Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Niklaus Knöll« ist männlich
  • »Niklaus Knöll« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 693

Registrierungsdatum: 11. März 2005

Beruf: Rahmenvergolder

  • Nachricht senden

1

Montag, 25. September 2006, 08:55

Suche nach Fotos,Indianapolis

Hallo Freunde!
In diesem Forum war doch vor nicht allzulanger Zeit ein Baubericht der
Indianapolis von WHV.
In diesem Bericht ging es auch um die Bordflugzeuge, die während des
2.Weltkrieges auf den US Kreuzern gefahren wurden.
Meine Fragen:
1. Wo ist dieser Baubericht zu finden?
2. Jemand hat sehr gute Detailaufnahmen von verschiedenen Kreuzern
in diesen Bericht eingestellt. Woher stammten diese?

Grüsse Niklaus
N.K.

Derzeit im Bau: IJN Nagato 1:200 von Dom Bumagi,
Fertig: Mellum, Indianapolis,TAKAO Digital Navy 1:250,Korvette Agassiz 1:250, NJL TOGO CFM 1:250 .
Petrojarl Cidade de Rio das Ostras JSC skaliert auf 1:250
Hellcat, Halinski

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Niklaus Knöll« (25. September 2006, 09:08)


2

Montag, 25. September 2006, 09:13

Hallo Niklaus,

hier ist ein Baubericht im Rahmen des Jörg-Schluze-Preises. Dort wird auch über Bordflugzeuge diskutiert. Die Detailbilder dort stammen von Seiten der Navy (siehe Bildeigenschaften).

  • »Niklaus Knöll« ist männlich
  • »Niklaus Knöll« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 693

Registrierungsdatum: 11. März 2005

Beruf: Rahmenvergolder

  • Nachricht senden

3

Montag, 25. September 2006, 11:21

Hallo Henni
Vielen Dank für die schnelle Antwort.
Grüsse Niklaus
N.K.

Derzeit im Bau: IJN Nagato 1:200 von Dom Bumagi,
Fertig: Mellum, Indianapolis,TAKAO Digital Navy 1:250,Korvette Agassiz 1:250, NJL TOGO CFM 1:250 .
Petrojarl Cidade de Rio das Ostras JSC skaliert auf 1:250
Hellcat, Halinski

Bernhard

Fortgeschrittener

Beiträge: 174

Registrierungsdatum: 4. März 2004

  • Nachricht senden

4

Montag, 25. September 2006, 18:48

Eine gute on-line-Quelle fuer US-Bildmaterial von Kriegsschiffen ist:

http://www.navsource.org/

Enjoy - wie man hier so sagt.


Bernhard
Ewig währt am längsten.

Werner

Erleuchteter

  • »Werner« ist männlich

Beiträge: 2 066

Registrierungsdatum: 22. August 2005

Beruf: IT ler im Unruhestand

  • Nachricht senden

5

Montag, 25. September 2006, 21:05

Hallo,
also ich bin der Bastler mit der Indianapolis.
Die Problematik an der ganzen Sache sind nicht die Bilder----die gibt es zuhauf im Internet---nein;das Probem ist der Bastelbogen selbst.
Da der Herr Wolter vom Möwe Verlag immer seine Konstrukteure versteckt hat und die Baubogen anonym erschienen,steht auch mit keinem Wort erwähnt welchen Bauzustand das Modell darstellen soll ?( ?(.
Die Indy wurde 2 mal Umgebaut und hat ihr Aussehen speziell nach dem ersten Umbau(Mast am Schornstein)stark verändert.
Danach wurde das eine oder andere verändert so auch die Bordflugzeuge 3 mal.....also was soll man bauen @)
Gruß Werner

Bernhard

Fortgeschrittener

Beiträge: 174

Registrierungsdatum: 4. März 2004

  • Nachricht senden

6

Montag, 25. September 2006, 22:57

Hi Werner

Soviel ich weiss, hat Darius Lipinski die Indianapolis fuer WHV konstruiert. Seine Web-Seite ist:

http://www.paperlab.com/index.html

Auf der Home Page findest du seine E-mail-Adresse. Vielleicht kannst du so deine Fragen vom Konstrukteur direkt beantwortet bekommen.

Ein anderer Experte ist Steve Wiper. Sein Heftchen ueber die USS Indianapolis (Heft 1 der "Warship Pictorial" Serie) enthaelt neben vielen gut kommentierten Photos auch Zeichnungen von allen drei groesseren Bauzustaenden, jeweils als Seitenriss und Draufsicht. Leider ist das Heft vergriffen. Auch er gibt eine E-Mail-Adresse auf seiner Homepage an.

http://www.classicwarships.com/


Bernhard
Ewig währt am längsten.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bernhard« (25. September 2006, 22:58)


7

Dienstag, 26. September 2006, 07:41

Moin,
ich gehe davon aus, daß das Modell den vorletzten Bauzustand darstellt. Im Juli 1945 wurde das Katapult auf der Steuerbordseite ausgebaut. Das Modell besitzt noch beide Katapulte, allerdings schon den zweistufigen Tarnanstrich mit Navyblue bis zum Oberdecksbereich und hellem Grau darüber.
Die Frage nach den Bordflugzeugen ist nur sehr schwer zu beantworten. Sicher ist nur, daß Indy ab Juli 1945 die einsitzige Seahawk an Bord hatte.
Bei mir steht demnächst die SAN FRANCISCO zum Bau an. Ich habe mich dafür entschieden, ganz auf ein Bordflugzeug zu verzichten, auch auf den Originalen waren die Katapulte ab und an leer. Und die beigefügten Doppeldecker überzeugen nicht wirklich... :(
Beste Grüße von der Elbe
Fiete

  • »Michael Diekman« ist männlich

Beiträge: 2 201

Registrierungsdatum: 11. Mai 2004

Beruf: retired

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 26. September 2006, 08:33

Hallo,

Am Morgen des 31.März 1945 wurde die Indianapolis von einem Kamikaze -Angrif schwer beschädigt. Nachden sie aus eigener Kraft nach Marre -Island zurückgekehrt ist wurde sie instandgesetzt und bekam die neuesten Radargeräte und Bordflugzeuge. Das Steuerbordkatapult wurde entfernt.


Davor war die letzte Überholung im Oktober 1944 in Mare-Island. Dabei wurde auch das im Mai 1944 aufgebrachte "CRAZY QUILT" Tarnschema entfernt und der zweifarbige Anstrich aufgebracht mit dem auch das Modell dagestellt wird.

Meiner Meinung nach wird das Modell also in der Zeit zwischen Oktober 1944 und März 1945 dagestellt.

Ich hoffe ich habe nichts wichtiges übersehen. Wenn doch korrigiert mich bitte.


Gruß
Michael

Werner

Erleuchteter

  • »Werner« ist männlich

Beiträge: 2 066

Registrierungsdatum: 22. August 2005

Beruf: IT ler im Unruhestand

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 26. September 2006, 13:07

@Fiete
@Michael
erstmal Danke für die Antwort und es trifft den Nagel auf den Kopf.
Die Seahawk war erst 45 an Bord und nach dem durchlesen der amerikanischen Beschreibungen ist die Seagull die richtige Maschine für 1944, da die Flügel auf den Kreuzern einklappbar sein mussten.Lt. dieser am. Beschreibungen waren auf Großkampfschiffen wohl andere Aufklärer an Bord, aber dort brauchten sie nicht die einklappbaren Flügel.
Erst die Seahawk 1945 war ein brauchbares,klappbares Flugzeug für alle am. Kampfschiffe...meint
der Werner

Liekedeeler

Fortgeschrittener

  • »Liekedeeler« ist männlich

Beiträge: 413

Registrierungsdatum: 29. Oktober 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

10

Freitag, 10. November 2006, 21:18

Suche nach Fotos,Indianapolis

Hallo Niklaus,

Ein sehr gutes Buch von Stefan Terzibaschitsch, "Kreuzer der U.S.Navy" von der Omaha-Klasse bis zur Long Beach aus dem Bechtermünz Verlag läßt nichts zu wünschen übrig. Auf dem Seiten 53-60 erfährt man alles über die Bordflugzeuge, Seiten 112-114 schöne Aufnahmen von CA 35 Indianapolis. 15.12.32 indienststellung - 30.07.45 zwei Torpedotreffer durch Jap. U-Boot I-58, innerhalb von 12 min gesunken, 883 Mann Verlust, 316 geborgen. transportierte am 16.07.45 die beiden ersten Atombomben nach Tinian.

Grüßle Liekedeeler
Was kümmert es die See, welcher Teil gerade Welle ist.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Liekedeeler« (10. November 2006, 21:20)


Social Bookmarks