Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Papierschnitzel« ist männlich
  • »Papierschnitzel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 226

Registrierungsdatum: 10. Februar 2016

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 6. Oktober 2016, 08:45

Star Wars - Lars homestead (Luke's Haus auf dem Wüstenplaneten)

Begonnen hat die Sache durch den Hilfeschrei eines Freundes der ein Mos Eisley Diorama gebastelt hat. Er war auf der Suche nach einem Wüstenhaus mit Kuppeldach. Da es das anscheinend noch nicht passend gab, habe ich mich angeboten auszuhelfen. Für ihn habe ich nur eine Rohfassung gemacht, aber das Thema hat mich so fasziniert, dass ich beschlossen habe, das Haus von Luke Skywalker auf dem Wüstenplaneten Tatooine vollständig zu bauen.

Besonders hat mich die Kuppel angezogen und herausgefordert. So etwas habe ich noch nicht entworfen. Die meisten Häuser bestehen ja nur aus Boxen für Wände und geneigten Ebenen für die Dächer. Bei Säulen, runden Türmen und konische Turmdächern habe ich dann in eine Richtung gebogen. Aber die Kuppel ist sozusagen in zwei Richtungen gebogen!

Nachdem ich mir viele Bilder als Referenz zusammengesucht habe, entstand eine erste Version im Kopf. Ich musste die Form ein wenig anpassen. Im Original geht der Eingang via Treppe nach unten. Bei mir bleibt der Boden der Einfachkeit halber auf Aussenniveau.

In Blender habe ich rasch das 3D Modell erstellt. Ich wollte einen Kompromiss zwischen Detail und einfacher Bauweise. Das sah dann so aus.


Danach habe ich Testrenderings gemacht, ob das auch "massiv" gut aussehen würde.


Dann ging ich gleich daran einen Prototype zu bauen. Mit dem Papier-Modell Exporter in Blender ging es sehr einfach die Teile zu "Entfalten". Hier erst mal ganz einfach in weiß, ohne Texturen.


Das Modell ist bisher nur eine Aussenschale. Die Kuppel habe ich notdürftigst unterklebt.


Das sah schon ganz gut aus, aber ich wollte natürlich mehr. Das Dach sollte abnehmbar sein und die Mauern aus Modulen zusammensetzbar, damit man verschiedene Varianten bauen kann.

Im nächsten Schritt wurde bei den Wänden die Bögen und niederen Mauern als getrennte Teile entwickelt.


Die verschiedenen Bogen- und Wandelemente, werden je nach gewünschter Variante zusammengeklebt.


Ich blieb vorerst mal beim Original, aber man kann schon erkennen, dass man damit auch Versionen mit nur zwei oder vier Bögen bauen könnte.


Für den Bogen mit Türe, habe ich einige Iterationen gebraucht, bis ich die mE beste/einfachste Version gefunden. Die Klebelaschen sollen so liegen, dass man bei jedem Klebeschritt gut rankommt.


Es gibt in dem ansonsten hervorragenden Blender-Papiermodell-Exporter ein kleines Problem, das auftaucht, wenn die Teile auf einer Seite nur etwas größer sind. Dann wird der Export wortlos auf die angegebene Seitengröße runterskaliert und nicht mit Fehlermeldung abgebrochen wie sonst. Damit ist dieses etwas zu kleine Kuppeldach entstanden :)


Nachdem ich das Problem identifiziert habe, wurde das Kuppelteil in zwei Hälften geteilt. Damit hatte wieder alles auf einer Seite genug Platz und eine passende Kuppel konnte gebaut werden.


Mein Ansatz für die Kuppel war die Aussenhaut aus den "vertikalen" Elementen zu bauen ...


... zum Verkleben habe ich dann das Prinzip der Unterklebung erweitert und die Kuppel nochmals "horizontal" unterteilt. Die Innenhaut besteht also aus den geraden Ringen und hält nach dem Kleben die Aussenhaut zusammen.

Vor allem bei Prototypen arbeite ich mit einem Schneidegerät. Das geht so viel schneller und ist gut zu meiner Nackenmuskulatur (die sich bei längerem manuellen Schneiden gerne etwas verspannt). Aber auch da kann mal etwas schief gehen. Ich weiss nicht wie, die Registrierungsmarken an den Ecken sollten sowas eigentlich verhindern, aber hier hat das Gerät beschlossen eine verkeht eingelegt Seite doch noch zu schneiden :) Das waren die erwähnten hoizontalen Innenringe.


Und so sieht dann ein "gutes" zusammengebautes Kuppeldach aus, das man herausnehmen und wieder einsetzen kann,


Jetzt ging es an die Bemalung! Die bisherigen Texturen meiner Gebäude waren alle mehr oder weniger Rechtecke. Für die Kuppel musste ich sozusagen im Kreis malen. In Gimp (Bildbearbeitungsprogramm) fand ich dann den "Polar" filter, der ein rechteckiges Bild in einen Kreis biegen kann.

Für die Recherche der Texturen, habe ich ein paar Bilder vom Original zusammengetragen. Mir fielen dabei zwei Varianten der Farbgebung auf. Ich vermute das hing mit Zeitpunkt des Filmen oder digitaler Farbnachbearbeitung zusammen. Die eine Variante ist eher ein neutrales Sandhellgelbbraun. Die andere, ich nenne sie die Sonnenuntergangsvariante, hat mehr und intensivere Rottöne. Das waren die zwei Varianten die ich umsetzen wollte.


Nach einigen Versuchen gelang mir dann diese erste "rötliche" Variante im Bau.

Besonders Stolz war ich auf den sehr vorsichtigen und genauen Zusammenbau der Kuppel. Durch die Unterklebung der Innenhaut, kann man die Stöße an den Kanten fast verschwinden lassen.

So sieht das ganze aus, wenn man das Dach abnimmt.


Dann noch die "Sand" Variante erstellt. Hier im Vergleich zur rötlicheren ...


Und schlussendlich noch eine entfernbare Türe hinzugefügt.


Beim Recherchieren sind mir diese Kisten aufgefallen. Die wollte ich auch noch machen, damit das Gebäude nicht ganz so alleine im Raum steht :)


Mit dem Landspeeder von Dave Winfield konnte ich dann dieses kleine "Diorama" zusammenstellen.


Das wars! :)

Ich hoffe dieser Bericht hat euch gefallen. Falls ihr Interesse habt, das Set gibt es auf meiner Seite als Gratismodell zu holen.

Freue mich über Rückmeldungen,
bis dann Chris

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Papierschnitzel« (6. Oktober 2016, 08:53)


Es haben bereits 16 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Schildimann (06.10.2016), schnecke (06.10.2016), mk310149 (06.10.2016), BlackBOx (06.10.2016), Evilbender (06.10.2016), René Pinos (06.10.2016), Harry17 (06.10.2016), Reinhard Fabisch (06.10.2016), Friedulin (07.10.2016), Rainer Domnik (07.10.2016), Frank Kelle (07.10.2016), r.polli (08.10.2016), MASH (11.10.2016), Norbert (11.10.2016), sulu007 (12.10.2016), wahnfried (12.10.2016)

  • »Marco Scheloske« ist männlich

Beiträge: 586

Registrierungsdatum: 2. Oktober 2007

Beruf: Mediengestalter / Reprograf

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 6. Oktober 2016, 09:46

Große klasse!
Gruß aus MG und "In glue we trust"
Marco ("The Baseman")


  • »Papierschnitzel« ist männlich
  • »Papierschnitzel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 226

Registrierungsdatum: 10. Februar 2016

  • Nachricht senden

3

Freitag, 7. Oktober 2016, 14:40

Danke, danke! So viele Gefällt-mir's :)

Gibt es eigentlich ein gutes Modell eines "moisture vaporator" (diese weißen Türme-Gebilde, die auf Tatooine überall rumstehen)? Ich überlege mir nämlich auch sowas zu entwerfen, falls es da noch nix gescheites gibt.

LG Chris

4

Dienstag, 11. Oktober 2016, 14:43

Hallo, danke und ich hab es schon mal angefangen zu bauen.



Wenn du den Vaporator fertig hast, geht es dann damit weiter?:

Gruß Michael


Alles klebt gut! :cool:

  • »Papierschnitzel« ist männlich
  • »Papierschnitzel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 226

Registrierungsdatum: 10. Februar 2016

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 12. Oktober 2016, 09:46

Ui, über Baubilder freue ich mich immer besonders! Danke :)

Wenn ich das Problem des negativen Raums (für unterirdische Höhlen) gelöst habe, dann kommt das komplette Set :P

In der Zwischenzeit werde ich mal den Vaporator angehen ...

LG Christopher

6

Mittwoch, 12. Oktober 2016, 15:15

Ich mach mal einen neuen Thread für den Baubericht auf....(unter spezielle Interessen)
Gruß Michael


Alles klebt gut! :cool:

Verwendete Tags

Konstruktion, Star Wars, Wüstenhaus

Social Bookmarks