Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Ernst

Erleuchteter

  • »Ernst« wurde gesperrt
  • »Ernst« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 874

Registrierungsdatum: 17. Februar 2004

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 14. Dezember 2004, 17:20

Trocknung von Bauteilen (Farbe)

Dieses kommt aus dem Bereich des Kunststoffmodell-Baues.
Habe es auch schon selber ausprobiert, wenn ich meine Rümpfe soweit fertig habe; schon vor Beginn des Bemalens drehe ich meinen Backofen mit der geringsten Temperatur auf circa 50 Grad. Nach Fertigstellung der Bemalung nehme ich den Rumpf und lege Ihn in das Backrohr rein (vorher schalte ich das Backrohr aus). Je nach Größe und Farbauftrag dauert die Trocknung zwischen 1 1/2 Std und 3 Std. Danach ist das Bauteil (Rumpf und sonstiges) staubtrocken.

Ernst

Nachsatz:

Bitte diese Methode erst selbst ausprobiere, da je nach Karton und Farbe immer etwas andere Temperaturen bzw. Ergebnisse daraus entstehen können..
Bin jetzt ein GELIaner

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Ernst« (14. Dezember 2004, 17:41)


René Blank

Erleuchteter

Beiträge: 5 118

Registrierungsdatum: 17. Dezember 2012

Beruf: hab ich

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 14. Dezember 2004, 17:45

Hallo Ernst,

ich erlaube mir einfach mal ne blöde Frage zu stellen ....

Du schaltest den Herd vor dem Einlegen des zu trocknenden Teils aus, hält der Herd so lange die Wärme? Und wellt sich da das Papier nicht in irgendeiner Weise?
Irgendwie erinnert mich die Methode nämlich an Papier, daß man durch einen Laserdrucker oder Kopierer jagt (okay, dort wird stärker erhitzt, dafür aber kürzer).

Ups... gleich zwei dumme Fragen ;) Ich bitte all' dies zu entschuldigen :D ;)

Gruß

Scrootch


Kartonbau.de ... Mein Forum

Ernst

Erleuchteter

  • »Ernst« wurde gesperrt
  • »Ernst« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 874

Registrierungsdatum: 17. Februar 2004

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 14. Dezember 2004, 17:49

Hallo Rene,

Bei dieser geringen Temperatur wellt das Papier nicht.

Da der Backofen geschlossen wird, hält die Wärme länger vor; bei größeren Bauteilen lege ich ein Tuch darüber.

Wenn es nicht beim erstenmal reicht, wiederhole ich die Prozedur.

Gruß
Ernst
Bin jetzt ein GELIaner

Logan

Klingenquäler

  • »Logan« ist männlich

Beiträge: 599

Registrierungsdatum: 3. Mai 2004

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 14. Dezember 2004, 20:19

Da muss ich bei meiner Frau erst einmal leise anfragen. Das gibt - glaube ich - Mecker :(

Marc

Profi

  • »Marc« ist männlich

Beiträge: 930

Registrierungsdatum: 26. Dezember 2004

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 20. Januar 2005, 16:22

Hallo Leute,

das Trocknen im Backofen ist reichlich gefährlich!!

Beim Trocknen von Farbe werden gesundheitsschädliche Dämpfe freigesetzt, die selbst in einem klinisch reinen Herd noch Fettpartikel finden, mit denen sie sich verbinden können.

Beim nächsten Backen werden diese Dämpfe wieder aus den Fettspuren gelöst und dampfen auf die Lasagne... Das muß keine geschmacksverändernde Wirkung haben, aber diese Spurengifte lagern sich in den Fettpölsterchen, die wir vom langen Sitzen über Schneidmatten haben, an und werden irgendwann den Gong schlagen!

Denkt dran: Ihr habt nur eine Leber - und unser Hobby ist schon giftig genug.

Nur nebenbei: Modellbaufarben sind für Zimmertemperatur konzipiert. Beschleunigt man die Aushärtung, können sich Farb- und Glanzpartikel nicht voneinander scheiden, man bekommt einen irgendwie dick aussehenden Lack.

G&D,

Marc

Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 10 591

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

6

Montag, 14. Februar 2005, 11:43

Hallo Marc,
danke für den Beitrag.

Gerade bei mit lösungsmittelhaltigen Klebern verleimten Modellen ist der Backofentipp ziemlich ungesund.
Auch Druckfarben können ( vor allem bei höheren Temperaturen) ausgasen.
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Social Bookmarks