Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 837

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

1

Samstag, 16. Juli 2016, 21:48

Vespa "Faro Basso" 1953 von UHU 2

Hallo liebe Freunde von Schere und Kleber...
Mit einer Woche Verspätung will ich nun meinen nächsten Baubericht beginnen. Die Woche über bin ich dazu leider nicht gekommen.
Grillabend und Clubbesuch beim Sqare Dance und heut Vormittag einige Modelle zur Ausstellung nach Emmerich (ca. 160 Km) bringen,
nahmen viel Zeit in Anspruch. Aber jetzt nutze ich die Zeit und leg einfach mal los.

Für meine kleine Rollersammlung entdeckte ich vor geraumer Zeit einen Download unseres Freundes "UHU 2".
Die "Faro Basso" des Roller-Herstellers Vespa. Wobei "Faro Basso" nichts anderes als Lampe unten (auf dem vorderen Kotflügel) bedeutet.
Auf jeden Fall hatte es mir das Teil angetan und lag nun (auf die ungefähre Größe der anderen Roller, NSU Lambretta und Vespa 150, skaliert)
schon lange auf dem Schreibtisch herum.
Und da meine Umarbeitung eines Baubogens der Burg Altena noch eine Weile braucht,
kam mir dieses Modell gerade recht. Also Teile ausschneiden und los geht's.
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 000.jpg
  • 001.jpg
  • 002.jpg
  • 003.jpg
  • 004.jpg
  • 005.jpg
  • 006.jpg
  • 007.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Es haben bereits 3 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

BlackBOx (16.07.2016), Gustav (17.07.2016), Schildimann (18.07.2016)

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 837

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

2

Samstag, 16. Juli 2016, 21:51

So skaliert schauen die Teile schon winzig aus, aber da muß ich jetzt durch.
Schließlich hab ich durch Neuschwanstein, was die Größe angeht, dazu gelernt.
Und da der Konstrukteur scheinbar kein Freund von scharfen Übergängen ist, werden die Kanten durch eine schmale Fase gebrochen.
Dazu schneide ich die eigentliche Fase sauber aus und klebe sie auf die Fläche mit den Klebelaschen.
Und nun erst wird das Ganze mit Laschen erneut ausgeschnitten.
Und als ob das der Tortur nicht genug wäre, müssen diese Fasen rings um die Karosserie angebracht werden.
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 008.jpg
  • 009.jpg
  • 010.jpg
  • 011.jpg
  • 012.jpg
  • 013.jpg
  • 014.jpg
  • 015.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 837

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

3

Samstag, 16. Juli 2016, 21:52

Danach geht's mit dem Motorraum weiter.
Hier geht "UHU 2" mit der Detaillierung wesentlich weiter, als es bei der "Vespa 150" der Fall gewesen ist.
Die unausweichlichen Rundungen werden dazu von innen mit kleinen Klebelaschen verklebt.
Danach kommt eine zweite Lage Papier mit versetzter Kontur von innen darüber und gibt dem Ganzen Stabilität und Steifigkeit.
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 016.jpg
  • 017.jpg
  • 018.JPG
  • 019.JPG
  • 020.JPG
  • 021.JPG
  • 022.JPG
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 837

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

4

Samstag, 16. Juli 2016, 21:54

Warum auf der linken Seite die Radabdeckung erst ausgeschnitten und dann auf der Innenverkleidung wieder aufgebracht wird entzieht sich bislang meiner Kenntnis.
Wohl möglich wäre das auch in einem Stück gegangen. Danach wurden noch Halterungen und Versteifungen für den künftigen Motor innen angebracht.
Tja und schon sind wir beim Windschild angekommen.
Doch dazu gibt's zu gegebener Zeit mehr.
Denn morgen ist Ausstellungseröffnung und da wird's dann auch wieder knapp mit dem Basteln.
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 023.JPG
  • 024.JPG
  • 025.JPG
  • 026.JPG
  • 027.JPG
  • 028.jpg
  • 029.jpg
  • 030.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

morewings (17.07.2016), Klaus aus Kalterherberg (24.07.2016)

Albrecht Pirling

Fortgeschrittener

Beiträge: 130

Registrierungsdatum: 5. August 2011

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 17. Juli 2016, 09:28

Vespa Faro Basso

Hallo Reinhard,

wunderbar, was Du da machst. Ich kann nur staunen. Und die Idee mit dem Aufdoppeln der schmalen Streifen auf den mit den Klebefalzen gefällt mir.

Ich schaue in dieses Forum nur sporadisch rein, freue mich aber über die Beiträge.

Machst Du mit beim Square-dance ? Ich habe sowas auch gemacht und Contratänze. Jetzt wollen meine Beine nicht mehr.

Herzliche Grüße, Albrecht

  • »morewings« ist männlich

Beiträge: 751

Registrierungsdatum: 21. Juni 2004

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 17. Juli 2016, 12:19

Hallo Reinhard,

dein Baubericht hat mich angeregt zu schauen, ob ich auch die Vespa "Faro Basso" baue.
Beim smökern im www nach Originalfarben habe ich folgende Seiten gefunden.

Vespa "Faro Basso" 1

Vespa "Faro Basso" 2

Dort wird Faro basso als offene Backe bezeichnet. Nach der Ansicht der rechten Seite scheint mir das logisch.
Und die Dinger kosten echtes Geld. :rolleyes:

Grüße
Roman

PS: Ich glaub' ich bau das Modell!
Da meine Scheune verbrannt ist, kann ich den Mond sehen. (Chinesischer Bauer)

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 837

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

7

Montag, 18. Juli 2016, 17:28

HI Roman...
Offene Backe bezeichnet nur den Unterschied zwischen Deinen beiden Varianten.
"Lampe unten" ist schon richtig. Das Modell von UHU 2 besitzt auch die offene Backe, plus "detailliertem" Motor.
Ich hoffe natürlich nach Deiner Anmerkung auf einen Baubericht.
Wobei Dein Vorteil klar auf der Hand liegt. Du brauchst meine Fehler nicht wiederholen.
Gruß, Renee

Anbei noch ein paar Fotos von der Ausstellung.
Hier haben mir es besonders die Kutschen gefallen? Wer weiß...
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • RIMG0003.JPG
  • RIMG0004.JPG
  • RIMG0005.JPG
  • RIMG0006.JPG
  • RIMG0007.JPG
  • RIMG0008.JPG
  • RIMG0017.JPG
  • RIMG0018.JPG
  • RIMG0019.JPG
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich

Beiträge: 11 347

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

8

Samstag, 23. Juli 2016, 11:44

Hallo,
wird ein schönes Modell. Leider kann es nicht "Volare" und ist auch nicht "Nel blue dipinto di blue". Als diese Musik modern war, war auch die Hoch-zeit dieser Stadtflitzer, der Traum vieler junger Damen, während die Jungs eher mit Mopeds liegäugelten.
Ulrich

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 837

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

9

Samstag, 23. Juli 2016, 14:11

Hallo Rollerfreunde...
Das Windschild mußte ich doch tatsächlich zwei mal bauen, das das Erste etwas verunglückt war.
Es mag an dem dickeren Papier gelegen haben, vielleicht auch an der der Skalierung, aber ober- und Unterteil wollten nicht so recht zueinander passen.
Da beim Verschieben und Anpassen weitere Mängel auftraten, entschloß ich mich das Unterteil beim zweiten Versuch ein wenig länger zu drucken. Tja und nun passt's.
Und nachdem dann noch die gedoppelten Trittleisten aufgebracht waren, wagte ich mich an die vordere Radabdeckung.

Apropos:

Zitat

wird ein schönes Modell (modellschiff)

Das warten wir besser erst einmal ab...
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 031.JPG
  • 032.JPG
  • 033.JPG
  • 034.JPG
  • 035.JPG
  • 036.JPG
  • 037.JPG
  • 038.JPG
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

schnecke (23.07.2016)

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 837

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

10

Samstag, 23. Juli 2016, 14:13

Diese besteht aus einem Außen- und Innenteil und soll ohne Klebelaschen gefertigt werden.
Ich hab's versucht und bin sogar ohne innere Papierstreifen ausgekommen. Es geht also.
Ist aber nicht's für Anfänger und fordert eine Menge Geschick und Geduld.
Ich hab dabei erst das Außenteil geformt und verklebt und danach das Innenteil hineingesetzt.
Möglicherweise geht UHU2 da noch anders vor?
Für mich war's jedenfalls das erste Mal "so ganz ohne".
Im nächsten Schritt sind nun die "Backen" an der Reihe und warten auf's ausschneiden.
Euer Renee
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 039.JPG
  • 040.JPG
  • 041.JPG
  • 042.JPG
  • 043.JPG
  • 044.JPG
  • 045.JPG
  • 046.JPG
  • x047.JPG
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

  • »Thomasnicole05« ist männlich

Beiträge: 599

Registrierungsdatum: 15. November 2011

  • Nachricht senden

11

Samstag, 23. Juli 2016, 18:55

Hallo Reinhard,
ein schöner Roller wird das! aber sehr runde Teile.
Diese besteht aus einem Außen- und Innenteil und soll ohne Klebelaschen gefertigt werden.
Ich hab's versucht und bin sogar ohne innere Papierstreifen ausgekommen.
ja, das geht. Ich schaffe es aber nur wenn wirklich gut vorgeformt ist und mit Holzleim kann eigentlich nichts schief gehen! Bin gespannt wie es weiter geht!
Viel freude weiterhin!
Lg
Thomas
:thumbsup:

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 837

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

12

Samstag, 23. Juli 2016, 21:15

Danke Thomas...
Los geht's mit der geschlossenen Backe.
Nach dem Konzentration aufreibenden Schneiden, kam das nicht minder anstrengende Formen,
bevor ich mit dem Kleben begann. Zwar wollte ich die ein oder Andere Phase dazu im Bild festhalten,
hab's dann aber im Eifer des Gefechts vergessen. An zwei Stellen kam ich dabei um einen aus Zigarettenpapier gefertigten Streifen nicht herum. Ansonsten wurde auch hier nur auf Kante geklebt.
Nach dem Trocknen kam nun der Akt des Einsetzens des Innenteils. Und ich kann Euch versichern, das Wort Akt hat hier seine Berechtigung.
Nichts desto Trotz ist die erste Backe heut fertig geworden. Aber mehr als "Eine" war neben der Hausarbeit auch nicht drin.
Irgendwie stören mich ja noch die sichtbaren Schnittlinien ein wenig, aber anders ist so eine komplexe runde Form aus Papier nun mal nicht herzustellen.
Für morgen ist wegen des zu erwartenden schönen Wetters eine ausgiebige Roller-Tour und damit eine kleine Pause angesagt.
In diesem Sinne, Euer Renee
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 048.jpg
  • 050.jpg
  • 051.jpg
  • 052.jpg
  • 053.jpg
  • 054.jpg
  • 055.jpg
  • 056.jpg
  • 057.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Es haben bereits 5 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Gustav (23.07.2016), Thomasnicole05 (23.07.2016), Matthias Peters (24.07.2016), Schildimann (25.07.2016), Spitfire (25.07.2016)

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 837

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

13

Montag, 25. Juli 2016, 22:10

Die offene Backe...
Die zweite Backe nähert sich der Vollendung. Eigentlich alles wie gehabt.
Ausschneiden, Kantenfärben (puh) X(, vorformen und diesmal sogar wieder (Dank der Übung)
ohne Hilfsstreifen kleben.
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 057a.jpg
  • 058.jpg
  • 059.jpg
  • 060.jpg
  • 061.jpg
  • 062.jpg
  • 063.jpg
  • 064.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Robson (26.07.2016)

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 837

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

14

Montag, 25. Juli 2016, 22:12

Dann die Innenverkleidung einsetzen und so weit als möglich einformen und mit Kiitifix verleimen.
Die geringfügig überstehenden braunen Ränder müssen noch entfernt werden.
Aber nicht mehr heute Abend, mir reicht's. :sleeping:
Gut's Nächt'le, Euer Renee
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 065.jpg
  • 066.jpg
  • 067.jpg
  • 068.jpg
  • 069.jpg
  • 070.jpg
  • 071.jpg
  • 072.jpg
  • 073.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Schildimann (26.07.2016), Ulrich (26.07.2016)

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 837

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

15

Samstag, 30. Juli 2016, 21:45

Gabel und Radaufhängung...
Die Gabel wurde zunächst ausgeschnitten und dann in drei Teile zerlegt. Diese wurden nun über einen passenden Schaschlik-Spieß gerollt und verklebt.
Alsdann bohrte ich in die Stoßkanten kleine Löcher um sie anschließend mit einem Draht zu verbinden und zu verkleben.
Das schien mir für die Gabel schon angebracht, weil es die Sache versteift. Schließlich ist es ein tragendes Element.
In gleicher Weise verfuhr ich im Anschluß mit den Teilen der Vorderrad-Schwinge.
Interessant fand ich dabei die Herstellung des Federbeins. Ich finde, das hat was. :cool:
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 074.jpg
  • 075.jpg
  • 076.jpg
  • 077.jpg
  • 078.jpg
  • 079.jpg
  • 080.jpg
  • 081.jpg
  • 082.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

sulu007 (31.07.2016)

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 837

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

16

Samstag, 30. Juli 2016, 21:47

Im nächsten Schritt wurde die Bremstrommel gebaut. Hervorzuheben ist, das UHU2 die benötigten Züge und Kabelstränge gleich mit einfließen lässt.
In die Trommel hab ich dann eine Weitere Versteifung. bestehend aus einem Innenring und einer Scheibe, eingebaut.
Immerhin soll da mal das Vorderrad angebaut werden.
Dann hab ich versucht auf der linken Backe die Klappe hervorzuheben. :S
Meine erste Idee, sie ohne, oder nur mit wenigen Form-Spalten zu versehen, wäre dann aber wohl Stilbruch gewesen.
Schließlich hab ich sie aus dem Bogen separiert und nur zusätzlich mit einer Schließe versehen.
Nun wurde auch noch die Klappe unter dem Sitz gedoppelt und eine Griffmulde angebracht.
Das war's auch schon wieder, Euer Renee
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 083.jpg
  • 084.jpg
  • 085.jpg
  • 086.jpg
  • 087.jpg
  • 088.jpg
  • 089.jpg
  • 090.jpg
  • 091.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Es haben bereits 4 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Robson (31.07.2016), ju52-menden (31.07.2016), Gustav (31.07.2016), Schildimann (01.08.2016)

MHBS

Profi

  • »MHBS« ist männlich

Beiträge: 1 390

Registrierungsdatum: 6. Mai 2004

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 31. Juli 2016, 08:34

Eine aberwitzige Konstruktion!

Bin sehr beeindruckt Renee!

Noch viel Erfolg mit dem Ding,

Matthias

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 837

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 31. Juli 2016, 13:50

Die "Nase" der Vespa...
oder der Tunnel am Beinschild, durch den die Vordergabel geht, stand nun auf dem Programm.
Erst mal die Teile ausspionieren und schneiden. Anschließend formen und die ersten beiden verkleben.
Auch die runde Hupe mit dem "hochgeklappten Deckel?" - ich weiß nicht was es darstellt, war keine Sache.
Das Bauelement in das sie dann eingelassen wird hingegen schon eher.
Bis ich auf die Idee verfiel sie zunächst einfach um die runde Halterung herum zu kleben, hab ich manche Fingerübung beim freihändigen Formen gebraucht.
Das Teil ist nicht ohne. :cursing:
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 092.jpg
  • 093.jpg
  • 094.jpg
  • 095.jpg
  • 096.jpg
  • 097.jpg
  • 098.jpg
  • 099.jpg
  • 100.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 837

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 31. Juli 2016, 13:53

Aber dann war's geschafft und die Nase konnte montiert werden.
Nun wollte ich natürlich wissen ob auch alles zusammen passt. Vorsichtig wurde die Gabel samt Radabdeckung und Federbein durch die Öffnung bugsiert.
Aber dann - Schreck lass nach - der Neigungswinkel stimmt nicht. :kratzen: Der Abstand zwischen Radabdeckung und Beinschild ist zu groß.
Nun erwies es sich als nützlich, das ich die Gabel mit Holzkern und Draht gebaut hatte.
Fix wurde das Bauteil wieder demontiert und die Gabel mit Hilfe einer Zange gerichtet.
Ja, - jetzt schaut's schon besser aus und der Roller nimmt seine vertraute Forme an. :D
Aber wie sieht das mit den Backen wohl aus? Die rechte Seite wird über ein Stecksystem an den Roller geheftet.
Wohl um den Motor mal einsehen zu können? Und genau da lag der Hund begraben.
Die angegebenen Schlitze passten nicht mit den Steckern der Backe überein.
Hier mußte nachgebessert werden und wer den Roller eventuell mal ins Auge gefasst hat, sollte hie peinlichst Obacht geben.
In wieweit die Demontage bei meinem Modell noch verwirklicht werden kann, muß ich dann sehen.
Die linke Backe ist noch lose und nur für das Foto aufgelegt. Dennoch bin ich mit dem bislang Gezeigten insgesamt sehr zufrieden. :)
Soweit mal, Euer Renee
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 101.jpg
  • 102.jpg
  • 103.jpg
  • 104.jpg
  • 105.jpg
  • 106.jpg
  • 107.jpg
  • 108.jpg
  • 109.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Schildimann (01.08.2016), Glue me! (06.08.2016)

Frömel Rudolf

Fortgeschrittener

  • »Frömel Rudolf« ist männlich

Beiträge: 153

Registrierungsdatum: 18. Februar 2009

Beruf: Frühpensionist

  • Nachricht senden

20

Samstag, 6. August 2016, 21:41

Hallo Renee schaut super aus . So eine hab ich vor Ca. 5 Jahren Restauriert aber bischen grösser und aus Blech

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 837

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

21

Montag, 8. August 2016, 20:08

HI Rudolf...
Dat is ja mal 'n Ding. Du restaurierst so alte Roller? :thumbsup: Kommst Du aus dem Metier?

Bei mir geht's heute mit dem Antrieb weiter...
Heute jedoch zu ungewohnter Zeit, aber gestern war das Wetter einfach zu schön um zu basteln und den Bericht zu verfassen.
Aber nun geht's los.
Beginnen wir mit der Motorhalterung. Ab jetzt wird alles, bis auf die runden Teile, OHNE Klebelaschen gefertigt.
Das erfordert viel Zeit und Geduld. Und da auch gutes Vorformen mitunter nicht hilft,
muß so manche Kontur Stück für Stück zuerst geheftet 8| und dann geklebt werden.
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 110.jpg
  • 111.jpg
  • 112.jpg
  • 113.jpg
  • 114.jpg
  • 115.jpg
  • 116.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 837

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

22

Montag, 8. August 2016, 20:11

Nun sind die ersten Bauteile fertig und passen "Gott lob" sogar ineinander.
Nun kommt der Zylinder, wobei der Zylinderkopf wohl am schwierigsten zu formen ist. ;(
Aber auch wenn die Bauart von Uhu2 gewöhnungsbedürftig ist, es funktioniert. :D
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 117.jpg
  • 118.jpg
  • 119.jpg
  • 120.jpg
  • 121.jpg
  • 122.jpg
  • 123.jpg
  • 124.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 837

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

23

Montag, 8. August 2016, 20:14

Und dann ging's endlich auf meine Lieblings-Spielwiese. Der Schutzdeckel konnte gefertigt werden.
Natürlich wurden hier alle Schlitze ausgestichelt. Das schaut nicht nur gut aus - nein - es gilt auch den "Ruf" zu bewahren. :D
Die darunter liegende Zylinderabdeckung entpuppte sich dann als das schwierigste Teil dieser Baugruppe. :evil:
Schaut harmlos aus, doch die Abwicklung hat's in sich. Zum Schluß für heute noch ein Bild von der Anprobe.
Natürlich ist dabei noch nichts verklebt sondern nur locker eingehängt.
Bis die Tage, Euer Renee
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 125.jpg
  • 126.jpg
  • 127.jpg
  • 128.jpg
  • 129.jpg
  • 130.jpg
  • 131.jpg
  • 132.jpg
  • 134.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Es haben bereits 3 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Schildimann (09.08.2016), Ulrich (09.08.2016), wediul (11.08.2016)

Gustav

Erleuchteter

  • »Gustav« ist männlich

Beiträge: 2 344

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Beruf: Ruheständler

  • Nachricht senden

24

Montag, 8. August 2016, 20:49

Moin Renee,
Das erfordert viel Zeit und Geduld

Der Aufwand hat sich aber gelohnt, auch "nur locker eingehängt" sieht´s schon gut aus. Als ehemaliger Vespa-Fahrer bin ich besonders begeistert :) .

Viele Grüße
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 837

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

25

Freitag, 12. August 2016, 21:38

Der Antrieb Teil 2...
Weiter ging es die Woche über mit ergänzenden Teilen von Motor und Antrieb.
Das alles war ziemlich fummelig in dieser Größenordnung und brauchte seine Zeit.
Leider fehlt mir die "Kenne" um hier alle Baugruppen einzeln zu benennen.
Filter, Schläuche und Kabel, sowie die Hinterrad-Feder und der Auspuff kann ich erkennen.
Beim Motor hab ich die Zylinder-Abdeckung entfernt und separiert.
Tja und morgen müssen die Teile dann sachgerecht montiert werden. Für heute Abend wird mir das zu spät. :sleeping:
Gruß, Euer Renee
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 135.JPG
  • 136.JPG
  • 137.JPG
  • 138.JPG
  • 139.JPG
  • 140.JPG
  • 141.JPG
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 837

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

26

Samstag, 13. August 2016, 21:30

Antrieb und Zubehör...
Heute wurde neben der Samstags anfallenden Hausarbeit, das gestern vorgestellte Zubehör angebracht.
Sicher keine große Sache für sich gesehen, aber die einzelnen Positionen mußten erst mal ermittelt werden. ?(
Sicher, es finden sich Hinweise auf den Fotos "vespa_instr" von Uhu2, doch die wollen manchmal interpretiert werden und sind nicht immer eindeutig.
So ging es dann Schritt für Schritt an's kleben und so langsam lichteten sich die Bauteile.
Neben dem zweifach gekrümmten Rohr aus dem letzten Bericht, fand ich diesmal den Kickstarter am schwierigsten. 8|
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 142.jpg
  • 143.jpg
  • 144.jpg
  • 145.jpg
  • 145a.jpg
  • 146.jpg
  • 147.jpg
  • 148.jpg
  • 149.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 837

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

27

Samstag, 13. August 2016, 21:34

Und dann war es soweit. "Anprobe"
Beim Einbau mußten Stoßdämpfer und Feder zwar ein wenig eingekürzt werden, aber ansonsten lief alles ganz glatt. :rolleyes:
In diesem Arbeitsabschnitt hab ich auch gleich die linke Backe mit angeklebt.
Die Rechte lässt sich dank der inzwischen mit Sekundenkleber gehärteten Laschen und Schlitze demontieren. :cool:
Allerdings muß ich dabei entsprechend vorsichtig sein und aufpassen das dabei nicht etwas anderes (z.B. der Kickstarter) zu Bruch geht.
Das soll's für heute gewesen sein.
Euer Renee
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 150.jpg
  • 151.jpg
  • 152.jpg
  • 153.jpg
  • 154.jpg
  • 155.jpg
  • 156.jpg
  • 157.jpg
  • 158.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Es haben bereits 3 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

hänschen (14.08.2016), fretsche (14.08.2016), ju52-menden (14.08.2016)

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 837

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

28

Sonntag, 14. August 2016, 21:05

Der Scheinwerfer...
oder Lampe unten. Bei dem schönen Wetter heute Nachmittag ist naturgemäß nicht viel passiert. :D
So waren wir auch lieber zur Sorpe (einer Talsperre in der Nähe) gefahren. Dennoch wollte ich bis nächste Woche zur Ausstellung in Hemer,
den Scheinwerfer angebracht wissen. Zum "Schau-Basteln" hatte ich die Halterung und die beiden dazugehörigen Sitze vorgesehen. :rolleyes:
Doch nun zur Lampe:
Das Glas wurde im Vorfeld mit einem Streifen "Tesa" beklebt. Das lässt es in etwa wie Glas ausschauen.
Der Rest wurde dann vor-gerundet und Schlitz für Schlitz stumpf verklebt.
Zum Schluß kam noch eine Zierleiste oben drauf und schon sitzt die Lampe an ihrem Platz. :cool:
Bis die Tage, Euer Renee
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 159.jpg
  • 160.jpg
  • 161.jpg
  • 162.jpg
  • 163.jpg
  • 164.jpg
  • 165.jpg
  • 166.jpg
  • 167.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Reinhard Fabisch« (14. August 2016, 21:11)


Es haben bereits 4 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Harry17 (15.08.2016), BlackBOx (15.08.2016), Matthias Peters (15.08.2016), Suncat (01.09.2016)

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 837

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

29

Montag, 29. August 2016, 18:51

Hallo Freunde...
Meine "Perle" liegt mal wieder im Krankenhaus. X( Heute war OP.
Habt deshalb ein wenig Geduld.
Gruß, Renee
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 837

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

30

Donnerstag, 1. September 2016, 19:17

Hallo zusammen...
Mit diesem Foto von der geschnittenen Ausbeute von der Ausstellung in Hemer,
melde ich mich zurück. Natürlich nicht ohne die besten Dankesgrüße meiner Freundin zu übermitteln.
Seit ein paar Stunden ist klar, die OP war ein Erfolg und das was man entdeckt hatte war ein Eiterherd und somit "Gutartig". :thumbsup:
Vielleicht darf sie schon zum Wochenende die Klinik verlassen.
Also nochmal Danke für's Daumendrücken, Euer Renee
»Reinhard Fabisch« hat folgendes Bild angehängt:
  • 168.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 837

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

31

Sonntag, 4. September 2016, 21:19

Weiter geht's...
mit der Faro Basso. Und zwar mit einem stabilisierenden Teil, dem Hauptständer.
Ich habe ihn ohne Draht oder anderen Versteifungen, frei nach Uhu2 gebaut.
Dieser gut durchdachte Download hat es verdient so weit als möglich original gebaut zu werden.
Das ist zwar bei meinem skalierten Modell manchmal grenzwertig, aber es hat sich bislang gezeigt das er geht.
Er nimmt dazu ein Grundgerüst, welches durch geschickt gesetzte Umfalzungen stabilisiert wird.
Darum wird in einem weiteren Schritt ein "geschlitztes Rohr" gebogen. Der Versuch war's wert und hat auch geklappt. :cool:
Danach begann ich mich mit dem Sozius-Sitz, dessen Halterung und dem Tankdeckel, sowie den Sattelfedern und weiterer Kleinteile auseinander zu setzen.
Bilder davon gibt's aber erst morgen.
Denn wie nah manchmal Gut und Böse neben einander liegen wurde mir während dessen klar.
Ein Anruf von meiner Freundin besagte, das sie wegen der Schmerzen wohl noch etwas in der Klinik bleiben müsse. :S
Ein zweiter, kurz danach, kam von meiner Familie.
Meine Nichte Nadine (die mit den Hochzeitsbären) hat ein gesundes Mädchen zur Welt gebracht. :thumbsup:
Die kleine Emmi (3300 gr. / 52 cm) ist wohlauf und auch der Mutter geht's prima.
Bis dann also, Euer Renee
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 169.jpg
  • 170.jpg
  • 171.jpg
  • 172.jpg
  • 173.jpg
  • 174.jpg
  • 175.jpg
  • 176.jpg
  • 177.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

r.polli (05.09.2016), Hans Joachim (05.09.2016)

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 837

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

32

Montag, 5. September 2016, 20:21

So meine Freunde...
Heute gibt's die versprochenen Bilder vom Sozius. Zuvor war ich allerdings die kleine Emmi begutachten.
Wirklich sehr gut gelungen das Mädchen :thumbsup:, wobei auch die bemerkenswerte Funktion der winzigen Details hervorzuheben ist. ;)
Aber zurück zum Baubericht.
Begonnen hab ich das Kleinteile-Abenteuer mit der Halterung. Hier waren die dünnen umlaufenden Stege, die zusätzlich noch je eine Öse formen die große Herausforderung.
Aber auch der Tankverschluß wartete mit Details auf :S , für die eine ruhige Hand und Geduld Voraussetzung waren.
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 178.jpg
  • 179.jpg
  • 180.jpg
  • 181.jpg
  • 182.jpg
  • 183.jpg
  • 184.jpg
  • 185.jpg
  • 186.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Spitfire (10.09.2016)

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 837

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

33

Montag, 5. September 2016, 20:24

Die Federn samt Gestänge und Wippe, waren dagegen schnell gebaut.
Auch der Sitz an sich stellte keine all zu großen Anforderungen und ging gut von der Hand.
Fummeliger wurde es dann wieder beim Montieren. Die beiden Halterohre für die Federn mußten zuerst duch die Ösen der Soziushalterung
und von da in die vorgesehenen Löcher in der Karosserie. Hinten schließt die Halterung an einer Markierung ab -
und das Ganze sollte auch noch waagerecht angebracht werden. :S
Wenn nun die vorhandenen Löcher, die Ösen oder der rückwärtige Verlauf der Karosserie nicht stimmen, ist guter Rat teuer. ;(
Zum Glück hat aber alles gepasst. :D
Im nächsten Schritt wird nun wohl der Sattel dran glauben müssen.
Bis dahin eine gute Zeit, Euer Renee
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 187.jpg
  • 188.jpg
  • 189.jpg
  • 190.jpg
  • 191.jpg
  • 192.jpg
  • 193.jpg
  • 194.jpg
  • 195.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Es haben bereits 5 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

BlackBOx (06.09.2016), juppidu (06.09.2016), Spitfire (06.09.2016), Thomasnicole05 (06.09.2016), Schildimann (07.09.2016)

Albrecht Pirling

Fortgeschrittener

Beiträge: 130

Registrierungsdatum: 5. August 2011

  • Nachricht senden

34

Dienstag, 6. September 2016, 10:05

Vespa Faro Basso

Hallo Reinhard,

das ist Dir ja wunderbar gelungen. An solche vielen Kurven hätte ich mich nie herangewagt.

herzliche Grüße von Albrecht

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 837

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

35

Samstag, 10. September 2016, 22:43

Tja Albrecht,
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,
die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden!
:) Danke! :D


Aber nun, der Sattel...
Ganz schön fummelig diese Konstruktion von Uhu2 und weil ich so etwas geahnt hatte, hab ich ihn mir für den Samstag verwahrt.
Hier mußte erst einmal überdacht werden, was wie, wohin gefaltet bzw. gerundet werden sollte.
Das das Seitenteil am jeweiligen Ende in die Sitzfläche übergeht, war für mich doch etwas überraschend.
Und auch das Sattelhorn mit seiner gebrochenen Kannte zu vorderen Fläche, ist nicht von schlechten Eltern.
Um den Übergang von hier aus zur Sitzfläche einfacher zu gestalten, hab ich auf Stumpf kleben verzichtet und ein paar Laschen eingebaut.
Schluß endlich konnte das Innenteil und der Haltebügel eingepasst werden, nicht zu vergessen den vorderen,
bei Vespa typischen Haken und die Sattelnieten mit denen ich das Ganze ergänzte.
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 196.jpg
  • 197.jpg
  • 198.jpg
  • 199.jpg
  • 200.jpg
  • 201.jpg
  • 202.jpg
  • 203.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Suncat (11.09.2016), Schildimann (12.09.2016)

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 837

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

36

Samstag, 10. September 2016, 22:46

Und hier der aktuelle Bauvortschritt. Sogar schon mit Nummernschild.
Meiner "Perle" geht's übrigens wieder soweit besser, das wir erneut unseren Urlaub in der Heide gebucht haben. :thumbsup:
Und morgen geht's dann wieder nach Emmerich. Die Ausstellung ist zu Ende und die Modelle wollen heim geholt werden.
Bis dann also, Euer Renee
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 204.jpg
  • 205.jpg
  • 206.jpg
  • 207.jpg
  • 209.jpg
  • 210.jpg
  • 211.jpg
  • 212.jpg
  • 208.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Es haben bereits 8 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Glue me! (11.09.2016), ju52-menden (11.09.2016), hallifly (11.09.2016), Zaphod (11.09.2016), Matthias Peters (11.09.2016), Suncat (11.09.2016), Schildimann (12.09.2016), wediul (24.10.2016)

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 837

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

37

Samstag, 17. September 2016, 20:59

Die Lenkstange...
Es war schlicht gesagt zum Haare raufen. X(
Mit der Konstruktion von Uhu2 kam ich hinten und vorn nicht zurecht. 8|
Mag es an meinen Nerven oder an der Skalierung gelegen haben, es klappte einfach nicht. :evil:
Das Teil viel auseinander! Selbst der eher verzweifelter Versuch, das Ganze mit einem Schaschlickspieß zu retten, ging in die Hose. :cursing:
Nun besann ich mich auf meine Erfahrung im Selbst-Konstruieren und siehe da - nun ging's. :rolleyes:
Die Abwicklung in ein Linie gesetzt und mit dem notwendigen Vorspann, um einen 1 mm Draht gewickelt ließ die Sache schon besser aussehen.
Und Dank dem Draht ließ sich diese leimgetränkte Papierrolle auch mühelos in Form bringen.
Nach dem Trocknen wird der Lenker durch den Kleber versteift und dem Weiterbau steht nichts mehr im Wege.
Nach diesem Erfolg ging's dann noch auf ein Gospelkonzert, das für die Einwohner und Ehrenamtlichen des Tersteegen-Hauses (ein Altenheim)
mit anschließendem Grillnachmittag veranstaltet wurde. Ich hatte mal wieder das Plakat zugesteuert.
Summa Summarum, ein erfolgreicher Tag. :D
Euer Renee
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 213.jpg
  • 214.jpg
  • 215.jpg
  • 216.jpg
  • 217.jpg
  • 218.jpg
  • 219.jpg
  • 220.jpg
  • Sommerfest 2016.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

hallifly (18.09.2016), Schildimann (19.09.2016)

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich

Beiträge: 6 531

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

38

Samstag, 17. September 2016, 22:49

R.F., einer der besten Kartonmodell-Schnitzer des Universums.

Das Gegenteil kann eh nicht bewiesen werden.

Ein schönes Wochenende wünscht,

René
Jede Entscheidung ist der Tod für Milliarden von Möglichkeiten.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

hallifly (18.09.2016)

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 837

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

39

Dienstag, 20. September 2016, 08:42

Moin Renè...

Zitat

R.F., einer der besten Kartonmodell-Schnitzer des Universums.

Mal angenommen, es wäre tatsächlich so - von wem hat er das denn so gelernt?
Bestimmt durch die vielen Berichte und Zuschriften, die dieses phänomenale Forum bietet. :D
Doch auch wenn es der Realität nicht entspricht, DANKE für Deinen Beitrag. :)
Gruß, Renee
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 837

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

40

Dienstag, 20. September 2016, 08:45

Die Bedienelemente...
Da erwarteten mich jetzt eine Menge an Kleinteilen.
Allein schon die Verbindung zwischen Gabel und Lenker erforderte Geduld, reichlich Vorstellungsvermögen 8| und handwerkliches Geschick.
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 221.jpg
  • 222.jpg
  • 223.jpg
  • 224.jpg
  • 225.jpg
  • 226.jpg
  • 227.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Social Bookmarks