Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Christine

Fortgeschrittener

  • »Christine« ist weiblich
  • »Christine« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 396

Registrierungsdatum: 7. Mai 2009

Beruf: Lebenskünstlerin, Autorin, Altenpflege

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 21. Mai 2009, 19:29

"Trockendock" für die NCC 1701?

Habe die Idee, mir die NCC 1701 im "Trockendock" unter die Decke zu hängen. Gibt es dazu bereits ein Modell?
Habe auf verschiedenen Net-Seiten gesucht, aber wohl entweder nicht die richtige Seite erwischt, oder es gibt einfach kein Karton-dock.
Weiß irgendjemand irgendetwas?

Und, wenn es keins gibt: hätte einer der Konstrukteure einen Tipp, wie man die dünnen Elemente stabil bekommt? Ich dachte an doppelt geklebten, stärkeren Karton (einmal längs, einmal quer, sozusagen).
Was meinen die Profis dazu?

Schönen Gruß, C.
»Christine« hat folgendes Bild angehängt:
  • con_refit08.jpg
:P Ist das Modell erst ruiniert, klebt´s sich völlig ungeniert.
Aktuelles Projekt: Derzeit beschäftige ich mich hauptsächlich mit dem Schreiben.

D-WHALE

Profi

  • »D-WHALE« ist männlich

Beiträge: 1 360

Registrierungsdatum: 28. Februar 2006

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 21. Mai 2009, 22:49

Hallo Christine!
Ganz klare Antwort: Es gibt überhaupt kein Trockendock für ein Raumschiff!
(Jedenfalls noch nicht ;) )

-Variante 1 für den Bau: Pläne zeichnen und auf Overhead-Folie ausdrucken!

Das erfordert zwar kaum ausschneiden zwischen den Elementen, man kann aber schlecht durchsehen wo nicht gedruckt ist!

-Variante 2 für den Bau: Pläne zeichnen und auf 0,5 bis 1mm Karton aufkleben und die Zwischenräume dann ausschneiden!

Nix für Anfänger, da man ganz schnell mal etwas schneiden könnte!

Aber jetzt wo ich mir das Bild so anschaue, bekomme ich schon wieder Lust, sowas in Angriff zu nehmen! Mal sehen wie lange die Lust anhält! :D

Gruß
Marko
In stiller Trauer

"Die Angst vor langen Wörtern heißt Hippopotamomonstrosesquipedaliophobie." 8o

Christine

Fortgeschrittener

  • »Christine« ist weiblich
  • »Christine« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 396

Registrierungsdatum: 7. Mai 2009

Beruf: Lebenskünstlerin, Autorin, Altenpflege

  • Nachricht senden

3

Freitag, 22. Mai 2009, 19:57

Zitat

Originally posted by D-WHALE
Hallo Christine!
Ganz klare Antwort: Es gibt überhaupt kein Trockendock für ein Raumschiff!
(...)
-Variante 2 für den Bau: Pläne zeichnen und auf 0,5 bis 1mm Karton aufkleben und die Zwischenräume dann ausschneiden!


Komisch, dass noch keiner auf die Idee gekommen ist... Ich kann mich erinnern, dass die ersten Szenen, in denen das Schiff im Dock gezeigt wurde (möglicherweise der Anfang vom 2. Film?) mich total begeistert haben: das Schiff wurde viel "wirklicher" dadurch.

Aber Karton ist wohl kaum das geeignetste Material dafür.

Zu Variante 2:
Pläne zeichnen auf was? Papier?
Reden wir über weißes Papier und schwarzen Karton?
Aufkleben womit? Wenn das "Planpapier" wieder runter soll, kann man kaum jeden beliebigen Kleber nehmen.
Und: meinst du einen Plan im vollständigen A4-Format, wo man dann sozusagen durch Papier und Karton schneiden müsste, oder über Schablonen mit bereits ausgeschnittenen Zwischenräumen?

Das Erste, was mir eingefallen ist, ist schwarzer Karton, wobei ich es mir - milde gesagt - langwierig vorstelle, die einzelnen Elemente vernünftig ausgeschnitten zu bekommen, da ja man schlecht auf schwarzen Karton Linien drucken kann...
Hattest du das Gleiche im Sinn?

Gruß, C.
:P Ist das Modell erst ruiniert, klebt´s sich völlig ungeniert.
Aktuelles Projekt: Derzeit beschäftige ich mich hauptsächlich mit dem Schreiben.

D-WHALE

Profi

  • »D-WHALE« ist männlich

Beiträge: 1 360

Registrierungsdatum: 28. Februar 2006

  • Nachricht senden

4

Freitag, 22. Mai 2009, 22:16

Hmm eigentlich dachte ich, daß ich das nicht unbedingt erklären müßte 8o

Na gut!
Also die Teile für so ein Trockendock am PC mit Photoshop etc. zeichnen! Dann schön colorieren und auf weißen 80g-Papier drucken! Dann die Bauteile auf Verpackungskarton (entspricht ca 0,5mm Dicke) mit lösemittelhaltigen Kleber (z.B. UHU) kleben!
Nach einer entsprechenden Trocknungsphase die Zwischenräume ausschneiden! Dann die innere und die äußere Seite zusammenkleben (die müßten ja deckungsgleich sein) und dann schön die Kanten färben!!! Inklusive dem Papier hättest du eine Dicke von ca. 1,5 mm, was bei einem Maßstab von 1:1700 (Stargazer-Maßstab) ungefähr 2,5 Meter bedeuten würde!
Das wäre es eigentlich auch schon!

Auf die Idee bin ich (und vielleicht auch andere) schon gekommen! Ich hab mich aber eher für das Trockendock der ENT-D entschieden, die McKinley-Station! Nur leider stehen im Moment wichtigere Dinge an der Tagesordnung! Na und beweglich will ich die Arme auch haben, und das muß ich erst austüfteln!

Gruß
Marko
»D-WHALE« hat folgendes Bild angehängt:
  • gerendert1.jpg
In stiller Trauer

"Die Angst vor langen Wörtern heißt Hippopotamomonstrosesquipedaliophobie." 8o

Ernst

Erleuchteter

  • »Ernst« wurde gesperrt

Beiträge: 3 874

Registrierungsdatum: 17. Februar 2004

  • Nachricht senden

5

Freitag, 22. Mai 2009, 22:23

Hallo Marco,

dein Dock schaut ja wie ein Zehnfüßiger Krebs aus "griens" auf diesen Bild.
Erstklassiger Bau "daumenhoch"

Grüße
Ernst
Bin jetzt ein GELIaner

D-WHALE

Profi

  • »D-WHALE« ist männlich

Beiträge: 1 360

Registrierungsdatum: 28. Februar 2006

  • Nachricht senden

6

Freitag, 22. Mai 2009, 22:27

Hallo Ernst!

:D :D :D Das ist doch erst das 3D-Modell ;)
In stiller Trauer

"Die Angst vor langen Wörtern heißt Hippopotamomonstrosesquipedaliophobie." 8o

Christine

Fortgeschrittener

  • »Christine« ist weiblich
  • »Christine« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 396

Registrierungsdatum: 7. Mai 2009

Beruf: Lebenskünstlerin, Autorin, Altenpflege

  • Nachricht senden

7

Samstag, 23. Mai 2009, 10:46

Zitat

Original von D-WHALE
Hmm eigentlich dachte ich, daß ich das nicht unbedingt erklären müßte 8o


Ein extra Dankeschön, dass du dir die Zeit genommen hast! :]
Habe vor kurzem an einem kleinen Spielchen teilgenommen: zwei Teilnehmer sitzen mit dem Rücken zueinander und der eine beschreibt dem anderen eine Folge von aneinandergereihten geometrischen Figuren, die der andere dann aufzeichnet, ohne dass er in irgendeiner Weise nachfragen darf... Waren ziemlich lustige Resultate, die dabei herauskamen.
Wir haben ganz eindeutig nicht die gleiche Basis für Gespräche über die Konstruktion von Raumschiff-Docks - da ist es besser, nachzufragen.

Ich habe in erster Linie an ein Dock für die NCC 1701 gedacht, weil das Schiff an sich ja nicht so spektakulär ist. Und das Dock sieht um einiges einfacher aus, als das, was du entworfen hast.

Gruß, C.
:P Ist das Modell erst ruiniert, klebt´s sich völlig ungeniert.
Aktuelles Projekt: Derzeit beschäftige ich mich hauptsächlich mit dem Schreiben.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Christine« (23. Mai 2009, 10:48)


Social Bookmarks