Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 514

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 11. Mai 2010, 22:13

Tower and Tower Bridge of London

Nachdem ich vor einigen Tagen den Modellbaubogen

Tower and Tower Bridge

von Alan Rose vorgestellt habe,
möchte ich heute mit dem Baubericht beginnen.

Vier verschiedene Kartonmodelle zur Tower Bridge
kenne ich.
Es sind die Modelle von Canon -free Download -
von Schreiber, von Richard Vyskovsky im Verlag ABC
und von Alan Rose.

Der Bogen von Alan Rose dürfte von den vieren der älteste
sein, kam er doch schon 1982 heraus.
Das größte von allen vier Modellen ist das von A. Rose
mit seinem Maßstab von 1: 200 auf jeden Fall.
Die Modelle von Schreiber und Vyskovsky sind in 1:300 gehalten,
das Modell von Canon in ca 1:700.

Hier zunächst einmal die Titelblätter der vier Modelle:
Das Bild zum Modell von Vyskovsky habe ich der Zeitschrift ABC entnommen.
»Adolf Pirling« hat folgende Bilder angehängt:
  • Tower-Bridge-Canon-web.jpg
  • Tower-Bridge-Schreiber-web.jpg
  • Tower-bridge-1-web.jpg
  • Tower-B.-Vysk.-web.jpg
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Adolf Pirling« (12. Mai 2010, 00:21)


  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 514

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 11. Mai 2010, 22:15

Los geht es:

Step 1

(Ich gehe in der Bauanleitung genau nach der Step by Step Anleitung
von Alan Rose vor.)

Die Bauteile A1 bis A 5 anritzen und ausschneiden.

An den Bauteilen A4 und A5 sollte man die senkrechten
Knicklinien am oberen Rande -
hier werden Teile nach hinten umgeknickt und auf der Rückseite verklebt -
mit einem ca 1 mm breiten Einschnitt versehen.
Dann lassen sich die Kanten des Turms leichter falten.

Ausschneiden der Zacken am oberen Rande von A4 und A5.
Dies ist die in der Bauanleitung beschriebene “crenellation”.

Schnitt- und Faltkanten einfärben.
(Ob Alan Rose das schon 1982 gekannt hat? Ich habe es bei meinen
Modellen erst viel, viel später angewendet.)
»Adolf Pirling« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bau-001-web.jpg
  • Bau-002-web.jpg
  • Bau-003-web.jpg
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 514

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 11. Mai 2010, 22:17

A2 in A 1 einkleben.

A4 an A 5 kleben

A 1/ A 2 in A 4/ A 5 kleben.

A 3 oben in den Turm einkleben.

Der Turm hat nun eine Höhe von 25,6 cm.
Von Zeit zu Zeit werde ich meine normal große
Streichholzschachtel als Maßstab mit ablichten.

Das war’s für heute.

Gruß
Adolf Pirling
»Adolf Pirling« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bau-004-web.jpg
  • Bau-005-web.jpg
  • Bau-006-web.jpg
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

  • »Christian Lorenz« ist männlich

Beiträge: 744

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2009

Beruf: Technischer Zeichner

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 11. Mai 2010, 22:30

Hallo Adolf,

na das ging ja flott, das du mit dem Bau beginnst.

Wünsche viel Erfolg beim Zusammensetzen.

Frage: Ist das eine Handelsübliche Streichholzschachte? Wenn ja, dann miss mal bitte die Höhe des Turmes vom Tisch bis zur "crenellation".

Gruß Christian
Über Mich

Zu meinen Downloads:
Sport Fischerboot
Hafenkran 1

Aktuelle Projekte:
General Cargo Ship GDANSK 1:250

Abgeschlossene Projekte:
6. JSP "Boat on the Road, Tonnenleger "Bussard", Hafenfähre "Jan Molsen", Mahagoni Sportboot 1:250, Sportboot 1:250, Stückgutfrachter "MS Bleichen",
Burg "Siegmundseck", Römischer Gutshof, Kirche Pfersbach, Schloss "Hohenschwangau", Azay-Le-Rideau

Unterbrochene Projekte:
Kühlschiff "Pekari", Minensuchboot "Siegen, Heizöltanker "Norderney", Bomber "B-17 G - Flying Fortress", Schaufelradbagger, Tower Bridge London, Gundam "Unicorn"

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Christian Lorenz« (11. Mai 2010, 22:30)


  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 514

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 11. Mai 2010, 23:57

Hallo Christian!

Ja, das ist eine handelsübliche Schachtel, wie man sie
in Schweden kaufen kann.
Die "Zacken" am Turm sind 2 mm hoch,
und der Turm bis dahin 25,5 cm.
Ich habe noch einmal nachgemessen.

Gruß

Adolf
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Adolf Pirling« (31. Mai 2010, 18:50)


  • »Christian Lorenz« ist männlich

Beiträge: 744

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2009

Beruf: Technischer Zeichner

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 12. Mai 2010, 00:19

Danke für die schnelle Info.

Dann ist ja alles gut, dachte schon das wir etwa die gleichen Höhen haben.

Aber bei mir sind es bis Oberkante der Zacken 18,3cm.

Gruß Christian
Über Mich

Zu meinen Downloads:
Sport Fischerboot
Hafenkran 1

Aktuelle Projekte:
General Cargo Ship GDANSK 1:250

Abgeschlossene Projekte:
6. JSP "Boat on the Road, Tonnenleger "Bussard", Hafenfähre "Jan Molsen", Mahagoni Sportboot 1:250, Sportboot 1:250, Stückgutfrachter "MS Bleichen",
Burg "Siegmundseck", Römischer Gutshof, Kirche Pfersbach, Schloss "Hohenschwangau", Azay-Le-Rideau

Unterbrochene Projekte:
Kühlschiff "Pekari", Minensuchboot "Siegen, Heizöltanker "Norderney", Bomber "B-17 G - Flying Fortress", Schaufelradbagger, Tower Bridge London, Gundam "Unicorn"

  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 514

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 12. Mai 2010, 11:32

Weiter geht es.

Achtung:

An den Turmteilen A 4 und A 5 sollte man vor dem Zusammenkleben
insgesamt 8 Schlitze einschneiden, die später Laschen aufnehmen werden.
Auf den Bauteilen sind sie leicht zu übersehen.
Später ist es schwieriger, diese Schlitze exakt anzubringen.
(Hatte ich leider nicht beachtet!)
»Adolf Pirling« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bau-007-web.jpg
  • Bau-008-web.jpg
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Adolf Pirling« (12. Mai 2010, 11:54)


  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 514

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 12. Mai 2010, 11:34

Step 2

Die Bauteile A 7 und A 8 vorbereiten.
Am oberen Rand sind wieder Teile nach hinten umzuklappen
und dann an die Rückseite zu kleben.
Da dies in den Rundungen zu liegen kommt,
ist es sinnvoll, kleine Einschnitte im Abstand von 1 cm
vorzunehmen. Das erleichtert enorm das saubere Runden.

Das Runden sollte geschehen, bevor der Kleber ganz abgebunden hat.
»Adolf Pirling« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bau-009-web.jpg
  • Bau-010-web.jpg
  • Bau-010a-web.jpg
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Adolf Pirling« (12. Mai 2010, 13:16)


  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 514

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 12. Mai 2010, 11:35

Step 3

Einbau des Turms in die Basis.

Hierbei sind unbedingt die Joiner Marks zu beachten, da sonst
der Turm in verkehrter Richtung eingebaut wird.
A 4 soll nach außen, A 5 nach innen zur Mitte der Themse zeigen.

Das war es für heute.

Gruß
Adolf
»Adolf Pirling« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bau-011-web.jpg
  • Bau-012-web.jpg
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Adolf Pirling« (12. Mai 2010, 13:15)


  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 514

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 13. Mai 2010, 08:58

Step 4

Die 4 Bauteile A 9 vorbereiten.
Beim Anbringen am Turm darauf achten, dass die
Kennzeichnung an den Teilen A 9 nach oben zeigt.
Sonst stimmt die Binnenzeichnung der Teile nicht
mit der des Turms überein.


Gruß

Adolf
»Adolf Pirling« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bau-013-web.jpg
  • Bau-014-web.jpg
  • Bau-015-web.jpg
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 514

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

11

Freitag, 14. Mai 2010, 14:59

Step 5 und 6

Die Bauteile 2 x A 10, 2 x A 11 und 4 x A 12 vorbereiten
und zusammenbauen.

Danach die Bauteile 4 x A 13 und 4 x A 14 vorbereiten und auf
die Scheiben A 12 kleben.

Erst jetzt die vier fertigen Türme auf den Hauptturm anbringen.
Dabei erleichtern die Stecklaschen und Schlitze die Arbeit sehr.
Es ist auch wieder darauf zu achten, das man die Türme aus A 10
und A 11 an die richtigen Stellen bringt.
»Adolf Pirling« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bau-016-web.jpg
  • Bau-017-web.jpg
  • Bau-018-web.jpg
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Adolf Pirling« (14. Mai 2010, 15:15)


  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 514

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

12

Freitag, 14. Mai 2010, 15:01

Step 7

Hier sind die Teile A 15, 2 x A 16, 2 x A 17, 2 x A 18 und 2 x A 19
sowie die Teile A 20 bis A 22 vorzubereiten, in sich zu schließen und
auf dem Hauptturm anzubringen.

Ich bin dabei so vorgegangen, dass ich zuerst die Gauben und Ziergiebel
A 16 bis A 19 am Dach A 15 befestigt habe.
Erst danach habe ich das ganze Gebilde auf die Plattform A 22 geklebt
und in den Hauptturm oben eingebaut.
Abschließend waren noch die Teile A 20 und A 21 zu montieren.

Damit ist der erste Turm abgeschlossen.
Er hat jetzt eine Höhe von 37 Zentimeter.
Der Aufbau des zweiten Trums vollzieht sich identisch zum ersten.

Hier muss ich mit dem Baubericht für ca drei Wochen Pause machen.

Gruß

Adolf Pirling
»Adolf Pirling« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bau-019-web.jpg
  • Bau-020-webjpg.jpg
  • Bau-021-web.jpg
  • Bau-022-web.jpg
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich

Beiträge: 11 411

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 20. Mai 2010, 20:19

Hallo Adolf,
fehlt eigentlich nur noch eine Dampflolkomotive aus der Familienproduktion. Aber leider war und ist diese Brücke eine Straßenbrücke.

Viel Erfolg weiterhin wünscht
modellschiff

  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 514

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

14

Freitag, 4. Juni 2010, 13:45

Da bin ich wieder.

Zwei Wochen Urlaub auf der Insel Korfu mit meiner lieben Frau
liegen hinter mir und nun kann es mit dem Baubericht weitergehen.
Die Lust am Kartonmodellbau ist wieder gestärkt.

Kleiner Nachtrag zu meinem letzten Beitrag:
Der Bau des ersten Turms war doch noch nicht ganz
abgeschlossen.
Es fehlten noch die Bauteile A 23, A 24, A 25, A 26 und A 27 sowie die
Verstärkungsteile 2 x A X

Auf den Teilen A 6 und B 6 befinden sich Beschriftungsfehler.
Dort muss es statt A 18/19 bzw B 18/19
A 25 und A 27 bzw B 25 und B 27 heißen!

Die zusammengebauten Teile A 23 werden erst später, in Step 23 eingebaut.
Nun geht es an den Bau des Turms B.
Bilder dafür folgen erst, wenn er vollständig erstellt ist.

Gruß

Adolf Pirling
»Adolf Pirling« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bau-023-web.jpg
  • Bau-024-web.jpg
  • Bau-0025-web.jpg
  • Bau-026-web.jpg
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 514

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

15

Montag, 7. Juni 2010, 19:00

Die Türme A und B sind fertig:
»Adolf Pirling« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bau-027-web.jpg
  • Bau-028-web.jpg
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 514

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

16

Montag, 7. Juni 2010, 19:02

Step 10 und 11

Jetzt geht es um die Brückenteile C 1 und C 2, jeweils 2 mal.

Bedingt durch die Heftung der Bogenseiten haben die Teile C1
an einem ihrer Enden einen etwas unschönen Knick und eine Wölbung.
Die wirken sich aber nicht weiter aus, da diese Teile in
die Haupttürme eingeschoben werden und dort etwa
in der Mitte zu liegen kommen.

Die Zwischenräume zwischen den Streben kann man
herausschneiden, wenn man will. Bei diesenTeilen
habe ich es getan. Bei der Fußgängerbrücke oben
zwischen die Türmen A und B habe ich es nicht gemacht.

Aufpassen:
Die Verstärkungsteile C 2 zwischen den Teilen C 1
müssen an der Unterseite von C1 richtig platziert
werden, damit Die Fahrbahnen exakt in die Türme eingeschoben
werden können. Am besten ist es, man steckt die Teile C 1
provisorisch in die Türme und kennzeichnet die richtige Position
von C 2 auf der Unterseite, bevor man C 2 in C 1 einbaut.

Hier und an anderer Stelle habe ich Teile von Bauteilen,
die geknickt und dann wieder rückseitig aneinander zu
kleben sind, an der Knicklinie getrennt. Auf diese Weise
lassen sich genauer herstellen
»Adolf Pirling« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bau-029-web.jpg
  • Bau-030-web.jpg
  • Bau-031-web.jpg
  • Bau-032-web.jpg
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Adolf Pirling« (8. Juni 2010, 11:29)


  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 514

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

17

Montag, 7. Juni 2010, 19:05

Die Teile C 1 sind in die Türme eingebaut:
»Adolf Pirling« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bau-033-web.jpg
  • Bau-034-web.jpg
  • Bau-035-web.jpg
  • Bau-036-web.jpg
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 514

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 8. Juni 2010, 11:34

Zu Beginn meines Bauberichts hatte ich versprochen,
von Zeit zu Zeit eine Streichholzschachtel normalen Ausmaßes
zum Vergleich neben das Modell zu stellen.
Das hole ich hiermit nach.
Das Foto zeigt ca. ein Viertel der endgültigen Breite des Modells.

Gruß

Adolf
»Adolf Pirling« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bau-037-web.jpg
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 514

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 9. Juni 2010, 13:16

Step 12

Bauteile C 3, C 4 und CX sind zu verarbeiten.
Das sind die Fußgängerbrücken zwischen den Haupttürmen.
An diesen Teilen habe ich die Stücke innerhalb der Verstrebungen
nicht ausgeschnitten. Das hätte mir einfach zu lange gedauert.

Die Montage der beiden Teile erfolgt später.
»Adolf Pirling« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bau-038-web.jpg
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Adolf Pirling« (9. Juni 2010, 13:25)


  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 514

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 9. Juni 2010, 13:18

Step 13 bis Step 16

Es sind dies die Bauteile D 1 bis D 13.
Mit ihnen wird einer der beiden Widerlagertürme erstellt.

Noch ein Wort zum Trennen von Bauteilen, wenn deren oberes Teil
umgeschlagen und dann verklebt werden soll:

Dies ist nur nötig, wenn innerhalb des Bauteils Winkel oder
Rundungen vorhanden sind.
Der Karton der Bauteile ist sehr dick und fest.
Dadurch muss der innen zu liegende Streifen kürzer
als das äußere Teil sein. Sonst entstehen Spannungen
innerhalb des Teiles. So sind nach dem Hinterkleben
auch minimale Teile wegzuschneiden.

Achtung:

Nicht vergessen, vor Schließen von D 4 die vier kleinen Schlitze
anzubringen, die später die Teile F 9 / 10 aufnehmen sollen.

Beim Einbau der Teile D 1 bis D 4 in D 5/D 6 auf die Joiner Marks achten!
»Adolf Pirling« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bau-039-web.jpg
  • Bau-038a-web.jpg
  • Bau-040-web.jpg
  • Bau-041-web.jpg
  • Bau-042-web.jpg
  • Bau-043-web.jpg
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Adolf Pirling« (9. Juni 2010, 13:20)


  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 514

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 9. Juni 2010, 13:21

Das komplette Dach noch nicht in den Widerlagerturm einbauen.
Das erfolgt laut Anleitung erst viel später.
Die Fotos zeigen nur eine Stellprobe.

Gruß

Adolf Pirling
»Adolf Pirling« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bau-048-web.jpg
  • Bau-049-webjpg.jpg
  • Bau-051-web.jpg
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Adolf Pirling« (10. Juni 2010, 10:48)


  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 514

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

22

Donnerstag, 10. Juni 2010, 10:51

Step 17

Zusammenbau des Widerlagerturms E

Der Zusammenbau ähnelt dem vom Turm D,
in einigen Bauteilen weicht er aber davon ab.
Es gibt kein Teil E 10.
Die Teile E 7 bis E 9 sind anders gestaltet.
Das Dach wird wieder noch nicht fest montiert.
»Adolf Pirling« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bau-052-web.jpg
  • Bau-053-web.jpg
  • Bau-055-web.jpg
  • Bau-056-web.jpg
  • Bau-054-web.jpg
  • Bau-057-web.jpg
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 514

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

23

Donnerstag, 10. Juni 2010, 10:52

Beide Widerlagertürme sind fertig.

Gruß

Adolf Pirling
»Adolf Pirling« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bau-058-web.jpg
  • Bau-059-web.jpg
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 514

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

24

Freitag, 11. Juni 2010, 15:21

Steps 18 und 19

Das sind die beiden Rampen und ihre Bindebogen.
Bauteile H 1/ H2 sowie J 1 / J 2

Wieder auf das Anbringen der Schlitze in den Bauteilen H 1 und J 1 achten,
die die Bindebogen aufnehmen sollen.

Sinnvolle Reihenfolge des Zusammenbaus:

Anbringen der fertigen Rampen H1 und J 1 an den jeweiligen Widerlagertürmen.
Jetzt zuerst die Bindebogen lose in die Rampen einschieben.
Bindebogen in die Schlitze der Widerlagertürme einbringen und dort verkleben.
Erst jetzt die Bindebogen in den Rampen fest verkleben.
Dabei sollten die Bindebogen straff zu sitzen kommen.

Nun noch die Dächer endgültig auf die Widerlagertürme aufkleben.

Gruß
Adolf Pirling
»Adolf Pirling« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bau-060-web.jpg
  • Bau-061-web.jpg
  • Bau-062-web.jpg
  • Bau-064-web.jpg
  • Bau-063-web.jpg
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Adolf Pirling« (11. Juni 2010, 15:35)


  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 514

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

25

Samstag, 12. Juni 2010, 15:17

Steps 20 und 21

Es sind dies die Brückenteile F 1, F2 / G 1, G 2 und die Verbindungsstücke F3 / G 3.

Erst nach dem Zusammenbau der einzelnen Brückenteile sollte man die
kleinen Löcher für die Tragseile stechen.

Wer die Verstärkungsteile F 4 und G 4 einbauen will,
wird feststellen, dass hier ein kleiner Konstruktionsfehler vorliegt.
Eine Klebelasche ist zu viel gezeichnet.
Ich habe die Bauteile 2 x kopiert und auf Karton ausgedruckt,
um je 4 davon zu erhalten.

Die verbundenen Teile F 1 bis F4 und G 1 bis G 4 gut durchtrocknen lassen.
»Adolf Pirling« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bau-067-web.jpg
  • Bau-068-web.jpg
  • Bau-065a-web.jpg
  • Bau-065-web.jpg
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Adolf Pirling« (12. Juni 2010, 19:52)


  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 514

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

26

Samstag, 12. Juni 2010, 15:19

Bei einer Stellprobe zeigte sich, dass die Länge einer Brückenhälfte nun schon
96 cm misst. Das ergibt dann eine Gesamtlänge von ca 192 cm!

Gruß

Adolf
»Adolf Pirling« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bau-066-web.jpg
  • BAu-069-web.jpg
  • Bau-070-web.jpg
  • Bau-071-web.jpg
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 514

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

27

Sonntag, 13. Juni 2010, 16:10

Nachtrag zu den Steps 7, 18 und 19!

Es zeigt sich nun, dass ich bei der Montage aller Dächer
voreilig vorgegangen bin.
Da habe ich wohl die englische Baubeschreibung nicht
sorgfältig genug gelesen und nicht genug nachgedacht.

Alle vier Dächer sind erst nach dem Step 25,
also dem Anbringen der Hängekonstruktionen F 5 - F 10
sowie G 5 - G 10 - endgültig zu montieren.
Gravierend ist der Fehler nicht, da die Hängeteile auch so noch
mit genug Klebstoff zu befestigen sind.

Dies für jemanden, der die Tower Bridge von Alan Rose nachbauen will.

Gruß

Adolf
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Adolf Pirling« (13. Juni 2010, 16:46)


  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 514

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

28

Sonntag, 13. Juni 2010, 16:12

Stepps 22 bis 26

Die fertige Fahrbahn wird sowohl in Turm A
als auch in Turm D eingeklebt.

Nun sind noch die Teile 23 A auf der Fahrbahn und am Turm A anzubringen.

Es folgt das Herstellen der Hängeketten F 5 - F 10 sowie G 5 bis G 10.

Da mir das Ausschneiden der Zwischenräume zu arbeitsintensiv erschien,
habe ich alle Hängeketten gescannt, dann die Bilder gespiegelt,
dann auf Karton ausgedruckt und nach dem Ausschneiden
alle Teile Rücken an Rücken geklebt.
Auf diese Weise konnte ich wenigsten die Illusion der
Freiräume erhalten.

Außerdem sind die Hängeketten jetzt wesentlich stabiler geworden.

Die kleinen Löcher an den Hängeketten sollte man unbedingt
vor dem genauen Ausschneiden stechen, da sonst die kleinen
“Zapfen” zu leicht einreißen.
»Adolf Pirling« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bau-072-web.jpg
  • Bau-073-web.jpg
  • Bau-074-web.jpg
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Adolf Pirling« (14. Juni 2010, 09:35)


  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 514

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

29

Sonntag, 13. Juni 2010, 16:13

Weitere Bilder des derzeitigen Bauzustands:

Gruß

Adolf
»Adolf Pirling« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bau-075-web.jpg
  • Bau-076-web.jpg
  • Bau-077-web.jpg
  • Bau-078-web.jpg
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 514

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

30

Sonntag, 13. Juni 2010, 23:19

Step 27

Jetzt sind Nadel und Faden gefragt.

Die Trageketten sind mit der Fahrbahn zu verbinden.
Dafür habe ich weißes Perlgarn verwendet.
Die Vorgehensweise wird in der Bauanleitung eindeutig
beschrieben und durch eine Skizze verdeutlicht.

Ein Doppeldecker befindet sich auch auf den Modellbaubogen.
Damit er nicht so allein auf der Brücke steht,
habe ich ihn zweimal kopiert.

Jetzt ist eine der beiden Brückenhälften abgeschlossen.

In nächsten Schritt werden die Steps 22 bis 27
für das zweite Brückenteil wiederholt.
Dann wird der Bau der Brücke fertig sein.

Gruß

Adolf Pirling
»Adolf Pirling« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bau-080-web.jpg
  • Bau-081-eb.jpg
  • Bau-082-web.jpg
  • Bau-079-web.jpg
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 514

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

31

Dienstag, 15. Juni 2010, 11:28

Hier kommt das fertige Modell der Tower Bridge

Die beiden Fußgängerbrücken sind nur lose eingesteckt.
Ansonsten könnte man das fast 200 cm lange Modell kaum transportieren.

Die Aufnahmen entstanden in unserem kleinen Garten.
Die blauen Unterlagen sind jeweils 1 m lang.

Auf dem Modell tummeln sich nun drei Doppeldeckerbusse.
»Adolf Pirling« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bau-083-web.jpg
  • Bau-085-web.jpg
  • Bau-084-web.jpg
  • Bau-086-web.jpg
  • Bau-087-web.jpg
  • Bau-088-web.jpg
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 514

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

32

Dienstag, 15. Juni 2010, 11:30

Der Bau des Towers folgt als Nächstes.
Das wird aber wesentlich schneller gehen.

Zitat von Alan Rose in der Bauanleitung:

“The Tower of London is considerably easier to build than it was for Henry VIII ‘s wives to escape from.”

Gruß

Adolf Pirling
»Adolf Pirling« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bau-091-web.jpg
  • Bau-090-web.jpg
  • Bau-089-web.jpg
  • Bau-092-web.jpg
  • Bau-093-web.jpg
  • Bau-095-web.jpg
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Adolf Pirling« (15. Juni 2010, 11:31)


Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich

Beiträge: 4 656

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

33

Dienstag, 15. Juni 2010, 12:08

Watt fürn OS...

...NEIN, ich sag`s jetzt nicht... :D

Ganz schön gross und ich hätte nicht gedacht, das BRÜCKEN! 8o als Kartonmodell so überzeugend rüberkommen...

Die kleinen Doppeldecker-Büschen sind ja niedlich =)
< Der Computer sagt: NEIN > 8|

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wanni« (15. Juni 2010, 12:08)


  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 514

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

34

Mittwoch, 16. Juni 2010, 11:56

Hallo an alle Mitstreiter!

Wer nun erwartet, dass der Baubogen von Alan Rose
den ganzen Komplex des Tower of London bringt,
den muss ich leider enttäuschen.
Wer genau hinsieht, kann schon auf dem Cover des Baubogens
erkennen, dass es sich bei dem Tower nur
um das eigentliche Gefängnis der Anlage handelt.

So ist es leider.

Vielleicht baue ich einmal den ganzen Komplex,
wie ihn das Modell von Micromodels zeigt.

Gruß

Adolf
»Adolf Pirling« hat folgendes Bild angehängt:
  • Tower-von-Micromodels-web.jpg
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 514

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

35

Freitag, 18. Juni 2010, 11:07

Hier kommen also die letzten Bilder der Modelle dieses Baubogens.
Nur das eigentliche Gefängnis des Towers wird geboten.
Der Zusammenbau ging ohne weitere Probleme vonstatten.
»Adolf Pirling« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bau-096-web.jpg
  • Bau-097-web.jpg
  • Bau-098-web.jpg
  • Bau-099-web.jpg
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 514

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

36

Freitag, 18. Juni 2010, 11:11

Fazit

Die beiden Modelle dieses Baubogens ließen sich sehr gut bauen.
Die Passgenauigkeit war sehr gut.
Eine Besonderheit wies dieser Baubogen auf.
Das waren kleine Raster, die kennzeichneten, welche Bauteile
zu einer Baugruppe gehörten.
Konstruktionsfehler gab es nur einen kleinen.
Nur an einer Stelle war der Liniencode falsch eingesetzt.
Das Modell gibt mit seinem gelungenen Gesamteindruck
das Original gut wieder.

Negativ fällt der aus heutiger Sicht zu dicke und zu spröde Karton auf.
Auch der Detaillierungsgrad hätte etwas höher sein können.
An einigen wenigen Bauteilen wirkte sich die Bindung
der Seiten in Heftform negativ aus. Sie wiesen Knicke und/oder Biegungen auf.

Abschließend möchte ich an dieser Stelle noch einmal die für Baubogen
von Alan Rose charakteristischen Merkmale aufzählen.

Alle Baubogen verfügen über:

Hintergrundinformationen zum Original
Fotos vom Original
Fotos eines gebauten Modells
Allgemeine Hinweise zum Bau von Kartonmodellen
Eine sehr detaillierte Step by Step Bauanleitung in englischer Sprache
Sehr übersichtliche Skizzen zu den einzelnen Steps
Eine klare, sehr übersichtliche Explosionszeichnung des gesamten Modells
Meistens eine Angabe des Maßstabs
Einen klaren, eindeutigen Liniencode, der mehrmals wiederholt wird
Joiner Marks, die ein falsches Ankleben von Bauteilen verhindern
Eindeutige Zuordnung der Bauteile zueinander durch Kennzeichnung
der Bauteile durch Buchstaben und Zahlen in schwarz und blau
Kennzeichnung der Richtungen, in denen die Bauteile zum Ganzen zu liegen haben
Manche Bauteile sind auf der Rückseite eingefärbt
Einige Ersatzteile

Es ist schon bemerkenswert, dass Alan Rose all diese Merkmale
schon vor fast 30 Jahren bei seinen Kartonmodellen zur Anwendung brachte.
Daran könnten sich einige Verlage noch heute ein Beispiel nehmen.

Sehr bedauerlich ist aus meiner Sicht, dass es leider nur eine sehr
beschränkte Anzahl von Alan Rose Modellen gibt und die außerdem
nur noch antiquarisch und in der Regel aus dem Ausland zu beziehen sind.

Sechs dieser Modelle habe ich bisher gebaut. Und bei jedem davon sind
meine Erwartungen voll erfüllt worden.

Damit ist der Baubericht abgeschlossen.

Gruß

Adolf
»Adolf Pirling« hat folgende Bilder angehängt:
  • Fazit-01.jpg
  • Fazit-02.jpg
  • Fazit-03.jpg
  • Fazit-04.jpg
  • Fazit-05.jpg
  • Fazit-06.jpg
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Adolf Pirling« (18. Juni 2010, 11:37)


  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 514

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

37

Montag, 5. Juli 2010, 21:26

Hier noch ein kleiner Nachtrag zum Baubericht:

Die Tower Bridge ist nicht wie meine anderen Großmodelle auf den Boden gewandert.

Im großen gelb-blauen Möbelhaus habe ich für knapp 20 € eine Konsole erworben.
Nun steht das Modell auf der Konsole, die ich im Treppenhaus aufgehängt habe.

Gruß

Adolf Pirling
»Adolf Pirling« hat folgendes Bild angehängt:
  • Modell-im-Treppenhaus-web.jpg
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 851

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

38

Montag, 5. Juli 2010, 22:59

Hallo Adolf,

von mir verspätete Glückwünsche ! Die Tower-Bridge macht was her und hat auch dieses schöne Display unbedingt verdient !!

Herzlichen Glückwunsch

Zaphod

Roger

Schüler

  • »Roger« ist männlich

Beiträge: 60

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2005

Beruf: Selbständig

  • Nachricht senden

39

Dienstag, 6. Juli 2010, 08:07

Guten Tag Adolf,

das ist ja nun wirklich ein 'großes Ding' geworden !

Gut gemacht, sauber gearbeitet und ganz toll hier dargestellt, damit es für den Einen oder Anderen von uns die Angst vor einem so großen Modell nimmt.
Dieses gut gelungene Bauwerk verdient zu Recht die Präsentation in Euerm Treppenhaus.

Roger

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks