Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 2. Januar 2006, 00:21

Stealth Korvette Visby / ModelArt, E. Zarkov / 1:200 [Fertig]

Nachdem mein letzter Baubericht schon soo lang ;-) her ist, hier mal was Neues: Bei meiner Umfrage hat knooty vorgeschlagen

Zitat

Original von knooty
...ein Schiff?!?? ;) =) :)


Et voilà, here she comes: In meinem Fundus habe ich die Visby gefunden, eine schwedische Korvette mit Stealth-Eigenschaften. Am meisten an diesem Modell fasziniert mich, daß der Hubschrauber, ein Sea Lynx, aus mehr Teilen besteht als das Schiff selbst und das Schiff in verschiedenen Konfigurationen gebaut werden kann.

Bevor jemand fragt: Ja, ich bin (seit 2 Wochen wieder) Single und habe bei diesen Temperaturen außer Schifahren nicht viel zu tun ;-) )

Das Modell ist sehr einfach gehalten und dient dazu, meine Handgelenke etwas aufzulockern, bevor ich mich etwas Aufwändigerem widme.

Das Modell habe ich in elektronischer Form, hier ein paar Eindrücke von den Bögen (2x Rumpfteile, 1x Teile vom Sea Lynx):
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • b1.jpg
  • b2.jpg
  • b3.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »rutzes« (10. April 2006, 22:57)


2

Montag, 2. Januar 2006, 00:24

RE: E. Zarkov - schwedische Stealth Korvette Visby

Hier sind die Hauptteile der Korvette ausgeschnitten zu betrachten; das Gestell ist schon verklebt und das Spantengerüst ebenfalls schon fertig, wenn auch etwas anders gebaut als in der Anleitung vorgesehen:
»rutzes« hat folgendes Bild angehängt:
  • 01.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

3

Montag, 2. Januar 2006, 00:28

RE: E. Zarkov - schwedische Stealth Korvette Visby

Der Vorderrumpf ist etwas unangenehm zu bauen und wird sicher beim Zusammenkleben von Rumpf und Spantengerüst/ Deck unangenehm auffallen. Der Rumpf ist als Ganzes an das Gerüst zu kleben, da andersfalls die Gefahr eines Spalts zwischen Vorder- und Hinterteil droht.

Hier zeigen ein paar Bilder die Komplexität des Rumpfes (ca. 35cm Länge) - je 1x von unten, schräg und von innen. Das Deck ist hier schon auf die Rumpfspanten vergeklebt.
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 02.jpg
  • 03.jpg
  • 04.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

4

Montag, 2. Januar 2006, 00:31

RE: E. Zarkov - schwedische Stealth Korvette Visby

Hier shcon 2 Schritte weiter, die Aufbauten sind bereits verklebt. Vor der Brücke (um den runden Kreis) kommt noch ein Geschütz, und auf die Markierungen vor der Brücke und am Heck kommen noch Anbauteile. Dann ist noch ein Mast im Repertoire sowie der HS.
»rutzes« hat folgendes Bild angehängt:
  • 05.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

5

Montag, 2. Januar 2006, 00:34

RE: E. Zarkov - schwedische Stealth Korvette Visby

Diese drei Bilder zeigen den Zwischenstand (und die interessante Form des Schiffs!), mehr kommt hoffentlich morgen!
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 06.jpg
  • 07.jpg
  • 08.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

  • »josef mayer« ist männlich

Beiträge: 1 094

Registrierungsdatum: 26. Juli 2004

Beruf: molkereimeister

  • Nachricht senden

6

Montag, 2. Januar 2006, 20:28

RE: E. Zarkov - schwedische Stealth Korvette Visby

Hallo rutzes,

Ist die Visby mit der von JSC identisch, Sind das die gleichen Schiffe.
Bin auf alle Fälle gespannt, wie das fertige Schiff aussieht. Vorallem der Hubschrauber weckt mein Interesse. Wenns geht bitte davon einige Detailaufnahmen.

schöne Grüsse aus Bayern

Sepp
:D :thumbup: :P

7

Montag, 2. Januar 2006, 21:06

RE: E. Zarkov - schwedische Stealth Korvette Visby

Hallo, Sepp,

ich weiß nicht, ob die Visby mit der von JSC übereinstimmt, da ich die JSC-Bögen nicht kenne! Jedenfalls hat Quest für I/06 auch eine Visby angekündigt, guckst Du hier: [Nachdem das Verlinken vom Bild nicht funkt, setz ich es als Anhang rein - Quelle: Slawomir & Walter, Vorankündigungen I/06)

Ich nehme aber an, daß alle Visbys sehr ähnlich sind, da das Schiff über relativ einfache Formen verfügt, in meinen Augen von der Schwierigkeit her das so ziemlich Einfachste ist, was ich kenne (große und wenige Teile) - ich hoffe aber, daß die anderen Visbys besser detailliert sind - das Einzige, was man bei Zarkovs Visby als detailliert bezeichnen kann, ist der Sea Lynx...

Beste Grüße, der Rutz
»rutzes« hat folgendes Bild angehängt:
  • questvisby_300.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »rutzes« (2. Januar 2006, 21:10)


nora

Fortgeschrittener

  • »nora« ist weiblich

Beiträge: 497

Registrierungsdatum: 15. Februar 2005

Beruf: Krankenschwester

  • Nachricht senden

8

Montag, 2. Januar 2006, 22:15

hallo Freunde
das Stealth Schiff von JSC heißt Sea Wraith ist eine Fregatte und im Maßstab 1:400, hat auch einen Hubi, hat aber nur16 Teile, dafür aber ein Stück See als Unterlage


Mit freundlichen Grüßen

Nora
Nur noch meine Eisenbahn Spur N,-
arbeite ja wieder und habe keine Zeit für mehr

außer,- gelegentlich ein Kartonmodell,- man gönnt sich ja sonst nichts

9

Dienstag, 3. Januar 2006, 00:20

Sodawassa, weiter geht's. War natürlich nicht untätig, obwohl mich ein bißchen Schädelweh von der Zeitumstellung nach Silvester geplagt hat (na, ned vom Allool, aber vom um-6-ins-Bett-gehn-umma-12-aufstehn-umma-2-ins-Bett-fallen-und-am-Montag-wieder-umma-7-aufstehn; vaschtääst?

Na, egal, ich habe ein paar Details weitergebracht: Relings, Kanone und das, was ich vermute, Rettungsinseln zu sein.

Voilà, hier mal die Kanone und die Rettungsinseln (Tankfässer wie beim T-72 oder so werden es ja wohl nicht sein ;-)
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 09.jpg
  • 10.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

10

Dienstag, 3. Januar 2006, 00:24

Das hintere Deck - da ich den Sea Lynx bauen werde, habe ich die Reling hinten umgeklappt. Am Heck sieht man das, was ich jetzt mal als Außentanks bezeichne, mit einem komischen Keil vorne - wäres es Stealth-Gründe, wäre es besser, wenn es nicht nur vorne platziert wäre, und was aerodynamisches wird es wohl auch nicht sein. Falls wer Aufklärung leisten kann, bitte gerne!

Auch die Aufbauten haben eine Reling bekommen, wobei in der Anleitung der vordere Teil nicht abgeschrägt geplant war.

Negativ fällt aus daß das Deck hinten ein bißchen übersteht und auch der Rumpf hinten nicht ganz paßt - ich habe den Hinterrumpf mit einem Karton verstärke, am Spant ausgeschnitten und leider haben Mittelspant und Seitenwand im oberen Teil eine unterschiedliche Schräge. Das wird dann noch korrigiert, wahrscheinlich mit Bleistift schraffiert.

Komischerwiese gibt es für hinten keine Reling.
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 12.jpg
  • 14.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »rutzes« (3. Januar 2006, 00:34)


11

Dienstag, 3. Januar 2006, 00:27

Auch vom Vorderdeck gibt es eine getailliertere Aufnahme, und ich bin entsetzt, wie gut man am vorderen Teil die Klebelaschen sieht, die aber leider durch die Rumpfkonstruktion bedingt zu verwenden waren. Bei einem zweiten Modell würde ich es wohl anders lösen...

Die Kanone ist ausgefahren dargestellt, und auch vorne sind die aerodynamisch verkleideten Außentanks ;-) zu sehen.
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 13.jpg
  • 15.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

12

Dienstag, 3. Januar 2006, 00:32

Und zum Abschluß für heute noch ein paar Aufnahmen von vorne - dienst v.A. zur Darstellung der ausgefahrenen Kanone. Es sei jedem selbst überlassen, die Effektivität der aerodynamischen Verkleidungen der Außentanks zu beurteilen.

Auch der Vorderrumpf lechzt nach Kantenfärbung, aber hier tu ich mich mir der Farbe schwer. Ich habe jedenfalls von diesem Fehler mitgenommen, daß ich einen 35cm langen Rumpf nie wieder als Ganzes verkleben werde, egal was die Anleitung vorschlägt.

Als letztes Bild das Ganze nochmals von der Seite.
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 16.jpg
  • 17.jpg
  • 11.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »rutzes« (3. Januar 2006, 00:40)


13

Dienstag, 3. Januar 2006, 00:38

Ausblick auf die kommenden Schritte:

x) ein paar Antennen

x) ein Mast mit schwedischer Flagge

x) ein Mast mit viel Kleinvieh

x) ein Sea Lynx der schwedischen Marineflieger

Das wars dann; es sollte sich bis zum kommenden Wochenende ausgehn, und dann kommt vielleicht schon ein Baubericht vom Wettbewerbsmodell (wenn Ihr brav für mein Modell stimmt, ohne ins Detail gehen zu wollen, welches von mir ist ;-) Na, Scherzerl, Hauptsache, die Beteiligung bei der Abstimmung ist hoch!!!
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

Franz

Fortgeschrittener

  • »Franz« ist männlich

Beiträge: 217

Registrierungsdatum: 18. März 2004

Beruf: im Ruhestand

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 3. Januar 2006, 14:15

Hallo, rutzes,
könnte mir vorstellen, daß die vorderen Rettungsinseln (was anderes kann's ja kaum sein) mit der Verkleidung ihre eigenen kleinen Wellenbrecher bekommen haben (einer quer über's Deck fehlt ja), also eher "acquadynamisch".
Rettungsinseln müssen ja leicht zugänglich sein und dürfen nirgends "eingebaut" sein, würden aber ohne Schutz leicht bei vorn überkommender See abgerissen oder beschädigt.
Für's Heck gehe ich davon aus, daß die Schutzschilde die Rettungsinseln gegen den "Downblast" beim Starten und Landen des Bordhubschraubers schützen sollen.
Denk ich mir mal so - wer's genau weiss, soll's mal sagen.
Gruß
FJB

15

Dienstag, 3. Januar 2006, 17:58

Zitat

Original von hagen von tronje
Hallo rutzes,

wird ein sehr interessantes Modell, das allein schon durch die Form von allen anderen Schiffen absticht. Diese Stealth-Dinger (sowohl fliegende als auch schwimmende) sind durch ihr völlig anderes Erscheinungsbild immer ein Blickfang.

Servus
hvt


Mhm, die Stealth-Form macht schon was her - und genau deshalb versteh ich nicht wieso die deutsche Fregatte 125 so "normal" aussieht! Der kürzlich gepostete Link zeigt ja in normales Schinakel und sonst nixx?

Zitat

Original von Franz
(...)
könnte mir vorstellen, daß die vorderen Rettungsinseln (was anderes kann's ja kaum sein) mit der Verkleidung ihre eigenen kleinen Wellenbrecher bekommen haben (einer quer über's Deck fehlt ja), also eher "acquadynamisch".
(...)


Deswegen war ja auch "Außentank" mit einem ;-) versehen; ist schon klar, daß es Rettungsinseln sind - davon ab ich vor Kurzem eh erst gut 100 Stück (kein Tippfehler) gebaut!

Der Downwash des HS-Rotors würde die Keilform durchaus erklären, aber da könnte der Wind auch seitlich angreifen.

Irgendwie isses mir aber auch egal, nachdem die Dinger dabei sind, bau ich sie auch ein...

Hier noch ein paar Links zu Bildern (und hier fällt mir schon ein Fehler beim Bastelboen auf - die Reling gehörte auf Höhe der hinteres "Außentanks" durchbrochen):

Link

Link

Link


www.kockums.se/ surfacevessels/visby.html
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »rutzes« (5. Januar 2006, 22:21)


fuchsjos

Meister

  • »fuchsjos« ist männlich

Beiträge: 1 616

Registrierungsdatum: 31. März 2005

Beruf: Mechatroniker

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 4. Januar 2006, 00:39

Hi, Rutzes!

Die aerodynamischen (oder aquadynamischen) Keile vor den Rettungsinseln könnten allerdings auch Stealth-Funktion haben, nämlich das Radar abzulenken - keine senkrechten, reflektierenden Wände!

Schönes Modell und seht interessantes Schiff.

Servus vom

Josef
Stell' Dir vor da ist ein Forum ... und keiner schreibt was!

17

Mittwoch, 4. Januar 2006, 22:20

Zitat

Original von fuchsjos
Hi, Rutzes!

Die aerodynamischen (oder aquadynamischen) Keile vor den Rettungsinseln könnten allerdings auch Stealth-Funktion haben, nämlich das Radar abzulenken - keine senkrechten, reflektierenden Wände!

Schönes Modell und seht interessantes Schiff.

Servus vom

Josef


Sers, Josef,

irgendwie kann ich mir das nicht so ganz vorstellen, da in meinen Augen die hauptsächliche Bedrohung durch Radar von der Seite kommt (größere Angriffsfläche) und da der Keil ebenso breit ist wie die Rettungsinsel, würde da schon eine minimale schräge Beleuchtung mit dem Radarbeam reichen, um was zu reflektieren...

Egal: Nachdem ich gestern nix weitergebracht habe, habe ich das eigentliche Schinakel so weit fertig, der Sea Lynx fehlt noch (und da werde ich mir etwas Zeit lassen, parallel kommt noch ein zweiter Baubericht ;-)
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

18

Mittwoch, 4. Januar 2006, 22:26

Hier ein paar Aufnahmen von allen Komponenten, die ich heute weitergebracht habe. Die Antennen waren ein Horror, die hab ich neu gemacht, der Mast war auch nicht von schlechten Eltern (sollte eigentlich grau sein, aber auch da hab ich die Originalteile versaut), aber die schwedische Flagge ist echt! Wobei ich mit "echt" natürlich meine: Das Original aus dem Bausatz!

Der Mast ist nicht ideal gelungtn (von vorne gesehen), die Verschiebung ist so ca. 1/2 mm. Vielleicht mach ich ihn neu, aber eher nicht, Das Gefuzzel mit den schräg angeschnittenen Teilenden hat mich doch ziemlich genervt!
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 18.jpg
  • 20.jpg
  • 21.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

19

Mittwoch, 4. Januar 2006, 22:29

Hie rnoch eine Detailaufnahme des Masts, hier von der Seite, wo man auch die Montage des Flaggenmasts gut erkennen kann. Hier sieht man auch, was ich mit den "nervenden schräg abgeschnittenen Mastenden" gemeint habe, ist alles ziemlich instabil ;-( Erst die Verbindung mit der Brücke hat zu ein bißchen mehr Stabilität geführt.

Ich sollte noch hinzufügen, daß im Bausatz nicht markiert war, wo der Fuß des Mastes hin soll. Ich habs dann so gelöst, daß der Mast senkrecht steht, auch wenn dadurch der Mast nicht ganz an der Brücke ansteht.
»rutzes« hat folgendes Bild angehängt:
  • 19.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

20

Mittwoch, 4. Januar 2006, 22:32

Da der Sea Lynx noch nicht einsatzbereit ist, kommt hier ein Freundschaftsbesucht von der Adm. Lewczenko vorbei, eine Kamov Ma-27. Ist zum Einen eine nette Spielerei, sie verdeutlicht aber auch die ungefähren Dimensionen der Visby.
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 23.jpg
  • 24.jpg
  • 22.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

21

Mittwoch, 4. Januar 2006, 22:34

Und wo ein Huberer landen kann, kann auch ein Senkrechtstarter runter - hier ein Besucher von der Noworossijsk, die Yak-38 mit der taktischen Kennung "64". Überaschend ist aus meiner Sicht, daß der Flieger eine doch dignifikant geringere Spannweite hat als das Schiff breit ist (wobei wir nicht vergessen sollten, daß der Deck nicht die breiteste Stelle des Rumpfs ist).

Hier in der Makroaufnahme erkennt man den grauen Teil am hinteren Ende der Brücke besser als zuvor - ich weiß nicht, was das ist, aber ein Hangartor kann es aufgrund seiner Größe nicht sein, da maßt nicht mal ein Bell 47 rein ;-)
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 25.jpg
  • 26.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »rutzes« (4. Januar 2006, 22:37)


nora

Fortgeschrittener

  • »nora« ist weiblich

Beiträge: 497

Registrierungsdatum: 15. Februar 2005

Beruf: Krankenschwester

  • Nachricht senden

22

Donnerstag, 5. Januar 2006, 19:06

hallo freunde
wenn ich mal vorsichtig eine Vermutung äußern darf sind das Wartungs/Reparaturluke, diese sind mit dem Kran abnehmbar,- über die können dann größere Maschinenteile ausgetauscht werden???
weiß nicht,- wäre doch möglich? oder wie soll man sonst eine neue Maschine oder Pumpe einbauen.
Mit freundlichen Grüßen

Nora

PS:wir sind doch hier bei genial daneben???
Nur noch meine Eisenbahn Spur N,-
arbeite ja wieder und habe keine Zeit für mehr

außer,- gelegentlich ein Kartonmodell,- man gönnt sich ja sonst nichts

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »nora« (5. Januar 2006, 19:07)


23

Donnerstag, 5. Januar 2006, 22:26

http://www.globalsecurity.org/military/w…urope/visby.htm zeigt ein paar Inneninstallationen, seitlich gehen die RBS 15-Werfer raus. Vielleicht deckt ja das Quest-Modell die Rätsel auf ;-)

Bloß der drin zitierte "helo-capable hangar" geht mir nicht ein, auch wenn der Sea Lynx kleiner ist als die bislang auf der Visby abgelichteten Huberer.



War heute zu müde, groß was zu machen, also hoffe ich, daß ich am Wochenede zum Sea Lynx komme.

Beste Grüße, Rutz
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

24

Samstag, 7. Januar 2006, 16:53

So, bin endlich mit der Fuzzelarbeit am Sea Lynx fertig geworden, zum Teil war es ein Horror, das 80g Papier hat sich zwar zum Formen sehr bewährt, aber beim Einkleben der Spanten war es ein ziemlicher Nachteil.

Hier mal die ganzen Einzelteile (ich hab verzichtet, die Torpedos zu bauen, sie wären am Einfachsten aus einem Zahnstocher herzustellen, das kommt vom Durchmesser sehr gut hin):
»rutzes« hat folgendes Bild angehängt:
  • h1.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

25

Samstag, 7. Januar 2006, 16:55

Die Rumpfsegmente sind geschlossen, der Rotor ist zusammengeklebt und auch die Fahrwerksteile sind geformt:
»rutzes« hat folgendes Bild angehängt:
  • h2.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

26

Samstag, 7. Januar 2006, 16:55

Die Rumpfspanten sind eingeklebt (das war der schwierigste Teil):
»rutzes« hat folgendes Bild angehängt:
  • h3.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

27

Samstag, 7. Januar 2006, 16:57

Hier ist der Rumpf zusammengeklebt, man sieht hier an der Oberseite Pfusch, der war mir allerdings egal, da dort noch die Turbinen aufgeklebt werden. Auch das Heckleitwerk samt -rotor ist zusammengebaut:
»rutzes« hat folgendes Bild angehängt:
  • h4.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

28

Samstag, 7. Januar 2006, 16:58

Als Nächstes wurden die Turbinen angebaut:
»rutzes« hat folgendes Bild angehängt:
  • h5.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

29

Samstag, 7. Januar 2006, 16:59

Dann kamen noch Heckrotorwelle samt -leitwerk und rotor sowie das Räderfahrwerk dran:
»rutzes« hat folgendes Bild angehängt:
  • h6.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

30

Samstag, 7. Januar 2006, 17:02

Hier ein paar abschließende Fotos (leider hatte die Digicam manchmal keine Lust, ordentlich zu fokussieren, tut mir leid! Aber in der Galerie kann ich z.T. bessere Bilder anbieten):
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • h7.jpg
  • h9.jpg
  • h11.jpg
  • h12.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

31

Samstag, 7. Januar 2006, 17:16

Zum Abschluß noch zwei Fotos:
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • h10.jpg
  • h8.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

32

Samstag, 7. Januar 2006, 17:18

Ganz wars das noch nicht, hier ein paar Größenvergleiche mit Lineal, 2-Euro- und 2-Centstück (Achtung, größere Bilder = längere Ladezeit):
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • v1.jpg
  • v2.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

33

Samstag, 7. Januar 2006, 17:20

Und hier noch ein Vergleich mit Ka-27 und SH-60. Den Ka-27 hab ich als ersten 1:200er Hubschrauber gebaut, entsprechend sieht er auch aus. Aber zum Glück sind die Bilder sehr stark vergrößert.
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • v3.jpg
  • v4.jpg
  • v5.jpg
  • v6.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

34

Samstag, 7. Januar 2006, 17:23

Hier zum Abschluß noch ein paar Bilder des fertigen Schiffs. Zunächst mal eine Nahaufnahme vom Heck:
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • f1.jpg
  • f3.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »rutzes« (7. Januar 2006, 17:25)


35

Samstag, 7. Januar 2006, 17:24

Das ganze Schiff von der Seite:
»rutzes« hat folgendes Bild angehängt:
  • f2.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

36

Samstag, 7. Januar 2006, 17:25

Und noch ein paar Aufnahmen vom Heck:
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • f4.jpg
  • f5.jpg
  • f7.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

37

Samstag, 7. Januar 2006, 17:27

Eine letzte Ansicht noch, damit ist der Baubericht von meiner Seite abgeschlossen. Vielen Dank für Eure Einwürfe und die Diskussion!
»rutzes« hat folgendes Bild angehängt:
  • f6.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »rutzes« (7. Januar 2006, 17:30)


  • »Harald Steinhage« ist männlich

Beiträge: 1 036

Registrierungsdatum: 2. Oktober 2005

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

38

Samstag, 7. Januar 2006, 18:35

Visby-Klasse

Hallo rutzes,

ein hoch interessantes Schiff, Du hast einen guten Bericht mit
den richtigen Fotos dazu gemacht. Obwohl ich lieber Schiffe
mit Schornsteigen ,möglichst vielen liebe, dieses Modell zeigt
eben die heutige Technik und gehört somit in die heutige Zeit.
Auch die Huber sind toll. Mit " Wurstfingern " kann man soetwas bestimmt nicht hinkriegen.

Gruß Hastei

39

Samstag, 7. Januar 2006, 21:46

RE: Visby-Klasse

Hallo, Hastei,

danke! Zum Schornstein: Schau doch mal, was sich seitlich am Rumpf, kurz vorm Hubschrauber befindet! Ich nehme an, daß das zur Abluftanlage gehört.

Du hast recht, die Visby ist das unkonventionellste Design, das derzeit als Serienmodell über die Weltmeere (so man die Ostsee als Weltmeer bezeichnen mag) schippert. Mit seinen ca. 70m Länge ist sie noch dazu ein sehr kleiner Entwurf - wenn ich meine Saratoga fertig berichtet habe, werde ich ein paar Bilder reinstellen, als Größenvergleich ;-)

Grüße, Rutz
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

40

Samstag, 7. Januar 2006, 21:47

Galerie

Zum Abschluß habe ich noch ein paar Bilder in die Galeriegestellt, erstmals auch vom Unterwasserschiff, wo die Jetanlage zwar nur aufgemalt ist, aber dennoch von Interesse sein könnte.
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »rutzes« (7. Januar 2006, 21:49)


Social Bookmarks