Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

border

Schüler

  • »border« ist männlich
  • »border« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 53

Registrierungsdatum: 3. September 2007

  • Nachricht senden

1

Montag, 29. Juni 2009, 18:59

Vom Eckigen zum Runden

Hallo,
habe mich mal von flachen eckigen Bauten zu runden Bauten versucht. Die bisherigen Ergebnisse waren eher ernüchternd. Obwohl die Form (klassischer alter konischer Fabrikschornstein) eine eher einfach ist. Die Maße sind ca. 40 x 350 mm.

Habe schon mehrere Versuche unternommen. Alle waren mehr oder weniger Eckig oder ungleichmäßig Rund. Aber eben nicht gleichmäßig Rund. Darunter waren die Methode über die Tischkante zu "biegen", über einen Rundstab, der die annähernden Abmessungen hat und mit einen mehr an Rillungen versucht.
Mehrmals mit mehreren Lagen umwickeln ? Erscheint mir zweifelhaft.

Könnt ihr mir eure Tips und Tricks schreiben, wie ihr einen runden Turm (in meinem Fall einen konischen Schornstein) auch rund bekommt ?!
Gruss
border

haduwolff

Administrator

  • »haduwolff« ist männlich

Beiträge: 4 063

Registrierungsdatum: 21. September 2005

  • Nachricht senden

2

Montag, 29. Juni 2009, 22:38

Rund...

Moin zusammen,

letztendlich hilft nur, runde Innenspanten einzufügen, wenns wirklich exakt rund sein soll.

Gruß
Hadu
Meryl Streep: "Wenn die Mächtigen ihre Position benutzen, um andere zu tyrannisieren, dann verlieren wir alle"

http://interscalestolberg.jimdo.com/


www.modell-und-geschichte.jimdo.com

Mitglied der Luft'46-Gang

Christine

Fortgeschrittener

  • »Christine« ist weiblich

Beiträge: 396

Registrierungsdatum: 7. Mai 2009

Beruf: Lebenskünstlerin, Autorin, Altenpflege

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 30. Juni 2009, 20:18

RE: Vom Eckigen zum Runden

Hallo border!

Vielleicht ist das ja hilfreich: das Papier muss um die Rundung (alles vom Stahlrohr bis zur Nähnadel) herum gezogen werden, nicht gedrückt. Ich würde dir in der Beziehung ein paar "Trockenübungen" empfehlen, bis du das richtige Gespür dafür kriegst, wie du das Papier halten und ziehen musst (wobei man sich ab und an zwei bis drei Hände mehr wünschen würde, besonders, wenn das zu rollende Papier recht lang ist und Stück für Stück bearbeitet werden muss).
Ist eigentlich das gleiche Prinzip wie wenn man mit der Schere Geschenkband kringelt.

Gruß, Christine
:P Ist das Modell erst ruiniert, klebt´s sich völlig ungeniert.
Aktuelles Projekt: Derzeit beschäftige ich mich hauptsächlich mit dem Schreiben.

pietschker

Schüler

  • »pietschker« ist männlich

Beiträge: 78

Registrierungsdatum: 25. April 2009

Beruf: Maschinenbauer, jetzt Softwareberater

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 1. Juli 2009, 09:56

RE: Vom Eckigen zum Runden

Noch ein Tip: Runden lässt sich das Papier knickfrei eigentlich nur parallel zur Laufrichtung (also in der gleichen Richtung, in der es sich rollt, wenn es nass wird), quer dazu ist es sehr schwer, es knickfrei hinzubekommen. Ist interessant für Eigenkonstruktionen; bei gedruckten Bögen wusste der Hersteller das hoffentlich. Wenn er es doch falsch gemacht hat, weißt du immerhin, dass du extra vorsichtig rangehen musst.
Lutz Pietschker, Berlin
http://flyhi.de/modellbau/modellbau_01.html

border

Schüler

  • »border« ist männlich
  • »border« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 53

Registrierungsdatum: 3. September 2007

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 2. Juli 2009, 22:45

Hallo,
danke zusammen für eure Antworten. Werde mich also in Rollen üben.
Gruss
border

Social Bookmarks