Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich
  • »Jan Hascher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 031

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

1

Freitag, 8. Juli 2005, 17:45

Welche Sprühklebermarke?

Hallo Leute,

ich muss mal kurz in die Runde fragen. Ich habe mich grade beim Sprühkleber vergriffen. Ich habe jetzt UHU Sprühkleber gekauft. Der fängt aber an beim Sprühen blasen zu werfen und sprüht sehr undefiniert.

Jetzt die Frage: Ich hatte vorher einen, der eine Düse hatte, die keinen runden, sondern einen abgeflachten Sprühkegel gemacht hat. Das war sehr komfortabel, aber welche Marke war es? Ich find den einfach nicht mehr....

Hilfe!
Jan
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

günter

Profi

  • »günter« ist männlich

Beiträge: 1 467

Registrierungsdatum: 16. September 2004

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

2

Freitag, 8. Juli 2005, 18:35

Hallo,
dumme Frage: Wofür braucht man bei Kartonmodellen Sprühdingsbums?

Gruß

Günter
---------------------------------------------------------------------
Gruß

Günter

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich
  • »Jan Hascher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 031

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

3

Freitag, 8. Juli 2005, 19:19

Hi Michael,

ich glaube es war Pattex...bin aber immer noch nicht sicher.

Gruß
Jan
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

  • »Oliver Weiß« ist männlich

Beiträge: 1 272

Registrierungsdatum: 8. April 2005

Beruf: Software Engineer

  • Nachricht senden

4

Freitag, 8. Juli 2005, 20:38

Ich benutze 3M Photo Mount. Das riecht wie Pattex und wird auch ähnlich verwendet - sprühen, antrocknen lassen, dann aufkleben. Damit habe ich nur gute Erfahrungen gemacht.

Gruß,

Oliver
  • FERTIG & JETZT ZU HABEN: Schaufelradschlepper "Anglia", 1866
  • In Vorbereitung: Ein echter "Publikumsliebling"
  • Meine Modelle sind unter http://www.waldenmodels.com/ zu bekommen!

heribert

Ehrenmitglied

  • »heribert« ist männlich

Beiträge: 1 229

Registrierungsdatum: 21. April 2004

Beruf: Selbstständig

  • Nachricht senden

5

Freitag, 8. Juli 2005, 20:48

Hallo,

leider habe ich mit Sprühklebern nur schlechte Erfahrungen gemacht.
Bis zu dem Tag an dem ich den Pattex genommen habe, den bei dem man das Klebegut 15 Minuten lang nachjustieren kann.
Wichtig ist wirklich nur das man satt aufträgt und 1-2 Minuten wartet bis man gegenpresst. Dick auftragen heisst: es wird wirklich nass! Es reicht kein drübernebeln. Der Karton muss sich dunkel verfärben.
Alles andere hatte bei mir den Effekt, dass sich die zwei Teile selbst nach 2 Tagen Trocknungszeit wieder ablösten.

Leider muss ich zugeben ich nehm wieder UHU-Flinkeflasche, da weiss ich was ich hab. Und es kleben nicht sämtlich Unterarmhaare aneinander? Der Nebel ist einfach ein Klebriger... :)

Viele Grüße
heribert
Ich klebe also bin ich. Glutino ergo sum.

in Arbeit: Modelik, Nr. 1/03, OL-49, 1:25
in Arbeit: GPM 205 Sd.Kfz.251/1 Ausf. C
auf der Werkbank: Proszenium "Urania" No.8 vom Verlag Scholz/Mainz 19.Jahrhundert

  • »morewings« ist männlich

Beiträge: 757

Registrierungsdatum: 21. Juni 2004

  • Nachricht senden

6

Freitag, 8. Juli 2005, 21:04

Sprühkleber

Hallo Jan,

ich habe Pattex "Power Spray", und der sprüht mit einem ovalen Kleberauftrag, sehr gut. Die Düse ist noch nicht einmal zugepappt. Sehr gut!

Achtung, es gibt "korrigierbar" oder "permanent".
Korrigierbar ist wichtig z. B. beim laminieren von 3 Schichten Pappe bei zylindrischen Formen. Siehe Foto der Zwischenringe bei der N1. (Russische Mondrekete. Kostenloses Modell von Ralph Currel. Googeln.)

Grüße
Roman

PS: Vorher benutzte ich tesa Sprühkleber.... glibber, sabber, glibber.
»morewings« hat folgendes Bild angehängt:
  • N1-4.jpg
LG Roman

  • »Oliver Weiß« ist männlich

Beiträge: 1 272

Registrierungsdatum: 8. April 2005

Beruf: Software Engineer

  • Nachricht senden

7

Freitag, 8. Juli 2005, 21:15

Hm. Also da wäre es wert herauszufinden unter welchem Namen 3M photo mount in Deutschland vertrieben wird. Da trägt man nur einen dünne Schicht auf, kein durchnässen notwendig. Nach dem zusammenpressen eine Stunde warten, dann ist die Sache bombenfest.

Gruß,

Oliver
  • FERTIG & JETZT ZU HABEN: Schaufelradschlepper "Anglia", 1866
  • In Vorbereitung: Ein echter "Publikumsliebling"
  • Meine Modelle sind unter http://www.waldenmodels.com/ zu bekommen!

heribert

Ehrenmitglied

  • »heribert« ist männlich

Beiträge: 1 229

Registrierungsdatum: 21. April 2004

Beruf: Selbstständig

  • Nachricht senden

8

Freitag, 8. Juli 2005, 21:16

Hallo Oliver,

so was wollte ich gerne haben :)

Viele Grüße
heribert
Ich klebe also bin ich. Glutino ergo sum.

in Arbeit: Modelik, Nr. 1/03, OL-49, 1:25
in Arbeit: GPM 205 Sd.Kfz.251/1 Ausf. C
auf der Werkbank: Proszenium "Urania" No.8 vom Verlag Scholz/Mainz 19.Jahrhundert

  • »Oliver Weiß« ist männlich

Beiträge: 1 272

Registrierungsdatum: 8. April 2005

Beruf: Software Engineer

  • Nachricht senden

9

Freitag, 8. Juli 2005, 22:03

Na also. Ich hab's auch woanders im Internet gefunden - das es in Deutschland auch Staples gibt wußte ich gar nicht! Wie sprecht Ihr das denn aus?

Gruß

Oliver
  • FERTIG & JETZT ZU HABEN: Schaufelradschlepper "Anglia", 1866
  • In Vorbereitung: Ein echter "Publikumsliebling"
  • Meine Modelle sind unter http://www.waldenmodels.com/ zu bekommen!

Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

10

Freitag, 8. Juli 2005, 23:41

Hallo alle zusammen,

Ich habe einmal im Baumarkt einen Thesa Sprühkleber mitgenommen, weil er der billigste im Regal war.
Ich habe ein paar Mal 80 g Papier auf Karton geklebt. Aber das war irgendwie nciht das Gelbe vom Ei.
Es ergab sich ein sehr ungleichmäßiger Klebefilm und dort wo zuviel Kleber war hat sich
das Papier durchgeweicht. Das hat häßliche Flecken ergeben.
(Macht ja bei Spanten eigentlich nicht so viel aus, weil man sie nachher nichtmehr sieht).
Ich verwende ihn nur noch, weil ich die Investition nicht wegwerfen will und bin auf
stark eingedickten Kleister umgestiegen.

Grüße Friedulin

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich
  • »Jan Hascher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 031

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

11

Samstag, 9. Juli 2005, 11:19

Hallo Zusammen,
vielen Dank für die angeregte Diskussion. Bei Staples hatte ich noch gar nicht geschaut.

Werd jetzt weiter an der Comet basteln.

Gruß
Jan
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

heribert

Ehrenmitglied

  • »heribert« ist männlich

Beiträge: 1 229

Registrierungsdatum: 21. April 2004

Beruf: Selbstständig

  • Nachricht senden

12

Samstag, 9. Juli 2005, 12:07

Hallo,

mal eine Frage bzw. Bitte an die "Sprüher":

Könnte mal ein "Sprüher" einen kurzen Film vom ganzen Sprüh- und Trockenvorgang drehen. Den Film per CD an mich senden und ich mach drücke ihn in 2 Formate und stelle ihn hier vor.

Das wäre super und ich würde sehen was ich anders (falsch) mache.

Danke
heribert
Ich klebe also bin ich. Glutino ergo sum.

in Arbeit: Modelik, Nr. 1/03, OL-49, 1:25
in Arbeit: GPM 205 Sd.Kfz.251/1 Ausf. C
auf der Werkbank: Proszenium "Urania" No.8 vom Verlag Scholz/Mainz 19.Jahrhundert

Ernst

Erleuchteter

  • »Ernst« wurde gesperrt

Beiträge: 3 874

Registrierungsdatum: 17. Februar 2004

  • Nachricht senden

13

Samstag, 9. Juli 2005, 12:08

Hallo zusammen,

Bei diesen Sprüh-Klebern muß man aufpassen, denn es gibt Sie in verschiedenen Variaten. Ersten es gibt Sie zum Plakatkleben die kann man nacher wieder runternehmen dies steht alles auf der Dose.

Habe herrausgefunden den wo ich hernehme gibt es bei OBI und ist billiger mit den kann man alles machen das hängt vom Anpressdruck zusammen.

Grüße
Ernst
Bin jetzt ein GELIaner

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich
  • »Jan Hascher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 031

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

14

Samstag, 9. Juli 2005, 13:22

Hallo Heribert,
wenn ich gleich meine Kamera wiederhabe, kann ich das mal versuchen.

Gruß
Jan
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

  • »Oliver Weiß« ist männlich

Beiträge: 1 272

Registrierungsdatum: 8. April 2005

Beruf: Software Engineer

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 10. Juli 2005, 01:24

"Schtapples" gefällt mir besser :)
  • FERTIG & JETZT ZU HABEN: Schaufelradschlepper "Anglia", 1866
  • In Vorbereitung: Ein echter "Publikumsliebling"
  • Meine Modelle sind unter http://www.waldenmodels.com/ zu bekommen!

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich
  • »Jan Hascher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 031

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 10. Juli 2005, 13:29

Hallo,
wollte es gestern noch mit dem Film probieren. Ich hab aber zu wenig Hände.

Gruß
Jan
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

17

Montag, 11. Juli 2005, 07:22

Hallo an alle die's interessiert,

Ich verwende beim Laminieren, zum Anpressen (egal welcher Kleber) einen weichen
Nahtrollen, wie man ihn auch zum Tapezieren verwendet.
Beide Anwendungen unterscheiden sich ja nicht allzusehr.
Ich rolle dabei immer von der Mitte nach außen, damit auch alle Luftblasen rausgehen.
Man kann damit sehr genau arbeiten und auch die Ränder gut anpressen.
Es muß nur aufpasst werden, daß man nicht mit der Rolle auf den Kleber kommt, weil's sonst Flecken gibt.
Außdem muß die Rolle saubergehalten werden, weil der Kautschuk sonst hart wird.
Bei ganz hartnäckigen Luftblasen habe ich auch schon einen harten Roller verwendet.
Da muß man aber höllisch aufpassen, daß man das Papier nicht zerreist.

Grüße Friedulin

fuchsjos

Meister

  • »fuchsjos« ist männlich

Beiträge: 1 616

Registrierungsdatum: 31. März 2005

Beruf: Mechatroniker

  • Nachricht senden

18

Montag, 25. Juli 2005, 10:54

Hallo Kollegen!

Für große Flächen verwende ich auch den 3M Foto Mount und hatte damit nie Probleme. Allerdings versuche ich nach Möglichkeit diese Sauerei zu vermeiden (das Zeug ist sehr klebrig und verklebt mir vor allem immer die Finger) und daher verdopple ich lieber in kleineren Portionen. Dazu verwende ich einen Klebestick von Pritt, der in der Anwendung sehr einfach ist (wie ein Lippenstift zu verwenden), die Teile eine kurze Zeit verschiebbar läßt und nach ganz kurzer Zeit (3-4 Minuten) wie die Hölle klebt. Außerdem erzeugt er eine sehr 'weiche' Verklebung, was sich beim Ausschneiden mit dem Messer positiv auswirkt. Die Härte der Verklebung sollte nicht unterschätzt werden - anfangs habe ich kleinere Teile mit einer dicken Schicht Wicoll verstärkt und bin dann nach dem Trocknen kaum mehr mit dem Messer durch diese gummiartige Schicht gekommen.
Der Klebestift von Pritt kann auch mit dem Zahnstocher in kleinen Dosen verwendet werden und ist dann recht gut für die 'auf Stoß' Verklebung geeignet.

Servus
Josef
Stell' Dir vor da ist ein Forum ... und keiner schreibt was!

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich
  • »Jan Hascher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 031

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

19

Montag, 25. Juli 2005, 15:20

Hi Josef,
genau den hatte ich gesucht und heute auch wieder gefunden. Isi meiner Meinung nach der einzige mit ordentlichem Sprühkopf.

Gruß
Jan
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

pegasus

unregistriert

20

Sonntag, 19. Februar 2006, 19:14

Hallo Schnipselfreunde.Ich fand bei Moduni drei Srühkleber,einer heißt Expert und ist von Faller,der andere ist von UHU und der nächste von Busch.Hat da wer Erfahrungen?pegasus

Ernst

Erleuchteter

  • »Ernst« wurde gesperrt

Beiträge: 3 874

Registrierungsdatum: 17. Februar 2004

  • Nachricht senden

21

Sonntag, 19. Februar 2006, 19:18

Hallo pegasus,

da hat jeder mit den Kleber eigene Erfahrungen mußt nur diesen Bericht lesen dann deine eigene Entscheidung treffen.

Grüße
Ernst
Bin jetzt ein GELIaner

Hyglo

Schüler

  • »Hyglo« ist männlich

Beiträge: 85

Registrierungsdatum: 23. Januar 2006

  • Nachricht senden

22

Montag, 27. Februar 2006, 14:44

Also ich verwende jetzt auch den 3M Photo Mount.
Den kann ich nur weiterempfehlen. Ich habe zwar keine Erfahrungen mit anderen Fabrikaten, allerdings überzeugen mich die Eigenschaften dieses Klebers.
Einfach aufsprühen, kurz antrocknen lassen, zusammendrücken, fertig.
Bei Spanten verwende ich den Kleber beidseitig.
Der Vorteil dieses Klebers ist, dass er nicht durchschlägt (bei Verwendung von Uhu Flinke Flasche bekomme ich immer dunkle Flecken auf dem dünnen Papier), der Nachteil ist, dass man die Arbeitsfläche großräumig abdecken muss.

Interessant finde ich, dass sich dieser Kleber auch optimal zum Aufkleben von Fensterrahmengerüsten auf Klarsichtfolien eignet.

Robert Kofler

unregistriert

23

Donnerstag, 9. März 2006, 09:25

hallo leute!

die guten erfahrungen mit dem spray mount kann ich nur bestätigen, allerdings finde ich den preis absolut unverschämt. in einem büroartikelladen in köln wollten die glatt an die 20€(!!!) für die flasche. da hab ich dankend abgewunken und bin nach einiger suche beim künstlerfachhandel bösner fündig geworden. gleiche menge: 6,50€ (+märchensteuer natürlich). er stinkt etwas anders aber ist in der verarbeitung und klebekraft ziemlich identisch mit 3m. wobei ich persönlöich die korrekturmöglichkeit im vergleich zu kontaktklebern sehr schätze.

viele grüsse aus köln, robert

Ernst

Erleuchteter

  • »Ernst« wurde gesperrt

Beiträge: 3 874

Registrierungsdatum: 17. Februar 2004

  • Nachricht senden

24

Donnerstag, 9. März 2006, 15:41

Hallo Kartnmodellbaufreunde,

Habe entdeckt das es Bei CONRAD Sprühkleber gibt in zwei Größen.

200ml 4,95€ und 400 ml 7,95 €

Grüße Ernst
Bin jetzt ein GELIaner

Robert Kofler

unregistriert

25

Samstag, 11. März 2006, 02:30

hallo bogenverstärker!

da fällt mir noch eine möglichkeit ein, die meiner meinung nach absolut ungeschlagen im vergleich mit dem preis und im vergleich mit dem handling ist. ein stinknormaler knochenleim aus dem buchbinderzubehör müsste ideal für unsere zwecke sein. lässt sich nach dem auftrag einige zeit gut korrigieren und hält nach erkalten bombenfest. für die umweltbewussten kollegen ideal, ist absolut unschädlich, kann man essen, schmeckt aber nicht (habs probiert). ich habe mir gerade ein päckchen besorgt, starte am wochenende einige versuche, was durchschlagen oder papierverzug betrifft, werde mich dazu melden.

viele grüsse aus köln, robert

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich

Beiträge: 6 553

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

26

Samstag, 11. März 2006, 10:20

Hallo Robert,

eine gute Idee, als Kinder hatten wir nix anderes und ich hab heute noch den seifigen Geruch in der Nase wenn der Topf im Wasserbad köchelte.

Ich bin sehr gespannt auf Deinen Bericht, ich denke nur, dass man die Mengen nur schwer dosieren kann.

Bei Boesner, gibt es auch in Köln (Girlitzweg 30) und in Graz (Alte Poststraße 171), kosten 1000 g Knochenleim € 10,05 + Märchensteuer.
Für die Profis gibt es da auch einen gregelten Leimkocher für schlappe 160 Ocken. Übrigens, wer bei Boesner einkaufen möchte, muß entweder gewerbetreibender sein oder Künstler. Ist doch klar was wir sind oder ? Man bekommt dann eine Kundenkarte und darf in einen Supermarkt wo man alles erdenkliche von Pappe, Farben-Farben und nochmals Farben, einfach alles aus dem Künstlerbedarf und alles noch zu fairen Preisen und höchster Qualität.

Ein schönes Wochenende.

René

Äh, ich hab jetzt erst gelesen, dass Du Boesner ohnehin kennst, dann ist mein Hinweis halt für den Rest der Welt. :D
»René Pinos« hat folgendes Bild angehängt:
  • Leimpott.jpg
Jede Entscheidung ist der Tod für Milliarden von Möglichkeiten.

Social Bookmarks