Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »reinhold klug« ist männlich
  • »reinhold klug« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 38

Registrierungsdatum: 29. November 2009

Beruf: Pensionist

  • Nachricht senden

1

Samstag, 19. Dezember 2009, 20:57

Temperatur für Gießharz

Wer kann mir Sagen, ob das Gießharz (Polyesterharz) die Temperatur von 135 Grad im Backofen überhaupt aushält? Habe den Querverweis gelesen und habe da meine Zweifel. Wollte dort direkt anfragen, kann mich aber aus welchem Graund auch immer nicht anmelden.

Gruß Reini

haduwolff

Administrator

  • »haduwolff« ist männlich

Beiträge: 4 278

Registrierungsdatum: 21. September 2005

  • Nachricht senden

2

Samstag, 19. Dezember 2009, 22:34

RE: Temperatur für Gießharz

Moin zusammen,

es gibt tatsächlich industrielle Harze, die hohe Temperaturen abkönnen. Diese sind aber so heikel in der Verarbeitung, daß man ohne Hochdruckformen, Absauger usw die Finger weglassen sollte.

Ansonsten sind Polyesterharze auf keinen Fall so hohen Temperaturen auszusetzen. Die Härter selbst erwärmen das Material beim Guss, d.h. ab einer gewissen internen Temperatur geben die den Geist auf, verflüssigen wieder und zerstören die Polymerketten - der Kram reisst, platzt weg und schmilzt.

Wofür soll diese Erhitzung gut sein?

Als Gussformen oder so?

Gruß
Hadu
Meryl Streep: "Wenn die Mächtigen ihre Position benutzen, um andere zu tyrannisieren, dann verlieren wir alle"

http://interscalestolberg.jimdo.com/


www.modell-und-geschichte.jimdo.com

Mitglied der Luft'46-Gang

Peter P.

Erleuchteter

  • »Peter P.« ist männlich

Beiträge: 3 588

Registrierungsdatum: 22. Februar 2006

Beruf: Garagengnomhasser

  • Nachricht senden

3

Samstag, 19. Dezember 2009, 23:01

Polyesterharze stinken wie die Pest wenn du sie erhitzt und sind ziemlich leicht entflammbar.Und das Backrohr kannst du geruchstechnisch nachher wegschmeissen.
Warum willst du es eigentlich erhitzen?
Am besten du nimmst Polyesterharz KR (Karosserieharz) beschleunigt mit Tubenhärter.
Das kannst du verdicken (Sand Mehl Puder,was auch immer)
und das braucht 5 Minuten zum aushärten.
Ich giesse seit 15 Jahren die unterschiedlichsten Dinge damit,und das funktioniert am besten.


Ist Rechtschreibschwäche und grenzenlose Blödheit abmahnfähig?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Peter P.« (19. Dezember 2009, 23:02)


zec

Profi

  • »zec« ist männlich

Beiträge: 1 570

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2006

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 20. Dezember 2009, 00:11

Ich nehme an er will eine Cockpithaube per Schrumpfschlauch-Methode im Backofen herstellen.

Weil ich darüber in letzter Zeit selbst nachgedacht habe: Wie schauts in der Hinsicht mit Gips aus? Ich denke dem sollten hohe Temperaturen nix ausmachen?
LG
Michael

Peter P.

Erleuchteter

  • »Peter P.« ist männlich

Beiträge: 3 588

Registrierungsdatum: 22. Februar 2006

Beruf: Garagengnomhasser

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 20. Dezember 2009, 02:11

Man erhitzt nur die Tiefziehfolie, nicht die Form!
und die kann aus Gips sein,das ist kein Problem...
Und mit Schrumpfschlauch gehts noch einfacher; Schlauch über die Gipsform, und dann mit einem Heißluftfön anblasen...fertig!


Ist Rechtschreibschwäche und grenzenlose Blödheit abmahnfähig?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Peter P.« (20. Dezember 2009, 02:12)


  • »reinhold klug« ist männlich
  • »reinhold klug« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 38

Registrierungsdatum: 29. November 2009

Beruf: Pensionist

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 20. Dezember 2009, 05:53

Polyesterharz Temperatur

Natürlich will ich nicht die Gussform erhitzen. Ich mache mir Gedanken ob nicht die Form aus Polyesterharz (wie im Querverweis beschrieben), im Backrohr bei 135 Grad zerrinnt bzw der Schrumpfschlauch bei der Temperartur mit der Form verschmilzt und somit ein Schrumpfen unmöglich macht.

Gruß Reini

Waeschens

Meister

  • »Waeschens« ist männlich

Beiträge: 2 128

Registrierungsdatum: 22. März 2007

Beruf: CSO

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 20. Dezember 2009, 13:07

Gießharz bei 135 Grad im Backofen? Wenn es schief geht, dann erkläre das mal deiner Gebäudeversicherung. Beim Durchhärten einer Kunstharzmasse entsteht Wärme, je größer die Schichtstärker desto mehr Hitze entsteht im Harz. Ab einer gewissen Menge entzündet sich das selbst.

Gruß

Michael
SPACE MODELERS - AD ASTRA PER FORMAE

Ein kleiner Schnitt für mich, ein weiterer Baubericht für die Menschheit


Crawler 69/499

Projekt: "Size Matters" :?:

Die Bahn hat 5 Probleme: Frühling, Sommer, Herbst und Winter. Und dann diese verdammten Fahrgäste....

Das einzigste was bei der Bahn planmässig funktioniert ist die Fahrpreiserhöhung.

Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 10 975

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 20. Dezember 2009, 13:12

Zitat

Original von Waeschens
Gießharz bei 135 Grad im Backofen? Wenn es schief geht, dann erkläre das mal deiner Gebäudeversicherung. ...


Nach der Diskussion hier wird Dir das nicht mehr gelingen... :D

Lass besser die Finger von "Gießharz im Backofen", ehrlich...
Bis die Tage...

Helmut


"Der größte Feind des Wissens ist nicht Unwissenheit, sondern die Illusion, wissend zu sein."

In Memoriam Stephen Hawking



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Social Bookmarks