Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Hans-Joachim Zimmer« ist männlich
  • »Hans-Joachim Zimmer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 611

Registrierungsdatum: 31. Juli 2005

Beruf: Graphic-Designer (Rentner)

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 17. Juni 2010, 21:38

Wasserturm Jordanów von GPM

Hallo Kartonisten, heute stelle ich Euch den neuen Wasserturm (Wieza Wodna) van GPM in H0 vor. Ich habe diesen Turm bei GPM auf der Intermodellbau gekauft. Kostete dort EUR 10,--. Dafür erhielt ich eine A4-Folietüte mit folgendem Inhalt:
Ein A4-Blatt mit Titel, einer Explosionszeichnung mit Bauteile-Nummern und zwei Fotos.
Zwei A4-160g-Kartons mit gedruckten Bauteilen.
Ein brauner A4-160g-Karton mit gelaserten Bauteilen und einen 14,5x29,7cm-Karton, weiß, 1mm stark mit gelaserten Verstärkungsteilen.
Im Katalog von GPM habe ich diesen Wasserturm noch nicht gefunden. Kommando zurück! Unter Eisenbahn, H0, Blatt 2 ist er zu finden (und billiger!)
Nun zum Bau: Die Bauanleitung ist auch ohne Worte völlig ausreichend.
Die Bauteile passen ausgezeichnet. Die Laserteile sind sauber geschnitten und haben Nummern und Positionierungen, die auf der Oberfläche nur angelasert sind. "Glas" in Form von Folie muß zusätzlich aus dem eigenen Fundus kommen.
Kritik: Der Kopf des Wasserturmes hat eine Backsteinzeichnug innen. Das ist falsch, hier steht der Wasserbehälter, der meist rund ist und grau gestrichen. Ich habe dies einfach durch einen zusätzlichen Ring aus grauer Pappe dargestellt. Die Holzverkleidung dieses Kopfes ist sehr labberig, da die einzelnen Paneele fast vollständig ausgeschnitten sind und nur an kleinen Stegen aneinander festhängen. Ich habe auf der Rückseite schwarzen Karton gegengeklebt, der dem Ganzen Halt gibt.
Damit das Ganze noch etwas lebendiger wird, habe ich die Fensterrahmen in einem helleren Braun gestrichen und die Fensterumrandungen im Kopf sind grün umgefärbt worden.
Zusätzlich habe ich noch eine eigene Grundplatte konstruiert und gebaut, da das Modell bei mir nicht auf einer Eisenbahn-Anlage Verwendung findet (wozu es sehr gut geeignet ist). Das Modell selbst ist 21cm hoch.
Hajo
»Hans-Joachim Zimmer« hat folgende Bilder angehängt:
  • Jord5.jpg
  • Jord4.jpg
  • Jord3.jpg
  • Jord2.jpg
  • Jord1.jpg
Ein Leben ohne Kartonmodellbau ist möglich, lohnt aber nicht! (Frei nach Loriot)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hans-Joachim Zimmer« (17. Juni 2010, 21:49)


Social Bookmarks