Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

kloetze

Schüler

  • »kloetze« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 113

Registrierungsdatum: 17. September 2007

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 29. Januar 2008, 12:52

Weichenlaternen für die Modellbahn

Hallo,
will heute mal eine kleine Wochenendbastelei vorstellen.
Inzwischen kann man ja alles ätzen oder lasern lassen. Da das aber immer wieder Geld kostet, habe ich mich entschieden, meine Weichenlaternen und die dazu gehörigen Stellböcke aus Papier zu bauen. So kann man auch die Originalteile des Vorbildbahnhofs nachbilden.

Als erstes habe ich die einfachste Bauform gewählt, welche aus Blechen besteht. Die Laterne ist ebenfalls durch ein Blech ersetzt.
Nachdem ich alle Bauteile gezeichnet habe, wurden diese auf 2 verschiedenen Papierstärken ausdruckt, und dann das ganze zusammengebaut.
Beim nächsten mal gucke ich mir die Makroaufnahmen schon in der Bauphase an. So kann man rechtzeitig deutlich die Unsauberkeiten erkennen. Ich hab's trotzdem erst einmal an die Weiche geklebt. Die nächsten werden bestimmt besser. Sind noch so einige.
Achso, der Maßstab ist 1:120.

Gruß Klötze
»kloetze« hat folgende Bilder angehängt:
  • weiche01.jpg
  • weiche05.jpg
  • weiche06.jpg
  • weiche08.jpg
  • weiche10.jpg

kloetze

Schüler

  • »kloetze« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 113

Registrierungsdatum: 17. September 2007

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 29. Januar 2008, 12:54

So, hier noch schnell die Fotos im eingebauten Zustand.

Und die Zeichnung für die Ausführung mit gegossenem Bock und Weichenlaterne. Folgt demnächst.

Gruß Klötze
»kloetze« hat folgende Bilder angehängt:
  • weiche11.jpg
  • weiche12.jpg
  • weiche13.jpg
  • weiche14.jpg
  • weiche02.jpg

hemingway

Meister

  • »hemingway« ist männlich

Beiträge: 2 210

Registrierungsdatum: 31. Januar 2006

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 29. Januar 2008, 13:05

Hallo Klötze!

Sehr filigrane Bastelei; super ausgeführt!

Welches Konstruktionsprogramm benutzt Du denn?

Gruss
Bernhard

kloetze

Schüler

  • »kloetze« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 113

Registrierungsdatum: 17. September 2007

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 29. Januar 2008, 16:59

Danke, aber ich bin noch nicht ganz zufrieden. Die Makroaufnahmen zeigen mir noch zu viele Unsauberkeiten.

Ich arbeite mit einem normalen 2D CAD-Programm und ermittele die Bauteilgrößen mit Hilfe der guten alten Mathematik.

Gruß Klötze

Oliver Wilking

Fortgeschrittener

  • »Oliver Wilking« ist männlich

Beiträge: 186

Registrierungsdatum: 2. Mai 2006

Beruf: Grafiker & Illustrator

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 29. Januar 2008, 17:41

Zitat

Original von kloetze
Danke, aber ich bin noch nicht ganz zufrieden. Die Makroaufnahmen zeigen mir noch zu viele Unsauberkeiten.


Ja, Makroaufnahmen sind gnadenlos :D

Die Unsauberkeiten dürftest Du doch einfach in den Griff bekommen:
entweder beim sauberen Nachmalen der schwarzen Flächen (die Abgrenzung zu weiß war doch ursprünglich mit scharzer Outline abgegernzt, da müsste es doch zu schaffen sein, vorsichtig mit feinem Pinsel heran zu malen)
oder indem du die schwarzen Flächen VOR dem Ausdrucken schwarz einfärbst.

Auf jeden Fall eine tolle Leistung, sehr filigran und sieht sehr überzeugend aus.

Das werde ich sicher auch mal ausprobieren!

Und wenn es dann erst sauberer bemalt ist, wird man es für einen 1:1-Weichenhebel halten!!

Viele Grüße
Oliver

  • »Forscher« ist männlich

Beiträge: 642

Registrierungsdatum: 20. Juli 2005

Beruf: Ren(tner)tier (werde ausgebeutet bei meiner museumsbahn)grins

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 29. Januar 2008, 18:15

Hallo Klötze =D>
Na so schlimm sind die Ungenauigkeiten aber nicht. Geh doch ruhig mal mit nem braunen Buntstift über die Ungenauigkeiten und imitiere ein wenig Rost. du wirst bestimmt kein Blechschild im Original sehen, das ohne Rostspuren ist.
Noch ne Frage, ist der Weichenhebel beweglich?
Der Weg ist das Ziel ! Aber Wege können auch beschwerlich sein!

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich

Beiträge: 6 550

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 29. Januar 2008, 19:21

Zitat

Original von kloetze
Danke, aber ich bin noch nicht ganz zufrieden. Die Makroaufnahmen zeigen mir noch zu viele Unsauberkeiten.


Hallo Klötze,

vergiss die Makrobilder, vertraue Deinem Blick. Du verbaust in 1:120 @) 44 Bauteile, wenn ich richtig gezählt habe und schaust aus einiger Entfernung auf das Schmuckstück. Absolut authentisch. =D> =D> =D>

Zitat

Original von kloetze
Ich arbeite mit einem normalen 2D CAD-Programm und ermittele die Bauteilgrößen mit Hilfe der guten alten Mathematik.


Ich habe exakt die gleichen Arbeitsmethoden.

Servus
René
Jede Entscheidung ist der Tod für Milliarden von Möglichkeiten.

kloetze

Schüler

  • »kloetze« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 113

Registrierungsdatum: 17. September 2007

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 30. Januar 2008, 15:43

Hallo,

@ Oliver
Jo, Flächen die später schwarz sind, können auch schwarz gedruckt werden. Die Idee ist logisch und einfach. Manchmal hat man wirklich ein Brett vor dem Kopf. War sonst immer darauf bedacht, Linien so schmal wie möglich zu drucken, dass ich daran noch gar nicht gedacht habe.

@ Forscher
Altern muss ich dann sowie so noch. Passiert dann auch bei den nächsten.
Den Hebel habe ich nicht beweglich gemacht. Das wäre mal eine Idee für ein Einzelstück. Ich will doch endlich mal mit meinem Bahnhof fertig werden ...

@ Rene
Die Makrobilder habe ich nun aber einmal. So ist das mit dem eigenen Anspruch. :(
Wozu es doch manchmal gut ist, wenn man in der Schule aufgepasst hat. ;)

Achso, wenn jemand Interesse an den Zeichnungen hat, kann ich die gerne als pdf im entsprechenden Maßstab zur Verfügung stellen. Gibt dann auch ein wenig Bauanleitung dazu, auch wenn fast selbsterklärend.

Gruß Klötze

kloetze

Schüler

  • »kloetze« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 113

Registrierungsdatum: 17. September 2007

  • Nachricht senden

9

Montag, 4. Februar 2008, 10:07

Hallo,
jetzt die Bilder vom "gegossenen" Stellbock mit richtiger Weichenlaterne.
Sind wirklich 44 Bauteile. ;)

Gruß Klötze
»kloetze« hat folgende Bilder angehängt:
  • weiche001.jpg
  • weiche002.jpg
  • weiche003.jpg
  • weiche004.jpg
  • weiche005.jpg

kloetze

Schüler

  • »kloetze« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 113

Registrierungsdatum: 17. September 2007

  • Nachricht senden

10

Montag, 4. Februar 2008, 10:08

... und die abschließenden Bilder.
»kloetze« hat folgende Bilder angehängt:
  • weiche006.jpg
  • weiche007.jpg
  • weiche008.jpg

11

Montag, 4. Februar 2008, 12:02

Hallo kloetze,

Ein dickes Lob für den Nano-Techniker!

Zitat

Achso, wenn jemand Interesse an den Zeichnungen hat, kann ich die gerne als pdf im entsprechenden Maßstab zur Verfügung stellen. Gibt dann auch ein wenig Bauanleitung dazu, auch wenn fast selbsterklärend.


Also ich würde sagen 44 Teile auf ca 8 Kubikmillimeter sind nur für den absoluten Eisenbahn-Freak selbst erklärend. Also im Zweifelsfall darf es etwas mehr Anleitung sein.

P.S.: Vielleicht auch gleich unterschiedliche Maßstäbe 1:45 bis 1:120 in einer Datei??
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gerald Friedel« (4. Februar 2008, 12:03)


Jumbo67

Schüler

  • »Jumbo67« ist männlich

Beiträge: 36

Registrierungsdatum: 19. November 2005

  • Nachricht senden

12

Montag, 4. Februar 2008, 13:57

Hallo kloetze

Tolle Arbeit, zu einem Download sage ich natürlich nicht nein.

Zitat

P.S.: Vielleicht auch gleich unterschiedliche Maßstäbe 1:45 bis 1:120 in einer Datei??


und bitte nicht 1:160 vergessen.

Gruss

Jumbo67

Oliver Wilking

Fortgeschrittener

  • »Oliver Wilking« ist männlich

Beiträge: 186

Registrierungsdatum: 2. Mai 2006

Beruf: Grafiker & Illustrator

  • Nachricht senden

13

Montag, 4. Februar 2008, 14:35

Zitat

Original von kloetze
Hallo,
jetzt die Bilder vom "gegossenen" Stellbock mit richtiger Weichenlaterne.
Sind wirklich 44 Bauteile. ;)

Gruß Klötze


Dazu fällt mir nur eines ein:

GEILOMAT!!

Grüße, Oliver

kloetze

Schüler

  • »kloetze« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 113

Registrierungsdatum: 17. September 2007

  • Nachricht senden

14

Montag, 27. April 2009, 08:58

Schrankenbock

Hallo,
Da ich meinen Bahnhof nun endlich fertig kriegen will, fallen auch noch ein paar Ausrüstungsgegenstände an, die gebaut werden wollen.

Diesmal geht es um die Schranke. Angefangen habe ich mit dem Traggestell. Wie immer die Zeichnung gemacht, Farbe zum stabilisieren drauf und zusammengebaut. Die Schlussbemalung und ein paar Anbauteile fehlen noch. So sieht man aber besser die Glocke, die für das typische Schrankengeräusch sorgt. Hier natürlich ohne Funktion ;) Sie entstand aus etwas stabilerem Alupapier (Schale für Tiefkühlessen), was um einen Stecknagelkopf geformt wurde und dann passig geschnitten wurde.

Woraus ich den Schrankenbaum mache, weiß ich noch nicht. Mal sehen.

Gruß Klötze
»kloetze« hat folgende Bilder angehängt:
  • schranke_3.jpg
  • schranke_1.jpg
  • schranke_2.jpg

Roger

Schüler

  • »Roger« ist männlich

Beiträge: 60

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2005

Beruf: Selbständig

  • Nachricht senden

15

Montag, 27. April 2009, 09:08

RE: Schrankenbock

Hallo Kloetze,

meine Hochachtung vor diesen Ergebnissen !!!

Gruß

Roger

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich

Beiträge: 11 407

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

16

Freitag, 15. Mai 2009, 14:59

RE: Schrankenbock

Hallo Kloetze,
es ist sehr beeindruckend, was du da gezauberst hast. So ein Detail bereichert jede Eisenbahnanlage. Der Trick mit dem Rostaufbringen um dadurch eventl. Ungenauigkeiten zu kaschieren ist eine sehr gute Idee.

Mit freundlichen Grüßen

modellschiff

kloetze

Schüler

  • »kloetze« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 113

Registrierungsdatum: 17. September 2007

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 7. Dezember 2010, 08:57

Hallo,
lange nichts geschrieben. Immer nur mitgelesen, aber ab und zu gebaut.
Die Schranke ist jetzt fertig und ein paar Ausstattungsgegenstände sind auch noch entstanden - Mülltonne, Eimer. etc.
Gruß Klötze
»kloetze« hat folgende Bilder angehängt:
  • bee_93.jpg
  • bee_102.jpg
  • bee_103.jpg
  • bee_104.jpg
  • bee_106.jpg

Social Bookmarks