241

Montag, 3. April 2017, 09:44

... Aber Du kannst ruhig zugeben, dass Du für die Peilkompasse 2 Ohrkneifer balsamiert hast! ...

Nicht schlecht die Idee, waren aber noch keine unterwegs bei uns... :D :D :D

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Unterfeuer (03.04.2017)

  • »Unterfeuer« ist männlich

Beiträge: 462

Registrierungsdatum: 28. Mai 2015

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

242

Montag, 3. April 2017, 22:37

Moin zusammen,

solange der Ohrenkneifer nicht an unsere Erdbeeren geht, bereiten wir ihm als Nützling einen warmen Empfang. Insofern bin ich über Helmuts Verwendungsvermutung ernsthaft empört - Optisch gibt es zugegeben gewisse Ähnlichkeiten...

Im Übrigen: schöne Detailarbeit, die selbst noch dem besten Kartonmodell steht :thumbup:
Viele Grüße Nils/Unterfeuer

"Fehler sind nicht schlimm, die müssen sein!" (Bibo)

Fertiggestellt: Schlepper VEGESACK (WHV 1:250), Peilschiff ZENIT (HMV 1:250), Hafenfahrzeuge (Auswahl, HMV 1:250)
Im Bau: Seebäderschiff ALTE LIEBE (WHV 1:250), Hafenschlepper SATURN/RESOLUT bzw. WESER (HMV 1:250) Lotsenversetzboot SEELOTSE (DSM 1:250, zurückgestellt)

243

Mittwoch, 5. April 2017, 07:14

Moin zusammen,

auf dem Peildeck finden mit den Baugruppen 164 und 165 noch zwei Geräte Platz, bei denen ich nicht genau weiß, um was es sich handelt. ?(
Die Anleitungsskizze (Bild 316) suggeriert, dass die Dinger relativ schier und glatt und ohne Absätze sein sollen, tatsächlich kommen sie aber ziemlich "gestuft" daher. Aber ein Blick auf das Anleitungsbild (Bild 317) verrät, dass ich alles richtig gemacht habe, dort sehen die Teile genau so aus...
Und weil ich gerade in der Ecke zugange bin, kommt auch noch das eine oder andere Stück Handlauf auf den Dampfer... (Bild 318)
»Fiete« hat folgende Bilder angehängt:
  • 315-HAMBURG.JPG
  • 316-HAMBURG.JPG
  • 317-HAMBURG.JPG
  • 318-HAMBURG.JPG

Es haben bereits 6 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Schildimann (05.04.2017), Müller1950 (05.04.2017), Riklef G. (05.04.2017), Hans-Joachim Möllenberg (05.04.2017), Werner (08.04.2017), mlsergey (09.04.2017)

244

Mittwoch, 5. April 2017, 07:23

Demnächst geht es nun mit der Ausrüstung des Backdecks weiter, und da bewege ich mich, wie das Anleitungsbild verrät, im Bereich der 300er Teilenummern.
Apropos Anleitungsbild: Zu Deinem Einwurf, Heiner

... Meine Projekte sind bisher allerdings noch nicht so groß geworden, dass die Bauanleitung 38 Bilder hatte, da habe ich leicht reden ...

kann ich nur sagen: Bei mir ist es inzwischen das Bild 49. Und es ist noch nicht das letzte... :D
Bis demnächst, einen erfolgreichen Mittwoch wünscht
Fiete
»Fiete« hat folgende Bilder angehängt:
  • 319-HAMBURG.JPG
  • 320-HAMBURG.JPG

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

mlsergey (09.04.2017), hallenser (19.04.2017)

245

Freitag, 7. April 2017, 08:11

Moin zusammen,

bei dem Geschnirkse auf der Back halte ich mich mal nicht an die Nummernreihenfolge, sondern verbaue den Kram so, wie es mir am sinnvollsten erscheint.
Den Anfang macht dabei der kleine Vorbau vor der Aufbaufront. Absolut unspektakulär.
Aber damit man nicht übermütig wird, ist da noch dieser Wellenbrecher samt Aufbau. Die Wand des Wellenbrechers hat am oberen und unteren Rand Markierungsstriche zum Zentrieren beim Einbau. Es gibt aber sinniger Weise keine Gegenstücke, an denen man sich orientieren kann. Aber das kennt man ja schon von diesem Bogen, hier ist mal wieder Augenmaß gefragt... ;)
Ich habe zunächst mal nur den Mittelteil der Wellenbrecher-Wand verleimt und lasse das gehörig durchtrocknen. Die "Flügel" kommen irgendwann in den nächsten Tagen, wenn ich wieder Lust habe, an die Reihe. Da wird einiges anzupassen sein...

In diesem Sinne ein schönes Wochenende, frohe Ostern und bis irgendwann mal...

Beste Grüße
Fiete
»Fiete« hat folgende Bilder angehängt:
  • 321-HAMBURG.JPG
  • 322-HAMBURG.JPG
  • 323-HAMBURG.JPG

Es haben bereits 5 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Unterfeuer (07.04.2017), hallenser (08.04.2017), Werner (08.04.2017), mlsergey (09.04.2017), Franz Holzeder (10.04.2017)

Werner

Erleuchteter

  • »Werner« ist männlich

Beiträge: 2 008

Registrierungsdatum: 22. August 2005

Beruf: IT ler im Unruhestand

  • Nachricht senden

246

Samstag, 8. April 2017, 12:48

Hallo Fiete
Teileliste...ich erinnere mich, da war mal was... :D Hat es früher auch mal bei Modellen von Piet gegeben, aber auch nicht durchgängig.
meine Anmerkung als damaliger Kontroll- und Probebauer: Piet wollte das immer !!! Aber der Verleger hat dann die Würfel herausgeholt und so ist dann manches Modell von Piet mit exakter Teileliste, manches mit "abgespeckter" Teileliste und maches Modell ganz ohne Teileliste erschienen..... ^^ soviel zu diesem Thema :wacko:

Werner

Es haben bereits 3 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Gustav (08.04.2017), hallenser (09.04.2017), Hans-Joachim Möllenberg (10.04.2017)

247

Montag, 10. April 2017, 07:24

Moin Werner,

das erklärt so einiges...

Beste Grüße
Fiete

248

Mittwoch, 19. April 2017, 07:25

Moin zusammen,

nach einer kleinen österlichen Pause - es gibt ja noch ein Leben außerhalb des Modellbaues - geht es auch bei diesem Modell weiter.
Wie man auf dem Bild 324 erkennen kann, musste ich hier an der Unterkante ein wenig anstücken. Das kann auch durchaus ein Bastlerfehler sein, wenngleich die die Wand von dem Aufbau hinter dem Wellenbrecher ohnehin schon ein wenig hoch ausgefallen war. Egal, übergehen wir das mal mit der an andere Stelle erwähnten Nachsicht, bei dem üblichen Betrachtungsabstand fällt es ohnehin nicht zu sehr auf. Dann kam noch das Deck drauf und anschließend durfte alles sanft beschwert ein wenig durchhärten.
Bei den Relingteilen desertierte mal wieder eines der beiden kleinen neben dem Durchlass für den Niedergang "vorläufig unauffindbar", sodass ich mir Ersatz aus dem Kartonteil geschnitzt habe (Bild 328).
Bei den Umlenkrollen, die vor dem Wellenbrecher einzubauen sind, war die Markierung für den "Rollenkörper" etwas zu groß geraten, sodass man dort ein wenig mit Farbe nachbessern musste, um Blitzer zu vermeiden.
Und so (Bilder 330 und 331) sieht es derzeit aus. Das nächste Bauteil wird die Ankerwinde sein. Nach dem Gerät auf der BØRØYSUND wird das geradezu ein Riesenapparat sein!

Bis demnächst
Fiete
»Fiete« hat folgende Bilder angehängt:
  • 324-HAMBURG.JPG
  • 325-HAMBURG.JPG
  • 326-HAMBURG.JPG
  • 327-HAMBURG.JPG
  • 328-HAMBURG.JPG
  • 329-HAMBURG.JPG
  • 330-HAMBURG.JPG
  • 331-HAMBURG.JPG

Es haben bereits 5 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Riklef G. (19.04.2017), mlsergey (19.04.2017), Werner (19.04.2017), HolSchu (19.04.2017), Lars W. (19.04.2017)

Jochen Haut

Erleuchteter

  • »Jochen Haut« ist männlich

Beiträge: 6 344

Registrierungsdatum: 7. September 2005

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

249

Mittwoch, 19. April 2017, 08:25

Moin Fiete,
komisches Bauteil auf dem zweiten Bild! :D :D :D
Gruß
Jochen

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich

Beiträge: 11 005

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

250

Mittwoch, 19. April 2017, 08:32

Hallo Jochen,
das ist doch ganz einfach. Farbe hat auch ein Gewicht und deshalb sieht man hier die Probe wieviel Farbe auf das Schiff aufgetragen werden darf bis zum Erreichen des erlaubten Tiefgangs in der Badewanne.
Ulrich

251

Donnerstag, 20. April 2017, 07:56

Zwischenbemerkung VI

Moin zusammen,

bei der Bundeswehr hat man ja gelernt, dass man im Falle, dass man sich beschweren möchte, eine Nacht drüber schlafen soll. Das hat den Vorteil, dass man nicht emotional aufgeladen an die Sache heran geht, alles noch einmal hat sacken lassen. Und vielleicht kommt man ja auch zu dem Ergebnis, alles halb so wild, Beschwerde lass ich besser.

Als ich mich gestern Abend über die Ankerwinde der HAMBURG hermachen wollte, dachte ich, dass ich mich nur auf ein paar humoristischen Äußerungen zu den auf den Bildern fehlenden Kettenstoppern 323 und 324 (Bilder 332 und 333) beschränken könnte. Als ich dann aber sah, wie eigenwillig die Bauteile-Kennzeichnung ausfällt (Bild 334) und wie „aussagekräftig“ die Anleitungsskizze daher kommt (Bild 335), habe ich erstmal tief Luft geholt und die Schere wieder weggelegt. Das bin ich vom HMV anders gewohnt! Die Skizzen auf den Bildern 336 und 337 habe ich im Bogen der NORDIC gefunden. Auch vom HMV und auch nicht gerade ein Anfängermodell. Es geht also. In meinen Augen haben hier sowohl der Kontrollbauer als auch das Qualitätsmanagement des Verlages gepennt. X(

Gestern Abend habe ich mir eine Pfeife angesteckt und Modellbau Modellbau sein lassen. In früheren Jahren wäre spätestens jetzt Feierabend mit diesem Bogen gewesen. Warum soll ich mich bei Ausübung meines Hobbies ärgern? Kann ich im Beruf genug. Etwas älter und gelassener geworden - auch wenn sich das gerade nicht so anhört - lasse ich die HAMBURG aber „überleben“. Ich werde die Ankerwinde irgendwie (und irgendwann) zusammendengeln, ich sehe das mal als 3-D-Puzzle, da hat man ja auch keine Anleitung.

Wenn ich mir aber die Lobhudeleien Lobeshymnen im Nachbarforum ansehe, gerate ich ins Grübeln. Habe ich wirklich den gleichen Bogen in Arbeit? ?(

Bis irgendwann mal
Fiete
»Fiete« hat folgende Bilder angehängt:
  • 332-HAMBURG.JPG
  • 333-HAMBURG.JPG
  • 334-HAMBURG.JPG
  • 335-HAMBURG.JPG
  • 336-HAMBURG.JPG
  • 337-HAMBURG.JPG

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Fiete« (20. April 2017, 12:34)


Es haben bereits 3 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

mlsergey (20.04.2017), Werner (20.04.2017), Robert Hoffmann (21.04.2017)

OpaSy

Erleuchteter

  • »OpaSy« ist männlich

Beiträge: 4 714

Registrierungsdatum: 28. März 2007

Beruf: das war ein mal

  • Nachricht senden

252

Donnerstag, 20. April 2017, 21:13

Moin zusammen,

Als ich mich gestern Abend über die Ankerwinde der HAMBURG hermachen wollte, dachte ich, dass ich mich nur auf ein paar humoristischen Äußerungen zu den auf den Bildern fehlenden Kettenstoppern 323 und 324 (Bilder 332 und 333) beschränken könnte. Als ich dann aber sah, wie eigenwillig die Bauteile-Kennzeichnung ausfällt (Bild 334) und wie „aussagekräftig“ die Anleitungsskizze daher kommt (Bild 335), habe ich erstmal tief Luft geholt und die Schere wieder weggelegt.


Fiete
Moin Fiete,

trotzdem bist Du ein Glückspilz - denn Du weißt wenigstens, was du umsetzt. Stell Dir mal vor, wie es in solchen Fällen einem schiffstechnischen Laien wie mir geht ... ? :S X( ?(

Trotzdem: gute Entscheidung, den Liner nicht einzustampfen.

Und ein Tipp zur Entspannung: guck Dir mal die Anleitungen für die Wiesbaden oder den Z 51, falls schon vorhanden, an.

L.G.

Günter
Auf der Werft: Hafendiorama/ HMV / 1:250
Fertiggestellte Modelle in 2008/2009: Bismarck; Jackal; MiSu Schütze/Kenna; Tender Isar; U-Jäger Najade, Versorger Coburg; Eisbrecher Eisbär/Eisvogel;
Modelle 2010: Scheer, Scharnhorst; NJL Togo; HMS Glowworm;
Modelle 2011: Victoria Louise, SMS Undine, SMS Derfflinger, Baltrum, Adler IV;
Modelle 2012: Long Beach, Bleichen, Altmark; Bruno Illing; Eifel; Beowulf;
Modelle 2013: B 111 ; Graf Spee ; Schnellboot Kranich ; Dampfer Albatros ; Eisbrecher Stettin ; Feuerschiff Elbe 3;
Modelle 2014: T 22 ; Z 1 Leberecht Maaß ; U 96 ; U 995 ; U 2365, U Hai, U 22, U 31 ; Bussard; Minnenschiff Königin Luise;
Modelle 2015: Admiral Hipper;S66 Greif; S70 Kormoran; S47 Jaguar; Zerstörer Hamburg;
Modelle 2016: MiSu Kulmbach/Weiden; LZ 127 Graf Zeppelin; Cap San Diego; Sloman Alstertor; SMS Panther; SMS Emden

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Werner (22.04.2017)

253

Freitag, 21. April 2017, 08:26

... Du weißt wenigstens, was du umsetzt. Stell Dir mal vor, wie es in solchen Fällen einem schiffstechnischen Laien wie mir geht ...

Moin Günter,

da magst Du natürlich Recht haben. Aber wenn man sich dann so die Ankerwinde anschaut und sich all die in Erinnerung ruft, die man so in natura schon mal gesehen hat, dann kommt man auch wieder ins Grübeln. Keine Bremskurbeln? Keine Handräder zum Fahren der Winsch? Auch bei den Kettenstoppern fehlen die Handkurbeln zum Festsetzen (das ist aber bei fast allen Modellen der Fall, insofern also "Standard"). Leider gibt es im Netz nur sehr ganz wenige Aufnahmen von der Back und die dann auch noch relativ wenig aussagekräftig, sodass ich es vorläufig so belasse, wie es aus dem Bogen kommt.

Beste Grüße
Fiete

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Werner (22.04.2017)

  • »Pianisto« ist männlich

Beiträge: 621

Registrierungsdatum: 8. Mai 2009

Beruf: Pianist

  • Nachricht senden

254

Freitag, 21. April 2017, 10:12

Moin Fiete,

"316 a-ax" (Bild 334) bedeutet sicherlich a-z (26 Teile) und dann geht es mit aa, ab, ac -ax weiter(nocheinmal 24 Teile) - also 50 Teile.... man könnte dann noch Hexadezimal dazunehmen dann wären die Bauteilenummern: 1-10,A, B-F und dann käme 20, usw. bis FF. Die Unterteilung in Buchstaben sähe dann z.b. so aus BCa, BCb (entspricht 189a, 189b) usw. bis FFzz (Bauteil 256 mit 54 Unterbauteilen).
Das reicht für ein Großmodell und die verwirrenden dreistelligen Zahlen wären damit erledigt.

Sorry, war jetzt einfach eine Steilvorlage. ;)

Gruß pianisto

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Fiete (21.04.2017)

255

Montag, 24. April 2017, 08:00

Moin zusammen,

am Wochenende war nun die Ankerwinde an der Reihe.

Wie man in der Anleitung sehen kann (Bild 338), soll das Fundament ein etwas erhöhter Sockel sein. Im Bogen sind dafür die Teile 315 - c vorhanden, es fehlen allerdings die im Bild 338 zu erkennenden Streifen für die Schmalseiten des Fundaments. Für den Anleitungsbau waren sie vorhanden, haben es aber offensichtlich nicht in den Bogen geschafft... Ich habe also auf die Streifen 315 b+c verzichtet, dafür die Platten 315 und 315 a verdoppelt und miteinander verklebt. Damit kommt man annähernd an die gewollte Dicke heran und hat dazu noch ein wirklich stabiles Fundament. Und dank der obligatorischen gefärbten Kanten fällt es auch nicht weiter auf.

Bei dem Antrieb muss man oben an der Rundung ein wenig nacharbeiten (Bild 340).

Die Markierungen für die Lagerböcke auf der Grundplatte fallen - wie man in Bild 342 ganz gut erkennen kann - ein wenig zu breit aus, es fällt aber nicht sooo sehr auf, wenn das Decksmaschinchen fertig ist.
»Fiete« hat folgende Bilder angehängt:
  • 338-HAMBURG.JPG
  • 339-HAMBURG.JPG
  • 340-HAMBURG.JPG
  • 341-HAMBURG.JPG
  • 342-HAMBURG.JPG

Es haben bereits 3 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

hallenser (24.04.2017), Werner (24.04.2017), mlsergey (25.04.2017)

256

Montag, 24. April 2017, 08:13

Als nächstes kommt die erste Kettennuss an die Reihe. Das ist der Teil der Winde, über den die Kette läuft und der so geformt ist, dass man die Kette damit auch hieven, also "wieder an Bord ziehen" kann. Diese "Nuss" genannte Rolle kann normaler Weise gebremst werden, ich vermute mal, dass die entsprechende Bremsscheibe die große Scheibe auf dem Bild 344 links ist. Was fehlt ist hingegen die entsprechende Spindel, wie man sie ja auf anderen Modellen (Bilder 346 und 347, BLEICHEN bzw. STETTIN) durchaus findet. Ich habe es erstmal so belassen, es gibt leider im Netz nur wenige Bilder von der Back des Schiffes und da ist die Ankerwinde nie gut zu erkennen. Vielleicht läuft mir noch etwas über den Weg...

Ganz außen kommt noch ein Spillkopf dran und fertig ist die erste Seite. Auf die andere Seite kommt das entsprechende noch einmal und dann kann die Winde auf dem Vorschiff eingebaut werden.
»Fiete« hat folgende Bilder angehängt:
  • 343-HAMBURG.JPG
  • 344-HAMBURG.JPG
  • 345-HAMBURG.JPG
  • 346-HAMBURG.JPG
  • 347-HAMBURG.JPG
  • 348-HAMBURG.JPG
  • 349-HAMBURG.JPG
  • 350-HAMBURG.JPG
  • 351-HAMBURG.JPG

Es haben bereits 3 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

hallenser (24.04.2017), Werner (24.04.2017), mlsergey (25.04.2017)

257

Montag, 24. April 2017, 08:23

Danach waren dann die Kettenstopper an der Reihe, die es ja nicht in die Anleitungsbilder, dafür aber auf das Titelbild (Bild 353) geschafft haben. Für den Zusammenbau dieser einfachen Teile hätte man das nicht unbedingt gebraucht, aber es ist schon ganz nett zu wissen, was vorne und hinten ist... ;)
Die Markierung auf dem Deck fällt erheblich zu groß aus, hier durfte ich den Pinsel zur Hand nehmen.

Für die Kette greife ich auf eine dreidimensionale Version zurück, sieht einfach besser aus. Und zum Schluss kamen noch ein paar weitere Poller auf das Deck.

Weiter geht es demnächst mit den beiden Winden, auf denen die Festmacher aufgetrommelt sind.

Einen guten Start in die Woche wünscht
Fiete
»Fiete« hat folgende Bilder angehängt:
  • 352-HAMBURG.JPG
  • 353-HAMBURG.JPG
  • 354-HAMBURG.JPG
  • 355-HAMBURG.JPG
  • 356-HAMBURG.JPG

Es haben bereits 9 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Wolfgang Lemm (24.04.2017), Riklef G. (24.04.2017), Robert Hoffmann (24.04.2017), hallenser (24.04.2017), Lars W. (24.04.2017), Unterfeuer (24.04.2017), Hans-Joachim Möllenberg (24.04.2017), Werner (24.04.2017), mlsergey (25.04.2017)

Jochen Haut

Erleuchteter

  • »Jochen Haut« ist männlich

Beiträge: 6 344

Registrierungsdatum: 7. September 2005

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

258

Montag, 24. April 2017, 14:20

Moin Fiete,
trotz aller Probleme wird es ein ganz tolles Modell!
Gruß
Jochen

259

Montag, 24. April 2017, 15:40

Moin Jochen,

nachdem der Rumpf dicht war, habe ich nie etwas anderes behauptet ;) Per aspera ad astra... oder so...

Gruß zurück
Fiete

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Helmut B. (24.04.2017), Hans-Joachim Möllenberg (24.04.2017)

Zurzeit sind neben Ihnen 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher

Social Bookmarks