Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Elger Esterle

unregistriert

1

Mittwoch, 3. Oktober 2007, 15:17

Udet U-10 von Harro Reimers in 1:33 >> FERTIG

Hallo zusammen,

irgendwie war das ja schon klar, dass der Bogen nicht lange "auf Halde" liegen wird.

Inzwischen hab ich dem Jucken in den Fingern nachgegeben.

Den Bogen selbst habe ich die Tage ja schon da LINK vorgestellt.


Um Euch Lust auf den Bogen zu machen, "nerve" ich Euch mit Bildern vom Bau.

Allerdings werde ich den Vogel in 1:33 bauen. Einfach, weil er so dann zu meiner roten Udet "Flamingo" und der Fokker (die Udet flog) passt.

Gruß

Elger
»Elger Esterle« hat folgendes Bild angehängt:
  • u01.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Elger Esterle« (6. Oktober 2007, 16:09)


Elger Esterle

unregistriert

2

Mittwoch, 3. Oktober 2007, 15:30

Das Modell ist wirklich etwas zum "auf einen Sitz" zu bauen.

Also hinsetzen, anfangen und irgendwann fertig sein und aufstehen.
Es baut sich irgendwie einfach fast von selbst. Nicht so leicht, dass einem langweilig wird aber auch nicht so kompliziert, dass man ständig angestrengt über irgend einem Problem "brüten" muss. Genau richtig für ein entspanntes Bauen.
»Elger Esterle« hat folgendes Bild angehängt:
  • u02.jpg

Elger Esterle

unregistriert

3

Mittwoch, 3. Oktober 2007, 21:23

Am Ende des ersten Tages sind die meisten Teile verbaut.

Was noch fehlt sind die äußeren Radkappen, der Motor mit Auspuff, der Prop, der Bügel vor dem Pasagier. Ach ja, und die Verspannung zwischen den Fahrwerksbeinen und die Scheiben.

Bisher ist alles sauber konstruiert. Korrekturen oder "Tricksereien" waren bisher keine notwendig. Ich denke, das wird sich bei den letzten paar Teilen auch nicht mehr ändern.


Gruß und nen schönen Abend!

Elger
»Elger Esterle« hat folgende Bilder angehängt:
  • u03.jpg
  • u04.jpg

Elger Esterle

unregistriert

4

Samstag, 6. Oktober 2007, 16:08

Die Udet ist fertig.
Was ich geändert habe, ist der Auspuff. Den hab ich aus Draht nach gebaut. Einfach um einen runden Querschnitt des Rohres zu haben.

Dann noch ne Schicht Klarlack drauf, wie immer, und das ist sie nun....


Harro Reimers gibt den Bogen mit der Schwierigkeitsstufe 2 an.
Dennoch oder gerade deshalb macht der Bau sehr viel Spaß. Probleme gibt es keine (hab zumindest keine gefunden). Also empfehlenswert für den Anfänger, aber auch für den "Profi", der mal was gemütliches sucht.

Und optisch macht das alte Vögelchen doch in jedem Fall richtig was her, finde ich.
»Elger Esterle« hat folgende Bilder angehängt:
  • u05.jpg
  • u06.jpg
  • u07.jpg
  • u08.jpg

Elger Esterle

unregistriert

5

Samstag, 6. Oktober 2007, 17:33

Ja, über das Original wurde immer mal wieder was geschrieben. Auch Unterlagen haben die vom Museum mal gesucht (muss mal schauen, hab den Artikel garantiert noch irgendwo).

Ich sehe das auch so, wie Du. "Vor dem Krieg" haben die Konstrukteure von Modellen noch genug Vorbilder, die leider in Karton noch nicht vorhanden sind.

Na mal sehen, vielleicht kann ich bei Harro Reimers mal irgendwann die Bezeichnung "Klemm Kl 35" fallen lassen..... ;)

(Klemm L 20 gibt es ja schon vom Schreiber. Die ist auch schön.)

zec

Profi

  • »zec« ist männlich

Beiträge: 1 570

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2006

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 10. Oktober 2007, 15:20

Gratuliere - ist ein richtiges Schmuckstück geworden :super: .
LG
Michael

Social Bookmarks