Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

PFMF

Fortgeschrittener

  • »PFMF« ist männlich
  • »PFMF« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 464

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Beruf: Schule

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 29. September 2013, 11:31

Suchoi Su-47 "Berkut" 1:33 Hobby Model

Hallo alle zusammen.
Ich fange heute mal den Baubericht zur Suchoi Su-47 von Hobby Model an.
Obwohl ich weiß worauf ich mich bei diesen Modell einstellen muss freue ich mich sehr auf den bau. Die Modelle von Hobby Model haben einfach etwas von Modellbau bei man noch richtig arbeiten muss um ein anständiges Modell zu bekommen, weshalb mir der bau der Raptor trotz viel Anpassarbeit großen Spaß gemacht hat und weshalb ich mich auch auf den Bau der Su-47 freue. Ausserdem, wenn man weiß worauf man sich einlässt ärgert einen die Passungenauigkeit auch nicht so.

Los geht es erstmal mit dem Spantengerüst das erstaunlich gut zusammenpasst. Dann habe ich auch schon das erste Segment der Aussenhaut aufgebracht.
Soweit so gut.
»PFMF« hat folgende Bilder angehängt:
  • 3379_0.JPG
  • DSCN0001.JPG
  • DSCN0004.JPG
Ich bin keine Signatur, ich putze hier nur.

Wolfgang Pesek

Moderator - Luftfahrt

  • »Wolfgang Pesek« ist männlich

Beiträge: 3 866

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2006

Beruf: EDV-Fuzzi

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 29. September 2013, 12:15

YESSS !!! Ein geniales Teil - aber sag mal : die Laschen gar nicht eingefärbt ?? Beim alten Grabowski würde ich das sehr empfehlen !

lg,
Wolfgang

PFMF

Fortgeschrittener

  • »PFMF« ist männlich
  • »PFMF« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 464

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Beruf: Schule

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 29. September 2013, 12:29

Die laschen wede ich mit einem sehr feinen Pinsel nachträglich einfärben, denn wenn ich sie schon vorher einfärbe habe ich keine Orientierungslinie mehr.
Ich bin keine Signatur, ich putze hier nur.

Gummikuh

Erleuchteter

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 29. September 2013, 13:35

Hey,

das sieht schon mal richtig cool aus. Ich finde das immer wieder faszinierend, daß man aus Karton diese fließenden eleganten Linien formen kann.

Aber wozu brauchst du die Orientierungslinien auf den Laschen? auf einen Millimeter kommt´s doch da nicht an. Ich würde sagen, der Aufwand, die Laschen später einzufärben - und dann eventuell noch Kleber übermalen zu müssen - steht in keinem Verhältnis zum Aufwand, den es bedeitet, die Laschen halbwegs mittig auszurichten. Aber mach´ du nur, das ist ja nun echt eine Marginalie.

Viele Grüße

Till
Is das Kunst, oder kann das wech?

PFMF

Fortgeschrittener

  • »PFMF« ist männlich
  • »PFMF« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 464

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Beruf: Schule

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 29. September 2013, 14:35

So weiter geht´s direkt.
Naja ich hab lieber ne Linie nach der ich mich richten kann. :D

Es folgen weitere Aussenhaut Segmente, diese musste ich schon etwas anpassen aber das hat gut geklappt.
»PFMF« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSCN0006.JPG
Ich bin keine Signatur, ich putze hier nur.

PFMF

Fortgeschrittener

  • »PFMF« ist männlich
  • »PFMF« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 464

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Beruf: Schule

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 29. September 2013, 17:52

Und geschwind geht´s weiter.
Ich habe mich mal mit den ersten Segmenten der Front beschäftigt.
Bei der Nase musste ich etwas stutzen damit sie richtig sitzt sonst habe ich alles gut zusammen bekommen.
»PFMF« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCN0009.JPG
  • DSCN0013.JPG
  • DSCN0014.JPG
Ich bin keine Signatur, ich putze hier nur.

PFMF

Fortgeschrittener

  • »PFMF« ist männlich
  • »PFMF« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 464

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Beruf: Schule

  • Nachricht senden

7

Montag, 30. September 2013, 11:01

Es folgen noch 2 weitere Segmente der Front.
Hier musste ich ein Segment etwas anpassen da die Teile sonst nicht bündig gepasst hätten.
»PFMF« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSCN0020.JPG
Ich bin keine Signatur, ich putze hier nur.

PFMF

Fortgeschrittener

  • »PFMF« ist männlich
  • »PFMF« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 464

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Beruf: Schule

  • Nachricht senden

8

Montag, 30. September 2013, 15:55

Es folgt nun das Cockpit.
Erst einmal der Schleudersitz der wie auch schon bei der Raptor eine kleine Herausforderung war denn die Anleitung war nicht sehr übersichtlich.
Zum Rest des Cockpits gab es gar keine Skizzen aber es ist relativ einfach gehalten weshalb es auch so gut zusammenbaubar war.
Danach habe ich alles zusammen gefügt. Dabei hat sich gezeigt das, durch einen Fehler meinerseits, sich ein Verzug in der Bemalung eingestellt hat, womit ich allerdings leben kann, da diese so wie so nicht sehr genau ist.
»PFMF« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCN0024.JPG
  • DSCN0027.JPG
  • DSCN0030.JPG
  • DSCN0035.JPG
  • DSCN0039.JPG
  • DSCN0043.JPG
Ich bin keine Signatur, ich putze hier nur.

PFMF

Fortgeschrittener

  • »PFMF« ist männlich
  • »PFMF« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 464

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Beruf: Schule

  • Nachricht senden

9

Montag, 30. September 2013, 19:35

Ich habe jetzt die Front am Rupfgerüst angebracht und zum Größenvergleich mal die Raptor daneben gestellt.
»PFMF« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSCN0045.JPG
Ich bin keine Signatur, ich putze hier nur.

Gummikuh

Erleuchteter

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

10

Montag, 30. September 2013, 20:30

Sacht ma, Loide.....

könnte mir vielleicht irgendwann jemand erklären, welchen wissenschaftlichen Nährwert diese nach vorn gepfeilten Flügel haben? Das sieht schon ziemlich cool aus, aber wenn das so eine Wahnsinnssache wäre, hätte man doch vermutlich schon irgendwann früher Flugzeuge mit diesem Flügeldesign gesehen (Ach, hatte dieser Hansa-Jet das nicht auch.....?)

Nägelkauend

Till
Is das Kunst, oder kann das wech?

PFMF

Fortgeschrittener

  • »PFMF« ist männlich
  • »PFMF« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 464

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Beruf: Schule

  • Nachricht senden

11

Montag, 30. September 2013, 21:11

Hallo.
Die Negative Pfeilung der Flügel bringt eine sehr gute Manövrierbarkeit wird aber soweit ich weiß nicht so oft verwendet da diese Flügelform schwer umzusetzen ist, da sie aufgrund der Belastungen die auftreten extrem stabil sein muss, vor allen bei Kampfflugzeugen die sehr hohe Belastungen mit sich bringen. Aber es gab sie schon früher und zwar bei Segelflugzeugen wobei sie dort nie so extrem ausgeprägt ist und durch die geringen Belastungen leichter umzusetzen.
Schöne Grüße,
Peer.
Ich bin keine Signatur, ich putze hier nur.

PFMF

Fortgeschrittener

  • »PFMF« ist männlich
  • »PFMF« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 464

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Beruf: Schule

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 2. Oktober 2013, 22:44

Hallo.
So, nix groß neues nur ein paar Beplankungselemente mehr.
Ich denke das ich, trotz ein paar kleineren (hust) Anpassarbeiten, die obere Aussenhaut ganz gut hinbekommen habe. :D
»PFMF« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCN0052.JPG
  • DSCN0050.JPG
Ich bin keine Signatur, ich putze hier nur.

mücke

Profi

  • »mücke« ist männlich

Beiträge: 906

Registrierungsdatum: 26. August 2011

Beruf: Monteur

  • Nachricht senden

13

Freitag, 14. Februar 2014, 11:36

Hallo PFMF,

Irgendwie geht hier nichts weiter :S . Hab ich dich jetzt geweckt ?( . Will die ja auch noch bauen.

Gruß Frank

Social Bookmarks