Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Maxe

Erleuchteter

  • »Maxe« ist männlich
  • »Maxe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 982

Registrierungsdatum: 20. März 2009

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

1

Montag, 8. August 2016, 13:34

Tonmöbel von Kuba-Imperial

Nordmende, Saba, Telefunken, Graetz, Grundig, wer kennt sie nicht. Alle Marken sind Vergangenheit, vom Markt aber nicht verschwunden. Der Markenname ist verkauft. Aber ab und zu springt mir ein alter und berümhter Name ins Gesicht! Einige Marken werden in Fernost zusammengebappt, das bekannte Logo aufgeklebt und dann steht das Gerät bei uns im Regal.

Vergangenheit ist auch die Marke Kuba. Meine Heimatstadt nennt man nicht nur Jägermeister-City sondern auch Kuba-Town! Kuba-Town liegt nicht rechts neben Havanna, sondern mitten in Deutschland.
Zu dem berühmtesten Tonmöbel von der Firma Kuba Imperial gehört das hier präsentierte Kartonmodell. Eine wechselvolle Geschichte zu Kuba Imperial gibt es auch.

1948 gründete Gerhard Kubetschek mit alten Rundfunkbauteilen die Tonmöbelfabrik „Kuba“. Die Idee: es werden Radios und Plattenspieler, später Fernsehgeräte, in Möbel eingebaut, die man sich ins Wohnzimmer stellen konnte. Bereits 1950, zwei Jahre später hatte das Unternehmen schon 100 Mitarbeiter. 1957 gab es 3 Werken in Wolfenbüttel und Braunschweig, in denen über 300.000 Tonmöbel gefertigt wurden. In den besten Zeiten werkelten 4000 Menschen bei Kuba und der Umsatz lag bei 220 Mio D-Mark.
1966 verkaufte Gerhard Kubetschek das Unternehmen für stolze 80 Mio D-Mark an General Elektric. Von da an ging es bergab. Ende der 60er übernahm AEG-Telefunken und die Firma hieß dann „Imperial Radio Fernsehen Phono“. 1972 kam dann das endgültige aus, das große Sterben so vieler bekannter Namen begann.

Ein Museum gibt es auch.
http://www.kuba-museum.de/hauptseite.html
»Maxe« hat folgende Bilder angehängt:
  • Kuba (1).JPG
  • Kuba (2).JPG
  • Kuba (3).JPG
  • Kuba (4).JPG
  • Kuba (5).JPG
  • Kuba (6).JPG
  • Kuba (7).JPG

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Maxe« (8. August 2016, 16:47)


Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

schnecke (08.08.2016)

2

Montag, 8. August 2016, 16:31

Hallo Maxe,

ja, ja die alten Marken kenne ich auch noch aus meiner Lehrzeit. Besonders schön war es solche "Kultursärge" bis in die 5 Etage zu transportieren (ohne Aufzug).

Ist das Modell eine Eigenkontruktion, oder gibt es so etwas als Download?
Gruß

Willi


Wenn Unrecht Recht wird, ist Widerstand Pflicht!
(Alain Caparross)

haduwolff

Administrator

  • »haduwolff« ist männlich

Beiträge: 4 193

Registrierungsdatum: 21. September 2005

  • Nachricht senden

3

Montag, 8. August 2016, 19:01

BOOOAAAHHHH!!!

Ein Kuba - Komet!

Na das ist doch schon das Design der Raumpatrouille pur! Das Gerät ist wunderschön...

Toll geworden!

Gruß
Hadu
Meryl Streep: "Wenn die Mächtigen ihre Position benutzen, um andere zu tyrannisieren, dann verlieren wir alle"

http://interscalestolberg.jimdo.com/


www.modell-und-geschichte.jimdo.com

Mitglied der Luft'46-Gang

Maxe

Erleuchteter

  • »Maxe« ist männlich
  • »Maxe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 982

Registrierungsdatum: 20. März 2009

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

4

Montag, 8. August 2016, 23:45

Servus Willi,
der Bogen ist ein Download. Woher ich das mal herunter geladen, ich weiß es wirklich nicht mehr. Ich denke da war ein Hinweiß hier im Forum.
Das mit dem, in den 5.Stock schleppen hat uns Loriot sehr schön in einem amüsanten Sketsch gezeigt!

Hadu,
du bist mein Held! Du kennst tatsächlich den Namen des Tonmöbel. Da bin ich doch platt!
Wer so etwas entworfen hat, war mutig oder verrückt! Aber das Teil wirkt auf mich immer noch modern und sticht aus dem Einheitsbrei heraus. Der 50er und 60er Stil hatte was. Wirtschaftswunderzeit, Nierentisch, Petticoat und Milchbar. Ach war das schön, würde meine 81 jährige Mutter sagen.

Gruß Thomas

Schildimann

Erleuchteter

  • »Schildimann« ist männlich

Beiträge: 333

Registrierungsdatum: 17. September 2014

Beruf: Sachbearbeiter

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 9. August 2016, 08:17

Moin Mitbastler,

der Download ist
hier
Gruß, Ralf

Fertiges seht ihr hier: Galerie

Maxe

Erleuchteter

  • »Maxe« ist männlich
  • »Maxe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 982

Registrierungsdatum: 20. März 2009

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

6

Samstag, 13. August 2016, 17:09

Vom Modell zum Original. Ich war heute in unserem Kuba-Museum und hier die Fotos vom original Komet. Ich habe mir sagen lassen, das Möbel mit Inhalt soviel wie ein nagelneuer Käfer gekostet hat.
»Maxe« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1070027.JPG
  • P1070026.JPG

Es haben bereits 4 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

haduwolff (14.08.2016), Harry17 (15.08.2016), Friedulin (16.08.2016), BlackBOx (20.08.2016)

hallifly

Erleuchteter

  • »hallifly« ist männlich

Beiträge: 957

Registrierungsdatum: 12. Februar 2011

Beruf: Elektriker/Rentner

  • Nachricht senden

7

Samstag, 20. August 2016, 10:20

Hallo Thomas!

Wenn ich Original und Modell vergleiche, wäre bei letzterem eine Lackschicht das Tüpfelchen auf dem i gewesen!

LG Harald

wahnfried

Fortgeschrittener

  • »wahnfried« ist männlich

Beiträge: 234

Registrierungsdatum: 21. Februar 2006

  • Nachricht senden

8

Samstag, 20. August 2016, 13:40

Hat ja voll Ähnlichkeit mit dem Frog- Invasions- Raumschiff aus der 1966er TV- Serie Raumpatroille ORION :D
Schokolade ist gut gegen Zähne :D

Kartoon

Schüler

Beiträge: 60

Registrierungsdatum: 8. November 2012

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 13. Oktober 2016, 15:21

Hallo,
ich könnte mir vorstellen, daß unsere Designer im Osten auch so drauf gewesen wären, wenn die Materialdecke dafür gereicht hätte.
Echt schräg. Paßt als Startrampe genau in den Beginn der Raumfahrt Ära. Da wäre bei uns noch ein Sputnik an der Spitze gewesen. :thumbsup:
Als die Leute merkten, daß sie das ganze Möbel zur Reparatur bringen mußten, wenn ein Teil defekt war, wars ganz schnell wieder vorbei mit den "Tonmöbeln". :D
Gruß
Peter