Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Pitje

Erleuchteter

  • »Pitje« ist männlich
  • »Pitje« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 558

Registrierungsdatum: 30. Januar 2010

Beruf: Tandemmaster, Fallschirmsprunglehrer, Fallschirmwart, Vermessungsinscheniör

  • Nachricht senden

1

Freitag, 4. April 2014, 13:55

USS Alaska - Frage zum Original [ERLEDIGT]

Hallo Freunde,

für mein kommendes Großprojekt ist die USS Alaska von WHV ein heißer Kandidat, auch wenn die Anzahl der Flaks doch ein wenig abschreckend wirkt. Dieses Schiff und somit auch dieses Modell wirkt auf mich dennoch sehr interessant. :)

Meine Frage richtet sich nach der Decksfarbe des Originals. WHV hatte seinerzeit alle WK II Modelle der US Navy mit einem durchgängig grau lackierten Deck herausgegeben. War das Deck tatsächlich so lackiert? Habe weder im Netz, noch in einem meiner Bücher eine aussagekräftige Aufnahme gesehen. Die Grautöne können - je nach Lichteinfall - auch Anderes aussagen.

Mir würde nämlich vorschweben das Deck ähnlich der HMV Färbung umzumodeln, wie ich es bei der SMS König auch gemacht habe.
Die Frage ist nun, ob das authentisch wäre, oder eben nicht.

Wäre für sachdienliche Hinweise oder Nennung von Quellen sehr dankbar!

Viele Grüße
Peter
Parallel im Bau:
Großlinienschiff S.M.S. Baden , HMV, 1:250
Hafenanlage Neu-Ulm , diverse Verlage, 1:250

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pitje« (4. April 2014, 19:40)


MichiK

Erleuchteter

  • »MichiK« ist männlich

Beiträge: 2 579

Registrierungsdatum: 3. Mai 2004

  • Nachricht senden

2

Freitag, 4. April 2014, 14:41

Hi, Peter!

Was Anstriche angeht war die US Navy derart strikt durchoranisiert wie man es eigentlich nur von 'den' Deutschen oder 'den' Schweizern erwarten würde. Alaska hatte - wie im Bogen dargestellt - 1945 einen Anstrich nach measure 22, vmtl. handelte es sich dabei aber um die Variante, die Ende Februar 1945 vorgeschrieben wurde. Die unterscheidet sich vom ursprünglichen Schema u.a. dadurch, daß statt des Graublaus deck blue (20-B) das Neutralgrau deck gray (20) für die Horizontalflächen verwendet wurde. Das Modell ist in dieser Hinsicht also korrekt.

(navsource ist leider gerade wieder nicht erreichbar und die einzigen beiden Bilder von oben mit Ms 22 die ich gefunden habe - das und das - taugen leider gar nichts).


Michi
ROMANES EVNT DOMVS !

3

Freitag, 4. April 2014, 15:31

... WHV hatte seinerzeit alle WK II Modelle der US Navy mit einem durchgängig grau lackierten Deck herausgegeben. ... Mir würde nämlich vorschweben das Deck ähnlich der HMV Färbung umzumodeln, wie ich es bei der SMS König auch gemacht habe. ...

Moin Peter,
das ist so nicht richtig. Bei der USS ALASKA ist das Deck korrekt in deck blue gehalten. (Siehe Bild) Ich habe Ausbesserungen mit "deck blue" eines englischen Herstellers gemacht, das passte einwandfrei. Nur bei den beiden anderen Kreuzern hat man - nach guter alter WHV-Manier - den stählernen Teil des Oberdecks grau gehalten, die Planken in deck blue. Ich habe, als ich das bei meiner FRISCO beim zweiten Bau bemerkte, einige wenig salongfähige Bemerkungen von mir gegeben. Aber die ALASKA-Decks kannst Du so lassen, NICHT UMMODELN. Was man ändern sollte,wären die 5"-Türmchen, sprich mich gerne an, wenn Du soweit bist... Ach ja, auf dem Achterdeck ist eine Fläche leider weiß geblieben, ebenso ein oder zwei gun-tubs für Vierlinge. Nimm Dir das Wochenende Zeit und lese Dich durch meinen Baubericht, da hatte ich die Abweichungen erwähnt... ;)
Beste Grüße und viel Spaß mit der CB 1, es lohnt sich wirklich.
Beste Grüße
Fiete
»Fiete« hat folgendes Bild angehängt:
  • ALASKA-1015.JPG

Pitje

Erleuchteter

  • »Pitje« ist männlich
  • »Pitje« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 558

Registrierungsdatum: 30. Januar 2010

Beruf: Tandemmaster, Fallschirmsprunglehrer, Fallschirmwart, Vermessungsinscheniör

  • Nachricht senden

4

Freitag, 4. April 2014, 19:28

Hallo Michi, hallo Fiete,

danke für die prompten Antworten, werde also die Färbung entsprechend belassen.
Fiete, in Deinem BB schmökere ich schon eine ganze Weile herum. Insofern habe ich da ja eine hervorragende Anleitung neben der eigentlichen Bauanleitung. :thumbup:

Wann es losgeht kann ich noch nicht sagen, der andere heiße Kandidat ist die HMV SMS Baden - bin noch etwas unentschlossen. Mal sehen, wie ich mich entscheide, oder ob's die Münze entscheiden muss ...

Vielen Dank nochmal und bis demnächst.

VG
Peter
Parallel im Bau:
Großlinienschiff S.M.S. Baden , HMV, 1:250
Hafenanlage Neu-Ulm , diverse Verlage, 1:250

5

Samstag, 5. April 2014, 07:03

...Wann es losgeht kann ich noch nicht sagen, der andere heiße Kandidat ist die HMV SMS Baden - bin noch etwas unentschlossen. Mal sehen, wie ich mich entscheide, oder ob's die Münze entscheiden muss ...

Ganz ehrlich, bei mir müsste dabei wirklich die Münze an...
Beste Grüße
Fiete

Social Bookmarks