Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Geda

Fortgeschrittener

  • »Geda« ist männlich
  • »Geda« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 194

Registrierungsdatum: 22. November 2008

Beruf: Vermessungsingenieur

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 12. Februar 2009, 12:35

suche Versender von Weißkarton, Finnpappe 0,5mm

Hallo,

heute wollte ich mit Bauen anfangen musste aber erschreckt festellen das mir 0,5mm Karton fehlt. Ich war immer der Meinung das ich mir welche hatte schicken lassen bzw. vorrätig hatte aber nach dem nachmessen sämtlicher Teile stellte sich das als Irrtum raus.

Kennt jemand einen Online-Handel der 0,5mm Finn/Bristol relativ schnell liefert und auch kleinere Formate anbietet?
Zusammen leimen möchte ich nicht um auf die Stärke zu kommen. Da hatte ich schon eine gewaltige Pleite erlebt und hab kein rechtes vertrauen mehr in die Sprühkleber.

Geschäfte gibts hier leider nicht in der Nähe und der Dorfdrucker im Nachbarort kennt nicht mal Finnpappe.
mit freundlichen Grüssen

Gerd

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich

Beiträge: 6 552

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 12. Februar 2009, 12:46

Hallo Geda,

Du hast Post.

Ich meine aber, Du brauchst in Deinem Haushalt nur zu suchen. Alte Kalenderrücken, Verpackungen von Cerialien, Schuhkartons uvm.

Viel Erfolg
René
Jede Entscheidung ist der Tod für Milliarden von Möglichkeiten.

hemingway

Meister

  • »hemingway« ist männlich

Beiträge: 2 210

Registrierungsdatum: 31. Januar 2006

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 12. Februar 2009, 12:54

Hallo Geda,

für die Stärke 0,5 mm verwende ich (und ich denke die meisten anderen auch) normale Graupappe, die leicht zu beschaffen und billig ist und in dieser Stärke auch recht leicht zu bearbeiten ist.

Wegen des Schneideaufwands Finnpappe zu verwenden, lohnt sich meiner Meinung erst ab Stärken von 1 mm aufwärts. (Ehrlich gesagt ist mir Finnpappe in dünneren Qualitäten als 1 mm auch noch nicht untergekommen; ich könnte mir aber vorstellen, daß sie in 0,5 mm recht brüchig und gar nicht so leicht zu bearbeiten ist.)

Schöne Grüße
Bernhard

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich

Beiträge: 6 030

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 12. Februar 2009, 13:03

Das, was hier als Bristolkarton verkauft wird ist übrigens was anderes als in den polnischen Bauanleitungen. Die meinen damit lediglich ein verdoppeln des Bauteils. Der Bristolkarton bei uns hat so jenseits von 900gr/m² :)
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Geda

Fortgeschrittener

  • »Geda« ist männlich
  • »Geda« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 194

Registrierungsdatum: 22. November 2008

Beruf: Vermessungsingenieur

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 12. Februar 2009, 13:08

Danke ihr beiden für die Tips.
René, Danke für die PN. Seine I-Net Seite habe ich gefunden.

Ihr überschätz leider das Angebot hier im ehem. Ostdeutschland. In Halle/Saale hatte ich 2 Läden mit Künstlerbedarf/Bastelzeugs abgeklappert. Der eine hatte 2 mm Finnpappe u. der andere nur 0,35mm Fotokarton. In Leipzig eigentlich das gleiche, dann hatte ich noch solche Plastikprofile zum Basteln gesucht, Name ist mir jetzt entfallen, das kannten sie da gar nicht.

Ich hebe eigentlich schon viele Kartons auf. Aber z.B. die von Schreibblöcken sind zu stark und dann sind viele weiss aufgeklebt bzw. die Rückseite gummiert. Da habe ich nicht so das Vertauen das der Kleber hält.

Hemingway, du hast Recht Finnpappe gibts erst ab einer Stärke von 1mm.
mit freundlichen Grüssen

Gerd

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Geda« (12. Februar 2009, 13:09)


hemingway

Meister

  • »hemingway« ist männlich

Beiträge: 2 210

Registrierungsdatum: 31. Januar 2006

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 12. Februar 2009, 13:17

Hallo Geda,

versuchs doch mal bei Druckereien; die haben oft auch Verpackungsmaterial in dieser Stärke, z. T. auch Abfallmaterial, das man billig und oft sogar kostenlos kriegt.

Ich bin jedenfalls alle Nachschubsorgen los: Ein Schatz gefunden!


Schönen Gruss
Bernhard

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »hemingway« (12. Februar 2009, 13:23)


sebastianmenzer

unregistriert

7

Donnerstag, 12. Februar 2009, 17:59

Hallo,

wenn ich mir die Anmerkung erlauben darf.

Ich habe verwanschaftliche Beziehungen in eine Kartonagenfabrik.
Bei Bedarf sollte ich, in Sachen Graupappe, so ziemlich alles liefern können, was es so gibt.
Kostenlos bekomme ich das auch nicht, aber für schmalen Geldbeutel allemal.
Einzig einen Lieferanten für Finnpappe in meiner Umbegung suche ich noch.

Geda

Fortgeschrittener

  • »Geda« ist männlich
  • »Geda« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 194

Registrierungsdatum: 22. November 2008

Beruf: Vermessungsingenieur

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 12. Februar 2009, 23:04

Danke noch mal.
Bei Modular gibts auch kleinere Formate. Ich werds bei denen mal versuchen.
mit freundlichen Grüssen

Gerd

querry

Schüler

  • »querry« ist männlich

Beiträge: 69

Registrierungsdatum: 6. Juni 2007

Beruf: Geodimeter

  • Nachricht senden

9

Freitag, 13. Februar 2009, 19:42

Zitat

Original von Geda

Ihr überschätz leider das Angebot hier im ehem. Ostdeutschland. In Halle/Saale hatte ich 2 Läden mit Künstlerbedarf/Bastelzeugs abgeklappert. Der eine hatte 2 mm Finnpappe u. der andere nur 0,35mm Fotokarton. In Leipzig eigentlich das gleiche, dann hatte ich noch solche Plastikprofile zum Basteln gesucht, Name ist mir jetzt entfallen, das kannten sie da gar nicht.


Aber Schaumküsse (Garbower) gibt es doch in jeder Menge. Die Verpackung liegt ca 0,5 mm und ist auf einer Seite Aluminium beschichtet. Allerdings kann das, wenn frau davon viel braucht schon negative Folgen haben. Es sei den man hat jede Menge kinder und oder Enkelkinder die beim leeren helfen.
einen fröhlichen Tag und Frieden in der Welt

querry

Social Bookmarks