Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 25. Januar 2007, 19:56

Tender Elbe, WHV 1:250, der 2. Versuch ( ENDLICH FERTIG )

Hallo ihr Mitkartonisten.
Jetzt habe ich mich endlich durchgerungen und entschieden den Tender zum 2.mal anzustechen. Die Fregatte Bremen liegt in den letzten Zügen und die große Lust auf die Königin Louise kommt wohl erst in den nächsten Tagen wieder.
Zum Ablauf des Berichtes möchte ich vorausschicken das ich mal eine andere Art der Baubeschreibung erstellen möchte. Und zwar fehlt bei der Bauanleitung eine Zeichnung wie zB bei der Fregatte Brandenburg oder der Fregatte Bremen, und so dachte ich mir man könnte die Bauanleitung Schritt für Schritt den Text abkupfern und dann gut bebildern. Wäre das was für euch?
Außerdem werde ich die gruselige Relingwand gegen Lasercutteile austauschen.

zum Bausatz:
Ich werde diesmal den gedruckten Bogen zerlegen und hoffe so auf deutlich weniger Fehler als bei der CD.
ab spätestens Montag sind dann Bilder hier im Baubericht ( die blöden Akkus machen sich immer selbständig).
Gruß Robi
Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. Denn wenn wir die unbeschränkte Toleranz sogar auf die Intoleranten ausdehnen, wenn wir nicht bereit sind, eine tolerante Gesellschaftsordnung gegen die Angriffe der Intoleranz zu verteidigen, dann werden die Toleranten vernichtet werden und die Toleranz mit ihnen.

Karl Popper

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Robert Hoffmann« (29. Mai 2008, 20:58)


  • »Schreinerrainer« ist männlich

Beiträge: 853

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2006

Beruf: Schreiner & Busfahrer

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 25. Januar 2007, 20:22

RE: Tender Elbe, WHV 1:250, der 2. Versuch

Hallo Robi! Na dann mal los! Ich habe das Schiff auch auf Halde liegen.Dein erster Baubericht hat mich etwas entmutigt.Also leg los, damit ich aus deinem Bau lernen kann. Du schaffst das, Du schaffst das!
Gruß Schreinerrainer

3

Sonntag, 28. Januar 2007, 22:42

Jetzt gehts los, alle miteinander:

Teil 1-1a Bodenplatte
sämtliche Klebelaschen von der Rückseite rillen und am äußeren Rand nach oben knicken.
»Robert Hoffmann« hat folgendes Bild angehängt:
  • elbe1.jpg
Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. Denn wenn wir die unbeschränkte Toleranz sogar auf die Intoleranten ausdehnen, wenn wir nicht bereit sind, eine tolerante Gesellschaftsordnung gegen die Angriffe der Intoleranz zu verteidigen, dann werden die Toleranten vernichtet werden und die Toleranz mit ihnen.

Karl Popper

4

Sonntag, 28. Januar 2007, 22:45

und damit kommen wir auch gleich zum ersten auffälligen Mangel. Siehe da , die Breite der beiden Bodenplattenteile ist verschieden,Ha.
Siehe auch das Bild!,da kommen alte Erinnerungen von der CD hoch, sollte das schon wieder so losgehen?
»Robert Hoffmann« hat folgendes Bild angehängt:
  • elbe2.jpg
Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. Denn wenn wir die unbeschränkte Toleranz sogar auf die Intoleranten ausdehnen, wenn wir nicht bereit sind, eine tolerante Gesellschaftsordnung gegen die Angriffe der Intoleranz zu verteidigen, dann werden die Toleranten vernichtet werden und die Toleranz mit ihnen.

Karl Popper

5

Sonntag, 28. Januar 2007, 22:59

Also weiter im Text:

Teil 2-2c Mittelträger
Die Schlitze für die Spanten und Decks auschneiden, die drei Flächen im Aufbaubereich rillen und Knicken, die Klebelaschen gemäß der Markierung auf der Grundplatte an der Unterkante wechselseitig nach oben und unten knicken. Den Mittelträger aus zwei Teilen zusammensetzen und mit den Laschen genau rechtwinklig auf die Mittellinie der Bodenplatte kleben. Darauf achten, daß die Bodenplatte völlig eben liegt, da ssich andernfalls beim Weiterbau das Modell verziehen kann. Nun die Laschen 2a,2b und 2c in den Mittelträger einbauen und von unten verkleben. Sie bilden später die Unterstützung für drei Decks.
»Robert Hoffmann« hat folgendes Bild angehängt:
  • elbe3a.jpg
Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. Denn wenn wir die unbeschränkte Toleranz sogar auf die Intoleranten ausdehnen, wenn wir nicht bereit sind, eine tolerante Gesellschaftsordnung gegen die Angriffe der Intoleranz zu verteidigen, dann werden die Toleranten vernichtet werden und die Toleranz mit ihnen.

Karl Popper

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Robert Hoffmann« (30. Januar 2007, 21:02)


6

Sonntag, 28. Januar 2007, 23:08

nächste Anmerkung.
Wie schon bei der CD Version scheinen sich einige Fehler aus dem Original ( nämlich dem Offset-Bogen) zu ergeben.
Beim AUflegen des Mittelträgers zeigte sich die nächste Unstimmigkeit, die ich bisher bei WHV so nicht kannte, aber seht selbst:
»Robert Hoffmann« hat folgendes Bild angehängt:
  • elbe5a.jpg
Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. Denn wenn wir die unbeschränkte Toleranz sogar auf die Intoleranten ausdehnen, wenn wir nicht bereit sind, eine tolerante Gesellschaftsordnung gegen die Angriffe der Intoleranz zu verteidigen, dann werden die Toleranten vernichtet werden und die Toleranz mit ihnen.

Karl Popper

7

Sonntag, 28. Januar 2007, 23:32

Teil 3- 15 Spanten
Die senkrechten Schlitze für den Mittelträger bis zur Quermarkierung ausschneiden. Die Spanten 4. 6, 7,8 und 12 auch bei den waagerechten , schraffierten Schlitzen ausschneiden.

Teile mit der bedruckten Seite nach hinten zeigend ( Ausnahme: bei Spant 8 bedruckte Seite nach vorn ) bei den entsprechenden Ziffern auf den Mittelträger schieben, anpassen und dann rechtwinklig mit diesem und der Bodenplatte verkleben.

Bei Spant 4 den runden Schlauchkasten verdoppeln und aufkleben.

Bei Spant 6 die Tür aufkleben und die beiden Laschen 6a in die waagerechten Schlitze einbauen und von unten verkleben ( WICHTIG, wird als Auflagefläche für das hntere B-Deck benötigt).

Bei Spant 7 Seitenflächen rillen und nach hinten knicken.

Bei Spant 8 zwei Türen aufkleben. Den runden Schlauchkasten verdoppeln, die Schnittkanten mit einem roten Filzstift anmalen und dann aufkleben. Seitenteile unten bis zur Knicklinie einschneiden, rillen und nach hinten knicken. Spant exakt rechtwinklig auf die Grundplatte aufsetzen.

Bei Spant 12 drei Türen, die verdoppelte Rettunsschwimmweste ( Schnittkante rot malen ) und ein Lüftergitter aufkleben. Die drei Laschen an Oberkante nach vorn knicken.

Teil 12a rillen, knicken und zu einem Kasten formen und neben der Bb-Tür auf der Markierung aufsetzen. Die beiden Lüftervorbauten 12b verdoppeln ( Kanten grau malen ) und so aufkleben, daß die Schlitze frei bleiben.
»Robert Hoffmann« hat folgende Bilder angehängt:
  • elbe7a.jpg
  • elbe8a.jpg
Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. Denn wenn wir die unbeschränkte Toleranz sogar auf die Intoleranten ausdehnen, wenn wir nicht bereit sind, eine tolerante Gesellschaftsordnung gegen die Angriffe der Intoleranz zu verteidigen, dann werden die Toleranten vernichtet werden und die Toleranz mit ihnen.

Karl Popper

8

Sonntag, 28. Januar 2007, 23:35

so das wars für heute erstmal, morgen oder übermorgen gehts dann mit der Kleberei endlich los, bis dahin allseits gute Nacht
Gruß Robi
Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. Denn wenn wir die unbeschränkte Toleranz sogar auf die Intoleranten ausdehnen, wenn wir nicht bereit sind, eine tolerante Gesellschaftsordnung gegen die Angriffe der Intoleranz zu verteidigen, dann werden die Toleranten vernichtet werden und die Toleranz mit ihnen.

Karl Popper

9

Samstag, 3. Februar 2007, 12:52

mal so zwischendurch eine Ansicht wie der Tender sich zur Zeit darstellt. Allzu weit bin ich nicht gekommen, der JSP und die Königin fordern einfach mehr Zeit , naja und Handball gucken ist auch nervenzehrend,da kann ich nicht mehr ruhig schneiden( ZZZZZiiiittttttteeerrrr).
Gruß Robi
»Robert Hoffmann« hat folgende Bilder angehängt:
  • elbe9.jpg
  • elbe10.jpg
  • elbe11.jpg
  • elbe12.jpg
Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. Denn wenn wir die unbeschränkte Toleranz sogar auf die Intoleranten ausdehnen, wenn wir nicht bereit sind, eine tolerante Gesellschaftsordnung gegen die Angriffe der Intoleranz zu verteidigen, dann werden die Toleranten vernichtet werden und die Toleranz mit ihnen.

Karl Popper

10

Samstag, 21. April 2007, 13:02

Nur mal als Randnotiz: Aufgund des 1. JSP geriet der Tender Elbe doch erheblich ins Hintertreffen. Jetzt, wo die KL fertig ist und auch einige andere Baustellen beseitigt sind greife ich den Baubericht wieder auf. Zur Zeit steht das bisher geschaffte auf der INtermodellbau in Dortmund, morgen ( Sonntag ) bin ich dann auch wieder live dabei.
Bis bald
Robi
Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. Denn wenn wir die unbeschränkte Toleranz sogar auf die Intoleranten ausdehnen, wenn wir nicht bereit sind, eine tolerante Gesellschaftsordnung gegen die Angriffe der Intoleranz zu verteidigen, dann werden die Toleranten vernichtet werden und die Toleranz mit ihnen.

Karl Popper

Jochen Haut

Erleuchteter

  • »Jochen Haut« ist männlich

Beiträge: 6 624

Registrierungsdatum: 7. September 2005

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

11

Samstag, 21. April 2007, 20:00

Moin Robi,
die von Dir geschilderten Unstimmigkeiten kenne ich. Darauf wurde mal in einer Möwe eingegangen. Der Grund liegt in der Feuchtigkeit und Temperaturschwankungen (mein Kommentar dazu: :totlach: ).
Aber egal. Bei manchen neueren Modellen muss man anpassen und nacharbeiten. Beim Tender lohnt es sich, da er ein wirklich schönes Modell ergibt.
Also trotz "Kinken" nicht die Geduld verlieren.
Gruß
Jochen

12

Mittwoch, 25. April 2007, 20:11

Zur Intermodell habe ich den Schinken wieder aufgenommen und erstmal nach Plan weitergewerkelt. Ich hoffe der ein oder andere hat es sich angeschaut( ? ). Die Dokumentation ist jetzt leider etwas Unvollständig da ich keine Digicam vor Ort hatte. Macht aber nichts ,da sich die bisher erstellten Baustufen noch ganz gut fotografieren lassen, nur halt schon komplett. Heute ( bzw. gestern ) hatte ich dann wieder einmal ein Dejavu`: die Teile 24 a und 25 a sind glatte 3 bzw 5 mm zu lang, da fragt man sich : Kontrollbau?
Na ja , was solls, es geht auf alle Fälle weiter , Bilder folgen erst nach dem Wochenende( BHV!!!!!).
Gruß Robi
Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. Denn wenn wir die unbeschränkte Toleranz sogar auf die Intoleranten ausdehnen, wenn wir nicht bereit sind, eine tolerante Gesellschaftsordnung gegen die Angriffe der Intoleranz zu verteidigen, dann werden die Toleranten vernichtet werden und die Toleranz mit ihnen.

Karl Popper

Hartmut Riedemann

Fortgeschrittener

  • »Hartmut Riedemann« ist männlich
  • »Hartmut Riedemann« wurde gesperrt

Beiträge: 335

Registrierungsdatum: 4. Februar 2005

Beruf: kfm. Angestellter

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 26. April 2007, 08:54

Frage: Kontollbau?

Moin Robi,

den Kontrollbau habe damals ich gemacht und ich kann mich nicht an Unstimmigkeiten in dem Bereich erinnern.

Wenn ich jetzt allerdings auf meinem gedruckten Bogen nachmesse, dann scheint es so zu sein, dass Teil 24b (das meinst Du sicherlich) um ca. 0,5 mm und Teil 25a um etwa 2 mm zu lang sein könnte, jeweils gemessen in dem Bereich, der parallel zur Schiffslängsachse liegt.

Ich weiß nicht, was mit dem Bogen nach Kontrollbau passiert ist. Wenn Du Dir mal auf Bogen 5 die anderen Teile 32b/33b anschaust und diese mit den entsprechenden auf Bogen 1 vergleichst, dann wirst Du festellen, dass bei diesen Teilen auf Bogen 6 der Winkel, in den Teil 32a/33a einzukleben ist, ausgerundet ist.
Auf Bogen 1 ist ist das nicht der Fall.

Das war auch nicht der Fall bei dem Bogen, den ich damals zur Kontrolle gebaut habe.

Es tut mir sehr leid, dass Du solch gehäufte Probleme mit dem Modell hast. Ich wünsche Dir dennoch viel Erfolg beim Bau und dass der Spaß auch wieder zurückkommen möge.

Beste Grüße
Hartmut

14

Donnerstag, 26. April 2007, 09:32

Hallo Hartmut,
vielen Dank für deine Mühe , die ganzen Sachen im Originalbogen nachzumessen, eine Heidenarbeit.
Beim ersten mal waren meine Kartonbauerfahrungen noch nicht allzuweit vorangeschritten, jetzt sieht die Sache schon deutlich besser aus. Das hier in dem o g Bereich Differenzen sind ist zwar ärgerlich aber mit geringsten Aufwand zu beheben. Ich hoffe nur das die Bordwände oK sind, ich WILL dieses Schiff unbedingt in der Sammlung haben.
Ich hoffe dich am Samstag persönlich kennenzulernen und grüße schon mal in freudiger Spannung
Robi
Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. Denn wenn wir die unbeschränkte Toleranz sogar auf die Intoleranten ausdehnen, wenn wir nicht bereit sind, eine tolerante Gesellschaftsordnung gegen die Angriffe der Intoleranz zu verteidigen, dann werden die Toleranten vernichtet werden und die Toleranz mit ihnen.

Karl Popper

15

Donnerstag, 7. Juni 2007, 23:06

Heute hat es endlich mal wieder für den Tender gereicht ( Lust und Zeit ),
der Schornstein wurde fertig, auch hier einige kleine Fehler.
Ab dem Wochenende gibt es dann satt Bilder ( so die Dienstzeit es zulässt )und natürlich auch die Fehleranmerkungen.

Gute Nacht allerseits wünscht
Robi
Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. Denn wenn wir die unbeschränkte Toleranz sogar auf die Intoleranten ausdehnen, wenn wir nicht bereit sind, eine tolerante Gesellschaftsordnung gegen die Angriffe der Intoleranz zu verteidigen, dann werden die Toleranten vernichtet werden und die Toleranz mit ihnen.

Karl Popper

16

Sonntag, 10. Juni 2007, 14:51

Also denne:

Teil 16-16d Manöverdeck
Bei Teil 16 die vier Schlitze ausschneiden und die Falze nach unten knicken; zwei Türen und den verdoppelten Lüftervorbau sowie die Schwimmweste ( Kanten rot malen ) auf Wand 16a kleben, Seitenteile von 16 a und16b knicken, dann beide Teile auf Deck 16 aufbauen. 16c zu einem Kasten zusammenfügen und auf Markierung setzen, die Scharniere zeigen zur Wand. Lüftervorbau 16d an der Markierungvon 16b aufsetzen. Das Deck noch nicht anbauen.

Teil 17-17g Heckverholspill
Scheibe a auf 17 kleben, b mit Lasche zu einem Ring formen, auf a kleben, mit Scheibe c schließen, d zu einem Ring formen, mit e schließen, f zu einem Ring formen und mit g verschließen. Teile aufeinander aufbauen und auf Markierung von 16 sezten.

Teil 18-18c Leinentrommeln
Seitenteile 18 knicken, rückseitig verkleben und dann ausschneiden, auf Scheibeb b und c kleben. a zu einem Ring formen und diesen mit den Scheiben b ( rechts) und c schließen. Eine Trommel an Wand 16 und zwe Trommeln an Wand 16b jeweils neben der Leiter anbringen.
»Robert Hoffmann« hat folgendes Bild angehängt:
  • elbe23a 638x509.jpg
Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. Denn wenn wir die unbeschränkte Toleranz sogar auf die Intoleranten ausdehnen, wenn wir nicht bereit sind, eine tolerante Gesellschaftsordnung gegen die Angriffe der Intoleranz zu verteidigen, dann werden die Toleranten vernichtet werden und die Toleranz mit ihnen.

Karl Popper

17

Sonntag, 10. Juni 2007, 15:05

Teil 19-19f Doppelschlauchwinde

Bodenplatte 19 verdoppeln, bei Teil 19a die beiden Ohren an den Pfeilmarkierungen bis zur Querlinie einschneiden und das Teil zu einem Kasten formen und verkleben. Die Ohren zeigen nach hinten. Teile b zu Ringen formen und mit Scheiben c verschließen. An Seitenteile d die Träger e so aufkleben, daß die Kreise wie die Ohren herausstehen; a und d auf Bodenplatte19 aufsetzen, die Schlauchtrommel ( b/c ) dazwischen einbauen. Teil f verdoppeln und zwischen die Träger e und die Ohren von 19a setzen ( die Spitzen zeigen nach oben). Das fertige Bauteil nun auf die Markierung von Manöverdeck 16 aufsetzen.

Teil 20- 20b Doppelpoller
Grundplatte verdoppeln, Teile a zu Röhrchen formen, mit Scheibe c schließen und auf die Grundplatte kleben. Doppelpoller auf die Markierungen von Teil 16 setzen.
Nun erst komplettes Deck 16 auf Teil2 an Teil 4 kleben ( Laschen in 4)

Teil 21 Decksunterzüge
Teile verdoppeln und dann jeweils an den senkrechten Markierungen von Teil 4 ( Spant) anbringen, sowie am hinteren Ende stumpf auf Teil 16 aufkleben.
HINWEIS: An der Hinterkante des Manöverdecks müssen die unteren Schnkel bündig abschließen.
»Robert Hoffmann« hat folgendes Bild angehängt:
  • elbe22a 638x615.jpg
Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. Denn wenn wir die unbeschränkte Toleranz sogar auf die Intoleranten ausdehnen, wenn wir nicht bereit sind, eine tolerante Gesellschaftsordnung gegen die Angriffe der Intoleranz zu verteidigen, dann werden die Toleranten vernichtet werden und die Toleranz mit ihnen.

Karl Popper

18

Sonntag, 10. Juni 2007, 15:13

Teil 22-22a hinteres B-Deck und Doppelpoller
Schraffierte Fläche und Schlitze ausschneiden, Hecküberstand nach unten knicken und zunächst wieder geraderichten. Vorn die beiden seitlichen Relingteile an den Pfeilen einschneiden. Alle Relingteile nach oben, die Laschen nach unten knicken.

Anmerkung: Die Reling wird von mir durch Lasercut ersetzt , fehlt also hier, genauso sind die Ansätze der Davits entfernt worden , sie stimmen nicht mit der Bordwand überein, Teile sind aber aufgehoben und werden korrigiert positioniert.

Deck aufsetzen, einpassen und mit Spantgerüst und Reling von Spant 8 verkleben. Nun auch die Seitenteile von Spant 7 zurückbiegen. Zwei Doppelpoller 22a wie oben formen und auf die MArkierungen auf dem B-Deck anbringen
»Robert Hoffmann« hat folgendes Bild angehängt:
  • elbe13.jpg
Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. Denn wenn wir die unbeschränkte Toleranz sogar auf die Intoleranten ausdehnen, wenn wir nicht bereit sind, eine tolerante Gesellschaftsordnung gegen die Angriffe der Intoleranz zu verteidigen, dann werden die Toleranten vernichtet werden und die Toleranz mit ihnen.

Karl Popper

19

Sonntag, 10. Juni 2007, 15:33

kurzes Überspringen von Baugruppe 23, geht erstmal mit

Teil 24-24c Deckshauswnd Stb weiter

Runden Schlauchbehälter verdoppeln ( Kanten rot färben ) und diesen sowie zwei Türen aufkleben. Wand auf Deck setzen und mit den Spanten 6,7und8 verbinden. Krankentrageschrank 24a zu einem KAsten formen und an der Markierung anbauen. Wand 24b knicken, Tür aufkleben, auf Deck setzen und mit Wand 24 und Spant 6 verkleben. Wand 24c rückseitig verdoppeln und auf die Doppelmarkierung von Deck 22 und Spant 6 kleben.

Anmerkung: Das Teil 24b ist schlicht 2 mm zu lang und kann so nicht positioniert werden, also kürzen. Das Teil 24c ist weiß , keine Ahnung warum , also schön einfärben, und last but not least gibt es eine Markierung die schlicht und einfach saublöde positioniert ist. Aber seht selbst:
»Robert Hoffmann« hat folgende Bilder angehängt:
  • elbe18.jpg
  • elbe25.jpg
  • elbe26.jpg
Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. Denn wenn wir die unbeschränkte Toleranz sogar auf die Intoleranten ausdehnen, wenn wir nicht bereit sind, eine tolerante Gesellschaftsordnung gegen die Angriffe der Intoleranz zu verteidigen, dann werden die Toleranten vernichtet werden und die Toleranz mit ihnen.

Karl Popper

20

Sonntag, 10. Juni 2007, 15:49

Teil 25-25b Deckshauswand Bb

Wie Teil 24, jedoch vier Türen aufkleben. Wand 25a knicken, kleines Quadrat ( Sprechstelle ) verdoppeln und aufkleben, Wand auf Deck setzen und mit Wand 25 und Spant 6 verkleben. Wand 25b knicken, die großen Teile rückseitig verkleben und auf Deck 22 sowie an Spant 6 und Wand 25a efestigen.

Anmerkung: Auch hier ist die Wand 25a um satte 3 mm zu lang , also auch hier kürzen!
»Robert Hoffmann« hat folgende Bilder angehängt:
  • elbe17.jpg
  • elbe27.jpg
Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. Denn wenn wir die unbeschränkte Toleranz sogar auf die Intoleranten ausdehnen, wenn wir nicht bereit sind, eine tolerante Gesellschaftsordnung gegen die Angriffe der Intoleranz zu verteidigen, dann werden die Toleranten vernichtet werden und die Toleranz mit ihnen.

Karl Popper

21

Sonntag, 10. Juni 2007, 17:27

Die Baustufen 26 und 27 lass ich jetzt erstmal aus , hier habe ich doch erhebliche Änderungen um Original bausatz durchgeführt. Daher nach dem Einbau des Schornsteins mehr.

Teil 28-28q Schornstein
Schornstein sorgfältig ausschneiden , rillen und falten, Tür aufkleben. Runden Schlauchbehälter verdoppeln Kanten rot färben und an vorderseite des Schornsteins anbringen, die beiden Lüfterjalousien sowie die Schwimmweste verdoppeln und anbringen. Mit den beiden Laschen 28a die beiden oberen Seitenwände des Schornsteins mit den darunter befindlichen verbinden. Nun Teil2 zusammenbauen. Schornsteindeck 28b falten, die beiden seitlichen Flächen rückseitig verkleben und das Teil zu einem Kasten zusammenbauen, dann die Abgasrohre 28c,28d( 5x), und 28e zu Röhrchen geformt, wie auf der Abbildung markiert, einsetzen, 28e Bb vorn.
»Robert Hoffmann« hat folgendes Bild angehängt:
  • elbe28.jpg
Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. Denn wenn wir die unbeschränkte Toleranz sogar auf die Intoleranten ausdehnen, wenn wir nicht bereit sind, eine tolerante Gesellschaftsordnung gegen die Angriffe der Intoleranz zu verteidigen, dann werden die Toleranten vernichtet werden und die Toleranz mit ihnen.

Karl Popper

22

Sonntag, 10. Juni 2007, 17:45

Schornstein 2.Teil

Teil 28b in Teil 28 einssetzen. Teil 28f zu einem Kasten formen und auf 28g setzen, 28h mittig darunterkleben, gesamtes Bauteil an T-Markierung auf Bb-Seite des Schornsteins ( 28 ) befestigen. 28 j auf 28k T-förmig setzen und diese Antennenhalterung ebenfalls an die Bb-Seite, jedoch von 28b anbauen. Eine Antenne wird später aufgesetzt. Teil 28 auf hinteres B-Deck ( Teil 28 ) aufbauen. Schrank 28l an der Bb-Längswand des Schornsteins auf dem hinteren B-Deck anbringen. Haltebügel 28n knicken, das verdreifachte Teil28m ( Navigationsanzeiger) dagegnkleben und am Schonstein befestigen.Teil 28 o ( Multifunktionsanzeiger) verdreifachen und auf die entsprechende Markierungdes Schornsteins kleben.

Anmerkung:
Die verdoppelten Rückflächen von 28 g,h,j und k sind weiss und müssen eingefärbt werden.

Gruß Robi
»Robert Hoffmann« hat folgende Bilder angehängt:
  • elbe19.jpg
  • elbe20.jpg
  • elbe21.jpg
Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. Denn wenn wir die unbeschränkte Toleranz sogar auf die Intoleranten ausdehnen, wenn wir nicht bereit sind, eine tolerante Gesellschaftsordnung gegen die Angriffe der Intoleranz zu verteidigen, dann werden die Toleranten vernichtet werden und die Toleranz mit ihnen.

Karl Popper

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Robert Hoffmann« (4. November 2007, 09:35)


23

Sonntag, 10. Juni 2007, 21:04

Hallo HAgen,
vielen Dank für das Lob, aber bis jetzt habe ich das noch nicht verdient. Insgesamt geht es nur schleppend voran, zuviel Arbeit auf Arbeit :].
Ich hoffe das ich jetzt regelmäßiger zum Bauen und auch fotografieren komme. Das größte Hindernis bei diesem Schiff ist aber sicherlich die Bordwand, da habe ich einen Heidenrespekt vor. Mit der Bordwand steht und fällt das Aussehen dieses schönen Schiffes ( mal abgesehen davon ob sie auch richtig gut passt? ).

Also es geht weiter, bis bald
Robi
Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. Denn wenn wir die unbeschränkte Toleranz sogar auf die Intoleranten ausdehnen, wenn wir nicht bereit sind, eine tolerante Gesellschaftsordnung gegen die Angriffe der Intoleranz zu verteidigen, dann werden die Toleranten vernichtet werden und die Toleranz mit ihnen.

Karl Popper

24

Sonntag, 10. Juni 2007, 22:53

Hallo Wilfried,
habe hier noch ein unzerschnittenes Exemplar , das werde ich mir wohl zwischenzeitlich zu Gemüte führen und die Kinken einzeichnen, Bilder folgen dann. Ich glaube so wird es einfacher.

By the way: was macht das Schnellboot 143A?

Gruß Robi
Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. Denn wenn wir die unbeschränkte Toleranz sogar auf die Intoleranten ausdehnen, wenn wir nicht bereit sind, eine tolerante Gesellschaftsordnung gegen die Angriffe der Intoleranz zu verteidigen, dann werden die Toleranten vernichtet werden und die Toleranz mit ihnen.

Karl Popper

25

Montag, 9. Juli 2007, 22:30

Heute nur mal eine Wasserstandsmeldung: Der Tender ist NICHT versenkt oder vernichtet, er fristet aufgrund der begleitenden Superungsarbeiten zur Zeit nur ein karges Dasein. Und last but not least stehen mal wieder die Bordwände an , und die haben es in sich. Also Leuts, nicht verzagen , es geht weiter , dauert nur leider.

Gruß Robi
Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. Denn wenn wir die unbeschränkte Toleranz sogar auf die Intoleranten ausdehnen, wenn wir nicht bereit sind, eine tolerante Gesellschaftsordnung gegen die Angriffe der Intoleranz zu verteidigen, dann werden die Toleranten vernichtet werden und die Toleranz mit ihnen.

Karl Popper

26

Freitag, 3. August 2007, 23:05

tatatataaaaaaa,
die Bordwände sind dran und haben mich reichlich Nerven gekostet. Die Anbringung erfolgte etwas unkonventionell, habe nämlich zuerst den oberen Teil des Bugs ( welcher rund ist) miteinander verklebt, dann das ganze ( nämlich die Bordwände)von den Seiten gut deckungsgleich mit dem Deck am Wasserpass verklebt und mich zum Schluß nach vorn und hinten gearbeitet. Abschliessend erfolgte die Befestigung mit den Decks.Bilder zur Erklärung morgen,
Gruß Robi
Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. Denn wenn wir die unbeschränkte Toleranz sogar auf die Intoleranten ausdehnen, wenn wir nicht bereit sind, eine tolerante Gesellschaftsordnung gegen die Angriffe der Intoleranz zu verteidigen, dann werden die Toleranten vernichtet werden und die Toleranz mit ihnen.

Karl Popper

27

Samstag, 4. August 2007, 09:51

So nun die versprochenen Bilder. Zuerst von den Seiten, hier hatte ich die Papierreling entfernt und werde sie durch Lasercut ersetzen, die Anpassung ist und war echt fummelig, es fehlt dann nämlich die genaue Höhe der Einpassung der Decks. Ich habe versucht im Bereich der Reling einen kleinen Überstand zu lassen.
»Robert Hoffmann« hat folgende Bilder angehängt:
  • elbe29.jpg
  • elbe30.jpg
Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. Denn wenn wir die unbeschränkte Toleranz sogar auf die Intoleranten ausdehnen, wenn wir nicht bereit sind, eine tolerante Gesellschaftsordnung gegen die Angriffe der Intoleranz zu verteidigen, dann werden die Toleranten vernichtet werden und die Toleranz mit ihnen.

Karl Popper

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Robert Hoffmann« (4. August 2007, 09:51)


28

Samstag, 4. August 2007, 09:53

Die Schanzstützen im Bug-Bereich machen schon was her
»Robert Hoffmann« hat folgendes Bild angehängt:
  • elbe31.jpg
Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. Denn wenn wir die unbeschränkte Toleranz sogar auf die Intoleranten ausdehnen, wenn wir nicht bereit sind, eine tolerante Gesellschaftsordnung gegen die Angriffe der Intoleranz zu verteidigen, dann werden die Toleranten vernichtet werden und die Toleranz mit ihnen.

Karl Popper

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Robert Hoffmann« (4. August 2007, 10:01)


29

Samstag, 4. August 2007, 10:00

Und zuletzt noch der Grund für das lange warten: die Aufgänge aus Lasercut.
Ich stelle mich ja hierbei etwas dämlich an , das fixieren im ausgerichteten Zustand ist gar nicht so einfach, und die Breite der konfektionierten Ware stimmt auch nicht. Also werde ich bei den nächsten Aufgängen wie folgt vorgehen:
Die Geländer werden aus dem konfektionierten Voldemort-Lasercutteilen hergestellt, die einzelnen Trittstufen werde ich aber aus der Papiertreppe des Bogens heruasschneidn und dann miteinander verbinden, so sollte es mit der Breite kein Problem mehr geben.

Den Heckspiegel habe ich als letztes befestigt , anderslautend zur Anweisung, obs gut war ?,( ist nämlich gering verzogen ), ich konnte somit aber einen sauberen Abschluß der Bordwände am Heck erreichen ohne große Abschneideaktionen.

Demnächst mehr und dann wieder nach Anleitung.
Gruß Robi
»Robert Hoffmann« hat folgende Bilder angehängt:
  • elbe32.jpg
  • elbe33.jpg
Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. Denn wenn wir die unbeschränkte Toleranz sogar auf die Intoleranten ausdehnen, wenn wir nicht bereit sind, eine tolerante Gesellschaftsordnung gegen die Angriffe der Intoleranz zu verteidigen, dann werden die Toleranten vernichtet werden und die Toleranz mit ihnen.

Karl Popper

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Robert Hoffmann« (4. November 2007, 09:36)


30

Samstag, 4. August 2007, 10:01

@ Hagen: jupp!, korrigiert

Robi
Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. Denn wenn wir die unbeschränkte Toleranz sogar auf die Intoleranten ausdehnen, wenn wir nicht bereit sind, eine tolerante Gesellschaftsordnung gegen die Angriffe der Intoleranz zu verteidigen, dann werden die Toleranten vernichtet werden und die Toleranz mit ihnen.

Karl Popper

31

Samstag, 4. August 2007, 10:26

Das Problem sin dann noch die weiteren 8 Treppen, uärggs.

Robi
Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. Denn wenn wir die unbeschränkte Toleranz sogar auf die Intoleranten ausdehnen, wenn wir nicht bereit sind, eine tolerante Gesellschaftsordnung gegen die Angriffe der Intoleranz zu verteidigen, dann werden die Toleranten vernichtet werden und die Toleranz mit ihnen.

Karl Popper

Hartmut Riedemann

Fortgeschrittener

  • »Hartmut Riedemann« ist männlich
  • »Hartmut Riedemann« wurde gesperrt

Beiträge: 335

Registrierungsdatum: 4. Februar 2005

Beruf: kfm. Angestellter

  • Nachricht senden

32

Samstag, 4. August 2007, 12:57

Hallo Robi,

schön, dass das mit den Bordwänden so geklappt hat und ich freue mich auf weitere Bau- und Fortschritte an Deinem Tender.


Zitat

Original von Robi
Voldemort-Laserteileteilen


Hihihi!

Beste Grüße
Hartmut

  • »Schreinerrainer« ist männlich

Beiträge: 853

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2006

Beruf: Schreiner & Busfahrer

  • Nachricht senden

33

Sonntag, 5. August 2007, 12:51

Schur Robi, nachdem ich mein Minensuchboot fertig gestellt habe, ist endlich wieder Zeit im Forum zu wühlen.Ich habe schon auf der Messe die Ruhe bewundert mit welcher du arbeitest.Das Ergebniss zeigt das du recht daran tust.Sehr schön gebaut!Ich freue mich auf deinen weiteren Bericht.
Gruß Schreinerrainer

34

Samstag, 11. August 2007, 21:47

Hallo alle zusammen,
habe in letzter Zeit zwar etwas weiter gefrokelt , habe aber den Faden ( sprich strikte Abfolge der Bauanleitung ) verlassen. Ich wollte mal ein bisschen mehr Füllung auf dem Hauptdeck und dem Backdeck haben , schien mir erfolgversprechender als die Aufbaudecks im achteren Bereich und seine leidigen Treppen.
Der Kran ist auch schon begonnen, möchte ihn gerne beweglich gestalten , habe aber noch keinen Dunst wie.
Hier mal der Zwischenstand. Erläuterungen zu Fehlern und sonstigen Kinken folgt später.
Gruß Robi
»Robert Hoffmann« hat folgende Bilder angehängt:
  • elbe36.jpg
  • elbe39.jpg
Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. Denn wenn wir die unbeschränkte Toleranz sogar auf die Intoleranten ausdehnen, wenn wir nicht bereit sind, eine tolerante Gesellschaftsordnung gegen die Angriffe der Intoleranz zu verteidigen, dann werden die Toleranten vernichtet werden und die Toleranz mit ihnen.

Karl Popper

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Robert Hoffmann« (4. November 2007, 09:37)


35

Samstag, 11. August 2007, 21:49

und weiter:
»Robert Hoffmann« hat folgende Bilder angehängt:
  • elbe34.jpg
  • elbe35.jpg
  • elbe37.jpg
Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. Denn wenn wir die unbeschränkte Toleranz sogar auf die Intoleranten ausdehnen, wenn wir nicht bereit sind, eine tolerante Gesellschaftsordnung gegen die Angriffe der Intoleranz zu verteidigen, dann werden die Toleranten vernichtet werden und die Toleranz mit ihnen.

Karl Popper

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Robert Hoffmann« (11. August 2007, 21:51)


36

Samstag, 11. August 2007, 23:09

Hallo Jörg,
wenn Du Aufnahmen von Deinem Container hast, werde ich versuchen ihn dir Haargenau nachzubauen, soweit bei dem Einheitsbrei möglich. :D

Gruß Robi
Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. Denn wenn wir die unbeschränkte Toleranz sogar auf die Intoleranten ausdehnen, wenn wir nicht bereit sind, eine tolerante Gesellschaftsordnung gegen die Angriffe der Intoleranz zu verteidigen, dann werden die Toleranten vernichtet werden und die Toleranz mit ihnen.

Karl Popper

37

Samstag, 11. August 2007, 23:56

stinknormaler Einheitscontainer in weiß!!

Na das ist doch was , die Container auf dem Bogen sind nämlich: grau :D

freue mich auf Fotos,
gruß Robi
Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. Denn wenn wir die unbeschränkte Toleranz sogar auf die Intoleranten ausdehnen, wenn wir nicht bereit sind, eine tolerante Gesellschaftsordnung gegen die Angriffe der Intoleranz zu verteidigen, dann werden die Toleranten vernichtet werden und die Toleranz mit ihnen.

Karl Popper

38

Sonntag, 12. August 2007, 11:31

Der Smilie ist ja wohl ein muss!!!!!

Vielen Dank für die Bilder, helfen garantiert weiter.

Gruß Robi
Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. Denn wenn wir die unbeschränkte Toleranz sogar auf die Intoleranten ausdehnen, wenn wir nicht bereit sind, eine tolerante Gesellschaftsordnung gegen die Angriffe der Intoleranz zu verteidigen, dann werden die Toleranten vernichtet werden und die Toleranz mit ihnen.

Karl Popper

39

Freitag, 17. August 2007, 21:50

die Back wird langsam voller
»Robert Hoffmann« hat folgendes Bild angehängt:
  • elbe.jpg
Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. Denn wenn wir die unbeschränkte Toleranz sogar auf die Intoleranten ausdehnen, wenn wir nicht bereit sind, eine tolerante Gesellschaftsordnung gegen die Angriffe der Intoleranz zu verteidigen, dann werden die Toleranten vernichtet werden und die Toleranz mit ihnen.

Karl Popper

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Robert Hoffmann« (17. August 2007, 22:10)


40

Freitag, 17. August 2007, 22:17

habe aber noch deutlich Probleme mit der Seilrolle, da blitz auf dem Deck noch eine weisse Stelle vor , keine Ahnung warum?

Hat jemand Fotos von der besagten Stelle?
»Robert Hoffmann« hat folgendes Bild angehängt:
  • elbe3.jpg
Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. Denn wenn wir die unbeschränkte Toleranz sogar auf die Intoleranten ausdehnen, wenn wir nicht bereit sind, eine tolerante Gesellschaftsordnung gegen die Angriffe der Intoleranz zu verteidigen, dann werden die Toleranten vernichtet werden und die Toleranz mit ihnen.

Karl Popper

Social Bookmarks