Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Konpass

Erleuchteter

  • »Konpass« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 297

Registrierungsdatum: 19. Oktober 2005

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 2. Juni 2009, 22:01

Wegerecht auf dem Rhein

Hallo Ihr Rheinschiffer unter den Modellbauern !

Ich habe Pfingsten eine Dampferfahrt auf dem Rhein gemacht (von Bonn nach Linz und zurück). Als Kundiger von Küsten- und Hochseenavigation war ich schockiert, wie chaotisch die Schiffe auf dem Rhein herumfuhren, mal links, mal rechts, mal in der Mitte. Was soll die blaue Klapptafel mit dem Blinklicht ? Klärt mich doch bitte einmal auf !

Vielen Dank im Voraus

Henning

  • »Michael Diekman« ist männlich

Beiträge: 2 201

Registrierungsdatum: 11. Mai 2004

Beruf: retired

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 2. Juni 2009, 22:41

RE: Wegerecht auf dem Rhein

Hallo Konpass,

ich hoffe ich bring das jetzt richtig rüber.

Beim Begegnen müssen die Bergfahrer den Talfahrern einen geeigneten Weg frei lassen.
Dabei weist der Bergfahrer dem Talfahrer den weg. Das bedeutet wenn eine Steuerbord an Backbord Begegnung stattfindet macht keiner was. Man fährt eben wie auf der Bundesstrasse aneinander vorbei.

Wenn der Bergfahrer allerdings auf grund einer Kurve,Untiefe usw. den Tallfahrer an Steuerbord passieren lassen möchte setzt dieser die ominöse blaue Tafel in Verbindung mit einem weißen Blinklicht und zeigt so die Steuerbordpassge an. Diese Tafel befindet auch nur an Steuerbord.

Was also im ersten Moment chaotisch anmutet ist genau geregelt. Man spricht sich eben ab.Das Fahrwasser ist immer unterschiedlich ebenso wie die Schifffe. Was für den Alleinfahrer gilt sieht für den Koppelverband ganz anders aus. Deshalb keine feste Regelung wie links vor rechts.

Ich hoffe das ist einigermaßen verständlich.

Gruß

Michael

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Michael Diekman« (2. Juni 2009, 22:42)


Henry

Moderator - Spezielle Interessen

  • »Henry« ist männlich
  • »Henry« wurde gesperrt

Beiträge: 1 357

Registrierungsdatum: 3. Mai 2004

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 2. Juni 2009, 23:06

RE: Wegerecht auf dem Rhein

.. ich habe keine Ahnung von der Reinschifffahrt aber das hier unter Punkt 7 Verkehrsregeln gefunden ...
Gruß
Henry
Henry Gölz verstarb am 09.12.2010 an den Folgen einer Krankheit. Mitglieder und Team von Kartonbau.de vermissen Henry und seine Beiträge sehr. Seine bisherigen Beiträge in unserem Forum sind nun Teil unser Erinnerung an Henry.

  • »Michael Diekman« ist männlich

Beiträge: 2 201

Registrierungsdatum: 11. Mai 2004

Beruf: retired

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 2. Juni 2009, 23:12

RE: Wegerecht auf dem Rhein

Zitat

Original von Henry
.. ich habe keine Ahnung von der Reinschifffahrt aber das hier unter Punkt 7 Verkehrsregeln gefunden ...
Gruß
Henry


ja super , da steht ja alles drin. Ich hab ja eigentlich nur die Verwendung der blauen Tafel beschrieben. Ist eigentlich ein weing am Thema vorbei.

Gruß

Michael

  • »Minensucher« ist männlich

Beiträge: 584

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2006

Beruf: Lokführer

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 3. Juni 2009, 18:01

RE: Wegerecht auf dem Rhein

Zitat

Original von Michael Diekman
Hallo Konpass,

ich hoffe ich bring das jetzt richtig rüber.

Beim Begegnen müssen die Bergfahrer den Talfahrern einen geeigneten Weg frei lassen.
Dabei weist der Bergfahrer dem Talfahrer den weg. Das bedeutet wenn eine Steuerbord an Backbord Begegnung stattfindet macht keiner was. Man fährt eben wie auf der Bundesstrasse aneinander vorbei.

Wenn der Bergfahrer allerdings auf grund einer Kurve,Untiefe usw. den Tallfahrer an Steuerbord passieren lassen möchte setzt dieser die ominöse blaue Tafel in Verbindung mit einem weißen Blinklicht und zeigt so die Steuerbordpassge an. Diese Tafel befindet auch nur an Steuerbord.

Was also im ersten Moment chaotisch anmutet ist genau geregelt. Man spricht sich eben ab.Das Fahrwasser ist immer unterschiedlich ebenso wie die Schifffe. Was für den Alleinfahrer gilt sieht für den Koppelverband ganz anders aus. Deshalb keine feste Regelung wie links vor rechts.

Ich hoffe das ist einigermaßen verständlich.

Gruß

Michael


Moin, moin, Michael, @ alle,

es ist ncht ganz Richtig,
egal wo, ob Oder, Elbe, Rhein oder Donau, bei allen sind die Regeln gleich, für bestimmte Flußabschnitte gibt es aber besondere Regeln, so für die Elbe und dem Rhein und der Donau, welche die Schiffer kennen müssen, die diese Strecken befahren,

die Lage des Fahrwassers wird durch Baken an Land geregelt, das bedeutet, das es mal rechts, mal links und mal in der Mitte ist, rechts bzw. links wird immer in fließrichtung des Wasers gesehen,

der Talfahrer hat dem Bergfahrer immer die Vorfahrt zugewähren, hier gibt es aber auch Ausnahmen, wenn der Talfahrer ein Wegerechtschiff (zB. großer Tiefgang, besondere Ladung) ist, hat der Bergfahrer diesem die Vorfahrt zugewähren,

Gruß Norbert
Gruß Norbert

DUOSAN & KITTIFIX kleben alles

Norberts Ostseewerft an der Elde :
I.] Konstktionsbüro :
- VM - Rettungsschiffe - "R11" & "R-21" , Umgebaute MLR-Schiffe Typ Habicht,
II.] auf Helling : Musterbau für Rettungsschiffe, sowie R-Boot Typ "R401-R498"

  • »Michael Diekman« ist männlich

Beiträge: 2 201

Registrierungsdatum: 11. Mai 2004

Beruf: retired

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 3. Juni 2009, 22:10

RE: Wegerecht auf dem Rhein

Zitat

Original von Minensucher

Zitat

Original von Michael Diekman
Hallo Konpass,

ich hoffe ich bring das jetzt richtig rüber.

Beim Begegnen müssen die Bergfahrer den Talfahrern einen geeigneten Weg frei lassen.
Dabei weist der Bergfahrer dem Talfahrer den weg. Das bedeutet wenn eine Steuerbord an Backbord Begegnung stattfindet macht keiner was. Man fährt eben wie auf der Bundesstrasse aneinander vorbei.

Wenn der Bergfahrer allerdings auf grund einer Kurve,Untiefe usw. den Tallfahrer an Steuerbord passieren lassen möchte setzt dieser die ominöse blaue Tafel in Verbindung mit einem weißen Blinklicht und zeigt so die Steuerbordpassge an. Diese Tafel befindet auch nur an Steuerbord.

Was also im ersten Moment chaotisch anmutet ist genau geregelt. Man spricht sich eben ab.Das Fahrwasser ist immer unterschiedlich ebenso wie die Schifffe. Was für den Alleinfahrer gilt sieht für den Koppelverband ganz anders aus. Deshalb keine feste Regelung wie links vor rechts.

Ich hoffe das ist einigermaßen verständlich.

Gruß

Michael


Moin, moin, Michael, @ alle,

es ist ncht ganz Richtig,
egal wo, ob Oder, Elbe, Rhein oder Donau, bei allen sind die Regeln gleich, für bestimmte Flußabschnitte gibt es aber besondere Regeln, so für die Elbe und dem Rhein und der Donau, welche die Schiffer kennen müssen, die diese Strecken befahren,

die Lage des Fahrwassers wird durch Baken an Land geregelt, das bedeutet, das es mal rechts, mal links und mal in der Mitte ist, rechts bzw. links wird immer in fließrichtung des Wasers gesehen,

der Talfahrer hat dem Bergfahrer immer die Vorfahrt zugewähren, hier gibt es aber auch Ausnahmen, wenn der Talfahrer ein Wegerechtschiff (zB. großer Tiefgang, besondere Ladung) ist, hat der Bergfahrer diesem die Vorfahrt zugewähren,

Gruß Norbert



Hallo Norbert,

das ist so nicht richtig. Hier ein Auszug aus der Rheinschifffahrtspolizeiverordnung. Und diese gilt grundsätzlich . Der Bergfahrer hat dem Talfahrer Raum zu geben. Allerdings weist der Bergfahrer dem Talfahrer den Weg. Er bestimmt also an welcher Seite passiert wird.


§ 6.04 Begegnen Grundregeln
(Anlage 3 Bild 63)
1. Beim Begegnen müssen die Bergfahrer unter Berücksichtigung der örtlichen Umstände
und des übrigen Verkehrs den Talfahrern einen geeigneten Weg frei lassen.
2. Bergfahrer, die Talfahrer an Backbord vorbeifahren lassen, geben kein Zeichen.
3. Bergfahrer, die Talfahrer an Steuerbord vorbeifahren lassen, müssen rechtzeitig
nach Steuerbord zeigen:
a) bei Nacht:
ein weißes helles Funkellicht, das auch mit einer hellblauen Tafel gekoppelt
sein darf,
... nicht darstellbares Bild 63
Fundstelle: Anlageband zum BGBl. II Nr. 61 v. 29.12.1994, S. 42
b) bei Tag:
eine hellblaue Tafel, die mit einem weißen hellen Funkellicht gekoppelt ist.
... nicht darstellbares Bild 63
Fundstelle: Anlageband zum BGBl. II Nr. 61 v. 29.12.1994, S. 42
Die hellblaue Tafel muß einen weißen Rand von mindestens 5 cm Breite haben, Rahmen
und Gestänge sowie die Leuchte des Funkellichtes dürfen nur von dunkler Farbe sein.
Diese Zeichen müssen von vorn und von hinten sichtbar sein und bis zur Beendigung
der Vorbeifahrt gezeigt werden. Sie dürfen nicht länger beibehalten werden, es sei
denn, daß die Bergfahrer ihre Absicht anzeigen wollen, auch weiterhin Talfahrer an
Steuerbord vorbeifahren zu lassen.


Gruß

Michael

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Michael Diekman« (3. Juni 2009, 22:51)


Social Bookmarks