Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 25. Mai 2006, 12:08

Versorger Lüneburg WHV 1:250

Sodele , hier nun frisch ausgepackt das neueste Projekt meiner Miniwerft:

Der kleine Versorger Lüneburg und Schwesterschiffe

Leider ein Laserreprint , jedoch gestochen scharfe Trennkanten und einigermassen saubere Farbgebung. Der Bauzustand der Schiffe ist wahrscheinlich identisch mit dem Ursprungszustand der Schiffe, Zwischenzeitlich wurden die Versorger umgebaut( Verlängerung des Rumpfes zwischen 10 und 12 metern, Flugdeck ).

Insgesamt 3 Bögen mit guter Grafik, keine Reling vorhanden ! ( das Anbringen von einzelnen Relingen kan nur mit Vorbildfotos ermittelt werden), Bauanleitung mit 2 Din A4 Seiten beidsetig Text, keine Bilder. Ich denke aufgrund der Einfachheit des Bausatzes auch nicht nötig.

gute Hinweise und Daten zu den Schiffen auch unter : www.richardstokowski.de

Gruß Robi
»Robert Hoffmann« hat folgende Bilder angehängt:
  • Versorger Lüneburg 002 640x480.jpg
  • Versorger Lüneburg 003 640x480.jpg
  • Versorger Lüneburg 004 640x480.jpg
Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. Denn wenn wir die unbeschränkte Toleranz sogar auf die Intoleranten ausdehnen, wenn wir nicht bereit sind, eine tolerante Gesellschaftsordnung gegen die Angriffe der Intoleranz zu verteidigen, dann werden die Toleranten vernichtet werden und die Toleranz mit ihnen.

Karl Popper

Willi Diwo

Fortgeschrittener

  • »Willi Diwo« ist männlich

Beiträge: 212

Registrierungsdatum: 29. April 2004

Beruf: Kaufm.Angestellter

  • Nachricht senden

2

Freitag, 26. Mai 2006, 11:33

Hi,

zu diesem Modell habe ich mich im Mai 2004 schon mal geäußert - siehe:

Erfahrungen und ganz persönliche Meinungen

Jede Menge Fotos zur Ex-"Freiburg" - seit dem 05.04.2005 "General Artigas" unter der Flagge Uruguays, gibt es hier:
http://www.mk-freiburg.de/patenschiff.htm

Beste Grüße

Willi
Realität ist die Halluzination, die aus Mangel an Whiskey auftritt
- Alte irische Druidenweisheit -

Never be afraid to try something new.
Remember that amateurs built the ark.
Professionals built the Titanic.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Willi Diwo« (26. Mai 2006, 11:37)


3

Freitag, 26. Mai 2006, 16:38

Hallo wiredi!

Herzlichen Dank für deine Links, ich teile deine Meinung bezüglich der Laserreprints. Überlege ob ich die Bögen schlicht und einfach über den Drucker kopiere und ggf noch die Farbgebung ändern kann.Die größte Crux bei den Laserreprints ist eigentlich die unverträglichkeit der Farbe mit Wiccoll ;(
Der Link ist erste Sahne, reichlich Bilder zur Freiburg, Danke :P
Das Flugdeck sollte man eigentlich hinbekommen, größere Probleme sehe ich bei dem Zwischensegment,da fehlt mir so ein bißchen die Anordnung der Aufbauten.
Gruß Robi
Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. Denn wenn wir die unbeschränkte Toleranz sogar auf die Intoleranten ausdehnen, wenn wir nicht bereit sind, eine tolerante Gesellschaftsordnung gegen die Angriffe der Intoleranz zu verteidigen, dann werden die Toleranten vernichtet werden und die Toleranz mit ihnen.

Karl Popper

Willi Diwo

Fortgeschrittener

  • »Willi Diwo« ist männlich

Beiträge: 212

Registrierungsdatum: 29. April 2004

Beruf: Kaufm.Angestellter

  • Nachricht senden

4

Freitag, 26. Mai 2006, 19:49

Hi Robi,

wenn Du die Fotos vergleichst, wirst Du feststellen, dass der Dampfer im Prinzip vor dem Schornstein aufgeschnitten wurde, im Dock dann auseinandergezogen und dann ein neues Segment dazwischengebaut wurde. D.h. die mittlere Beladeplattform sollte eigentlich nun größer sein.
Größere Änderungen weisen m.E. Achterdeck und die veränderten Positionen der Bordkräne auf. Leider war ich 1978, also vier Jahre vor dem Umbau zuletzt an Bord, vielleicht kann Jörg mehr dazu schreiben, der war ja wohl danach noch einige Male dort.

Beste Grüße

Willi

PS: Ich habe übrigens kürzlich Carlos Tastas von dieser uruguayischen Webseite http://www.geocities.com/cutelo02/, auf die GENERAL ARTIGAS angeschrieben und erhielt von ihm am 6. Mai folgende Zeilen:
"Thank you for the information about the ROU 04 Gral.
Artigas (ex-FREIBURG), it will be useful to make a new paper model."
Vielleicht wird's ja was???
Realität ist die Halluzination, die aus Mangel an Whiskey auftritt
- Alte irische Druidenweisheit -

Never be afraid to try something new.
Remember that amateurs built the ark.
Professionals built the Titanic.

Willi Diwo

Fortgeschrittener

  • »Willi Diwo« ist männlich

Beiträge: 212

Registrierungsdatum: 29. April 2004

Beruf: Kaufm.Angestellter

  • Nachricht senden

5

Freitag, 26. Mai 2006, 20:17

Anbei noch einige Fotos - die ersten beiden stammen aus meinem Fotoalbum, einmal ein Versorgungsmanöver mit der "Lübeck" vom 7.9.1976 (darüber gab es auch einen Nordschau-Bericht im TV) und eins vom Einlaufen in Portsmouth vom 14.10.1976, die zumindest andeutungsweise die Anordnung der Seitenstaufächer aufzeigen. Die Luftaufnahme stammt von der Seite der Marinekameradschaft Freiburg, hier habe ich das 1982 eingefügte, 11,2 m lange neue Rumpfsegment mal markiert. Vielleicht hilft das ja ein wenig.

Wenn ich mir die neueren Fotos so betrachte, scheint es auch Änderungen am Brückenaufbau zu geben,u.a. die früher offenen Brückennocks sind nun geschlossen.
»Willi Diwo« hat folgende Bilder angehängt:
  • A1413+F224 - 1976.jpg
  • Einlaufen in Portsmouth - 1976.jpg
  • pic_scale.jpeg
Realität ist die Halluzination, die aus Mangel an Whiskey auftritt
- Alte irische Druidenweisheit -

Never be afraid to try something new.
Remember that amateurs built the ark.
Professionals built the Titanic.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Willi Diwo« (26. Mai 2006, 20:24)


Social Bookmarks