Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Lemy

Profi

  • »Lemy« ist männlich
  • »Lemy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 626

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2005

Beruf: Mechaniker

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 11. Juni 2009, 10:47

Stardust

Hallo,

Auf den Bilder seht Ihr die Stardust welche ich als Download-Modell auf 160g Papier gebaut habe.
Da hat Martin Sänger eine wirklich gute Konstruktion abgeliefert, ich hoffe das da noch mehr aus der Perry Rhodan Ecke kommt.

Viele Grüße

Bernd
»Lemy« hat folgende Bilder angehängt:
  • stardust_1.jpg
  • stardust_4.jpg
  • stardust_2.jpg
  • stardust_3.jpg

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich

Beiträge: 11 961

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

2

Montag, 22. Juni 2009, 15:53

RE: Stardust

Hi Lemy,
da krieg man direkt Lust, sofort in die Weiten des Universums mit Perry Rhodan zu fliegen. Es ist ein wunderschönes Modell geworden. Wie sind denn die Ausmaße?

Mit freundlichen Grüßen

modellschiff

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »modellschiff« (22. Juni 2009, 15:54)


  • »Marco Scheloske« ist männlich

Beiträge: 590

Registrierungsdatum: 2. Oktober 2007

Beruf: Mediengestalter / Reprograf

  • Nachricht senden

3

Montag, 22. Juni 2009, 16:35

RE: Stardust

Zitat

Original von Lemy
Hallo,

Auf den Bilder seht Ihr die Stardust welche ich als Download-Modell auf 160g Papier gebaut habe.
Da hat Martin Sänger eine wirklich gute Konstruktion abgeliefert, ich hoffe das da noch mehr aus der Perry Rhodan Ecke kommt.

Viele Grüße

Bernd


Sehr sauber gebaut, und schön in Szene gesetzt.

Was mehr Bastelbogen aus dem Perryversum angeht: Schau mal hier rein http://www.perry-rhodan.net/aktuell/news/2009061601.html

Außerdem solltest Du in nächster Zeit ab und an die Website der PRFZ besuchen... ich will da nicht vorgreifen (auf dem Garching-Con wird`s öffentlich), aber es ist was im anrollen.

Allerdings wird es davon keine kostenlosen Downloads geben, sondern gedruckte Bastelbogen, zu beziehen über die PRFZ.

Huch, jetzt habe ich doch schon was verraten... :D
Gruß aus MG und "In glue we trust"
Marco ("The Baseman")


  • »Marco Scheloske« ist männlich

Beiträge: 590

Registrierungsdatum: 2. Oktober 2007

Beruf: Mediengestalter / Reprograf

  • Nachricht senden

4

Montag, 22. Juni 2009, 16:37

RE: Stardust

Zitat

Original von modellschiff
Wie sind denn die Ausmaße?


Wir (Martin und ich) haben sie im Maßstab 1:350 entwickelt, was einer Höhe von ca. 27 cm entspricht.

Die Download-Version verträgt aber durchaus eine kleine Vergrößerung (so bis ca. 130% sind kein Thema).
Gruß aus MG und "In glue we trust"
Marco ("The Baseman")


D-WHALE

Profi

  • »D-WHALE« ist männlich

Beiträge: 1 360

Registrierungsdatum: 28. Februar 2006

  • Nachricht senden

5

Montag, 22. Juni 2009, 17:27

Hallo Marco!
Gibts denn schon ein Bild vom fertigen Modell des Kampfroboters? Oder müssen wir da noch bis Juli warten? Ist der diesmal wieder vom Martin UND von dir, oder ist das eine Eigenkreation?
Fragen über Fragen, aber wenn du schon die Katze aus dem Sack läßt, dann nicht nur den Kopf sondern ganz! Soll heißen: Jetzt kannst du auch etwas mehr preisgeben als nur nen Link ;)

Gruß
Marko
In stiller Trauer

"Die Angst vor langen Wörtern heißt Hippopotamomonstrosesquipedaliophobie." 8o

Martin Sänger

Konstrukteur - Amateur

  • »Martin Sänger« ist männlich

Beiträge: 981

Registrierungsdatum: 5. Mai 2004

  • Nachricht senden

6

Montag, 22. Juni 2009, 19:33

Hallo Lemy,

ups, da habe ich deinen Bau der Stardust komplett übersehen. Ich schließe mich meinen Vorrednern an: Sauber gebaut und schön mit dem ersten Heft ins Bild gesetzt.

@D-WAHLE
Nönö, der Kampfroboter ist eine alleinige Konstruktion von Marco, die schon eine Weile auf die Veröffentlichung wartet. Hier ist ein Bild des Modells auf dem Stand von Marco bei den "Spacedays 2008".
http://www.phoxim.de/spacedays_2008/spacedays2008_152.jpg

Gruß
Martin

  • »Marco Scheloske« ist männlich

Beiträge: 590

Registrierungsdatum: 2. Oktober 2007

Beruf: Mediengestalter / Reprograf

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 23. Juni 2009, 14:02

Zitat

Original von Martin Sänger
Nönö, der Kampfroboter ist eine alleinige Konstruktion von Marco, die schon eine Weile auf die Veröffentlichung wartet.


Stimmt nicht ganz, Swen Papenbrock (seineszeichen PR-Illustrator) hat den Entwurf gemacht. Ehre wem Ehre gebührt.
Gruß aus MG und "In glue we trust"
Marco ("The Baseman")


  • »Marco Scheloske« ist männlich

Beiträge: 590

Registrierungsdatum: 2. Oktober 2007

Beruf: Mediengestalter / Reprograf

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 23. Juni 2009, 15:45

Zitat

Original von D-WHALE
Fragen über Fragen, aber wenn du schon die Katze aus dem Sack läßt, dann nicht nur den Kopf sondern ganz! Soll heißen: Jetzt kannst du auch etwas mehr preisgeben als nur nen Link ;)


Bilder gibt´s, bis auf jene die im Web kursieren, exklusiv nur in der SOL (vor allem Entwicklungsskizzen und die verschiedenen Stufen der Colorierung sind interessant), aber ich will mal nicht so sein und hier die ganze Geschichte um den TARA niederschreiben:


Sollte einmal ein PR-Fan in einem Millionenquiz die Frage gestellt bekommen „Welches war das erste PR-Kartonmodell der Neuzeit?“ wird er wie aus der Pistole geschossen antworten: „Das ist einfach – ein ENTDECKER-Kugelraumer“... und gnadenlos aus dem Spiel fliegen.

Warum? Nun, der ENTDECKER aus den Romane Nr. 2303 bis 2306 war eben nicht das erste, sondern das zweite Kartonmodell, dass in jüngerer Vergangenheit für Perry Rhodan entwickelt wurde. Das eigentlich erste musste seinerzeit hinter einer anderen Romanbeilage zurücktreten... aber bei uns Terranern stirbt die Hoffnung bekanntlich zuletzt, und in der vorliegenden SOL erblickt dieses Erstlingswerk nun doch endlich das Licht der Welt!

Es handelt sich um einen Entwurf von Swen Papenbrock, der auch die Abwicklung des Modells (also das umwandeln des 3D-Objektes in flaches Papier) übernommen hatte, ein TARA IV-UH Kampfroboter. Vorgabe war damals (Mitte 2004) ein Modell, das auf einen einzelnen Mittelbogen, also 2 Romanseiten, passt, daher schied ein komplexeres Modell aus. Von Swen erhielt ich dann die Abwicklungsdaten als Strichzeichnung und übernahm die Farbgebung und die „Effekte“. Die Grundfarbgebung entstand dabei im Programm „FreeHand“, ein vektorbasiertes Zeichenprogramm, die Effekte in Photoshop. Wir entschieden uns seinerzeit, den TARA deutlich gebraucht und ein wenig mitgenommen darzustellen, schließlich ist es ein KAMPFroboter. Um dies zu unterstreichen erhielt die Displaybase auch das Bullauge mit Blick auf einen in einer Explosion vergehenden Kugelraumers – offensichtlich steckt der TARA mitten in einem Raumkampf.

Der Bausatz ist trotz der wenigen Teile ein ziemlich flexibles Modell, er kann sowohl in einer einfachen, statischen Version (für den Bastelanfänger) oder vielfach beweglich und „schwebend“ gebaut werden, außerdem ist die Transformkanone im Rumpf wahlweise ein- oder ausgefahren zu verwirklichen.

Wie entstand der Bausatz nun im Einzelnen? Nun, zunächst mal gab es eine ausführliche Korrespondenz über die Eckdaten, mit der ich euch hier nicht langweilen möchte. Dann zeichnete Swen einen Entwurf, der auch direkt für Gut befunden wurde. Darauf basierend konstruierte er anschließend ein 3D-Modell am Computer, das allerdings gegenüber dem Entwurf abgespeckt werden musste – ein Tribut an den vorhandenen Platz auf dem Druckbogen. Dieses Modell wickelte Swen dann ebenfalls per Software ab und baute das „Weißmodell“.

Nach getaner Arbeit mailte er mir die Daten der abgewickelten Teile, und ich begann mit der Grundfarbgebung in Macromedia FreeHand. Hier wurden nur Flächen eingefärbt, nix wildes. Das Hauptaugenmerk lag hierbei darauf, korrekte Farbanschlüsse bei den Bauteilen zu erhalten sowie das Endergebnis weder zu eintönig grau noch zu bunt erscheinen zu lassen. So richtig Spaß begann die Sache dann in Photoshop zu machen: Zunächst wurden die Flächen durch dezenten Einsatz von Schatten und weichen Übergängen plastischer gestaltet, danach ging es richtig zur Sache: Kampfspuren, Kratzer, Gefechtsschäden, Lichteffekte usw. wurden hinzugefügt, damit das eigentlich einfache Modell dem Auge des Betrachters etwas bietet (wir nannte den Roboter von da an „der veranzte TARA“). Die Möglichkeit, in Photoshop mit unabhängigen Ebenen arbeiten zu können (dabei werden die Originaldaten nie verändert, sondern neue Elemente wie eine Folie übergelegt) erlaubte ein umfangreiches Austesten der einzelnen Arbeitsschritte. Der explodierende Kugelraumer ist eine eigene Photomontage eines Revell-Modelles mit einem Bild einer großen Detonation und einem Energiestrahl – und das Jahre vor „PR Action“!

Die Bauanleitung, die ihr im Heft auch findet, besteht lediglich aus Text (nicht aus Grafiken wie bei der STARDUST) und enthielt anfänglich noch ein paar Tücken, die ich beim Bau des farbigen Prototypen entdeckte und in Absprache mit Swen korrigierte.

Tja, und seitdem fristet der TARA-IV-UH ein recht einsames Dasein... bis heute! Dank der PRFZ steht der Bausatz nun doch den Fans zur Verfügung – also frisch ans Werk, auf das mein Prototyp nicht länger ein Einzelstück bleibt. Viel Spaß und gutes Gelingen - oder wie ich zu sagen pflege: „Just glue it!“
Gruß aus MG und "In glue we trust"
Marco ("The Baseman")


Social Bookmarks