Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

D-WHALE

Profi

  • »D-WHALE« ist männlich
  • »D-WHALE« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 360

Registrierungsdatum: 28. Februar 2006

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 3. März 2009, 23:19

Tsingtau / 1:200 / Modelik 36/08

Modell: TSINGTAU DEUTSCHES KRIEGSSCHIFF - Stützpunkt für Torpedoschnellboote aus dem 2. WK
Maßstab: 1:200
Länge: 437 mm
Konstrukteur: Michal Glock
Seitengröße: A4-Heft (A3-Blätter auf A4-Größe gefaltet)
Anleitung: polnisch
Bogeninhalt: Deckblatt (handcoloriert?) mit Geschichte und Fakten auf der Rückseite, 1 Seite mit 2-Seitenansicht des Schiffes und Lageplan der Bauteile am Schiff , 4 Seiten Bauanleitung (3 bebildert, 1 handschriftlich) und 9 Seiten mit Bauteilen (davon 2 mit Spanten)
Preis bei Modelik: 27,00 Zloty oder 9,00€ (der Zloty-Preis ist aber niedrieger als der Euro-Preis ;) ; knapp 6€ hab ich mit dem derzeitigen Umrechnungskurs bezahlt)
Preis bei Moduni: 11,99€

Man kann entweder ein Überwasserlinien-Schiff oder ein Schiff mit Rumpf bauen!
Die Textur auf den Bauteilen ist normal ohne irgendwelche Besonderheiten! Das Holz des Decks läßt sich erahnen, Schattierungen gibs auf den Bauteilen nur wenige!


Die Seiten wurden von mir mit 72 dpi gemacht, falls einer auf dumme Gedanken kommen sollte :nono: Wer bessere Scans haben will, sollte sich das Modell kaufen! Trotzdem hab ich zur Sicherheit noch ein "Copyright" draufgelegt! Die Scans der Seiten erscheinen hier in der Reihenfolge wie sie auch im Heft vorhanden sind!
»D-WHALE« hat folgende Bilder angehängt:
  • Tsingtau004.jpg
  • Tsingtau005.jpg
  • Tsingtau006.jpg
  • Tsingtau007.jpg
  • Tsingtau008.jpg
  • Tsingtau009.jpg
In stiller Trauer

"Die Angst vor langen Wörtern heißt Hippopotamomonstrosesquipedaliophobie." 8o

D-WHALE

Profi

  • »D-WHALE« ist männlich
  • »D-WHALE« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 360

Registrierungsdatum: 28. Februar 2006

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 3. März 2009, 23:20

...weiter
»D-WHALE« hat folgende Bilder angehängt:
  • Tsingtau010.jpg
  • Tsingtau011.jpg
  • Tsingtau012.jpg
  • Tsingtau013.jpg
  • Tsingtau014.jpg
  • Tsingtau015.jpg
In stiller Trauer

"Die Angst vor langen Wörtern heißt Hippopotamomonstrosesquipedaliophobie." 8o

D-WHALE

Profi

  • »D-WHALE« ist männlich
  • »D-WHALE« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 360

Registrierungsdatum: 28. Februar 2006

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 3. März 2009, 23:21

und die letzten (Kreuzelfrei :rolleyes: )
»D-WHALE« hat folgende Bilder angehängt:
  • Tsingtau016.jpg
  • Tsingtau017.jpg
  • Tsingtau018.jpg
  • Tsingtau019.jpg
In stiller Trauer

"Die Angst vor langen Wörtern heißt Hippopotamomonstrosesquipedaliophobie." 8o

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »D-WHALE« (3. März 2009, 23:22)


D-WHALE

Profi

  • »D-WHALE« ist männlich
  • »D-WHALE« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 360

Registrierungsdatum: 28. Februar 2006

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 3. März 2009, 23:28

Und nun die angeblich so "verpfeilten" Bauteile ;) Also ich hab nur drei Fehler gefunden, wobei man den einen vielleicht noch verzeihen könnte! Die anderen beiden Fehler sind schon etwas heftiger, das liegt aber (nach Aussagen von Herrn Oles) am Konstrukteur, der diesen Fehler gemacht hat! Er sagte aber auch, das man das jetzt erstmal nicht ändern könne, da die 1000 Stück der ersten Auflage schon gedruckt und der Großteil an die Händler geliefert sei! Rückrufaktion wäre zu teuer!!!!!

Falls jemand noch Pfeilfehler gefunden hat, möge er es doch posten!!!

Gruß
Marko
»D-WHALE« hat folgende Bilder angehängt:
  • Tsingtau001.jpg
  • Tsingtau002.jpg
  • Tsingtau003.jpg
In stiller Trauer

"Die Angst vor langen Wörtern heißt Hippopotamomonstrosesquipedaliophobie." 8o

  • »Thomas Bietz« ist männlich

Beiträge: 693

Registrierungsdatum: 6. Juni 2005

Beruf: Klempner / Vater

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 4. März 2009, 11:09

Moin,

erstmal danke an Marko für die Vorstellung des Bogens.

Zitat

Zitat Jörg:Aber die Bögen einfach abzuverkaufen und dem Kunden eine mangelhafte Ware anzudrehen, trotz Wissen um den Mangel, ist nahe an wettbewerbsrechtlichen Verfehlungen.


Weißt Du was ich persönlich am schlimmsten daran finde ?
Herr Oles bekommt diese erste Auflage garantiert verkauft. Und daraus resultiert: die Kunden sind selber schuld!

Gruß Thomas
In Konstruktion und Bau: Terminal Sperenberg 80'iger Jahre

Geda

Fortgeschrittener

  • »Geda« ist männlich

Beiträge: 194

Registrierungsdatum: 22. November 2008

Beruf: Vermessungsingenieur

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 4. März 2009, 13:13

Eigentlich sind das doch ganz einfache Fehler die schnell zu entdecken sind. Nicht mal irgend welche Passungenauigkeiten beim Zusammenbau.

Aber heute ist das traurigerweise so. Alles wird schnell auf den Markt geworfen, der Kunde kann ja dann sehen wie er klar kommt.
mit freundlichen Grüssen

Gerd

D-WHALE

Profi

  • »D-WHALE« ist männlich
  • »D-WHALE« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 360

Registrierungsdatum: 28. Februar 2006

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 4. März 2009, 15:55

Oje, oje :rotwerd:
Ich mach es zwar nicht gern, aber ich werde mal hier den Advokat für Herrn Oles spielen! :rolleyes: Also:
Als ich dort war, haben wir uns (unter anderem) über dieses Thema hier unterhalten, aber auch über die Su-30 MKK und die Spantenproblematik (kommt aber dann an anderer Stelle)!
Herrn Oles waren die Fehler NICHT bekannt (Stand: 27.Februar)! Wir beide sind den Bogen Seite für Seite durchgegangen und er war selber erstaunt und zugleich verärgert über diese Fehler! Es ginge nun aber nicht rückgängig zu machen, da die 1000 Stück nunmal gedruckt sind! An die Möglichkeit mit dem Download hatten wir beide nicht gedacht; es wäre hierbei auch die Frage, was die Modellbauer machen, die kein I-net haben!
Thema Errata-Bogen: Natürlich wird so etwas auch bei Modelik praktiziert! Ich habe dort einige Bögen erhalten, wo Bauteile fehlten oder eine falsche Größe hatten! Auch dort war der Fehler erst im Nachhinein bekannt geworden und es gab die Ersatz- bzw. Austauschbauteile dazu! ABER: erstmal muß man Herrn Oles sagen, daß dort ein Fehler ist!!! Ob es nun einen Korrekturbogen für die Tsingtau geben wird, hat er mir nun nicht gesagt! Wie gesagt, es waren nur diese 3 Fehler, die ich gefunden habe! Es kann sein, daß noch mehr existieren ?(
Mal abgesehen davon gibt es von anderen Verlagen schlimmere Bögen, die auch verkauft werden und trotz Mängel NICHT aus dem Verkehr gezogen werden! Ich erinnere hier nur mal an den aktuellen Baubericht von Waltair über die Su-47! UND: so groß sind die Fehler ja nun auch nicht, daß man sie nicht mit ein bissel Retuschieren wegmachen könne, oder!?

Gruß
der Advokat :D
In stiller Trauer

"Die Angst vor langen Wörtern heißt Hippopotamomonstrosesquipedaliophobie." 8o

Hartmut Riedemann

Fortgeschrittener

  • »Hartmut Riedemann« ist männlich
  • »Hartmut Riedemann« wurde gesperrt

Beiträge: 335

Registrierungsdatum: 4. Februar 2005

Beruf: kfm. Angestellter

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 4. März 2009, 16:12

Lieber Advokat,

wenn ich so an meine Schulzeit zurück denke, dann haben mir meine Eltern auch nie die Entschuldigung abgenommen, dass Andere noch viel schlechter gewesen seien, als ich.

Also lassen wir diese Entschuldigung hier auch nicht gelten und stellen fest, dass es so etwas wie ein minimales Qualitätsmanagement nicht gibt. Da wird also etwas in den Verkehr gebracht, ohne dass eine Endkontrolle stattgefunden hat.

Ich wiederhole gerne noch einmal meine Meinung, dass es mir lieber ist, fehlerfreie Bausätze zu erhalten und die Zeit dann mit kreativen Superungen zu verbringen, als fehlerhafte Bausätze möglichst kreativ zu berichtigen!

Beste Grüße
Hartmut

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hartmut Riedemann« (4. März 2009, 16:12)


D-WHALE

Profi

  • »D-WHALE« ist männlich
  • »D-WHALE« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 360

Registrierungsdatum: 28. Februar 2006

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 4. März 2009, 16:23

Ja, ja! Nichtwissen schützt vor Strafe nicht! So wie ich das sehen wurde wahrscheinlich auch kein Kontrollbau durchgeführt, da es auf der Seite von Modelik in der Galerie keine Bilder von dem fertigen Modell gibt! Schuld alleine trifft aber nun mal nicht Modelik alleine! Der Konstrukteur hat immer eine Mitschuld!!!

Gruß
Marko
In stiller Trauer

"Die Angst vor langen Wörtern heißt Hippopotamomonstrosesquipedaliophobie." 8o

  • »Peter Wulff« ist männlich

Beiträge: 1 121

Registrierungsdatum: 11. Mai 2007

Beruf: Kapitän

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 4. März 2009, 21:03

Moin Marko,

(auch an dieser Stelle nochmal) vielen Dank für die Vorstellung des Bogens.
Die "gepfeilten" Bordwände sind natürlich ärgerlich, besonders da das Corpus Delicti jeweils an so relativ exponierter Stelle sitzt.

Gruß
Peter
:]

Social Bookmarks