Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »pappenbauer« ist männlich
  • »pappenbauer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 053

Registrierungsdatum: 31. August 2004

Beruf: Frührentner

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 19. Juli 2012, 11:04

WAK: EMF 30 Roadster 1912

"Samochód osobowy z 1912 roku" steht auf dem Titelblatt und bedeutet, dass wir es mit einem Personenwagen aus dem Jahre 1912 zu tun haben, einem echten Oldtimer.
Weiterhin nehme ich an, dass mit der Nummer 01 (1/2005) diese der erste Bogen des WAK-Verlages ist. Konstrukteur und Autor: Jacek Obuszyński. Maßstab 1:25, Bauanleitung polnisch mit Skizzen. Eindruck: filigran und hart an der Grenze des für mich Machbaren.


2

Donnerstag, 19. Juli 2012, 18:49

Hallo pappenbauer,

da wünsche ich dir viel Glück mit dem Modell. Da mich das Fahrzeug auch interessiert, bin ich auf den Baubericht sehr gespannt.

Gruss Andy

  • »pappenbauer« ist männlich
  • »pappenbauer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 053

Registrierungsdatum: 31. August 2004

Beruf: Frührentner

  • Nachricht senden

3

Freitag, 20. Juli 2012, 18:13

Es gibt bei diesem Auto keine durchgehende Bauteilenummerierung, vielmehr ist alles mehr oder minder nach Baugruppen sortiert und die Teile auf den Bögen entsprechend in gestrichelten Kästchen gruppiert. Macht Sinn und erübrigt sicher die von mir so viel geliebte Stückliste.

Ich habe nur ein einziges Foto (wegen Fotoapparat kaputt) von den Baugruppen 1 (a - h, alles, was Rahmen heißt), 2 (a - d, Schutzbleche samt Trittbretter), 3 (a - g, Hinterachse) und S (1 - 8, Motor und Kupplung).
Bei einigen Teilen ist die Rückseite zu färben (pomalować), nämlich der Rahmen rot (czernowy), die Trittbretter schwarz (czarny), was ich mit Acrylfarben tat.


  • »pappenbauer« ist männlich
  • »pappenbauer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 053

Registrierungsdatum: 31. August 2004

Beruf: Frührentner

  • Nachricht senden

4

Samstag, 28. Juli 2012, 17:43

Ich habe ein kleines bisschen weitergebaut und mir die Vorderachse vorgenommen. Die besteht aus vielen klitzekleinen Teilen und könnte nach dem Willen des Konstrukteurs lenkbar eingerichtet werden. Mir ist das zu wurschtelig, das krieg ich sowieso nicht so hin, dass das funktioniert. Die Drahtenden des 1 mm Eisendrahtes sind fest eingeleimt.


Horst_DH

Meister

  • »Horst_DH« ist männlich

Beiträge: 958

Registrierungsdatum: 2. Januar 2011

  • Nachricht senden

5

Samstag, 28. Juli 2012, 17:48

Hallo Pappenbauer,

Habe gerade meinen White LKW von 1922 fertigestellt, Das war genaso eine Fummelei. Aber schön sehen sie aus diese ganz "alten" Fahrzeuge.
Viel Erfolg beim Weiterbau.
Schöne Grüße aus dem Dümmerland!

Horst

  • »pappenbauer« ist männlich
  • »pappenbauer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 053

Registrierungsdatum: 31. August 2004

Beruf: Frührentner

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 19. September 2012, 16:38

Nach längerer Zeit wieder eine Wortmeldung in Sachen EMF

Ich habe an dem Teil sporadisch immer mal wieder gebastelt, aber hier nichts aktualisiert, das will ich jetzt nachholen. Zunächst ein paar Zwischendurchfotos, die ich gemacht hatte.
Wir sehen Räder, Federn und ein Stück von der Karosserie sowie den Tank und den Kühler.


keramh

Schüler

  • »keramh« ist männlich

Beiträge: 121

Registrierungsdatum: 26. Oktober 2006

Beruf: Ausbilder Wirtschaft und Verwaltung

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 20. September 2012, 19:45

moin,

hm... wieder ein Fahrzeug welches ganz nach meinem Geschmack ist, fein fein..
... schön Tach auch, Euer keramh!

  • »pappenbauer« ist männlich
  • »pappenbauer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 053

Registrierungsdatum: 31. August 2004

Beruf: Frührentner

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 20. September 2012, 20:29

Das Fahrgestell habe ich zusammengebaut und auch die einzelnen Gruppen der Karosserie sind gut zu erkennen. Was noch ausgeschnitten und verbaut werden muss ist der Auspuff (wobei nirgends dargestellt ist, wo genau der hingehört), das Verdeck und die Frontscheibe.


keramh

Schüler

  • »keramh« ist männlich

Beiträge: 121

Registrierungsdatum: 26. Oktober 2006

Beruf: Ausbilder Wirtschaft und Verwaltung

  • Nachricht senden

9

Freitag, 21. September 2012, 20:07

... Was noch ausgeschnitten und verbaut werden muss ist der Auspuff (wobei nirgends dargestellt ist, wo genau der hingehört)...


moin,

eventuell hilft dieses Bild



Die Bilder zeigen zwar einen Racer aber der Auspuff ist hier gut zu sehen und wird nicht unter den Kotflügeln versteckt. Bei der Straßenversion dürfte er nur etwas länger sein.

Habe gerade gesehen das die Straßenversion doch einen etwas anderen Auspuff hatte. (Krümmerverlauf)

... schön Tach auch, Euer keramh!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »keramh« (21. September 2012, 20:18)


  • »pappenbauer« ist männlich
  • »pappenbauer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 053

Registrierungsdatum: 31. August 2004

Beruf: Frührentner

  • Nachricht senden

10

Montag, 24. September 2012, 14:25

Ich habe alles, was im Heft abgedruckt war, zusammengefügt.
Was jetzt noch fehlt, die Teile von der Umschlagrückseite, also Verdeck und Auspuff und Frontscheibe mache ich später mal.
Vielleicht.
Eigentlich ist das Auto auch so schon ganz hübsch geworden.


Social Bookmarks