Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Zaphod

Erleuchteter

  • »Zaphod« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 853

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 27. März 2012, 14:23

USS Salt Lake City 1/200 von WAK

Hallo,

vor einigen Wochen von Slawomir Wojcek bei mir eingetroffen: Die USS Salt Lake City im Rüstzustand von 1944/45.
Man kann bei Herrn Wojcek umfangreiches Zubehör erwerben, (Spanten im Lasercut, Details als Lasercut, Geschützrohre und -laut Auskunft mir gegenüber- demnächst auch den Lasercut der Radarschirme). Ich erwäge den Rohrsatz, wobei mir die Flakrohre genügen und den Lasercut des Radars.

Zum allgemeinen Eindruck: Sehr schöner Druck, auch nichts verrutscht, hohe, aber nicht durchgehend exzessive Detaillierung.
Die Bauanleitung kommt in sauberen Zeichnungen daher, dazu ein recht knapper Text u.a. auf Englisch. Wenn die Zeichnungen alles Wichtige zeigen, sollte es da keine Probleme geben.

Einige Überlegungen, Fragen und Anmerkungen zu den Bildern:

Bild 2: Deutet der obere Teil des Bildes darauf hin, dass die Salt Lake City problemlos als Wasserlinienmodell erstellt werden kann?
Bilder 3 und 4: Die winzigen Dreiecke bei den Barbetten gehören zu den Teilen, wo es ins Exzessive kippt. Sie sind kleiner als Stecknadelköpfe, können m.E. aber auch ohne weiteres entfallen.
Bilder 5 und 6: Die Stufen der Leitern haben mehr Tiefe als deren Wangen, da wird beim Ausschneiden verringert werden müssen.
Bild 7: Ist das eine Ladekanone?
Bild 8: Brücke mit Dreibeinmast, ein imposanter Anblick !
Bild 9: Bei Anleitungen immer gern gesehen: Eine Gesamtansicht
»Zaphod« hat folgende Bilder angehängt:
  • USS Salt Lake City Vorstellung 001.jpg
  • USS Salt Lake City Vorstellung 002.jpg
  • USS Salt Lake City Vorstellung 003.jpg
  • USS Salt Lake City Vorstellung 019.jpg
  • USS Salt Lake City Vorstellung 004.jpg
  • USS Salt Lake City Vorstellung 014.jpg
  • USS Salt Lake City Vorstellung 005.jpg
  • USS Salt Lake City Vorstellung 006.jpg
  • USS Salt Lake City Vorstellung 007.jpg

Zaphod

Erleuchteter

  • »Zaphod« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 853

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 27. März 2012, 14:37

Weiter im Text:

BIld 1: Die 40mm Vierlingsflak. Die aus Draht zu biegenden Teile sind von der Schablone her dermaßen hauchzart, dass ich da nicht mehr mitkomme. Gleiches gilt für die Bügel des Schützen der 20mm Flak (Bild 2). Leider zeigt auch die WAK-Homepage (die den Baubogen wie immer mit vorbildlicher Gründlichkeit vorstellt, auch Bilder eines gebauten Modells sind dort zu sehen) nicht, ob diese Teile dem Lasersatz beiliegen.

Bilder 3-5: Bei der Wasserlinie ist laut Text ("Uwaga! Linia zagiecia. Patrz instrukcja" ) Folgendes zu beachten: Achtung! Biegelinie (Linie, entlang derer der Karton gebogen/geknickt werden sollte). Siehe Bauanleitung. Herzlichen Dank an Henryk für die Übersetzung !!
Bild 3 zeigt zugleich gut das Tarnschema, erinnert an die USS Gambier Bay.

Bild 6: Für unglücklich halte ich die Idee das Glas similierende Teil des Scheinwerfers am Rand mehrfach einzuschneiden (links unten), um beim Zusammenholen eine leichte Wölbung zu bekommen. Lieber platt aber glatt. Dass es von etlichen Kleinteilen eine Rezerwa gibt, ist dagegen ein feiner Service.

Bild 7: Schotten werden natürlich durchgehend aufgedoppelt.

Bild 8: Einer der beiden Bordflieger, ganz helles Grau, mal was Anderes.

Bild 9: An den Spitzen der Kranausleger wird es ausschneidetechnisch heikel


Fazit: Schön, dass es wieder mehr schwere Kreuzer der US Navy gibt. Zusammen mit der USS Helena von Dom Bumagi ist die USS Salt Lake City sicherlich das detaillierteste Modell am Markt.


Zaphod
»Zaphod« hat folgende Bilder angehängt:
  • USS Salt Lake City Vorstellung 008.jpg
  • USS Salt Lake City Vorstellung 012.jpg
  • USS Salt Lake City Vorstellung 009.jpg
  • USS Salt Lake City Vorstellung 010.jpg
  • USS Salt Lake City Vorstellung 011.jpg
  • USS Salt Lake City Vorstellung 013.jpg
  • USS Salt Lake City Vorstellung 015.jpg
  • USS Salt Lake City Vorstellung 016.jpg
  • USS Salt Lake City Vorstellung 017.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Zaphod« (30. März 2012, 13:53)


haduwolff

Administrator

  • »haduwolff« ist männlich

Beiträge: 4 063

Registrierungsdatum: 21. September 2005

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 28. März 2012, 00:47

Seltsame Kanone...

Moin zusammen,

wo soll das Ding (Bild 7) denn an Bord stehen?

Eine ganz ferne Vermutung... Ein Werfer für Festmacher, also eine Seilkanone? Ansonsten k.A.

Gruß
Hadu
Meryl Streep: "Wenn die Mächtigen ihre Position benutzen, um andere zu tyrannisieren, dann verlieren wir alle"

http://interscalestolberg.jimdo.com/


www.modell-und-geschichte.jimdo.com

Mitglied der Luft'46-Gang

4

Mittwoch, 28. März 2012, 07:16

... Ein Werfer für Festmacher, also eine Seilkanone? Ansonsten k.A. ...

Moin Hadu,

nö, das ist das Trimm-Gerät der Bedienungen für die 5"-Geschütze, eine sogenannte "drill-gun". Da hat man die Ladehandriffe auf Zeit geübt. Die Dinger standen irgendwo, wo Platz war an Oberdeck. Siehe die Bilder von meiner ALASKA...

Beste Grüße

Fiete
»Fiete« hat folgende Bilder angehängt:
  • ALASKA-190.JPG
  • ALASKA-196.JPG

Zaphod

Erleuchteter

  • »Zaphod« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 853

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 28. März 2012, 09:29

Hallo Hadu,

die Ladekanone stand auf einem erhöhten Deck zwischen den beiden Beibooten, auch der Gesamtsicht ist sie zu erkennen.

Zaphod

haduwolff

Administrator

  • »haduwolff« ist männlich

Beiträge: 4 063

Registrierungsdatum: 21. September 2005

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 28. März 2012, 09:59

Moin zusammen,

jepp, so in 3D ist sie auch als solche zu erkennen. Man lernt nie aus!

Gruß
Hadu
Meryl Streep: "Wenn die Mächtigen ihre Position benutzen, um andere zu tyrannisieren, dann verlieren wir alle"

http://interscalestolberg.jimdo.com/


www.modell-und-geschichte.jimdo.com

Mitglied der Luft'46-Gang

Social Bookmarks