok, allein schon wegen der Nadeln, allerdings entbindet der Kauf meiner Meinung nach nicht davon sich einen Klingenhalter aus Metall zu besorgen.
Grüße

Hansrainer

P.S.: Das AK-3 ist wirklich super: Stabile, kleine und vor allem DÜNNE Klingen und ne Stabile Metallhalterung.
Baut zur Zeit:

Griechische Bireme von Schreiber
HMVS Cerberus von Paper-Shipwright

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hansrainer Peitz« (16. Oktober 2005, 01:11)


  • »Oliver Weiß« ist männlich

Beiträge: 1 272

Registrierungsdatum: 8. April 2005

Beruf: Software Engineer

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 16. Oktober 2005, 04:26

Ich bin auch einer von denen die alles ausprobieren... beim Skalpell bin ich bei der Marke OLFA klebengeblieben - superscharf, superhaltbar, liegt sehr gut in der Hand und auch nicht zu teuer. Auch die OLFA-Schneider mit abbrechklinge sind meiner Ansicht nach wärmstens zu empfehlen.


Gruß,

Oliver
  • FERTIG & JETZT ZU HABEN: Schaufelradschlepper "Anglia", 1866
  • In Vorbereitung: Ein echter "Publikumsliebling"
  • Meine Modelle sind unter http://www.waldenmodels.com/ zu bekommen!

Social Bookmarks