Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Michael

Fortgeschrittener

  • »Michael« ist männlich
  • »Michael« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 290

Registrierungsdatum: 29. Juni 2004

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 23. August 2009, 20:19

Testbau Big Boy 4-8-8-4 1:25

Nachdem ich kürzlich die kompletten Bauunterlagen des Tenders als Weißmodell der Big Boy von Kooklik zum Testbau bekommen habe möchte ich hier in loser Folge meine Baufortschritte einstellen.
Ich denke nachdem ich das erste Modell seines U-Bootes ganz gut hinbekommen habe, traue ich mich jetzt mal an dieses Riesenbaby heran.
Hier nochmals der Link zu meinem U-Boot.
U-boot 7c Thaipaperwork

Die Aufteilung der per mail erhaltenen Unterlagen ist wie folgt:
12 Seiten Bauanleitung
23 Seiten Former auf 1 mm Karton zu kleben
31 Seiten Bauteile






Zu allererst habe ich nachem die Unterlagen in unterschiedlicher Reihenfolge bei mir eintrudelten mit einem Satz Räder begonnen.



Nachdem alles da war begann ich mit dem Rahmen. Eine ziemlich Fingerbrechende Arbeit. Vor allem mit dem Gedanken daran, dass noch viel mehr in dieser Art folgen wird.



Nachdem ich momentan meinen privaten Umzug organisiere, kann es sein, dass die Pausen zwischen den Beiträgen etwas variabel ausfallen werden. Deshalb bitte einfach immer wieder zwischen durch mal vorbeischauen. Ich muß erstmal sehen, dass ich das alles gebacken kriege.

Grüße
Michi

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Michael« (25. August 2009, 22:31)


kooklik

Fortgeschrittener

  • »kooklik« ist männlich

Beiträge: 206

Registrierungsdatum: 21. September 2006

  • Nachricht senden

2

Montag, 24. August 2009, 07:22

Hello Michael

I'm glad to see your test build.

***
First I saw a misunderstanding point of the part no. CB01-1 and CB01-2. Those should be connected as a single part. The parts' length is exceeded than A4 size. So I had to devid into 2 pieces each. You should connect those 2 pieces by laying them on the cardboard first. Check connection position by following the positioning marks. Then cut it as a single part.

Sorry I should put the explanation on those parts.

Keep on nice building. The wheel frame is perfect as you mentioned on e-mail. Thanks for sharing.

Cheers
----kooklik----
Current design/build: Union Pacific Big Boy 4-8-8-4 1/25 Scale

Michael

Fortgeschrittener

  • »Michael« ist männlich
  • »Michael« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 290

Registrierungsdatum: 29. Juni 2004

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 25. August 2009, 22:35

Nachdem ich diesen blöden Fehler gemacht, alles in den Müll getreten und nochmal von vorne angefangen habe muß ich wohl einen Anbau bei mir Zuhause auch gleich mit bauen.

Wird ja unheimlich groß!!! ;(

Habe die unteren Seitenteile auf 1 mm Bristol Karton aufgezogen und werde in den nächsten Tagen mit dem ausschneiden beginnen.



Grüße
Michi

Roadie

Schüler

  • »Roadie« ist männlich

Beiträge: 56

Registrierungsdatum: 12. August 2009

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 25. August 2009, 23:35

Das Teil wird ja riesig! 8o

Soweit ich das verstanden habe, werden die Teile längs in der Mitte gefaltet. Schneidet man die Schlitze in der Mitte nun vor dem Falten aus, oder ist es besser erst zu falten und zusammenzukleben, und dann die Schlitze herauszuschnitzen?

Ein Noob ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Roadie« (25. August 2009, 23:56)


Michael

Fortgeschrittener

  • »Michael« ist männlich
  • »Michael« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 290

Registrierungsdatum: 29. Juni 2004

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 25. August 2009, 23:54

Zitat

Original von Roadie

Soweit ich das verstanden habe werden die Teile längs in der Mitte gefaltet. Schneidet man die Schlitze in der Mitte nun vor dem Falten aus, oder ist es besser erst zu falten und zusammenzukleben, und dann die Schlitze herauszuschnitzen?

Ein Noob ;)


Hallo Noob

nein da wird nichts geknickt. Die zwei untereinander liegenden Teile auf dem Bild werden jeweils nochmal in der Mitte längs auseinander geschnitten. Nach dem Ausschneiden liegen insgesammt 4 Längsrahmen auf dem Tisch. 2 für jeweils einer Seite.
Diese werden dann mit Querrahmen verbunden.

Grüße
Michi:]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Michael« (25. August 2009, 23:58)


Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich

Beiträge: 6 031

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 26. August 2009, 08:48

Eine echt intelligente Idee, so spart nämlich zwei lange Schnitte :)
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Michael Urban

Erleuchteter

Beiträge: 3 324

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 26. August 2009, 08:57

Moin Kollegen,

das nennt sich neudeutsch "Cutting economy" und wird auch sehr gerne von Cyana beim Crawler verwendet.

Bei verstärkten Teilen allerdings gefährlich, denn man wird nie beide Teile winkeltreu ausschneiden können. Ich empfehle daher die Schablonen vor dem Laminieren zu trennen und getrennt aufzukleben.

Bei 1mm Materialstärke ist die Winkelabweichung bei gerade gehaltener Klinge schon recht erheblich - wen das stört, der muß halt zweimal schneiden.

Viele Grüsse
Michael

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich

Beiträge: 2 851

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

8

Samstag, 29. August 2009, 09:28

Hallo zusammen...
Wird das ein Dampfschiff ;) oder ein Dampfross?
Auf jeden Fall interessant!
Gruß, Renee
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Michael

Fortgeschrittener

  • »Michael« ist männlich
  • »Michael« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 290

Registrierungsdatum: 29. Juni 2004

  • Nachricht senden

9

Samstag, 29. August 2009, 18:18

Zitat

Original von Reinhard Fabisch
Hallo zusammen...
Wird das ein Dampfschiff ;) oder ein Dampfross?
Auf jeden Fall interessant!
Gruß, Renee


Mensch Renee das wird eine R I E S I G E Lokomotöv.

Nachdem ich mich momentan zweigleisig bewege, soll heißen tagsüber neben Arbeiten Umzugskartons rumschleppen und Abends mit Schwielen an den Fingern Karton ausschnibbeln sprengt das Ding jeden mir bisher gebauten Rahmen. :evil:
Der Tender alleine ist so lang wie zwei DIN A 4 Seiten längs. Die Lok ist dann nochmal doppelt so groß wie der Tender! ;(

Habe übrigens schon die Hälfte ausgeschnitten von dem was ich oben im Bild reingestellt habe. Finde allerdings das Fotografisch reinzustellen etwas blöd.
Deshalb kommen die folgenden Bilder erst wenn genug Teile da sind und man schon etwas sehen kann.

So jetzt muß ich weiter umziehen.... ;(

Grüße
Michi

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich

Beiträge: 2 851

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 30. August 2009, 00:02

Mensch Michael...
Ich frag' ja nur, weil sie unter 8o "Schiffahrt / Bauberichte" zu finden ist.
Da kommt man schon mal in's Grübeln! :rolleyes:
Ps. Diese "Spitzfindigkeit" ist aber nicht böse gemeint! ;)
Gruß, Renee

Edit Admin: Ich habe den Baubericht verschoben. Michael war zu lange mit seinem U-Boot beschäftigt. :D
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Michael

Fortgeschrittener

  • »Michael« ist männlich
  • »Michael« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 290

Registrierungsdatum: 29. Juni 2004

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 30. August 2009, 23:33

Sorry, sorry!!!

Das habe ich gar nicht bemerkt.
Aber stimmt schon, wer kennt schon eine schwimmende Lokomotive. :D

Bis demnächst
Michi

Michael

Fortgeschrittener

  • »Michael« ist männlich
  • »Michael« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 290

Registrierungsdatum: 29. Juni 2004

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 8. September 2009, 22:50

Nachdem ich in den letzten Tagen wieder zu etwas gekommen bin und Umzugskartons nicht mehr die Hauptrolle spielen.. ;(.. hier der letzte Stand der Dinge.
Das ausschneiden hat ziemlich viel Zeit gekostet. Aber es passt alles sehr gut zusammen.


Hier ein Überblick über "fast" alle Teile des Unterbaus. Es sind einfach zuviele um sie auf ein Bild zu bekommen.


Ein erstes zusammensetzen und Überprüfen der Teile auf Passung.
Bis auf zwei Nuten die im Ausdruck nicht da waren, aber einfach im Nachhinein geschnitten waren, sieht alles sehr gut aus.



Zusammenbebaut und verklebt kann es nun weitergehen.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Michael« (8. September 2009, 22:56)


kooklik

Fortgeschrittener

  • »kooklik« ist männlich

Beiträge: 206

Registrierungsdatum: 21. September 2006

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 9. September 2009, 02:10

Hello Michael
Nice and clean internal frame and as clean as your desk too. The engine section is moving together. :)
Cheers
----kooklik----
Current design/build: Union Pacific Big Boy 4-8-8-4 1/25 Scale

Michael

Fortgeschrittener

  • »Michael« ist männlich
  • »Michael« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 290

Registrierungsdatum: 29. Juni 2004

  • Nachricht senden

14

Samstag, 12. September 2009, 20:58

Nachdem der Rahmenbau relativ gut von der Hand ging, fügte ich noch die nötigen Ergänzungsteile an.

Als nächstes waren die auf 80g Papier ausgedruckten Verkleidungen dran.
Im fertigen Model sind diese entsprechend farbig coloriert, da der Rahmen vor dem Aufbringen schwarz lackiert wird.
Hier im Testbau ist natürlich alles noch ohne Farbe und nur die Markierungen für spätere Nieten, Farbfelderbegrenzungen etc. zu erkennen.

Hier ist übrigens noch zum besseren Verständnis die entsprechende Seite des Bausatzes.



Kartonrahmen ohne Verkleidung


Und die Fortschritte






Einmal Umblättern zur Seite 2






Die bisher festgestellten Fehler beschränken sich in der Hauptanzahl auf die falsch zugeordneten Teilnumerierungen zur Beschreibung. Die Teile passen hervorragend zusammen! Alles in allem schon jetzt ein Bausatz der Spaß macht, weil funktioniert!

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Michael« (12. September 2009, 21:57)


KlauSti

Fortgeschrittener

  • »KlauSti« ist männlich

Beiträge: 431

Registrierungsdatum: 14. Januar 2008

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 13. September 2009, 18:05

Hallo Michael!

Zitat

Zitat von Michael:
Das habe ich gar nicht bemerkt. Aber stimmt schon, wer kennt schon eine schwimmende Lokomotive.


Ich kenn eine: Emma, die Lok von Lukas, dem Lokomativführer, aus Lummerland :D

Aber das Ding, dass Du unter dem Messer hast, wird ja ein wahrer Gigant. Schon in Real ein wahres Stahlmonster, wird das garantiert ein Kartonmonster!

Viel Spaß weiterhin beim Bau!

Klaus
Was der UHU verbindet, soll die Schere nicht trennen!

In der Werft:
- HMV Bismark, 1:250

Fertig:
- Admiral Uschakov, ProModel, 1:200

In der Gallerie:
- HMV Hamburger Hafendiorama
- Henschel Feldbahnlok 1:43, Bahn Verlag
- Adler 1:20, Schreiber-Bogen
- JU52/3m, Schreiber-Bogen

Michael

Fortgeschrittener

  • »Michael« ist männlich
  • »Michael« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 290

Registrierungsdatum: 29. Juni 2004

  • Nachricht senden

16

Montag, 14. September 2009, 21:19

Hallo Klaus

stimmt eigentlich müßte ich ja von den Kindern her die gute Emma kennen..aber na gut! :]

Wird wirklich ganz schön groß, aber mir ist so ein halbes "Lebenswerk" ganz recht. Ist sehr viel Detailarbeit notwendig und man muß sich sehr tief reinknien. Die festgestellten Fehler halten sich wie o.a. in Grenzen, aber es ist halt die Bremse bei diesem Bausatz. Jeder festgestellte Fehler beim Bauen muß gemeldet werden und die Teile seitens kookliks neu vermessen oder mit neuen Nummern versehen werden und erst dann kann ich wieder weiterbauen. Mit meinem normal üblichen Weg des Improvisierens in manchen Situationen komme ich hier nicht weiter.
Aber ich denke das kennt Ihr auch.
Kleine Schritte führen bekantlich auch ans Ziel. ;)

Grüße
Michi

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich

Beiträge: 2 851

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 15. September 2009, 19:05

Hi Michael...
Ich hoffe Du nimmst mir die spitze Bemerkung wegen der "Bausparte" nicht übel!
Nun zu Testbau: Bislang sehr ansprechend und sauber gebaut. Darüber hinaus durch die Fotos auch detailnah beschrieben.
Man, zumindest ich, kann sich ein Bild machen wie Du so baust. :]
Gruß aus Iserlohn, Renee
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Michael

Fortgeschrittener

  • »Michael« ist männlich
  • »Michael« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 290

Registrierungsdatum: 29. Juni 2004

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 15. September 2009, 21:29

Zitat

Original von Reinhard Fabisch
Hi Michael...
Ich hoffe Du nimmst mir die spitze Bemerkung wegen der "Bausparte" nicht übel!
Gruß aus Iserlohn, Renee


Hallo Renee

Quatsch, ich habe da überhaupt kein Problem damit, wenn mich jemand auf meine Fehler aufmerksam macht!
Da ich doch noch nicht so viel hier geschrieben habe, sehe ich mich auch weiterhin als "Lernender" bezüglich der Beiträge hier. :]

Zitat

Original von Reinhard Fabisch
Nun zu Testbau: Bislang sehr ansprechend und sauber gebaut. Darüber hinaus durch die Fotos auch detailnah beschrieben.
Man, zumindest ich, kann sich ein Bild machen wie Du so baust. :]
Gruß aus Iserlohn, Renee


Freut mich wenn Euch die Bilder gefallen. Ich baue etwas langsamer als manch Anderer ( habe momentan auch nicht so viel Zeit ) und bemühe mich den Bau sauber hinzukriegen. Vor allem kriege ich die Krise wenn mein Arbeitsplatz total verdreckt und überladen mit Werkzeug ist. Da ich früher und auch heute noch Zinnfiguren bemale, habe ich mir zwangsweise eine entspannte und saubere Arbeitsweise angewöhnen müssen. ;)

P.S. Das war aber jetzt auch der längste Monolog hier. Als nächstes kommen wieder mehr Bilder und Fortschritte!! :rolleyes:

Grüße
Michi

Michael

Fortgeschrittener

  • »Michael« ist männlich
  • »Michael« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 290

Registrierungsdatum: 29. Juni 2004

  • Nachricht senden

19

Montag, 21. September 2009, 21:52

Weiter geht’s im Baubericht.
Der nächste Bauschritt sind die Radlager.

Hier die Übersicht im Bauplan


Die Einzelteile dazu


Eines meiner Stanzwerkzeuge zum Ausstechen der Teile


Ein etwas kleineres Werkzeug zum Ausstechen von kleinen Rundungen und Nuten


…Ausgestochen…


…und beim Verschleifen mit einer Feile…


…ein Haufen von Teilen die auf den Zusammenbau warten…


…schon mal wenigstens eines fertig…


…und dann noch alle „Brüder“ zusammen…


Die Ummantelung


Fertig


Und schon mal probeweise eingebaut Außenansicht


und die Innenansicht


Im nächsten weiteren Schritt dann die Federpakete und die Bremsen.

Bis dahin Michi

kooklik

Fortgeschrittener

  • »kooklik« ist männlich

Beiträge: 206

Registrierungsdatum: 21. September 2006

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 22. September 2009, 15:25

Hello Michael
The new version of CB04 page was sent to you. Thanks for your notice. Your cool cutting is a good referrence for me. I'll find such that knife here. Thanks for sharing.
Cheers
----kooklik----
»kooklik« hat folgendes Bild angehängt:
  • Tender-260.jpg
Current design/build: Union Pacific Big Boy 4-8-8-4 1/25 Scale

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »kooklik« (22. September 2009, 15:33)


Michael

Fortgeschrittener

  • »Michael« ist männlich
  • »Michael« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 290

Registrierungsdatum: 29. Juni 2004

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 22. September 2009, 21:28

Zitat

Original von Jörg Schulze
Ich verfolge interessiert und staunend die Berichterstattung. Die Anleitung und die Markierungen machen schon einen guten Eindruck.

Allerdings erwische ich mich immer wieder bei dem einen Gedanken - oh je, dass ist erst der Tender, wie wird dann wohl die Lok ?

Wie groß darf man dann die Vitrine bestellen, wenn der Zug vollständig ist ?

fragt,

Jörg


Hallo Jörg

So grob geschätzt wird das ganze Ding ungefähr 6 DIN A4 Seiten länglich lang. Nachdem der Tender 2 DIN A4 Seiten lang ist (siehe Rahmenbau weiter oben im Bericht) und die Lok etwa doppelt so lange ist wie der Tender kommt das in etwa hin! :]

Rechne mal für die Vitrine ein kleines Vermögen!! :D

Grüße
Michi

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Michael« (22. September 2009, 21:33)


Michael

Fortgeschrittener

  • »Michael« ist männlich
  • »Michael« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 290

Registrierungsdatum: 29. Juni 2004

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 22. September 2009, 21:52

In diesem Zusammenhang, möchte ich noch eine Frage an Euch stellen.
Hat jemand eine Bezugsadresse für folgende Klingen die rechtwinklig geschliffen sind und in verschiedenen Breiten erhältlich sind.
Bisher habe ich Cutter Klingen selbst in verschiedene Breiten abgeschnitten, bis auf das hier abgebildete das es schon fertig zu kaufen gab.



Bin für jeden Hinweis dankbar!

Grüße
Michi

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 878

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 22. September 2009, 22:10

Hallo MIchael,


die Firma Mator stellt Wechselklingen in zahlreichen verschiedenen Formen her, vielleicht ist die Grafix 681 das passende für dich. Vor 2 Jahren war es noch kein Problem ab Werk einige 10er Packs gegen Vorkasse zu bestellen.

http://www.martor.de/grafix-blades.html?&L=1


Herzliche Grüße

Zaphod

Peter P.

Erleuchteter

  • »Peter P.« ist männlich

Beiträge: 3 588

Registrierungsdatum: 22. Februar 2006

Beruf: Garagengnomhasser

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 22. September 2009, 23:17

Federstahlbänder in verschiedenen Breiten kaufen,dann zuschneiden und schleifen.Mit Abstand die kostengünstigste und flexibelste Methode!


Ist Rechtschreibschwäche und grenzenlose Blödheit abmahnfähig?

Michael

Fortgeschrittener

  • »Michael« ist männlich
  • »Michael« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 290

Registrierungsdatum: 29. Juni 2004

  • Nachricht senden

25

Sonntag, 27. September 2009, 23:24

Wie gesagt jetzt gehts weiter mit der Fahrgestell Federung.

Als erstes ein Überblick über das gesammte Teil.


Der erste Schritt besteht aus dem Bau eines kleinen Teilstückes unterhalb der Federn. In diesem Fall dem linken.


Hier ohne große Erklärung Schrittweise die Bauabschnitte











Grüße
Michi

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Michael« (27. September 2009, 23:24)


Michael

Fortgeschrittener

  • »Michael« ist männlich
  • »Michael« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 290

Registrierungsdatum: 29. Juni 2004

  • Nachricht senden

26

Sonntag, 4. Oktober 2009, 22:20

Der Zwilling dazu wurde als nächstes gebaut



und die Federpakete im nächsten Schritt sowie das Gehäuse dazu schrittweise













und die Gruppe im Überblick



im nächsten Step dann weitere Details demnächst

Grüße
Michi

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Michael« (4. Oktober 2009, 22:24)


Michael

Fortgeschrittener

  • »Michael« ist männlich
  • »Michael« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 290

Registrierungsdatum: 29. Juni 2004

  • Nachricht senden

27

Sonntag, 18. Oktober 2009, 13:34

Um etwas Abwechslung zu bekommen, habe ich nun die 10 ersten Räder zusammengebaut. Jedes hat für sich 19 Teile, zusammen also 190 Teile.

Teile mit Klebelaschen, die ich aber wie immer abschneiden werde da ich damit generell nie klar komme.















Verkleben der Stöße von der Innenseite












Grüße
Michi :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Michael« (18. Oktober 2009, 13:38)


Michael

Fortgeschrittener

  • »Michael« ist männlich
  • »Michael« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 290

Registrierungsdatum: 29. Juni 2004

  • Nachricht senden

28

Sonntag, 18. Oktober 2009, 23:13

Damit man endlich mal was sieht, das Fahrwerk mit den Achsen probeweise zusammengesteckt und montiert. :rolleyes:

Als nächstes werde ich die Federung und die Kleinteile fertig bauen und einfügen.









Grüße
Michi

Michael

Fortgeschrittener

  • »Michael« ist männlich
  • »Michael« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 290

Registrierungsdatum: 29. Juni 2004

  • Nachricht senden

29

Montag, 26. Oktober 2009, 23:06

Nach intensiver und sehr zeitraubender Arbeit die nächsten Schritte.
Die letzten Teile der Federung und der Beginn der Bremsen und dem Gestänge dazu.

Die Wicklung der Federn habe ich aus ausgeglühtem Messingdraht gemacht. Werde wahrscheinlich bei gleicher Arbeit nächstes mal Kupferdraht verwenden, weil dieser etwas weicher ist. :evil:

Die Verbindungen im Gestänge habe ich aus gerolltem Papier hergestellt, da mir der Klebevorgang auf diesem kleinen Raum mit Draht nicht so sicher erschien.

Wie auch immer, hier die Bilder.





















Als nächstes möchte ich die Bremsen komplett mit den Bremsbacken und den Federpaketen in den Rahmen einbauen.

Grüße
Michi

Beiträge: 970

Registrierungsdatum: 13. Mai 2007

  • Nachricht senden

30

Dienstag, 27. Oktober 2009, 00:07

Zitat

Original von Michael
Die Wicklung der Federn habe ich aus ausgeglühtem Messingdraht gemacht. Werde wahrscheinlich bei gleicher Arbeit nächstes mal Kupferdraht verwenden, weil dieser etwas weicher ist. :evil:


Vielleicht ein wenig spät, aber hast du mal daran gedacht evt. in einem Maschinen- oder Federhandel mal zu fragen ?

vielleicht bekommt man da eine passende Feder für kleines Geld ?

Seh gerade du bist aus Gauting; es gibt in Muc bei der Donnersbergerbrücke doch die Federnzentrale......

Wenn da was klappt, könntst es evt auch an kooklic weitergeben...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Nosports« (27. Oktober 2009, 00:12)


Michael

Fortgeschrittener

  • »Michael« ist männlich
  • »Michael« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 290

Registrierungsdatum: 29. Juni 2004

  • Nachricht senden

31

Dienstag, 27. Oktober 2009, 00:32

Das ist eine prima Idee, werde mich mal erkundigen!

Grüße
Michi

kooklik

Fortgeschrittener

  • »kooklik« ist männlich

Beiträge: 206

Registrierungsdatum: 21. September 2006

  • Nachricht senden

32

Dienstag, 27. Oktober 2009, 00:51

This is beautiful in basic white. Your errors debugging works well.
Thanks for sharing
----kooklik----
Current design/build: Union Pacific Big Boy 4-8-8-4 1/25 Scale

Michael

Fortgeschrittener

  • »Michael« ist männlich
  • »Michael« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 290

Registrierungsdatum: 29. Juni 2004

  • Nachricht senden

33

Donnerstag, 29. Oktober 2009, 23:11

Aus Messingdraht fertigte ich noch die letzten fehlenden Gestänge der Bremsen. Mit weißem Sprühlack farblich passend gemacht gings an den Einbau. Da ich die Klebekanten der Räder hinter den Rahmen verstecken wollte und gleichzeitig die Räder paralel stellen musste um die Bremsen in einer Linie zu montieren, artete die Sache in einer ziemlichen Fummelei aus. Habe auch die Bremsbacken an den Rädern verklebt, da sie sonst nach unten durchhängen würden.
Werde dann morgen weitermachen.
Aber ansonsten gehts gut von der Hand.









Grüße
Michi

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Michael« (29. Oktober 2009, 23:13)


DragonFan

unregistriert

34

Freitag, 30. Oktober 2009, 09:54

Hallo Michi,

wow sehr gut Test. ich will bestellen bei kooklik :)

gruß Branko

Michael

Fortgeschrittener

  • »Michael« ist männlich
  • »Michael« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 290

Registrierungsdatum: 29. Juni 2004

  • Nachricht senden

35

Montag, 2. November 2009, 23:21

Nach und nach finden alle Teile ihren Platz. Der Einbau gestaltet sich etwas zeitaufwändig, da man die Einzelteile sehr genau plazieren muß um ein gleichmäßiges Bild zu erhalten. Vor allem ist es sehr wichtig das man die Räder mit den Achsen zu beginn ganz genau auf die Passungen am Rahmen einbaut um anschließend die Einzelteile der Federung in einer Linie in den sehr engen Radkasten bringen kann. Hier zählt wirklich jeder Milimeter.
Ebenso ist nötig die Federn aus Metall in der vorgegebenen Größe wickelt damit sie vom Durchmesser an jedem Ende in den Rahmen eingezogen werden können.
Aber insgesammt gesehen funktioniert die Konstruktion ganz gut.







Grüße
Michi

Michael

Fortgeschrittener

  • »Michael« ist männlich
  • »Michael« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 290

Registrierungsdatum: 29. Juni 2004

  • Nachricht senden

36

Sonntag, 15. November 2009, 22:37

Nachdem ich in den letzten Schritten den ersten Teil des Fahrgestells fertiggebaut habe, wende ich mich nun dem Drehgestell zu.
Wiederum auf der bewährten Methode des Rahmenbaus auf 1 mm Bristelkarton.
Die Räder mit den Achsen sind eine Wiederholung der im ersten Teil gebauten.

Probleme gab es beim Bau selbst nicht. Einzig die teilweise falsche Nummerierung der Bauteile kostete etwas Zeit zur Berichtigung. Dieses Problem begleitet mich schon seit dem Baubeginn, ist aber nicht weiter tragisch da kooklik auf alle gemeldeten Fehler immer sehr schnell mit einer Korrektur geantwortet hat.



Die Teile die zum Bau des Rahmens zum Einsatz kommen






Das Gestell mit den eingebauten Rädern (die letzten in diesem Abschnitt..ich kann keine Räder mehr sehen ;(..die sind so langwierig im bauen..)








Grüße
Michi

kooklik

Fortgeschrittener

  • »kooklik« ist männlich

Beiträge: 206

Registrierungsdatum: 21. September 2006

  • Nachricht senden

37

Montag, 16. November 2009, 01:16

Amazing white Big Boy !! Everythings are so fine.
Great work!
----kooklik----
Current design/build: Union Pacific Big Boy 4-8-8-4 1/25 Scale

Michael

Fortgeschrittener

  • »Michael« ist männlich
  • »Michael« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 290

Registrierungsdatum: 29. Juni 2004

  • Nachricht senden

38

Mittwoch, 25. November 2009, 23:50

Hallo Leute

Habe nun die Kleinteile ausgeschnitten und angefangen diese einzubauen. Zu den üblichen Vertauschern der Bauteilnummern, kam jetzt noch ein weiteres Problem dazu. Teile die teilweise als Paar auftreten waren nicht synchron gespiegelt. Deswegen sind einige Kartonteile auf der dem Model nach innen zugewanten Seite mit dem Papierteil beklebt. An sich kein Problem, wenn die Teile gespritzt werden. Aber als reines Kartonmodel ist es natürlich etwas blöd wenn die Farbe auf der Innenseite ist. Auch das hat kooklik jetzt geändert und es dürfte da keine Beanstandungen mehr geben.

Der Zusammenbau ist ziemlich schwierig gewesen, da ich keine Ahnung hatte, wo ich zuerst beginnen sollte. Ich suchte mir einige Bezugspunkte, wie zum Beispiel die oberen Stangenhalterungen die in das Chasis verklebt werden. Hier daran konnte ich dann die weiteren Teile und die Bremsbacken anfügen und mich dann Stück für Stück weiter vorarbeiten. Es kommen jetzt noch weitere Anbauten hinzu.

Was haltet Ihr bis jetzt von der ganzen Sache?

Grüße
Michi








dett

Fortgeschrittener

  • »dett« ist männlich

Beiträge: 306

Registrierungsdatum: 18. Januar 2005

  • Nachricht senden

39

Donnerstag, 26. November 2009, 12:22

hallo micha,

" ....Was haltet Ihr bis jetzt von der ganzen Sache?...."

ich für meinen teil finde das projekt und deinen kontrollbau großartig. die konstruktion sieht sehr interessant und durchdacht aus. macht echt spass, die ganze sache zu verfolgen.

eines stört aber ungemein und das solltest du unbedingt abstellen: : du arbeitest zu langsam :D :evil:

...ich schließe dich und den konstrukteur in "meine abendgebete" ein :D

beste(nsee`r grüße)

dett
_______________

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »dett« (26. November 2009, 12:25)


kooklik

Fortgeschrittener

  • »kooklik« ist männlich

Beiträge: 206

Registrierungsdatum: 21. September 2006

  • Nachricht senden

40

Donnerstag, 26. November 2009, 17:10

Hello Michael
Awesome build. Thanks for your careful testing. Those are useful to the furthur design of engine too.
Cheers
----kooklik----
Current design/build: Union Pacific Big Boy 4-8-8-4 1/25 Scale

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks