Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Oliver Weiß« ist männlich
  • »Oliver Weiß« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 272

Registrierungsdatum: 8. April 2005

Beruf: Software Engineer

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 29. Januar 2006, 04:29

Titan Schere!

Dieses coole Teil habe ich mir heute zugelegt! $12.95 bei Staples.

Werde Euch bei Gelegenheit über die Schneidleistung informieren.

Gruß,


Oliver
»Oliver Weiß« hat folgendes Bild angehängt:
  • scissors.jpg
  • FERTIG & JETZT ZU HABEN: Schaufelradschlepper "Anglia", 1866
  • In Vorbereitung: Ein echter "Publikumsliebling"
  • Meine Modelle sind unter http://www.waldenmodels.com/ zu bekommen!

oldie39

Schüler

  • »oldie39« ist männlich

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2006

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 11. Oktober 2006, 13:34

Hi Oliver. Habe als Neuling das Problem, welche Schere für welchen Zweck.
Du schriebst :

Zitat

Werde Euch bei Gelegenheit über die Schneidleistung informieren.


Nun die Frage: Ist das was???
Gruss winfried

  • »Oliver Weiß« ist männlich
  • »Oliver Weiß« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 272

Registrierungsdatum: 8. April 2005

Beruf: Software Engineer

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 11. Oktober 2006, 15:13

Mir gefaellt die Schere sehr gut - besonders der gummibeschichtete Griff hat sich beim schneiden von Bristol sehr bewaehrt. Sie eignet sich aufgrund ihrer Groesse aber nur fuer grosse Teile. Auch darf man damit nichts anderes als Papier und Karton schneiden - Die Titanschneiden sind sehr scharf, kriegen aber schnell Scharten.


Gruss,


Oliver
  • FERTIG & JETZT ZU HABEN: Schaufelradschlepper "Anglia", 1866
  • In Vorbereitung: Ein echter "Publikumsliebling"
  • Meine Modelle sind unter http://www.waldenmodels.com/ zu bekommen!

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich

Beiträge: 6 030

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 11. Oktober 2006, 16:55

Hallo Winfried,
ich muss sagen, daß man mit der Zeit eigentlich kaum noch mit Schere arbeitet, sondern hauptsächlich mit dem Cutter. Ich würde mich also am ehesten anch einem guten Cutter umsehen, z.B. ein Stanley, der hat einen Gußeisernen Griff und eine vernünftige Klemmung für 9mm Abbrechklingen. Das ist eine gute Investition.

Aber so eine Titanschere hätte ich zugegebenermassen auch gerne. Echt cool. Früher gabs übrigens mal Keramikscheren, hat die in letzter Zeit noch einer mal gesehen?

Gruß
Jan
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Ernst

Erleuchteter

  • »Ernst« wurde gesperrt

Beiträge: 3 874

Registrierungsdatum: 17. Februar 2004

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 11. Oktober 2006, 17:12

Hallo Winfried,

so da zeige ich dir meine Schneideausrüstung.
Zwei Scheren fürs grobe.
Eine Siluettenschere fürs feine
Einen Cutter von LUX hat eine Metalführung für die Klinge Ummatelung ist stabiler Kunststoff, Abrechklingen gibt es in Baumärkten für kleines Geld da muß man schauen.
Ein Cutter für die Wechselklingen zum Ausschneiden der Innenrundungen.

Und bitte nicht Lachen es sind auch zwei Fingernägelfeilen dabei zum Feinschleifen bei Dicken Kartion nicht im Bild ist schleifpapier Körnung 400.

Ja und die Oblikaroische Schneidematte.

Preis zusammen circa 25@

Grüße
Ernst
»Ernst« hat folgendes Bild angehängt:
  • Dscf0399.jpg
Bin jetzt ein GELIaner

  • »Oliver Weiß« ist männlich
  • »Oliver Weiß« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 272

Registrierungsdatum: 8. April 2005

Beruf: Software Engineer

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 11. Oktober 2006, 17:25

Übrigens benutze ich auch für kleinere, gerade Schnitte einen Cutter. Diesen hier


Gruß,

Oliver
  • FERTIG & JETZT ZU HABEN: Schaufelradschlepper "Anglia", 1866
  • In Vorbereitung: Ein echter "Publikumsliebling"
  • Meine Modelle sind unter http://www.waldenmodels.com/ zu bekommen!

  • »Oliver Weiß« ist männlich
  • »Oliver Weiß« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 272

Registrierungsdatum: 8. April 2005

Beruf: Software Engineer

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 11. Oktober 2006, 19:16

RE: Titan?

Zitat

Original von ToKro
Das Ganze ist wohl eher ein Marketingtrick.


Der bei mir dann voll gefunkt hat :D

Jedenfalls ist die Schere schön leicht...


Gruß,


Oliver
  • FERTIG & JETZT ZU HABEN: Schaufelradschlepper "Anglia", 1866
  • In Vorbereitung: Ein echter "Publikumsliebling"
  • Meine Modelle sind unter http://www.waldenmodels.com/ zu bekommen!

xALx

Fortgeschrittener

Beiträge: 345

Registrierungsdatum: 13. November 2004

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 12. Oktober 2006, 06:47

Zitat

Original von Jan Müller
einem guten Cutter umsehen, z.B. ein Stanley, der hat einen Gußeisernen Griff und eine vernünftige Klemmung für 9mm Abbrechklingen. Das ist eine gute Investition.


Dem kann ich voll und ganz zustimmen. Hab das Teil zwar erst seit kurzem, aber ich bin schon total verliebt!
Hier ein Link: auf dem zweiten Bild, das Ding mit den gelben Plasteteilen. Hammer!
Gruß von
Alex
wrk: s/s HANSA / Bildrum / 1:250 * Expeditionsschiff Grönland, DSM
cmpl: Frachtdampfer Kanal / DSM / 1:250 * Villa Braun /Schreiber /1:87

hemingway

Meister

  • »hemingway« ist männlich

Beiträge: 2 210

Registrierungsdatum: 31. Januar 2006

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 12. Oktober 2006, 09:52

Zitat

Original von Oliver Weiß
Übrigens benutze ich auch für kleinere, gerade Schnitte einen Cutter. Diesen hier


Hallo Oliver!

Ich bevorzuge diesen Cutter von Olfa (SAC-1)

http://www.olfa.com/Products.asp?C=1&P=82

Er hat eine flachere Spitze (30° statt 45°), ist zwar nicht so stabil und deshalb nicht für dicken Karton geeignet, aber für Kleinteile ideal!

Gruss Bernhard

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »hemingway« (12. Oktober 2006, 09:53)


STOP

Schüler

  • »STOP« ist männlich

Beiträge: 27

Registrierungsdatum: 2. Mai 2006

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 12. Oktober 2006, 09:58

hiho

Also ich verwende Titanpinzetten.

..und das auch nur weil sie nicht magnetisieren.

Ich denke mal das wird auch der Hauptgrund für MEsser und Scheren sein.
Gruß

Stefan

www.mbc-koblenz.de =D>

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »STOP« (12. Oktober 2006, 09:58)


STOP

Schüler

  • »STOP« ist männlich

Beiträge: 27

Registrierungsdatum: 2. Mai 2006

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 12. Oktober 2006, 12:11

Zitat

Original von hajo
seit wann arbeitet ihr den mit magnetischem Papier? :D :D :D

fragt sich Euern Hajo


Du musst das so sehen..bei Kleinteilen gehen die Künstler so nahe drann das es einem bei Magnetiesiertem Werkzeug die Füllung aus den Zähnen ziehen kann :D :D :D
Gruß

Stefan

www.mbc-koblenz.de =D>

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich

Beiträge: 6 030

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 12. Oktober 2006, 15:51

Hi Martin,
was ist den das kleine Stanley? Ich wusste gar nicht, daß es mehrere Größen gibt...

Gruß
Jan
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

hemingway

Meister

  • »hemingway« ist männlich

Beiträge: 2 210

Registrierungsdatum: 31. Januar 2006

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 12. Oktober 2006, 18:23

@Sparrowhawk:

Also Titan ist nicht "anti"allergisch, es ist im Vergleich mit anderen Metallen (bes. Nickel und Stahl) allergieneutral. Deshalb wird es seit ca. den 80er Jahren nahezu ausschließlich bei Implantaten und Osteosynthesen eingesetzt. Auch die nichtmagnetische Eigenschaft ist hier von Vorteil: mit Titanimplantaten kann man jederzeit mit dem MRT (Kernspintomograph) untersucht werden. Hätte man Stahlimplantate, würden die von dem sehr starken Magnetfeld aus dem Körper gezogen...

Klugscheißmodus aus...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »hemingway« (12. Oktober 2006, 18:24)


Social Bookmarks