• »Matthias Peters« ist männlich
  • »Matthias Peters« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 255

Registrierungsdatum: 30. Juni 2013

Beruf: Reedereikaufmann

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 15. Juni 2014, 20:49

Tanker Sektion, David Hathaway, ca. 1:250

Hallo Kartonisten,

auf der Messe in Bremerhaven 2013 sprach ich mit David Hathaway über Frachter und die Schwierigkeiten diese großen Schiffe im Maßstab 1:250 darzustellen. Dabei erwähnte er einen einfachen Bausatz, den er entworfen hat und der die Laderaumsektion eines Tankers darstellt. Freundlicherweise schickte er mir dann die PDF-Datei.

Nachdem die erste Datei bei einem Festplattendefekt verloren ging, habe ich es nun in 2014 geschafft dieses Modell zu bauen.

David hat dieses einfache Modell als Steckbausatz konzipiert und somit ist es möglich, dieses sogar ganz ohne Klebstoff zu erstellen. In einer zweiten Variante habe ich dann doch zu Klebstoff gegriffen um auf die sichtbaren Stecklaschen in der Außenhaut und im Deck zu verzichten.

Das Interessante an diesem Bausatz ist, dass man mit einfachen Mitteln recht schnell zu einem schönen plastischen Erlebnis kommt. Es ergibt einen einfachen Blick in die Struktur eines Schiffbauwerkes. Ich denke es ist auch für den Nachwuchs als Einsteigermodell geeignet.

Aber seht selbst.

Viele Grüße aus Hamburg
Matthias
»Matthias Peters« hat folgende Bilder angehängt:
  • 007.jpg
  • 008.jpg
  • 001.jpg
  • 002.jpg
  • 003.jpg
  • 004.jpg
  • 005.jpg
  • 006.jpg

Heiner

Profi

  • »Heiner« ist männlich

Beiträge: 855

Registrierungsdatum: 26. Januar 2005

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

2

Montag, 16. Juni 2014, 09:36

Moin Matthias!
Verblüffend - ich dachte im ersten Moment, dass ich die aufgezogene Rumpfsektion der "Sea Trout" sehe , was ja auch logisch wäre, schließlich handelt es sich bei beiden um Tanker. Wenn David jetzt noch so etwas machen würde mit einem alten Stückgut-Frachter der 50er, 60er Jahre...
Ist das schon Glühwein, oder hast Du bloß das Bier draußen gelassen?

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich

Beiträge: 10 524

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

3

Montag, 16. Juni 2014, 10:39

Hallo,
das sieht gut aus und ist einfach zu bauen. Vielleicht kann Matthias Dave überzeugen tatsächlich mal eine Frachtschiffsektion zu konstruieren. Sektionmodelle gibt es leider nur wenige.
Vielel Grüße
Ulrich

Pappi

Profi

  • »Pappi« ist männlich

Beiträge: 297

Registrierungsdatum: 12. Mai 2014

Beruf: Ruhestand

  • Nachricht senden

4

Montag, 16. Juni 2014, 11:45

Das wäre doch auch ein gutes Teil, um die Aura von JSC alternativ zu beladen.

Mit der Kommandobrücke allein gibt es doch kein vollständiges Schiff. :P
Es ist zwar schon alles gebaut und beschrieben, aber nicht von mir!


Kürzlich fertiggestellt:
Kümo Christina 1:250 GK-Verlag
Centaur II 1:100 JSC
Schubschiffe Straßbourg, Franz Haniel
Schlepper Taurus 1:100 Pro-Modell

  • »Matthias Peters« ist männlich
  • »Matthias Peters« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 255

Registrierungsdatum: 30. Juni 2013

Beruf: Reedereikaufmann

  • Nachricht senden

5

Montag, 16. Juni 2014, 21:21

@ Heiner, @ Ulrich

ja, die Ähnlichkeit zur SEATROUT ist groß, aber David's Modell basiert mehr auf der Spanten / Stringer Konstruktion. Trotz seiner Einfachheit hat es den Charme eines Schiffbauwerkes.

Beim Bauen bin ich auch auf den Gedanken gekommen, dass es recht interessant wäre, eine Schiffssektion mit mehr schiffbaulichen Details zu zeigen. Hier würde sich meiner Ansicht nach der Laderaum eines Bulkcarriers anbieten, da dieser keine Zwischendecks oder Containerführungsschienen aufweist. Ich denke, ich werde bei uns in der Reederei mal die technische Abteilung fragen und sehen was wir so an Bauzeichnungen zur Verfügung haben.

Ich habe zwar noch nie konstruiert, aber die Beschaffenheit der Einzelteile scheint mir nicht so schwierig zu sein.

Viele Grüße

Matthias

Pappi

Profi

  • »Pappi« ist männlich

Beiträge: 297

Registrierungsdatum: 12. Mai 2014

Beruf: Ruhestand

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 17. Juni 2014, 08:05

Es gab mal noch zu Moduni-Zeiten einen englischen Bausatz eines kompletten Frachters in 1:70 (insgesamt 210 cm lang, > 4000 Teile, 184 Bögen etwa A3), der in detaillierter Plattenbauweise herzustellen war (gab es im Katalog 2008 für € 499,-).
Vielleicht hat jemand darüber Informationen und es läßt sich über diese Schiene einem Sektionsmodell annähern. Oder es hat sogar mal jemand dieses Monster gebaut und kann daon etwas berichten oder zeigen. 8o

Gruß
Manfred
Es ist zwar schon alles gebaut und beschrieben, aber nicht von mir!


Kürzlich fertiggestellt:
Kümo Christina 1:250 GK-Verlag
Centaur II 1:100 JSC
Schubschiffe Straßbourg, Franz Haniel
Schlepper Taurus 1:100 Pro-Modell

  • »Gert Vlaanderen« ist männlich

Beiträge: 63

Registrierungsdatum: 17. Februar 2005

Beruf: Civil engineer

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 22. Juli 2014, 20:10

Hallo,
Das war das SD 14 Schiff von George Robinson. Entwickelt für die Instruktion von Feurwehrschüler Anfang 80'er Jahren in Manchester (UK) Es gibt 3 Sektionen: Vordertteil, Mittelteil und den Hintenteil.
Noch immer zu kaufen. Schau mal bei Marcle Models in England und vielleicht hat der Firmen SCALDIS ( Holland) auch noch Einer da.
Wann mann das Schiff baut bekommt mann 100% Eindruck wie eine Sektion draus sieht. ( Doppel Boden, Zwischen Boden, Wänder usw )
Vor etwa 4 Jahren war ein Bau hier im Forum. Von Manfred Hochmeister. Und auf dem Forum Papermodellers hat damals Marco van Hattem ein schönes Baubericht gehabt.
Ich habe es auch, soll(!!) dieses Jahr mal anfangen.
Grüsse,

Gert Vlaanderen

Ähnliche Themen

Social Bookmarks