Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 510

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 5. Dezember 2010, 17:59

T 34/76 russischer Panzer Halinski

Hallo Leute,

ich mach mich mal wieder an ein Teilemonster und wieder an ein neues Gebiet.

Mein erster Panzer soll der Halinski T-34 werden. Wie ich hier gelesen habe, hat das Gefährt mit Schablonenteilen fast 8200 Teile. Wie ich gelesen habe, sind alleine für die Ketten ca. 4000 Teile zu schneiden, pönen, falten und kleben.

Eine genaue Beschreibung gibts auch bei Wikipedia.

Gebaut hat ihn z.B. Andi hier.

Damit Ihr den Umfang sehen könnt, zunächst mal die Bögen und Beschreibungsseiten im Bild.

Da sind 22 Kartonbögen und 1 Papierbogen im Format B4 von oben links bis unten rechts knallevoll mit Teilen und Teilchen.

Die Bauanleitung besteht aus 12 Seiten.

Das wird aufwendig aber sicher spannend und reizvoll zu bauen.

Ich freue mich drauf, wird allerdings noch einige Tage dauern, bis ich anfange.

lg
Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG5023.jpg
  • CIMG5024.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »fadda59« (23. Oktober 2015, 09:27)


  • »Mettschweinmann« ist männlich

Beiträge: 77

Registrierungsdatum: 30. April 2010

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 5. Dezember 2010, 21:50

Hallo Jürgen,

da hast du dir aber ein ziemlich umfangreiches und sehr ansprechendes Modell ausgesucht. Nach meinem Geschmack gibt es hier eh viel zu wenig Panzerbauberichte :rolleyes:

Ich freue mich schon dir beim Bau zu folgen.

MfG

Toni

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 510

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 12. Dezember 2010, 19:00

Hallo Toni,

sorry, dass ich jetzt erst auf deinen Post reagiere. Mir rast die Zeit durch die Finger. :(

Ich bin ein Fan solcher umfangreicher Aufgaben, deshalb habe ich mir diesen Panzer ausgesucht.

lg
Jürgen

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 510

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 12. Dezember 2010, 19:06

RE: Halinski russischer Panzer T-34/76

Es ist angeschnitten. :D


Die Teile für die Wanne sind groß und mit vielen Ausschnitten versehen.Außergewöhnlich groß für mich.
Zum Glück ist hier alles eckig.

Das Schneiden, vor allem der Spanten mit 1,5 mm Dicke hat gedauert.

Die Zeichnung des Bogens ist klasse. Sieht sehr real aus.

lg
Jürgen
»fadda59« hat folgendes Bild angehängt:
  • CIMG5069.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »fadda59« (12. Dezember 2010, 19:07)


fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 510

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 12. Dezember 2010, 19:12

RE: Halinski russischer Panzer T-34/76

Irgendwas mache ich verkehrt. Ich muss schon wieder schnitzen.

Damit die senkrechten Teile an den Boden passen, muss ich schon ein wenig Material wegnehmen. Vermutlich habe ich die Verstärkung der Spanten zu dick gewählt.
Es ist 1 mm zuzüglich Bristolkarton verlangt. Nachdem ich gelesen habe, das beim Kartonmodellbau meist Bristolkarton mit ca. 0,5 mm Dicke verwendet wird (ich hoffe, ich habe mich nicht verlesen), habe ich die Verstärkung mit 1,5 mm gewählt. Offensichtlich war das ein wenig zu viel.

Ich hoffe nicht, dass sich dieser Fehler durchs ganze Modell zieht.

Das Gesamtbild der Wanne von innen ist leider verschwommen.

Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG5071.jpg
  • CIMG5072.jpg

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 510

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 12. Dezember 2010, 19:14

RE: Halinski russischer Panzer T-34/76

Die soweit fertige Wanne von außen. Wie gesagt, die Zeichnung ist klasse.

Schon jetzt lässt sich erkenne, dass das Modell hochdetailliert ist. Die Luke am Boden besteht jetzt schon aus 2 Ebenen.

Jürgen
»fadda59« hat folgendes Bild angehängt:
  • CIMG5073.jpg

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 510

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 12. Dezember 2010, 19:17

RE: Halinski russischer Panzer T-34/76

Das sind die Teile für die Innenverkleidung.

Bleiben wir bei der Detailierung der Luke, auch innen erhällt die Öffnung noch einen Rahmen.

Jürg
»fadda59« hat folgendes Bild angehängt:
  • CIMG5074.jpg

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 510

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 12. Dezember 2010, 19:20

RE: Halinski russischer Panzer T-34/76

Und so sieht es eingeklebt aus. Es wirkt jetzt schon sehr real.

Und schon wieder ein Fehler meinerseits. Die vorderste Achsenverkleidung wird nicht an seinen Platz passen, Offensichtlich habe ich die Bauanleitung falsch verstanden und den senkrechte Spant zu weit hinten angebracht.

Sollte das später stören, versuche ich es zu beheben. Ansonsten bleibt es so und die Verkleidungen werden entsprechend gekürzt.

Jürgen

Das wars schon für heute. Wie gesagt, mir fehlt jede Menge Zeit.
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG5075.jpg
  • CIMG5076.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »fadda59« (12. Dezember 2010, 19:22)


Ully

Forumspostmaster

  • »Ully« ist männlich

Beiträge: 1 137

Registrierungsdatum: 7. März 2005

Beruf: Sackpfeifer

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 12. Dezember 2010, 20:33

Moin Jürgen,

ich finde es klasse, dass Du einfach so - ohne Manschetten - solch' ein komplexes Modell aus einem Gebiet angehst, mit dem Du Dich noch nie beschäftigt hast.

Das wollte ich einfach mal loswerden - viel Erfolg - Ully =)


Zum Bristolkarton: Ich bin der Meinung, dass "Bristol" nichts anderes als Verdoppelung des Kartons bedeutet;
an anderen Stellen habe ich die Angabe "Bristolpapier 0.2mm" gefunden - vielleicht erklärt das die Probleme mt der Passgenauigkeit?
"Fröhlichkeit ist nicht die Flucht vor Traurigkeit, sondern der Sieg über sie."
Gorch Fock

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Ully« (13. Dezember 2010, 01:07)


fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 510

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 19. Dezember 2010, 18:31

RE: Halinski russischer Panzer T-34/76

Hallo Ully,

danke für die Blumen. Für mich ist jedes Gebiet neu. Ich versuchs halt und das hat bislang gut funktioniert.

Bristolpapier 0,2 mm, na da hammers ja, da lag der Hund begraben, danke.

lg
Jürgen

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 510

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 19. Dezember 2010, 18:36

RE: Halinski russischer Panzer T-34/76

Hallo,

ich habe nun doch den zuletzt gezeigten Fehler so gut es ging behoben.
Der "Rückbau" des falsch Verstandenen ging nur mit viel Schnitzen (siehe Bild).

Schlußendlich habe ich es allerdings hinbekommen so dass küntige Anbauteile passen sollten.

Der jetzt fehlende Teil der Innenverkleidung wird nachgebessert, wenn man davon später irgendwas sehen kann.

Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG5077.jpg
  • CIMG5078.jpg

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 510

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 19. Dezember 2010, 18:42

RE: Halinski russischer Panzer T-34/76

Zwei Winkel, einige Deckel und zwei, wie ich annehme, Wartungsluken waren den laufenden Nummern nach an der Reihe.

Die Deckel sind einfach und eindimensional, die Luken bekamen verdoppelte Schraubenköpfe. Sechskantschrauben zu schneiden, geht ja gerade noch, aber an jedem Kopf sechs Seiten pönen... puh. :(
Wenn ich daran denke und auf den Bögen sehe, wie viele dieser Schraubenlköpfe noch herzustellen sind ... noch mal puh. :(

Was solls, ich habs ja so gewollt. :D
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG5079.jpg
  • CIMG5080.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »fadda59« (19. Dezember 2010, 18:43)


fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 510

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 19. Dezember 2010, 18:45

RE: Halinski russischer Panzer T-34/76

Die Winkel habe ich erstmal zur Seite gelegt, da die Stelle, wo die dran kommen, noch zu oft zum Halten dienen.

Die Luken habe ich nur fürs Bild aufgelegt. Auch die kommen erst später dran weil die Schraubenköpfe sehr empfindlich sind.

Jürgen
»fadda59« hat folgendes Bild angehängt:
  • CIMG5081.jpg

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 510

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 19. Dezember 2010, 18:50

RE: Halinski russischer Panzer T-34/76

Als nächstes sind Achscheiben, wohl zur Verstärkung der Antriebsachsen oder auch zum Spannen derselben, an der Reihe.

62 weitere Schraubenköpfe mit weiteren 372 Seiten waren zu schneiden und zu pönen.

Dazu Doppelunterlegescheiben u.a., also alleine dafür 90 Teile, das Modell kann dauern.

Jürgen
»fadda59« hat folgendes Bild angehängt:
  • CIMG5082.jpg

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 510

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 19. Dezember 2010, 18:52

RE: Halinski russischer Panzer T-34/76

Die zusammengesetzten Teile für die Achsverstärkung.

Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG5083.jpg
  • CIMG5084.jpg

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 510

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 19. Dezember 2010, 18:53

RE: Halinski russischer Panzer T-34/76

... und fertig an der Wanne.

Jürgen
»fadda59« hat folgendes Bild angehängt:
  • CIMG5085.jpg

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 510

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 19. Dezember 2010, 18:58

RE: Halinski russischer Panzer T-34/76

Weiter geht es mit dem Innenausbau der Wanne.

Die erste Seitenverkleidung, die die ersten beiden Federbeine aufnimmt besteht zum Großteil aus zusammengeklebten und damit beidseitig bedruckten Teilen, obwohl man davon später nichts mehr sieht.

Jürgen
»fadda59« hat folgendes Bild angehängt:
  • CIMG5086.jpg

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 510

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 19. Dezember 2010, 19:01

RE: Halinski russischer Panzer T-34/76

Zusammengebaut von beiden Seiten.

Von der Rückseite wird kaum etwas zu sehen sein. Vielleicht ein schräger Blick zwischen Kette und Rädern auf den unteren Teil der Federung.

Trotzdem ist die komplette Aufnahme des Federbeines farbig angelegt.

Die Federbeine selbst baue ich, wenn alle vier dieser Teile gebaut sind.

Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG5087.jpg
  • CIMG5088.jpg

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 510

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 19. Dezember 2010, 19:08

RE: Halinski russischer Panzer T-34/76

Als letzten für diese Woche habe ich noch einen Aufnahmekasten und drei Magazine für das MG gebaut.

Abgesehen davon, dass auch dieses Teil später vielleicht gerade noch so zu erkennen sein wird, wenn man durch die Luke schaut, sind auch hier wieder Teile verbaut, die bei anderen Modellen nur aufgedruckt sind z.B. die Auflager der Trennscheiben.

Jürgen
»fadda59« hat folgendes Bild angehängt:
  • CIMG5089.jpg

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 510

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 19. Dezember 2010, 19:11

RE: Halinski russischer Panzer T-34/76

Die fertige Box und die fertigen Magazine.

Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG5090.jpg
  • CIMG5091.jpg

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 510

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

21

Sonntag, 19. Dezember 2010, 19:12

RE: Halinski russischer Panzer T-34/76

Damit ist der erste Federbeinträger fertig. Weitere drei folgen.

Jürgen
»fadda59« hat folgendes Bild angehängt:
  • CIMG5092.jpg

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 510

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 2. Januar 2011, 17:49

RE: Halinski russischer Panzer T-34/76

Weil fast jedes Bauteil aus einigen bis vielen Teilen besteht, gehts jetzt auch nur ein wenig weiter, zumindest sieht es so aus.



Jetzt stellte sich zum ersten Mal die Frage, Ätzteil oder Kartonteil ?

Ich habe mich in diesem Fall für die Kartonvariante entschieden, die sieht einfach wegen der Farben besser aus.

Ich werde weiterhin von Fall zu Fall entscheiden, ob ich die Ätz- oder Kartonteile verwende.

Jürgen
»fadda59« hat folgendes Bild angehängt:
  • CIMG5097.jpg

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 510

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

23

Sonntag, 2. Januar 2011, 17:54

RE: Halinski russischer Panzer T-34/76

Die zweite Wand, die zwei der Stoßdämfer aufnimmt, entspricht fast der ersten, die ich hier gezeigt habe.
Deshalb hier nur die Teile und das fertige Element.

Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG5098.jpg
  • CIMG5099.jpg

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 510

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

24

Sonntag, 2. Januar 2011, 17:57

RE: Halinski russischer Panzer T-34/76

Die dritte und vierte Wand weichen von den ersten beiden ziemlich ab.
Deshalb hier die nicht gerade wenigen Teile einer Wand, die trotz der hellen Farbe alle gepönt sind.

Jürgen
»fadda59« hat folgendes Bild angehängt:
  • CIMG5100.jpg

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 510

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

25

Sonntag, 2. Januar 2011, 18:01

RE: Halinski russischer Panzer T-34/76

Die Baufortschritte.

Ich finde, die Zeichnung ist grandios.

Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG5101.jpg
  • CIMG5102.jpg
  • CIMG5103.jpg
  • CIMG5104.jpg

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 510

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

26

Sonntag, 2. Januar 2011, 18:03

RE: Halinski russischer Panzer T-34/76

Hier nun die fertigen zwei Wände. Die sind spiegelverkehrt identisch.

Wenn ich jetzt so die Bilder sehe, hätte ich vielleicht die Sicken mit Verdoppelung oder durch einformen darstellen sollen. Zu spät.

Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG5105.jpg
  • CIMG5106.jpg
  • CIMG5107.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »fadda59« (2. Januar 2011, 18:05)


fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 510

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

27

Sonntag, 2. Januar 2011, 18:07

RE: Halinski russischer Panzer T-34/76

Jetzt ging es an die acht Dämpfer.

Die meisten Teile dabei sind verdoppelt, was mir Schwierigkeiten bei der Lochung durch Locheisen macht.

Jürgen
»fadda59« hat folgendes Bild angehängt:
  • CIMG5108.jpg

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 510

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

28

Sonntag, 2. Januar 2011, 18:12

RE: Halinski russischer Panzer T-34/76

Die Methode, die benötigten Löcher ohne Lochwerkzeug herzustellen, habe ich schon öfter verwendet. Wie gesagt, bei verdoppeltem Material versagen die Locheisen aufgrund der konischen Form.

Ich lege die verdoppelten Teile auf einen weichen Untergrund und steche die Löcher mit einer sehr spitzen Nadel vor.

Danach weite ich die Löcher mit entsprechenden Nadeln.

Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG5109.jpg
  • CIMG5110.jpg
  • CIMG5111.jpg

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 510

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

29

Sonntag, 2. Januar 2011, 18:14

RE: Halinski russischer Panzer T-34/76

Die dabei auf der Rückseite entstandenen "Vulkankegel" härte ich mit viel Sekundenkleber, was dann auch die Löcher selbst stabilisiert.

Die gehärteten Kuppen schneide ich dann mit einem Skalpell ab.
Das funktioniert einwandfrei, macht aber viel Mühe.

Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG5112.jpg
  • CIMG5113.jpg

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 510

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

30

Sonntag, 2. Januar 2011, 18:16

RE: Halinski russischer Panzer T-34/76

Die Federn für die Dämpfer drehe ich aus schwarzem Bindedraht über einem Metallkern, der den Kartonteilen entspricht.

Jürgen
»fadda59« hat folgendes Bild angehängt:
  • CIMG5114.jpg

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 510

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

31

Sonntag, 2. Januar 2011, 18:17

RE: Halinski russischer Panzer T-34/76

Auf die entsprechende Länge gekürzt, passen die Federn auf die Dämpfer.
Die glänzenden Schnittenden habe ich einfach mit Edding schwarz gefärbt.

Jürgen
»fadda59« hat folgendes Bild angehängt:
  • CIMG5115.jpg

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 510

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

32

Sonntag, 2. Januar 2011, 18:20

RE: Halinski russischer Panzer T-34/76

Danach habe ich die vorbereiteten Enden und Aufnahmen ausgeschnitten und gepönt.

Die Teile sind alle ausgestichelt, was einen ganzen Abend gedauert hatte.

Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG5116.jpg
  • CIMG5117.jpg

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 510

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

33

Sonntag, 2. Januar 2011, 18:24

RE: Halinski russischer Panzer T-34/76

Die fast fertigen Dämpfer.

Die Achsaufnahme klebe ich erst an, wenn ich weiß, ob der Lochdurchmesser passt und die Dämpfer eingebaut werden.

Momentan sitze ich an den Umlenkungen, die die Räder aufnehmen und die Dämpfung ermöglichen. Die sind dreifach mit insgesamt 1,5 mm Dicke herzustellen. Mir tun jetzt schon die Finger weh, wenn ich an das Aussticheln denke.

Jürgen
»fadda59« hat folgendes Bild angehängt:
  • CIMG5118.jpg

haduwolff

Administrator

  • »haduwolff« ist männlich

Beiträge: 4 035

Registrierungsdatum: 21. September 2005

  • Nachricht senden

34

Dienstag, 4. Januar 2011, 23:24

Kartonschrauber...

Moin zusammen,

so langsam sollte man die Bezeichnung "Kartonschrauber" einführen. Ich ahne, was da alles noch kommt.

Machst Du den T-34 zum öffnen? Die ganzen Details wie Motor/Getriebeeinheit, Geschützmechanik usw sichtbar?

Und, so als kleine Frage...welche Farbe haben denn die Sitzpolster im Bogen?

Frohes Schnibbeln und eine gute Hornhaut!

Gruß
Hadu
Meryl Streep: "Wenn die Mächtigen ihre Position benutzen, um andere zu tyrannisieren, dann verlieren wir alle"

http://interscalestolberg.jimdo.com/


www.modell-und-geschichte.jimdo.com

Mitglied der Luft'46-Gang

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 510

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

35

Mittwoch, 5. Januar 2011, 17:47

RE: Kartonschrauber...

Hallo Hadu,

danke, die Hornhaut wächst und wächst. :( :D

Ob und wie ich den Panzer aufklappbar mache, weiss ich noch nicht. Das Teil zum Aufklappen wird ziemlich schwierig und sicher auch wackelig. Vermutlich lasse ich einfach alle Klappen offen, damit man so viel als möglich sieht.
Auch eine LED Beleuchtung habe ich ins Auge gefasst.

Die Sitze sind graubraun mit, wie es aussieht, faltiger Lederstruktur.

lg
Jürgen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »fadda59« (5. Januar 2011, 17:52)


Piedade 73

Erleuchteter

  • »Piedade 73« ist männlich

Beiträge: 2 338

Registrierungsdatum: 29. März 2006

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

36

Donnerstag, 6. Januar 2011, 10:58

Hallo Jürgen,

eigendlich kenne ich dich vom Bau der Bismarck. Da war ich oft auf deiner Seite. Wie ich sehe, gibt es aber auch noch andere Betätigungsfelder! Hätte ich nicht gedacht!

:D

Der Panzer T 34 hat 8.200 Teile, wie du zu Anfang geschrieben hast; damit noch mehr als die Bismarck. Was ich bisher von dir gesehen habe, lässt mich stark vermuten, dass du diese Herausforderung auch meistern wirst.

Gutes Gelingen, ich werde dich oft auf deiner Seite besuchen.

Gruß Wolfgang.

haduwolff

Administrator

  • »haduwolff« ist männlich

Beiträge: 4 035

Registrierungsdatum: 21. September 2005

  • Nachricht senden

37

Donnerstag, 6. Januar 2011, 11:25

Sitze...

Moin zusammen,

hier der leckere Tipp für die Sitzpolster:

Kunstledersitze oder Modelbau ist lecker!

Daher die Frage....und ausserdem, ich hab mal bei einem T-34 gesehen, daß da knallrote Kunstledersitze drin waren.
Rot ist ja wegen der weltanschaulichen Prägung des Gefährtes ok, denke ich :cool:, aber ich denke, daß das eher eine Restaurierung aus den 60ern war...

8200 Teile....ok.
Wenn Du meinst.

Gruß
Hadu


...der auch noch so ein paar Papierchen rumfliegen hat bei Bedarf.
Meryl Streep: "Wenn die Mächtigen ihre Position benutzen, um andere zu tyrannisieren, dann verlieren wir alle"

http://interscalestolberg.jimdo.com/


www.modell-und-geschichte.jimdo.com

Mitglied der Luft'46-Gang

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 510

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

38

Donnerstag, 6. Januar 2011, 13:34

RE: Kartonschrauber...

Hallo Wolfgang,

danke sehr. Ich habe mich von Anfang meiner Kartonbautätigkeit an (liegt ja noch nicht so lange zurück) entschlossen, mich keinem Gebiet zu verschreiben. Ich bin offen für alles, wenns nur genug Teile hat. ;)
Für zwischendurch gibts dann kleinere Modelle jeglicher Art.

Hallo Hadu,
oh Mann, meine Lieblingsbonbons. So viele Sitze verbaue ich mein Leben nicht, wie ich Gefahr laufe, von diesen Dingern zu naschen. :D
Danke, der Tip ist klasse. Ich muss mal schauen, ob ich ihn umsetze. Rot werden Sie Sitze aber sicher nicht.

lg
Jürgen

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 510

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

39

Donnerstag, 6. Januar 2011, 16:30

RE: Halinski russischer Panzer T-34/76

Dank Feiertag gibts heute schon ein Update.

Die Achsen waren zu bauen.

Laut Anleitung sollten die Innenteile aus 3 x 0,5 mm Karton bestehen. Anleitungsgläubig habe ich deshalb 3 Schichten einzeln gelocht, da bei 1,5 mm Material meine Lochzange durch die konischen Lochpfeifen das Loch um mind. 1 mm an der obersten Schicht ausweitet.

Bei diesen drei Schichten habe ich dann die Löcher mit Sekundenkleber gehärtet und anschließend zusammengeklebt.

Die Löcher konnte ich dann durch die Härtung nachbohren.

Jürgen
»fadda59« hat folgende Bilder angehängt:
  • CIMG5122.jpg
  • CIMG5125.jpg

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich
  • »fadda59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 510

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

40

Donnerstag, 6. Januar 2011, 16:35

RE: Halinski russischer Panzer T-34/76

Nachdem ich bereits 10 von den 16 1,5 mm dicken Teilen geschnitten und gestichelt hatte (aua meine Finger), fiel mir auf (wieder zu spät), dass jeweils 2 dieser Teile aufeinandergeklebt werden und diese damit zu dick für die Wangenteile werden würden.

Also habe ich jeweils die unterste Kartonschicht wieder abgelöst. Was für eine überflüssige Arbeit.

Jürgen
»fadda59« hat folgendes Bild angehängt:
  • CIMG5126.jpg

Social Bookmarks