Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Michael

Fortgeschrittener

  • »Michael« ist männlich
  • »Michael« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 290

Registrierungsdatum: 29. Juni 2004

  • Nachricht senden

41

Donnerstag, 26. November 2009, 23:33

Zitat

Original von dett
hallo micha,

" ....Was haltet Ihr bis jetzt von der ganzen Sache?...."

ich für meinen teil finde das projekt und deinen kontrollbau großartig. die konstruktion sieht sehr interessant und durchdacht aus. macht echt spass, die ganze sache zu verfolgen.

eines stört aber ungemein und das solltest du unbedingt abstellen: : du arbeitest zu langsam :D :evil:

...ich schließe dich und den konstrukteur in "meine abendgebete" ein :D

beste(nsee`r grüße)

dett


Amen Dett und vielen dank für Deine Gebete! :D
Habe auch gleich weiter gebaut. :]

Freut mich das die Arbeit gefällt. Ist aber wie gesagt immer sehr zeitaufwändig die Fehler zu beheben. Deshalb setze ich die Bilder erst nach der Lösung hier rein. Bauen tue ich eigentlich immer! =)

@kooklik
thanks a lot for your nice comment!
It´s a pleasure to build it and to solve the problems with you! ;)

Grüße
Michi






kooklik

Fortgeschrittener

  • »kooklik« ist männlich

Beiträge: 206

Registrierungsdatum: 21. September 2006

  • Nachricht senden

42

Samstag, 28. November 2009, 00:31

Hi Michael

Every part is well fitting. I saw your all metal shaft tips were pressed and rounded like rivet's head. How did you make it ?

Have a nice weekend :)
----kooklik----
Current design/build: Union Pacific Big Boy 4-8-8-4 1/25 Scale

Michael

Fortgeschrittener

  • »Michael« ist männlich
  • »Michael« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 290

Registrierungsdatum: 29. Juni 2004

  • Nachricht senden

43

Samstag, 28. November 2009, 14:29

Hi kooklik
i used a plastic rod for making that. Rounded on one side end, cut and pressed inside.Very easy to make. =)

Michael

Fortgeschrittener

  • »Michael« ist männlich
  • »Michael« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 290

Registrierungsdatum: 29. Juni 2004

  • Nachricht senden

44

Montag, 7. Dezember 2009, 21:44

Hallo Leute

Das Chassis ging dem Ende zu, so das ich jetzt mit dem Tender Oberteil anfangen konnte. Besteht im wesentlichen aus verschiedenen Spantenteilen die miteinander verklebt werden. Auch hier gab es Schwierigkeiten, da die ursprünglichen Teile nicht stimmten. Aber nach einer Korrektur ließ sich alles gut miteinander verkleben.
Einziger Vermuthstropfen der sich als negativ herausstellte, waren die fehlenden Nuten am Chassis die an den Bauteilen der Längsträger in der ursprünglichen Version fehlen. Diese muß ich noch nachschneiden, damit der Oberteil dann auf dem Chassis "einrasten" kann.







Übrigens hier der übliche Weg Fehler, in diesem Fall die fehlenden Nuten am Unterteil, einem Bastelkollegen auf der anderen Seite der Erdkugel mitzuteilen. :D Und er kann damit sogar was anfangen! 8o



Grüße
Michi

dett

Fortgeschrittener

  • »dett« ist männlich

Beiträge: 306

Registrierungsdatum: 18. Januar 2005

  • Nachricht senden

45

Dienstag, 8. Dezember 2009, 14:21

hi micha,

ditt is einfach nur schau !!! weiter so.....

hi kooklik,

I am only voiceless, that`s terrific...

best(ensee`r) regards
dett
_______________

Michael

Fortgeschrittener

  • »Michael« ist männlich
  • »Michael« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 290

Registrierungsdatum: 29. Juni 2004

  • Nachricht senden

46

Dienstag, 8. Dezember 2009, 16:30

Hi dett

jawoll komme so langsam immer weiter. Ist halt immer etwas langwierig die Korrekturen einzuarbeiten.Aber es macht riesigen SPASS. :]

Hier einfach mal alles zusammengesteckt...ist irre groooooßßßßß 8o



Grüßlitsch
Michi

Michael

Fortgeschrittener

  • »Michael« ist männlich
  • »Michael« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 290

Registrierungsdatum: 29. Juni 2004

  • Nachricht senden

47

Samstag, 12. Dezember 2009, 17:48

Die Außenhaut schon fast komplett aufgelegt. Probehalber mal auf das Fahrwerk gesteckt um zu überprüfen ob die Übergänge so einigermaßen passen.

Problematisch auch die von mir verwendete Papierstärke von 170 g.
Ist fast ein wenig zu dünn, da die Rippen etwas durchschlagen. Der Vorschlag des Bausatzes liegt bei 190 g. Kann aber auch daran liegen, das auf den Rippen keine Papierzwischenschicht eingeplant wurde. Die ist nur mit 80g Papierstreifen unter den Verbindungen der einzelnen Ummantelungen anzubringen. ?(

Mit dem vorderen Bereich komme ich momentan nicht weiter, da die beiden Teile links und rechts, dazu überarbeitet werden müssen. Sie sind einfach zu kurz und dafür aber wiederum um 1 mm zu lange. Ebenfalls stimmen die Nietenreihen nicht zueinander. Na ja, mache dann eben mit den Details weiter. Derer sind es nicht wenig. Beginnen werde ich mit den Deckeln und den Holzbohlen oben drauf.
Bilder dazu folgen noch !! :]

Übrigens: Bin sonst kein Freund von Bildern mit allem möglichen Krimskrams drum herum. Aber ich dacht ich schieße die Bilder mal mit Utensilien die jeder so bei sich rumstehen hat und dadurch mal zu einem Eindruck der Größe dieses Teils kommen möge!



Gut zu erkennen, die fehlende Ummantelung.


Ebenfalls der nicht ganz geglückt, die Rippen scheinen unten etwas durch ;(

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Michael« (12. Dezember 2009, 17:53)


Michael

Fortgeschrittener

  • »Michael« ist männlich
  • »Michael« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 290

Registrierungsdatum: 29. Juni 2004

  • Nachricht senden

48

Dienstag, 15. Dezember 2009, 22:46

Wie versprochen, habe ich mit den Kleinteilen weitergemacht.
Erstere sind die Wasserbefüllungsklappen. Sind schnell gebaut wenngleich ich noch zusätzliche Kartonversteifungen eingesetzt habe.
Zweiterer eine Kiste deren Zweck mir aber bis dahin verborgen blieb...









Teile etwas gedreht der Ansicht wegen


Hier übrigens das Problem, das ich mit der noch ausstehenden Ummantelung habe...hoffe das die beidenTeile bald korrigiert kommen. Ansonsten kann ich die weiteren Bauteile nicht anbringen!



Grüße
Michi

Michael

Fortgeschrittener

  • »Michael« ist männlich
  • »Michael« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 290

Registrierungsdatum: 29. Juni 2004

  • Nachricht senden

49

Sonntag, 27. Dezember 2009, 19:03

Jawoll ich lebe auch noch! :D
Habe nachdem ich ziemliche Probleme mit der Tankkonstruktion hatte, einfach nochmal alles neu gebaut. Kooklik hatte eine neue Konstruktion aufgebaut und dabei die Außenhaut nicht mitkorrigiert... :( Dabei schlichen sich dann Ungenauigkeiten ein, die ich nicht mehr korrigieren konnte. Auch ein Versuch das Wabengerüst zu verschleifen schlug fehl. Deshalb musste ich alles nochmal neu machen.
Jetzt passt aber alles und einem Weiterbau steht nichts mehr im Weg.
Für diejenigen unter Euch, die das Model später auch mal bauen möchten, seien hier gewarnt. Legt Euer Augenmerk auf den exakten Aufbau der Außenhaut des Tanks. Sehr wichtig auch das unten herum genügend Material vorhanden ist damit der Abschluss zum Fahrgestell passt. Lücken lassen sich nur schwer schließen und fallen später unangenehm auf. Ich habe zwar alle Meßfehler an kooklik weitergegeben und er hat sie auch alle korrigiert, trotzdem sollte man genügend Material unten stehen lassen. Die letzten Tage jedenfalls habe ich ziemlich geschwitzt an diesen Teilen.

Grüße
Michi


Im Hintergrund das alte Skelett des Tanks

Michael

Fortgeschrittener

  • »Michael« ist männlich
  • »Michael« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 290

Registrierungsdatum: 29. Juni 2004

  • Nachricht senden

50

Montag, 28. Dezember 2009, 22:33

So nachdem quasi das Grundgerüst steht, habe ich mit der oberen Holzverkleidung weitergebaut.

Beim Ausschneiden der Holzkonstruktion



Zuerst müssen die Querverstrebungengen auf die Plattform mit den Wassereinlässen aufgeklebt werden.
Über diese werden die Holzbohlen aufgezogen.





Und wiederum hierüber werden dann noch Metalllaschen gezogen.



Hier abgebildet sind die Halterungen für die Längsträger aussen entlang der Holzbohlen die ich allerdings erst später montieren möchte. Grund hierfür sind noch einige Teile die außen am Tank zu montieren sind und die filigrane Konstruktion gefährden könnten.



Dies sind die Türverschlüsse von den noch anzubringenden Außenverkleidungen die als nächstes drankommen



Grüße
Michi

dett

Fortgeschrittener

  • »dett« ist männlich

Beiträge: 306

Registrierungsdatum: 18. Januar 2005

  • Nachricht senden

51

Dienstag, 29. Dezember 2009, 00:43

:Dhi micha,

...sag mal, hat man dich über weihnachten weggeschlossen ? ?( oder sind euch in bayern die weihnachtsgänse ausgegangen :D du hattest ja sogar noch zeit, den tank neu zu bauen ?????

wieviel teile sind denn bisher im tender verbaut worden und wieviel sind noch zu erwarten ?

halt aus !!!

beste(nsee`r) grüße
dett
_______________

Michael

Fortgeschrittener

  • »Michael« ist männlich
  • »Michael« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 290

Registrierungsdatum: 29. Juni 2004

  • Nachricht senden

52

Dienstag, 29. Dezember 2009, 23:09

Hi Dett

ja, ja weggeschlossen bei Wasser, Brot und Tender... :D

Aber schööööön wars! :]

Habe einfach nach viel Stress in der letzten Zeit die Tage ausgiebigst genutzt um weiterzubauen. Das Teil hat mich aufgrund der vielen Fehler einfach dermaßen genervt, dass ich das Skelett nach viel Überwindung einfach nochmal gebaut habe. Durch die Verwendung von Finnpappe unter anderem ging es aber zügig voran, so das alles in zwei Tagen wieder auf dem Sollstand war.

Habe mal so grob durchgerechnet und bin auf etwa 1000 Teile gekommen +/-
Da viele Baugruppen die gleichen Teile haben, kann ich es nicht so genau sagen. Jetzt ist eigentlich der schwierigste Part erledigt und die Kleinteile dürften nicht mehr so schwer werden. Ich denke mit 300-400 Teilen die noch kommen dürften hat es sich dann auch am Tender.

Grüße
Michi

Michael

Fortgeschrittener

  • »Michael« ist männlich
  • »Michael« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 290

Registrierungsdatum: 29. Juni 2004

  • Nachricht senden

53

Freitag, 1. Januar 2010, 17:25

Die Seitenteile sind nicht sehr schwierig zu bauen gewesen. Die Anpassung an den Tank ging auch ganz gut. Ich verwendete wieder Finnpappe zum Aufziehen der zu verstärkenden Teile. Ich komme damit wesentlich besser klar als mit dem doch sehr steifen Britelkarton, der im Bezug auf Kleinteile auch sehr schwierig zu schneiden ist. Außerdem geht es schneller. Für die Handgriffe und die Scharniere kamen 0,5 mm Plastikstäbe zum Einsatz. Nach dem Farbauftrag mit weißer Acrylfarbe haben sie den gefordeten Durchmesser von 0,8 mm











Grüße
Michi

kooklik

Fortgeschrittener

  • »kooklik« ist männlich

Beiträge: 206

Registrierungsdatum: 21. September 2006

  • Nachricht senden

54

Samstag, 2. Januar 2010, 01:22

Hello Michael
Perfect building !! Fire Hose Box door locks and handles are so fine. What type of glue you used for 190 grams paper? Water based of solvent based glue? I met a wavy surface problem when I used water based type. But it was not a serious problem.

Happy new year 2010
----kooklik----
Current design/build: Union Pacific Big Boy 4-8-8-4 1/25 Scale

Michael

Fortgeschrittener

  • »Michael« ist männlich
  • »Michael« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 290

Registrierungsdatum: 29. Juni 2004

  • Nachricht senden

55

Sonntag, 3. Januar 2010, 12:58

Hello kooklik

For that I use solvent based glue.
Here you can see what kind of glues i normally use:
No. 1-3 are water based glues, on the right side the same but diluted.

No.1 is a glue which is out of production. It has the advantage that it is flat when dry. No.2 is a glue which dries shining. No. 3 I use in a very diluted way to cover the shining marks to get them flat.

No. 4-7 are solvent based glues

I use them when I have the risk that the paper will get waved. The paper will stick very well on the base.


For larger paper sheets like the tank I use the spray can. The disadvantage with curved parts is that that they will stick away when they are dry. Then I use one of the other glues additionally to get it right.
For even parts the spray can is ok.


No.7 is superglue which I use for very small parts.

Cheers Michael

kooklik

Fortgeschrittener

  • »kooklik« ist männlich

Beiträge: 206

Registrierungsdatum: 21. September 2006

  • Nachricht senden

56

Sonntag, 3. Januar 2010, 16:09

Hello Michael
Thank you for glue explanation. I have a problem with solvent based glue. The thin thread is generated when i removed the glue tip from the bonding point. Any tip to solve ?

Cheers

----kooklik----
Current design/build: Union Pacific Big Boy 4-8-8-4 1/25 Scale

Michael

Fortgeschrittener

  • »Michael« ist männlich
  • »Michael« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 290

Registrierungsdatum: 29. Juni 2004

  • Nachricht senden

57

Sonntag, 3. Januar 2010, 17:44

Hi kooklik

I know what you mean. The problem always appears when the glue becomes a little older and tougher therefore.
I also try to work always relatively fast and no more coming to the already applied glue (he is getting to dry and also pulls threads when get in contact with the tube point)
So you see it´s only for use with larger areas.

Cheers Michael

kooklik

Fortgeschrittener

  • »kooklik« ist männlich

Beiträge: 206

Registrierungsdatum: 21. September 2006

  • Nachricht senden

58

Dienstag, 5. Januar 2010, 16:44

Thank you for the tip.
Cheers
----kooklik----
Current design/build: Union Pacific Big Boy 4-8-8-4 1/25 Scale

Michael

Fortgeschrittener

  • »Michael« ist männlich
  • »Michael« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 290

Registrierungsdatum: 29. Juni 2004

  • Nachricht senden

59

Sonntag, 10. Januar 2010, 20:17

mal wieder Zeit gehabt etwas weiterzu bauen.
Die Lampe an der Rückseite des Tenders. Leider habe ich meine Leuchdioden nicht mehr gefunden, deshalb griff ich auf einen weißen Stecknadelkopf als Lampe zurück. Da ich nichts elektrifizieren will, geht das auch so.


Die Leitern für den hinteren Aufgang links und rechts sowie die Halterungen. Außerdem die hintere Kupplung.


die vorderen Türen zum Kohlenbunker nebst allen Ankern und Verschlüssen.


Grüße
Michi

dett

Fortgeschrittener

  • »dett« ist männlich

Beiträge: 306

Registrierungsdatum: 18. Januar 2005

  • Nachricht senden

60

Sonntag, 10. Januar 2010, 21:06

hallo micha,

.........jjjjjjjjjjjjjjep, jetzt weiß ich wieder, was mir das ganze jahr gefehlt hat. immer dieses warten........ :D

beste(nsee`r) grüße
dett
_______________

Michael

Fortgeschrittener

  • »Michael« ist männlich
  • »Michael« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 290

Registrierungsdatum: 29. Juni 2004

  • Nachricht senden

61

Montag, 18. Januar 2010, 23:30

Jetzt gehts so richtig ans Eingemachte.
Die Rohrleitungen und Verbindungsstücke und die diversen Miniaturanbauten, sind zeitintensiv und im Baubericht leider recht unspektakulär... ;(

Nichts desto weniger hier mal ein Anfang
Habe bereits wesentlich mehr gebaut, aber ich muß die Teile erst sammeln und dann Stück für Stück anbauen. Deshalb noch etwas
Gedult. :]





Grüße
Michi

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Michael« (18. Januar 2010, 23:31)


kooklik

Fortgeschrittener

  • »kooklik« ist männlich

Beiträge: 206

Registrierungsdatum: 21. September 2006

  • Nachricht senden

62

Dienstag, 19. Januar 2010, 02:43

Hi Michael
What a fine accuracy you've put !. The parts are well fit as same as the 3D model in my computer. A truely helpful test build.
I'll resolve the latest errors today. Yesterday I was so exhausted from the Engine building on Sunday night.
Cheers
----kooklik----
Current design/build: Union Pacific Big Boy 4-8-8-4 1/25 Scale

Michael

Fortgeschrittener

  • »Michael« ist männlich
  • »Michael« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 290

Registrierungsdatum: 29. Juni 2004

  • Nachricht senden

63

Mittwoch, 20. Januar 2010, 21:40

Die nächsten Leitungen, nach Schablone gebogen, sind aus drei Teilen montiert. Schwierig dabei die exakte Führung am Rahmen unten herum, was eine genau Vorarbeit an den 1mm Drahtteilen notwendig macht. In der Bauanleitung wird zwar ein 1,2 mm Draht verlangt, aber ich denke dass mit dem Farbauftrag die Stärke erreicht sein dürfte.

Ebenso bin ich froh, dass ich auf die Montage der Aufbauten bisher verzichtet habe, da diese mit Sicherheit jetzt nicht mehr an ihrem Platz wären. Ich musste häufig das Modell auf den Kopf stellen um an die Unterseite zu kommen.








Grüße
Michi

dett

Fortgeschrittener

  • »dett« ist männlich

Beiträge: 306

Registrierungsdatum: 18. Januar 2005

  • Nachricht senden

64

Mittwoch, 20. Januar 2010, 22:27

hallo micha,

...wer bei dieser fuselage nicht zum freak wird.... es sieht beeindruckend aus !!!

übrigens auf dem zweiten bild das vordere scharnier, dett is doch nich winklig ???, datt wird aber noch ausgerichtet :D :D :D einer von uns beide, sollte auf tee umsteigen....

sag mal, wo wird dieses "weißmodell" später mal seinen platz finden, schon eine lösung da ?

beste(nsee`grüße)
dett
_______________

Michael

Fortgeschrittener

  • »Michael« ist männlich
  • »Michael« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 290

Registrierungsdatum: 29. Juni 2004

  • Nachricht senden

65

Mittwoch, 20. Januar 2010, 22:53

Hi dett

aber sicher wird das noch ausgerichtet. Wer sind wir denn, wenn wir das nicht noch hinbekommen würden... 8)

Ist aber auch sehr fieselig. Eigentlich bräuchte man 4 Arme und 36 Finger....oder sowas in der Art...um alles an seinem Platz zu halten.
Zumal alles noch im Probelauf ist! :evil:

Ja der Platz. Ich warte erst mal ab wie groß die Kiste insgesammt noch wird. Momentan gehts noch. Aber ich habe schon ein schönes Bord wo ich viel Platz habe und es da gut hinpassen würde.

Grüße
Michi

Thunderpig

Fortgeschrittener

  • »Thunderpig« ist männlich

Beiträge: 238

Registrierungsdatum: 10. Mai 2008

  • Nachricht senden

66

Freitag, 22. Januar 2010, 08:26

Hallo Michael,

das ist wirklich eine wahnsinnige Konstruktion die du hier hinlegst, kooklik kann echt stolz sein so einen angagierten Probebauer zu haben.

Wirst du die Lok als Weissmodell aufstellen und irgendwann noch die finale Version bauen? Oder wenn sie fertig ist einfärben?

Die sauberen Details wie die Verrohrungen und die Hähne gefallen mir besonders gut, das sind immer Sachen die ein Modell erst zum Modell machen - auch wenn man sie auf den ersten Blick gar nicht sieht!

Thunderpig.
LEW El-2: Drehgestelle und Rahmen fertig, Führerhaus im Bau...
Im Bau: Weissmodell El-2
Indienstgestellt: Cn2t, E92-7, T2-71, Modelik Rungenwagen

Michael

Fortgeschrittener

  • »Michael« ist männlich
  • »Michael« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 290

Registrierungsdatum: 29. Juni 2004

  • Nachricht senden

67

Freitag, 22. Januar 2010, 15:59

Hallo Thunderpig

danke für Deine netten Worte! =)

Es macht wirklich Spaß an diesem Projekt meinen kleinen Beitrag zu leisten. Es ist in jedem Fall die Arbeit die bisher drinsteckt wert, zumal ich zu der Ehre wie die Jungfrau zum Kind gekommen bin.

Ich werde die Lok als Weißmodel aufstellen. Ein Einfärben kommt zum jetzigen Zeitpunkt nicht mehr in frage, weil die Konstruktion dies nicht mehr erlauben würde. Ob ich nochmal so viel Arbeit dann in eine farbige Version ein zweites mal reinstecken werde, kann ich jetzt noch nicht sagen. Wie gesagt, es ist unheimlich viel Arbeit.

Viele Grüße
Michi

Michael

Fortgeschrittener

  • »Michael« ist männlich
  • »Michael« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 290

Registrierungsdatum: 29. Juni 2004

  • Nachricht senden

68

Samstag, 30. Januar 2010, 23:54

Die letzten Tage damit verbracht diverse Teile zu verbiegen.
War nicht einfach und mit viel Anpassen und zurechtschneiden verbunden. Hier die Ergebnisse.

Die letzten Teile noch nicht weiß gespritzt in der Vorbereitung für die rechte Seite.


Und in die Klammern eingezogen und verklebt. Der hintere Teil.




Der vordere Teil in Richtung Lok schräg von unten. War hier besonders pusselig, da hier eine sehr genaue Anpassung an den Rahmen erfolgen musste.





Hier die linke Seite mit angebrachten Halteklammern und den vorbereiteten und weiss gespritzten Teilen.



@kooklik
have a look to part No. A03-3R/L the small square is on the inside. Should be on outside for fixing rod WB01-4 on both sides!



Grüße Michi

kooklik

Fortgeschrittener

  • »kooklik« ist männlich

Beiträge: 206

Registrierungsdatum: 21. September 2006

  • Nachricht senden

69

Sonntag, 31. Januar 2010, 03:07

Wow ! I can't believe this. You seemed completely bring those parts from the 3D digital model to be the real one. The pipes are exactly straight like the model in computer.
Cheers
----kooklik----
:)
Current design/build: Union Pacific Big Boy 4-8-8-4 1/25 Scale

  • »Michael112« ist männlich

Beiträge: 796

Registrierungsdatum: 13. Oktober 2008

Beruf: Physiotherapeut

  • Nachricht senden

70

Sonntag, 31. Januar 2010, 18:01

Big Boy

Ahoi Michi,

da ich ja ursprünglich von der Modellbahn komme, schau ich bei der etwas größeren Big Boy gerne zu. Ich würde sagen es rentiert sich solch ein Projekt
später dann auch "gefärbt" zu wiederholen.
Als kleiner Motivationsschub, ich "tune" ja ein wenig das ursprüngliche Modell der FS Polarstern, jedes angebaute Teil von mir hat ca. 2 Probeteile, macht mit den fertigen derzeit zusammen ca. 1900 Teilchen in 1:250....
.....und es macht immer noch fun!

bis bald, wo wird den der Riese zu haben sein ???

Michael

Michael

Fortgeschrittener

  • »Michael« ist männlich
  • »Michael« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 290

Registrierungsdatum: 29. Juni 2004

  • Nachricht senden

71

Sonntag, 31. Januar 2010, 23:05

Hallo Michael

Respekt vor Deiner Polarstern. Ich verfolge auch schon geraume Zeit Deinen Baubericht. Ist auch nicht gerade klein, was du da so zauberst.

Der Bausatz der Big Boy wird nach meinem Wissensstand entweder über den Versand

http://thaipaperwork.freehostia.com/?p=735

oder über

www.ecardmodels.com

per Download zu erhalten sein.

Soweit ich das verstanden habe, möchte kooklik, der Konstrukteur, die gesammte Lok nebst Tender in verschiedenen Teilen anbieten. Das dürfte sich aber noch etwas hinziehen.

Grüße
Michi

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »Michael« (31. Januar 2010, 23:10)


  • »Michael112« ist männlich

Beiträge: 796

Registrierungsdatum: 13. Oktober 2008

Beruf: Physiotherapeut

  • Nachricht senden

72

Sonntag, 31. Januar 2010, 23:16

Big Boy

.... besten Dank aus dem Packeis, ich werde also abwarten, ich bin schon auf die Lok selbst gespannt, die wird wohl "gigantisch" ......

Michael

Michael

Fortgeschrittener

  • »Michael« ist männlich
  • »Michael« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 290

Registrierungsdatum: 29. Juni 2004

  • Nachricht senden

73

Sonntag, 7. Februar 2010, 15:47

Weitere Teile ergänzt. Die Leitern an der hinteren Seite sowie das Fahrwerk. Die Leitungen an der linken Seite sind auch schon fertig gebaut.







Grüße
Michi

maxhelene

Fortgeschrittener

  • »maxhelene« ist männlich

Beiträge: 312

Registrierungsdatum: 11. April 2009

Beruf: Pensionist

  • Nachricht senden

74

Sonntag, 7. Februar 2010, 18:46

Hallo Michael.

Ohne Worte......................
.

Servus aus Wien

Robert

"Wer bremst, verliert!"

Konstruktionsversuch: D311 neu

Crawler: 133/499

Michael

Fortgeschrittener

  • »Michael« ist männlich
  • »Michael« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 290

Registrierungsdatum: 29. Juni 2004

  • Nachricht senden

Michael

Fortgeschrittener

  • »Michael« ist männlich
  • »Michael« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 290

Registrierungsdatum: 29. Juni 2004

  • Nachricht senden

76

Mittwoch, 10. Februar 2010, 22:41

Weitere kleine "Gimmicks" angebaut.
Irgendwann brauche ich ein Mikroskop, jedenfalls die Teile werden immer kleiner.
Ich fand bisher das schwierigste die Profile aus Messing gebogen an das Pappgerüst anzufügen. Insgesammt müssen diese sehr genau auf den Milimeter genau passen, da ansonsten unweigerlich auf die Größe des Modells Verwindungen eintreten. Insbesondere die kleinen Haltelaschen an den Seiten des Tanks haben dann Schwerstarbeit zu verichten wenns nicht stimmt.







Grüße Michi

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Michael« (10. Februar 2010, 22:42)


dett

Fortgeschrittener

  • »dett« ist männlich

Beiträge: 306

Registrierungsdatum: 18. Januar 2005

  • Nachricht senden

77

Mittwoch, 10. Februar 2010, 23:00

hallo micha,

was soll man da auch noch sagen ???, einfach genial !
lieg ich da richtig, dass bei allen noch sichtbaren roten markierungen vielleicht noch muttern, schrauben, bolzen, klemmen, halterungen und weiß der teufel was noch rankommt ?

wieviel teile hast du denn noch für den tender ? ich freu mich schon auf weihnachten (dies jahr !!!) , da wird die lok sicher fertig sein, hä ?? :D

halt durch, kumpel !!!

beste(nsee`r) grüße
dett
_______________

Thunderpig

Fortgeschrittener

  • »Thunderpig« ist männlich

Beiträge: 238

Registrierungsdatum: 10. Mai 2008

  • Nachricht senden

78

Donnerstag, 11. Februar 2010, 11:26

Der Bau wird wirklich schön, die vielen kleinen Details sind einfach nur toll anzusehen.

Ich bin übrigens dazu übergegangen bei kurzen bis mittleren Rohren Aluminium oder Kupfer zu nehmen, das lässt sich viel einfacher biegen/ abknipsen als Messing. Längere Rohre werden damit allerdings nicht so schön gerade wie Messing oder Stahldraht.

Ich glaube das wird wirklich ein Modell was ich mir gut vorstellen könnte zu bauen =)

Gruss, Thunderpig.
LEW El-2: Drehgestelle und Rahmen fertig, Führerhaus im Bau...
Im Bau: Weissmodell El-2
Indienstgestellt: Cn2t, E92-7, T2-71, Modelik Rungenwagen

Michael

Fortgeschrittener

  • »Michael« ist männlich
  • »Michael« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 290

Registrierungsdatum: 29. Juni 2004

  • Nachricht senden

79

Donnerstag, 11. Februar 2010, 23:08

Zitat

Original von dett
hallo micha,

was soll man da auch noch sagen ???, einfach genial !
lieg ich da richtig, dass bei allen noch sichtbaren roten markierungen vielleicht noch muttern, schrauben, bolzen, klemmen, halterungen und weiß der teufel was noch rankommt ?

wieviel teile hast du denn noch für den tender ? ich freu mich schon auf weihnachten (dies jahr !!!) , da wird die lok sicher fertig sein, hä ?? :D

halt durch, kumpel !!!

beste(nsee`r) grüße
dett


Hi Dett

Danke für die netten Worte!

da liegst Du richtig. An die Markierungen kommen noch diverse Halterungen die ich schon vorbereitet habe. Teilweise werden aber auch aufgedruckte Nieten zu sehen sein, die im späteren Bausatz nicht noch zusätzlich anzubringen sind.
Ich denke das ich in den nächsten zwei Wochen fertig werde, nachdem sich die Teile nur noch auf ein paar Sachen beschränken werden. Nur an den Boxen an den Radachsen muß ich noch Achtkantschrauben hinkleben, die muß ich noch ausstanzen. Das wird nochmal richtig Arbeit!

Ich halte durch!!!

Grüße
Michi

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Michael« (11. Februar 2010, 23:13)


Michael

Fortgeschrittener

  • »Michael« ist männlich
  • »Michael« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 290

Registrierungsdatum: 29. Juni 2004

  • Nachricht senden

80

Donnerstag, 11. Februar 2010, 23:19

Zitat

Original von Thunderpig
Der Bau wird wirklich schön, die vielen kleinen Details sind einfach nur toll anzusehen.

Ich bin übrigens dazu übergegangen bei kurzen bis mittleren Rohren Aluminium oder Kupfer zu nehmen, das lässt sich viel einfacher biegen/ abknipsen als Messing. Längere Rohre werden damit allerdings nicht so schön gerade wie Messing oder Stahldraht.

Ich glaube das wird wirklich ein Modell was ich mir gut vorstellen könnte zu bauen =)

Gruss, Thunderpig.


Hi Thunderpig!

Habe mir das auch schon mal überlegt mit Rohren und weicherem Material zu arbeiten. Habe auch hier und da mit Eisenstäben gearbeitet.
Komme aber immer wieder auf Messing zurück.
Rohre muß ich aber mal unbedingt ausprobieren. Danke für den Tip!

Ich denke, daß ich während des Baues alle relevanten Fehler gefunden habe. Kooklik hat sie auch direkt ausgemerzt und in den Bausatz korrigiert übernommen. Bisher waren es insgesammt 100 Korrekturen die durchgeführt wurden!
Deshalb kann ich den zukünftigen Bausatz bis jetzt nur wärmstens empfehlen.

Grüße
Michi

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Michael« (11. Februar 2010, 23:20)


Social Bookmarks