Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Hans-Jürgen« ist männlich
  • »Hans-Jürgen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 375

Registrierungsdatum: 20. März 2005

Beruf: im Unruhestand

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 6. August 2014, 11:51

Tapeziertes Wasser

Hallo,

um wieder Übung zu bekommen, habe ich mir vorgenommen, zwischendurch etwas leichteres zu bauen, nämlich die Havfenanlage von Scaldis.

Jedoch gefällt mir die "gedruckte" Wasserfläche nicht. Da fiel mir ein, dass ich vor etwa 3 Jahren im Eisenbahn Magazin einen Bericht über tapaziertes Wasser gelesen hatte. Danach habe ich die Grundfläche meiner Hafenanlage gestaltet, die später in eine Vitrine umgestaltet werden soll.

Auf die Grundplatte habe ich Reste einer Rauhfasertapete aufgeklebt. Nach dem Austrocknen habe ich die Tapete mit einer Farbmischung aus blau, grün und hellbraun eingefärbt. Anschließend habe ich die "Wasserfläche" nicht wie vorgeschlagen mit klarem hochglänzenden Bootslack, sondern zweimal mit seidenglänzender Kunststoff-Holzversiegelung gestrichen. Vor Jahren hatte ich bei einer Verlosung mehrere kleine Dosen gewonnen und noch nicht aufgebraucht. Mit dem Ergebnis bin ich zufrieden.

Die Gischt kann ich dann nach Fertigstellung der Schiffsmodelle noch gestalten.

Viele Grüße

Hans-Jürgen

Die Bilder 1 - 3 zeigen die Grundplatte vor und die Bilder 4 und 5 diese nach dem Anstrich mit der Kunststoff-Holzversiegelung.
»Hans-Jürgen« hat folgende Bilder angehängt:
  • Wasserfläche 01_kartonbau.jpg
  • Wasserfläche 02_kartonbau.jpg
  • Wasserfläche 03_kartonbau.jpg
  • Wasserfläche 04_kartonbau.jpg
  • Wasserfläche 05_kartonbau.jpg
Viele Grüße
Hans-Jürgen

2

Mittwoch, 6. August 2014, 12:54

Moin Hans-Jürgen,

das ist eine interessante Lösung. Zwei Anmerkungen hätte ich aber noch:
1. Wäre es nicht sinnvoller gewesen, die Plätze für die Schiffe vorher auszusparen? Bei derart ausgeprägten Wellenbergen könnte es etwas auffallen, wenn man ein Wasserlinienmodell obendrauf setzt.
2. Das Wasser wäre mir zu blau. Die Ostsee z.B. hat ein dunkles Flaschengrün, an der Nordseeküste kommt ab und an ein Schlag Braun dazu und hier in Hamburg überwiegt der Braunton. Vielleicht lässt sich da ja noch etwas machen... ;)
Beste Grüße aus dem halbhohen Norden
Fiete

  • »Hans-Jürgen« ist männlich
  • »Hans-Jürgen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 375

Registrierungsdatum: 20. März 2005

Beruf: im Unruhestand

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 6. August 2014, 15:12

Hallo Fiete,

da die Schiffe noch nicht gebaut sind konnte ich deren Plätze noch nicht aussparen. Das lässt sich vielleicht bei einem anderen Projekt verwirklichen. Schließlich soll auch noch eine Wandvitrine von 100 cm x 100 cm x 19 cm entstehen. Die entsprechenden Aluwinkel habe ich schon, sie müssen nur noch genau auf Länge und Gehrung geschnitten werden.

Zur Farbe des Wassers: Da ich doch ziemlich weit von Küsten entfernt wohne, andererseits aber doch schon auf etlichen Wassern unterwegs war, was allerdings auch schon wieder etliche Zeit her ist, habe ich die Farben des Wassers nicht so gut in Erinnerung. Aber auch hier werde ich bei einem nächsten Projekt nochmals darüber nachdenken.

Jedenfalls vielen Dank für deine Anmerkungen und viele Grüße

Hans-Jürgen
Viele Grüße
Hans-Jürgen

  • »Hans-Jürgen« ist männlich
  • »Hans-Jürgen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 375

Registrierungsdatum: 20. März 2005

Beruf: im Unruhestand

  • Nachricht senden

4

Montag, 8. September 2014, 10:52

Hallo Fiete,

bei unserem Kurzurlaub in Friesland und Ostfriesland waren wir u. a. auch auf Norderney und in verschiedenen Küstenorten.

Dabei habe ich mir auf Grund deines Vorbringens die Farben des Wassers genau angeschaut. Künftig wrde ich die Wasserflächen in anderen Farbtönen gestalten.

Danke.

Viele Grüße

Hans-Jürgen
Viele Grüße
Hans-Jürgen

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich

Beiträge: 11 346

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

5

Montag, 8. September 2014, 11:10

Hallo Hans-Jürgen,
da hast Du Dir ein schönes Stück Arbeit vorgenommen, denn Wasser zu modellieren ist eine besondere Kunst.
Für kleine Schaumkronen an Steinen etc. habe ich je nach gewünschter Größe einen mehr oder weniger großen Tropfen normales UHU aufgebracht, etwas antrocknen lassen und dann mit einer Nadel z. B. Holzstäbchen drin rum gerührt. So kam Luft in den Klebstoff, den ich dann auch noch etwas ziehen konnte, wie eben Gicht so verläuft. So kleine Schaumkronen beleben das Wasser enorm.
Viele Grüße
Ulrich

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »modellschiff« (8. September 2014, 12:12)


Ponytail

Fortgeschrittener

  • »Ponytail« ist männlich

Beiträge: 325

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2004

  • Nachricht senden

6

Montag, 8. September 2014, 11:32

Hallo Hans-Jürgen,

Es gibt viele Straszen die nach Rome führen.
Der "Trick" mit Rauhfaser wirkt ganz einfach, billig und gut.
Kleine Bemerkung: nächtes mal kleben mit die Hintenseite nach ober. Damit bekomt man bessere Wellen und sieht es gar nicht aus wie RF.
Eine freie Tipp van MiniWorld Rotterdam!
Grüsze aus Holland

Willem E.

7

Montag, 8. September 2014, 11:58

...bei unserem Kurzurlaub in Friesland und Ostfriesland waren wir u. a. auch auf Norderney und in verschiedenen Küstenorten.

Dabei habe ich mir auf Grund deines Vorbringens die Farben des Wassers genau angeschaut. Künftig wrde ich die Wasserflächen in anderen Farbtönen gestalten...

:thumbsup: siehste, Reisen bildet... :D
Beste Grüße
Fiete

  • »Hans-Jürgen« ist männlich
  • »Hans-Jürgen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 375

Registrierungsdatum: 20. März 2005

Beruf: im Unruhestand

  • Nachricht senden

8

Montag, 8. September 2014, 21:58

Hallo Fiete,

darum bin ich ja immer gern und viel gereist. Deshalb freue ich mich, dass ich nach Ausbruch meiner Krankheit wieder mal eine Reise, wenn auch eine kurze, unternehmen konnte. Und ich habe sie bisher gut vertragen.

Viele Grüße

Hans-Jürgen
Viele Grüße
Hans-Jürgen