Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Mathias Nöring

Moderator - Technik

  • »Mathias Nöring« ist männlich
  • »Mathias Nöring« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 480

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

Beruf: IT-Systemadministrator

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 17. April 2012, 16:19

Tutorial: Bilder "altern" auf einem Windows-Computer mit dem Programm "Adobe Photoshop Elements 8"

Hallo allerseits!

In einem anderen Thread zum Thema "Bilder altern lassen auf einem Mac" sagte Peter_H, dass es nicht möglich ist, mit Adobe Photoshop Elements Bilder altern zu lassen, weil dieses Programm die benötigten Werkzeuge nicht hat. Das habe ich da schon nicht recht geglaubt und dieses Thema hat mich bis jetzt auch nicht losgelassen.
Also in der Firma gesucht und tatächlich noch eine Version von Photoshop Elements 8 für Windows im Schrank gefunden.
Nun denn... Windows in der virtuellen Maschine gebootet, installiert und begonnen.
Um es gleich voweg zu nehmen - es funktioniert wie die Wutz! :D

Vorbereitung

Wir brauchen für dieses Tutorial folgende Dinge:


  1. Einen PC ;)
  2. Bildbearbeitung "Adobe Photoshop Elements" - Testversion / Der Preis der Vollversion ist 79€.
  3. Ein Bild Eurer Wahl welches Ihr altern lassen wollt
  4. Die beiden Texturen in dem Anhang ("Altes_Papier.jpg" und "Kratzer.png")

Dann wollen wir auch gleich loslegen!
»Mathias Nöring« hat folgende Bilder angehängt:
  • Altes_Papier[1].jpg
  • Kratzer[1].png

Mathias Nöring

Moderator - Technik

  • »Mathias Nöring« ist männlich
  • »Mathias Nöring« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 480

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

Beruf: IT-Systemadministrator

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 17. April 2012, 16:25

1. Umwandeln in Graustufen

Wir öffnen das gewünschte Bild in Adobe Photoshop Elements mit "Datei / Öffnen"



Nun wollen wir die Farbe aus dem Bild entfernen.
Dazu wählen wir im Menü "Überarbeiten / Farbe anpassen / Farbe entfernen" oder Tastenkombination UMSCH-CTRL-U.



Das Ergebnis dieser Operation seht Ihr hier:


Mathias Nöring

Moderator - Technik

  • »Mathias Nöring« ist männlich
  • »Mathias Nöring« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 480

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

Beruf: IT-Systemadministrator

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 17. April 2012, 16:40

2. Alterungstexturen einfügen

Nun wollen wir die Alterungen erzeugen.
Dazu bedienen wir uns der beiden Dateien "Altes_Papier.jpg" und "Kratzer.png" aus dem ersten Posting.
Freie Texturen findet man zuhauf im Netz - man sollte sich sowieso eine eine persönliche Sammlung an Texturen auf seiner Festplatte anlegen, denn man kann diese immer gebrauchen!


Texturen hinzufügen

Wir fügen die Texturen zu dem Bild zu, indem wir die Texturdateien mit "Datei / Öffnen" in Photoshop Elements öffnen.
Wenn alle beiden Texturen geöffnet sind, erscheinen deren Miniaturbilder unten im Projektbereich (Rote Markierung).



Nun klicken wir auf das Miniaturbild von der Textur "Altes Papier" und ziehen das nach oben in unser Schiffsbild.
Des selbe wiederholen wir mit der Textur "Kratzer".
Unser Ebenenfenster sollte nun so aussehen:



Nun selektieren wir die Ebene "Altes_Papier", indem wir diese Ebene im Ebenenfenster einmal anklicken (KEIN DOPPELKLICK!)
Die Ebene ins nun schwarz hinterlegt.



Oben im Ebenenfenster gilbt es den Button für die Füllmethoden. Diesen klicken wir an und wählen aus der Auswahlliste die Methode "Multiplizieren".



Nun selektieren wir die Ebene "Kratzer" und wählen die Füllmethode "Weiches Licht".



Damit haben wir die einzelnen Ebenen optisch miteinander "verschmolzen" und das Ergebnis sollte nun in etwa so aussehen:


Mathias Nöring

Moderator - Technik

  • »Mathias Nöring« ist männlich
  • »Mathias Nöring« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 480

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

Beruf: IT-Systemadministrator

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 17. April 2012, 16:42

3. Helligkeit und Kontrast nachregeln

Durch das kombinieren der Ebenen ist das Bild nun etwas zu dunkel, darum müssen wir das ganze nun etwas nachregeln.

Dazu klicken wir oben im Menü auf "Überarbeiten / Beleuchtung anpassen" und anschliessend auf "Helligkeit und Kontrast".
Jetzt können wir durch vorsichtiges verschieben der Regler das Bild aufhellen.



Noch etwas feiner geht es dann mit dem Dialog "Tiefen & Lichter" - zu erreichen unter "Überarbeiten / Beleuchtung anpassen" und anschliessend auf "Tiefen und Lichter".



Durch vorsichtiges bewegen des Reglers "Tiefen aufhellen" können Details aud den dunklen Bereichen des Bildes hervorgehoben werden.
Der Regler "Lichter abdunkeln" passt zu helle Bereiche des Bildes an, in dem diese geziehlt abgedunkelt werden.

Mathias Nöring

Moderator - Technik

  • »Mathias Nöring« ist männlich
  • »Mathias Nöring« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 480

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

Beruf: IT-Systemadministrator

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 17. April 2012, 16:44

Das Ergebnis

Wenn Ihr alles richtig gemacht habt, dann sollte Euer Ergebnis jetzt ähnlich wie das von mir aussehen.



Ich hoffe, dass Euch dieses kleine Tutorial etwas Spaß gemacht hat.

Bin sehr auf Eure Ergebnisse gespannt.

Die in diesem Tutorial gezeigten Techniken können auch Benutzer anderer Betriebssysteme nachvollziehen, die über ein Bildbearbeitungsprogramm mit Ebenenunterstützung verfügen.
Die hier angewendeten Methoden sind grundlegende Techniken, die jedes Programm mit Ebenenunterstützung beherrscht.

CU & viel Spaß beim Ausprobieren...

Rocky

flo

Fortgeschrittener

  • »flo« ist männlich

Beiträge: 482

Registrierungsdatum: 28. Juni 2007

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 18. April 2012, 21:42

Hi Mathias,

Dank Dir für die Anleitung. Coole Sache!

Ich hab bei den hinzugefügten Ebenen auch noch die Deckkraft reduziert. (Altes Papier 75%; Kratzer 50%)
Dann musste ich an der Helligkeit weniger verändern und das Bild wirkt nicht ganz so alt.



Gruß,
Flo

Mathias Nöring

Moderator - Technik

  • »Mathias Nöring« ist männlich
  • »Mathias Nöring« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 480

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

Beruf: IT-Systemadministrator

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 19. April 2012, 14:30

Moin Flo!

Freut mich, wenn jemand damit etwas anfangen kann!
Vielen Dank für das Kompliment!

CU

Rocky

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich

Beiträge: 11 418

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 19. April 2012, 16:23

Hallo Matthias,
zwr hatte ich vor vielen Jahren dieses Verfahren mal gelernzt aber kaum benutzt. Somit habe ich fast alles vergessen. Daher ein Dankeschön, dass Du dieses Verfahren hier erklärst. Damit ist es jederzeit abrufbar.

Mit freundlichen Grüßen
Ulrich

Und nicht vergessen: You goota have a ducktail wie Billy Adams 1958 singt.

Mathias Nöring

Moderator - Technik

  • »Mathias Nöring« ist männlich
  • »Mathias Nöring« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 480

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

Beruf: IT-Systemadministrator

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 19. April 2012, 19:56

Und nicht vergessen: You goota have a ducktail wie Billy Adams 1958 singt.


oder noch besser:

Don't mess with my duck tails :D / Joe Clay

spotlight

unregistriert

10

Freitag, 7. September 2012, 05:36

sehr geil! Danke sehr~ ``

Social Bookmarks