Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich
  • »Joachim Frerichs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 156

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Berufssoldat

  • Nachricht senden

1

Samstag, 13. November 2010, 08:19

Turbinenschiff ISRAEL im Maßstab 1:500

Ahoi Kartonmodellbaufreunde,

heute beginne ich mit dem Bau eines Lehrmittelinstitut-WHV-Klassikers, dem Turbinenschiff ISRAEL.

Dem Heft "Zur Geschichte des Kartonmodellbaus Nr. 1" entnehme ich, dass der Modellbaubogen im April 1957 als Bestell-Nr. 1006 erstmals erschienen ist. Der Konstrukteur ist leider unbekannt.

Der Bausatz besteht aus insgesamt 5 Bögen. Ich habe ihn beim Möwe-Verlag auf meinen Maßstab 1:500 verkleinern lassen. Danach habe ich ihn noch grafisch bearbeitet, denn ich wollte das Modell in seinem weissen Farbkleid und nicht in der unnatürlichen Eierschalen-Farbe, die dem damaligen Geschmack des Lehrmittelinstitus entsprach (Anm.: Weisse Schiffe ließen sich vermutlich nicht so gut verkaufen), bauen (-> siehe Foto).

Hier der Text aus der Bauanleitung:
Das Turbinenschiff ISRAEL wurde auf der Deutschen Werft, Hamburg, im Rahmen des deutsch-israelischen Wiedergutmachungsabkommens gebaut und im September 1950 an die Reederei Zim Israel Navigation Company Ltd. abgeliefert.
Das Schiff konnte 313 Fahrgäste aufnehmen und hatte einen 8.500 cbm Laderaum für Frachtaufnahme zur Verfügung.
Der Antrieb erfolgte durch eine AEG-Getriebe-Turbinenanlage mit 10.650 PS Leistung, die dem Schiff eine Geschwindigkeit von 18 kn verlieh. Die weit nach vorn gezogenen Aufbauten gaben der ISRAEL ein yachtähnliches Aussehen, das überall Bewunderung hervorrief.
1966 wurde das Schiff an die Empress Insulana de Navigacon in Portugal verkauft und in ANGRA DO HEROISMO umbenannt. 1974 ging das Schiff nach Castelan/Spanien zum Abbruch. Das baugleiche Schiff heißt ZION.

Technische Daten:
Länge: 152,7 m
Breite: 19,8 m
Größe: 9.138 BRT
Besatzuung: 137 Mann

Anmerkung: Der website der Zim-Lines entnehme ich, dass die ISRAEL erst 2003 in Alang verschottet wurde. Aber auf der Seite steht auch, dass das Schiff erst 1955 gebaut wurde !?


Gruß
Jo
»Joachim Frerichs« hat folgendes Bild angehängt:
  • Israel001 - Kopie.jpg
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Joachim Frerichs« (18. Dezember 2010, 18:01)


Mathias Nöring

Moderator - Technik

  • »Mathias Nöring« ist männlich

Beiträge: 3 480

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

Beruf: IT-Systemadministrator

  • Nachricht senden

2

Samstag, 13. November 2010, 08:40

Moin Jo,

oh cool, ein Klassiker von den Wilhelmshavenern...
Da ist für mich wieder Zeitreisefeeling mit dabei.

Schön, dass Du die "Israel" in weissem Zustand baust und nicht in dieser schrecklichen Hornhautfarbe... :)

CU

Rocky
Der Blöde ist immer der Realist...
Aber wer braucht schon Leute, die zusammen Ihren Namen tanzen!

Aktueller Bau:
  • Moonport / Apollo CM / 1:32

KARTONBAU.de ® ...mein Forum

Rockabilly-Radio: Rockin' Big Daddy-O Radio

Lars W.

Erleuchteter

  • »Lars W.« ist männlich

Beiträge: 3 059

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2007

  • Nachricht senden

3

Samstag, 13. November 2010, 09:05

Moin Jo,

mich würde interessieren, wie Du den Bogen so überarbeitest, dass Du einen weißen Rumpf und weiße Aufbauten erhältst. Scanst Du den Bogen und änderst den Scan dann per Hell/dunkel ab? Oder zeichnest Du die fraglichen Teile selbst neu?

Ich bin gespannt auf dieses 1:500-Projekt; ich finde auch (nachdem ich die "Planet" und die "Hohenzollern" gebaut habe), dass ein weißer Rumpf dem Modell einen Tick zusätzlicher Eleganz gibt. Wenn es dann auch noch historisch korrekt ist, wunderbar :)

Viel Spaß!

Grüße

Lars
"The quiet ones are the ones that change the universe, the loud ones only take the credit."
Fertig gestellt: Forschungsschiff "Maria S. Merian"
Fertig gestellt: Seeschlepper "Vulkan"
Fertig gestellt: Notschlepper "Nordic"
Fertig gestellt: Troßschiff "Altmark" im Schwimmdock
Bis auf weiteres ruhend: Fracht- und Fahrgastschiff "Santa Inés"
Kontrollbau fertig gestellt: Feederschiff "OPDR Lisboa"

Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 10 591

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

4

Samstag, 13. November 2010, 09:30

RE: Turbinenschiff ISRAEL im Maßstab 1:500

Zitat

Original von Joachim Frerichs
... das Modell in seinem weissen Farbkleid und nicht in der unnatürlichen Eierschalen-Farbe, die dem damaligen Geschmack des Lehrmittelinstitus entsprach (Anm.: Weisse Schiffe ließen sich vermutlich nicht so gut verkaufen), bauen (-> siehe Foto).

...


Ich meine, dass mir Aki Schulze mal gesagt hat, dass die Farbe gewählt wurde wegen der damaligen Papierqualität (das Papier neigte stark zum Vergilben).
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich

Beiträge: 11 411

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

5

Samstag, 13. November 2010, 12:05

RE: Turbinenschiff ISRAEL im Maßstab 1:500

Hallo Joachim,
na da wünsche ich viel Glück beim Minibauen diesen klassisch-schönen Oldtimers. In dem dicken Wälzer: Schiffe der völker von Paul Lächler und Hans Wirz, Walter Verlag, Freiburg sieht man auf S. 481 die Israel am Ausrüstungskai. Mit vielen, vielen winzigen Details gerade so richtig für den 500er Freak.

Mit freundlichen Grüßen

modellschiff

  • »Hans-Joachim Möllenberg« ist männlich

Beiträge: 3 505

Registrierungsdatum: 4. November 2007

Beruf: Marineoffizier a.D.

  • Nachricht senden

6

Samstag, 13. November 2010, 14:11

Moin Jo,
schönes Vorhaben - ich denke, der Bogen eignet sich gut für M 1:500, die "Eierschalen-Farbe" hat mich persönlich nie gestört (Geschmackssache, sagte der Affe und biß in die Seife... :D...). Helmuts Erklärung ist aber nachvollziehbar, denn die damalige Papierqualität Anfang der 50er war noch nicht so "standfest". Ich wünsche dir viel Spaß und Erfolg bei der Umsetzung.

Gruß nach Rheine!!!!!!!!!!!
HaJo

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hans-Joachim Möllenberg« (23. November 2010, 17:59)


Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich
  • »Joachim Frerichs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 156

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Berufssoldat

  • Nachricht senden

7

Samstag, 13. November 2010, 20:07

Ahoi Freunde,

schön, dass Euch mein Vorhaben gefällt !

@ Helmut und Hajo: Dass - aufgrund des damaligen Kartons - man die Eierschalenfarbe verwendete, leuchtet mir ein.

@ Lars: Ich habe die eingescannten Bögen mit dem simplen Paint-Programm von Microsoft überarbeitet. Das war richtige Handarbeit.



Gruß
Jo
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

Jochen Haut

Erleuchteter

  • »Jochen Haut« ist männlich

Beiträge: 6 620

Registrierungsdatum: 7. September 2005

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

8

Samstag, 13. November 2010, 20:34

Moin Jo,
selbstverständlich schaue ich Dir auch über die Schulter! Deine Winzlinge faszinieren mich immer wieder!
Gruß aus Flensburg
Jochen

Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich
  • »Joachim Frerichs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 156

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Berufssoldat

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 14. November 2010, 07:49

Ahoi Jochen,

schön, dass Du dabei bist !

Jetzt geht es aber los.

Grundplatte, Mittelträger, Spanten und Längsverstrebungen im Bugbeeich sind schnell verbaut. Gewichte tragen dazu bei, dass sich der Rumpf in der Trocknungsphase nicht verformt.



Gruß
Jo
»Joachim Frerichs« hat folgende Bilder angehängt:
  • 001.jpg
  • 002.jpg
  • 003.jpg
  • 006.jpg
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich
  • »Joachim Frerichs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 156

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Berufssoldat

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 14. November 2010, 07:51

RE: Turbinenschiff ISRAEL im Maßstab 1:500

Ahoi Kartonmodellbaufreunde,

nun sollten laut Bauanleitung eigentlich die Bordwände angebracht werden. Ich werde aber erst die Decks anbringen und danach die Außenhaut.

Es beginnt mit dem Achterdeck.


Gruß
Jo
»Joachim Frerichs« hat folgende Bilder angehängt:
  • 004.jpg
  • 005.jpg
  • 007.jpg
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich
  • »Joachim Frerichs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 156

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Berufssoldat

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 14. November 2010, 11:23

RE: Turbinenschiff ISRAEL im Maßstab 1:500

Ahoi Kartonmodellbaufreunde,

jetzt habe ich die Wände auf dem Achterdeck, das Windenhaus sowie die ersten 4 Poller angebracht.

Danach erfolgt der Aufbau des Hauptdecks.

Anschließend heisst es wieder: Mit Hilfe von Gewichten gut durchtrocknen lassen.


Gruß
Jo
»Joachim Frerichs« hat folgende Bilder angehängt:
  • 008.jpg
  • 009.jpg
  • 010.jpg
  • 011.jpg
  • 012.jpg
  • 013.jpg
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

Jochen Haut

Erleuchteter

  • »Jochen Haut« ist männlich

Beiträge: 6 620

Registrierungsdatum: 7. September 2005

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 14. November 2010, 12:09

Moin Jo,
das geht ja gut voran bei Dir. Ich habe das Modell in 1:250 gebaut. Auch ich habe zuerst die Decks montiert - das gefällt mir besser. Interessant ist die absolut geringe Spantenzahl. Da merkt man der Konstruktion doch die Jahre an.
Gruß aus dem veregneten Flensburg
Jochen

Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich
  • »Joachim Frerichs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 156

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Berufssoldat

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 14. November 2010, 14:34

Ahoi Jochen,

bei uns regnet es auch wie aus Eimern ;(. Aber das bedeutet: Kartonmodellbauwetter :D

Viele Spanten beinhaltet dieses Modell nicht, da hast Du vollkommen recht. Im Maßstab 1:500 ist die Anzahl allerdings vollkommen ausreichend. Das Modell ist wirklich sehr stabil und liegt - dank der Gewichte - plan auf dem Boden.

Nächster Bauabschnitt:
Wände auf dem Hauptdeck sowie die beiden Luken im Bugbereich.

Damit das einfache Modell etwas plastischer aussieht, habe ich die Türen verdoppelt sowie die Lukendeckel auf den Luken nochmals einzeln draufgeklebt. Der Bausatz verfügt nicht über doppelte Türen und Lukendeckel, deshalb habe ich die Bögen zweifach ausgedruckt.



Gruß
Jo
»Joachim Frerichs« hat folgende Bilder angehängt:
  • 014.jpg
  • 015.jpg
  • 016.jpg
  • 017.jpg
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich
  • »Joachim Frerichs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 156

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Berufssoldat

  • Nachricht senden

14

Samstag, 20. November 2010, 12:22

RE: Turbinenschiff ISRAEL im Maßstab 1:500

Ahoi Kartonmodellbaufreunde,

nun habe ich das Promenadendeck, die backbord- und steuerbordseitigen Wände sowie die heckseitige Abschlusswand angebracht.

Die Reling zeigt sich noch etwas krumm und flatterhaft, dies ändert sich natürlich mit dem Anbringen der Bordwände.




Gruß
Jo
»Joachim Frerichs« hat folgende Bilder angehängt:
  • 018.jpg
  • 019.jpg
  • 020.jpg
  • 021.jpg
  • 022.jpg
  • 023.jpg
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Joachim Frerichs« (20. November 2010, 12:23)


Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich
  • »Joachim Frerichs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 156

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Berufssoldat

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 21. November 2010, 11:16

RE: Turbinenschiff ISRAEL im Maßstab 1:500

Ahoi Kartonmodellbaufreunde,

folgende Teile habe ich verbaut:
- Frontwand
- Bootsdeck
- Wände auf dem Bootsdeck

Die Teile ließen sich sehr schön verarbeiten. Die Passgenauigkeit ist perfekt.

Zwischenfazit: Da macht das Kartonmodellbauen Spaß und lenkt von Sorgen ab.



Gruß
Jo
»Joachim Frerichs« hat folgende Bilder angehängt:
  • 024.jpg
  • 025.jpg
  • 026.jpg
  • 027.jpg
  • 028.jpg
  • 029.jpg
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Joachim Frerichs« (21. November 2010, 11:16)


Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich
  • »Joachim Frerichs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 156

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Berufssoldat

  • Nachricht senden

16

Montag, 22. November 2010, 10:16

RE: Turbinenschiff ISRAEL im Maßstab 1:500

Ahoi Kartonmodellbaufreunde,

das Brückendeck ist nun montiert.



Gruß
Jo
»Joachim Frerichs« hat folgende Bilder angehängt:
  • 030.jpg
  • 031.jpg
  • 032.jpg
  • 033.jpg
  • 034.jpg
  • 035.jpg
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich

Beiträge: 11 411

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 23. November 2010, 16:15

RE: Turbinenschiff ISRAEL im Maßstab 1:500

Hallo o,
arbeitest du mit Lupe oder ähnlichen optischen Vergrößerern?

Mit freundlichen Grüßen

modellschiff

Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich
  • »Joachim Frerichs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 156

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Berufssoldat

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 23. November 2010, 17:43

RE: Turbinenschiff ISRAEL im Maßstab 1:500

Ahoi Modellschiff,

nö, ich arbeite indem ich meine Brille absetze. Das ist dann meine Vergrößerung ! Funktioniert bei mir gut !!!




Gruß
Jo
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Joachim Frerichs« (12. Dezember 2010, 06:58)


modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich

Beiträge: 11 411

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 24. November 2010, 15:53

Hallo Hans Jochim,
Du schreibst, dass die Farben aus den 50er und 60er Jahren noch nicht so standfest gewesen sein sollen. Das kann ich überhaupt nicht bestätigen. Meine frühesten Modelle von Möwe stammen aus dem Jahre 1956 und die Farben haben kaum an Leuchtkraft verloren. Nur wo überhaupt keinen Farbe drauf war hat das Lignit im Karton etwas nachgedunkelt, aber das ist nicht der Rede wert.

Mit freundlichen Grüßen

modellschiff

Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich
  • »Joachim Frerichs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 156

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Berufssoldat

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 12. Dezember 2010, 07:03

Ahoi Kartonmodellbaufreunde,

nun habe ich wieder ein wenig Zeit, um an meinem Modell weiter zu basteln.

Folgende Einzelteile habe ich verbaut:
- Wände der Brücke
- Peildeck
- 2 Bootswinden für das Brückendeck
- Gerätekasten
- Oberlicht
- Kompaßsäule
- 2 Lüfter




Gruß
Jo
»Joachim Frerichs« hat folgende Bilder angehängt:
  • 036.jpg
  • 037.jpg
  • 038.jpg
  • 039.jpg
  • 040.jpg
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich
  • »Joachim Frerichs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 156

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Berufssoldat

  • Nachricht senden

21

Sonntag, 12. Dezember 2010, 08:01

Ahoi Kartonmodellbaufreunde,

der Schornstein gibt dem Schiff sein charakteristisches Aussehen.

Wie schön doch damals die Schornsteine geformt und wie herrlich sie anzusehen waren !



Gruß
Jo
»Joachim Frerichs« hat folgende Bilder angehängt:
  • 041.jpg
  • 042.jpg
  • 043.jpg
  • 044.jpg
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich
  • »Joachim Frerichs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 156

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Berufssoldat

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 12. Dezember 2010, 09:29

Ahoi Kartonmodellbaufreunde,

nun bringe ich endlich die Bordwände an. Sie passen exakt, kein zuviel und kein zuwenig an Bug und Heck, einfach wunderbar genau konstruiert.



Gruß
Jo
»Joachim Frerichs« hat folgende Bilder angehängt:
  • 045.jpg
  • 046.jpg
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Joachim Frerichs« (12. Dezember 2010, 09:30)


Konpass

Erleuchteter

Beiträge: 1 293

Registrierungsdatum: 19. Oktober 2005

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

23

Sonntag, 12. Dezember 2010, 11:27

Hey Jo !

Vergiss nicht, Deinen Scanner und Deiner Drucker zu loben !

Gruß

Henning

Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich
  • »Joachim Frerichs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 156

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Berufssoldat

  • Nachricht senden

24

Sonntag, 12. Dezember 2010, 18:06

Ahoi Henning,

joh, da hast Du natürlich recht.

Lieber EPSON Stylus DX 5000, Du mein wunderbarer Scanner, Kopierer und Drucker in einem Gerät, ich danke Dir dafür, dass Du - dank der teuren Originaltinte - so tolle Ausdrucke gemacht hast :D :D :D

Anmerkung: Ich hatte mir vor Jahren vom Möwe-Verlag die ISRAEL in 1:500 ausdrucken lassen. Aufgrund der nicht originalen Eierschalenfarbe anstatt der weissen Farbe, habe ich den Bogen eingescannt und "umlackiert".



Gruß
Jo
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich
  • »Joachim Frerichs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 156

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Berufssoldat

  • Nachricht senden

25

Samstag, 18. Dezember 2010, 11:45

Ahoi Kartonmodellbaufreunde,

heute gibt es wieder ein bischen Arbeitsfortschritt vorzuzeigen:

Die Winden sowie zwei Lüfter befinden sich an Bord.




Gruß
Jo
»Joachim Frerichs« hat folgende Bilder angehängt:
  • 049.jpg
  • 050.jpg
  • 047.jpg
  • 048.jpg
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Joachim Frerichs« (18. Dezember 2010, 12:31)


Jochen Haut

Erleuchteter

  • »Jochen Haut« ist männlich

Beiträge: 6 620

Registrierungsdatum: 7. September 2005

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

26

Samstag, 18. Dezember 2010, 22:53

Moin Jo,
mal wieder richtig gut, was Du da minituarisierst!
Gruß
Jochen

Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich
  • »Joachim Frerichs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 156

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Berufssoldat

  • Nachricht senden

27

Sonntag, 19. Dezember 2010, 06:54

Ahoi Jochen,

schön, dass Dir die alte Lady gefällt.



Gruß
Jo
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

Tor

Fortgeschrittener

  • »Tor« ist männlich

Beiträge: 155

Registrierungsdatum: 7. August 2006

  • Nachricht senden

28

Sonntag, 19. Dezember 2010, 08:32

Hallo Jo,
deinen Baubericht verfolge ich wieder mit großem Interesse. Der weiße Anstrich wertet das Modell sehr auf und so kommt die elegante Form des Vorbildes viel besser zu Geltung.

Viele Grüße
Torsten

Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich
  • »Joachim Frerichs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 156

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Berufssoldat

  • Nachricht senden

29

Sonntag, 19. Dezember 2010, 08:48

Ahoi Tor,

joh, das stimmt. Das Schiff gefällt mir nicht nur wegen des weissen Anstrichs, auch die einer Jacht nachempfundene Form gibt dem Schiff ein tolles Profil.

Nun aber wieder ein kleines Arbeitsergebnis:

Die vier Lüfter auf dem Promenadendeck sind nun komplett. Desweiteren habe ich die vier Lüfter sowie die ersten beiden Poller auf dem Backdeck angebracht.

"Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen".




Gruß
Jo
»Joachim Frerichs« hat folgende Bilder angehängt:
  • 051.jpg
  • 052.jpg
  • 053.jpg
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 10 591

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

30

Sonntag, 19. Dezember 2010, 10:52

Hach, schön!

Es gab (geschweige denn: gibt) wohl nur sehr wenige Schiffe mit solch harmonischen Linien.
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich
  • »Joachim Frerichs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 156

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Berufssoldat

  • Nachricht senden

31

Sonntag, 19. Dezember 2010, 11:33

Ahoi Helmut,

*seufz* - ja Du sagst es !!!!

Das nächste Bauteil ist die Ankerwinde. Obwohl einfach dargestellt besteht die Winde doch immerhin aus 23 Einzelteilen.



Gruß
Jo
»Joachim Frerichs« hat folgende Bilder angehängt:
  • 054.jpg
  • 057.jpg
  • 055.jpg
  • 056.jpg
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich
  • »Joachim Frerichs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 156

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Berufssoldat

  • Nachricht senden

32

Montag, 20. Dezember 2010, 09:50

Ahoi Kartonmodellbaufreunde,

die Treppen sind an Bord, so dass sich die Werftmitarbeiter ohne Leitern zwischen den Decks bewegen können.

Das Backdeck hat vier Ladepfosten - die gleichzeitig als Lüfter fungieren - , das Windenhaus, die beiden Wellenbrecher sowie die restlichen Poller erhalten.



Gruß
Jo
»Joachim Frerichs« hat folgende Bilder angehängt:
  • 058.jpg
  • 059.jpg
  • 060.jpg
  • 061.jpg
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Joachim Frerichs« (20. Dezember 2010, 09:50)


Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich
  • »Joachim Frerichs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 156

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Berufssoldat

  • Nachricht senden

33

Montag, 20. Dezember 2010, 14:14

Ahoi Kartonmodellbaufreunde,

mit ein bischen Fantasie ähnelt die ISRAEL doch ein wenig der Hochseeyacht CHRISTINA, oder ??

Sie haben die gleichen gefälligen Formen im Stil der damaligen Zeit.



Gruß
Jo
»Joachim Frerichs« hat folgende Bilder angehängt:
  • Israel001 - Seitenansicht.jpg
  • Christina - Seitenansicht.jpg
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Joachim Frerichs« (20. Dezember 2010, 14:15)


Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich
  • »Joachim Frerichs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 156

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Berufssoldat

  • Nachricht senden

34

Dienstag, 21. Dezember 2010, 10:27

Ahoi Kartonmodellbaufreunde,

die restlichen vier Ladepfosten - die gleichzeitig als Lüfter fungieren - sind fertiggestellt und befinden sich an Bord.




Gruß
Jo
»Joachim Frerichs« hat folgende Bilder angehängt:
  • 062.jpg
  • 063.jpg
  • 064.jpg
  • 065.jpg
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich
  • »Joachim Frerichs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 156

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Berufssoldat

  • Nachricht senden

35

Dienstag, 21. Dezember 2010, 11:58

Ahoi Kartonmodellbaufreunde,

und schon geht es weiter. 8 Divats für vier große, 4 Davits für zwei kleine Rettungsboote sowie 2 Davits für ein Arbeitsboot (an Steuerbordseite im Heckbereich) sind angebracht.



Gruß
Jo
»Joachim Frerichs« hat folgende Bilder angehängt:
  • 066.jpg
  • 067.jpg
  • 068.jpg
  • 069.jpg
  • 070.jpg
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

Jochen Haut

Erleuchteter

  • »Jochen Haut« ist männlich

Beiträge: 6 620

Registrierungsdatum: 7. September 2005

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

36

Dienstag, 21. Dezember 2010, 15:15

Moin Jo,
Du kommst ja gut voran im Moment! Dein Vergleich der beiden Schiffe ist gar nicht abwegig. Vergleicht man sie mit den Neubauten von heute, so sehne ich mich nach der Zeit zurück - aber das ist Nostalgie!
Gruß
Jochen

Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich
  • »Joachim Frerichs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 156

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Berufssoldat

  • Nachricht senden

37

Dienstag, 21. Dezember 2010, 15:52

Ahoi Jochen,

danke !

Ja, die damalige Schiffsform hatte etwas sehr Ästhetisches an sich. Nicht zu vergleichen mit den heutigen schwimmenden Luxushotels.



Gruß
Jo
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich
  • »Joachim Frerichs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 156

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Berufssoldat

  • Nachricht senden

38

Dienstag, 21. Dezember 2010, 15:54

Ahoi Kartonmodellbaufreunde,

dank des Urlaubs geht es auch schon wieder weiter:

Der vordere sowie der hintere Mast nebst Saling sowie die vier großen Rettungsboote befinden sich an Bord.



Gruß
Jo
»Joachim Frerichs« hat folgende Bilder angehängt:
  • 071.jpg
  • 072.jpg
  • 073.jpg
  • 074.jpg
  • 075.jpg
  • 076.jpg
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

Konpass

Erleuchteter

Beiträge: 1 293

Registrierungsdatum: 19. Oktober 2005

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

39

Dienstag, 21. Dezember 2010, 18:29

Hey Jo (um bei Jimmy Hendrix zu bleiben) !

Die ISRAEL und die CHRISTINA sehen sich so ähnlich, dass man denken könnte, sie stammen aus der selben Feder des Architekten Cäsar Pinnau, der ja auch SANTA TERESA und CAP SAN DIEGO entworfen hat, zumal Letztgenannte auch von der Deutschen Werft stammen. Es wird nicht so gewesen sein, weil man wohl kaum einen Architekten mit nationalsozialistischer Vergangenheit für das Wiedergutmachungsprogramm engagiert haben dürfte. Aber der Einfluss von Cäsar Pinnau auf die Gestaltung des ISRAEL ist für mich eindeutig. Die Werft hat diesen Stil, wie viele andere Neubauten zeigen, sehr gut adaptiert. Das Baujahr kann nicht 1950 gewesen sein. Dann wäre nicht die SANTA TERESA, sondern die ISRAEL die Stilikone der 50-er Jahre. Das baugleiche Schwesterschiff ZION, das seine Karriere als DOLPHIN beendet hat, war Baujahr 1956.

Gruß

Henning

Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich
  • »Joachim Frerichs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 156

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Berufssoldat

  • Nachricht senden

40

Dienstag, 21. Dezember 2010, 19:37

Ahoi Henning,

danke für Deinen Beitrag.

Zum Baujahr:
Auf der website der Zim-Lines (hier) steht:

Two combined passenger- cargo liners, the sister- ships "Israel" and "Zion" respectively, were built in 1953 under the Reparation Payments Agreement.
The s/s "Israel" and s/s "Zion" came into operation in l956 and l957 respectively.

Also doch nicht 1950, wie in der Bauanleitung aufgeführt !



Gruß
Jo
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

Social Bookmarks