bauerm

Erleuchteter

  • »bauerm« ist männlich
  • »bauerm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 805

Registrierungsdatum: 11. Oktober 2005

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

1

Samstag, 30. September 2006, 19:19

SS Ben Read, Paper Shipwright, 1:250 [FERTIG]

Hallo,

neu auf meiner Helling liegt derzeit die SS Ben Read von Paper Shipwright.
Der Baubogen besteht aus einem Titelblatt, 3 Seiten mit historischen Daten und Bauanleitung incl. Stückliste, einem Blatt mit den Zusammenbaudiagrammen, einem Blatt Reelingdiagramm und zwei Bögen mit dem Modell. Die Bögen sind gut gedruckt - sind mit einem Tintendrucker erstellt zu sein.

Doch nun etwas zur Geschichte des Originals: Es handelt sich um einen kleinen Küstentanker der 1929 für die National Benzole Company von der Werft Charles Hill and Sons, Bristol mit Baunummer 149 gebaut wurde. Sie hatte eine Verdrängung von etwa 700 Tonnen und konnte rund 500 Tonnen flüssige Fracht transportieren.
1954 war sie in einer Kollission auf der Thamse verwickelt und wurde dann als konstruktiver Totalverlust verschrottet.

Hier zuerst einmal das Deckblatt des Baubogens und das Diagrammblatt:
»bauerm« hat folgende Bilder angehängt:
  • Ben Read Text1.jpg
  • Ben Read Text5.jpg
Michael :)

Meine Modelle sind hier zu sehen: MB-Kartonmodelle

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »bauerm« (28. Februar 2007, 17:19)


Micro

Moderator spezielle Interessen

  • »Micro« ist männlich

Beiträge: 5 420

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2005

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

2

Samstag, 30. September 2006, 19:21

Super,

Fast bin ich verleitet zu sagen: Wollte ich auch schon bauen.

Derzeit leider nicht möglich, um so mehr bin ich auf deinen Bericht gespannt.

Gruß, Herbert

bauerm

Erleuchteter

  • »bauerm« ist männlich
  • »bauerm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 805

Registrierungsdatum: 11. Oktober 2005

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

3

Samstag, 30. September 2006, 19:24

In den 90er Jahren habe ich das Buch "Steam Coasters and Short Sea Traders" von C.V. Waine und R.S. Fenton erschienen bei Waine Research Publications ISBN 0-905184-15-7 erstanden. In diesem Buch habe ich leider nicht sehr viel über die Geschichte des Schiffes dafür aber eine Rißzeichnung und eine Skizze gefunden. Ich vermute, David Hathaway, der Konstrukteur des Bogens, hat diese seiner Konstruktion zugrunde gelegt.
»bauerm« hat folgende Bilder angehängt:
  • Ben Read Plan.jpg
  • Ben Read Skizze.jpg
Michael :)

Meine Modelle sind hier zu sehen: MB-Kartonmodelle

Jochen Haut

Erleuchteter

  • »Jochen Haut« ist männlich

Beiträge: 6 214

Registrierungsdatum: 7. September 2005

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

4

Samstag, 30. September 2006, 19:25

Moin Michael,
der Bogen liegt schon bei mir. Ich habe ihn aber bisher nicht gebaut, da es ein Tintenstrahldruck ist und ich diesen irgendwie nicht so ganz in der Farbbeständigkeit traue. Ein zweites Problem ist die Empfindlichkeit gegen Feuchtigkeit. Ansonsten macht der Bogen einen guten Eindruck. Freue mich schon auf Deinen Bericht.
Jochen

bauerm

Erleuchteter

  • »bauerm« ist männlich
  • »bauerm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 805

Registrierungsdatum: 11. Oktober 2005

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

5

Samstag, 30. September 2006, 19:27

Doch nun zum Bau. Mein erster Versuch war es das Modell direkt vom Bogen zu bauen:
»bauerm« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1030515.jpg
  • P1030516.jpg
  • P1030524.jpg
  • P1030526.jpg
  • P1030527.jpg
Michael :)

Meine Modelle sind hier zu sehen: MB-Kartonmodelle

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich

Beiträge: 5 988

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

6

Samstag, 30. September 2006, 19:31

Hallo Michael,
deine Baubilder sind mal eine echte Augenweide. Ich mag die hohe Auflösung und scharf und gut ausgeleuchtet sind sie auch. Nur bei den Scans vom Bogen solltest Du die Auflösung etwas runterdrehen, wegen des Copyrights.

Ansonsten bin ich sehr gespannt auf deinen Baubericht. Ich denke Leif Ohlson wird sich auch nochmal melden, der hat grade das Venture-Projekt "Venture" am Laufen. Das Schiff sieht ähnlich aus.

Gruß
Jan
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

bauerm

Erleuchteter

  • »bauerm« ist männlich
  • »bauerm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 805

Registrierungsdatum: 11. Oktober 2005

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

7

Samstag, 30. September 2006, 19:34

Doch trotz Beschweren hat sich der Rumpf fürchterlich verzogen. Ich habe den Rat von David Hathaway, die Bodenplatte mit einigen Klebstoffpunkten auf einer ebenen Unterlage zu fixieren, nicht befolgt. So blieb mir nichts anderes übrig als den Rupf zum Abwracken freizugeben.
Im nächsten Versuch habe ich die Bodenplatte auf einem 0,4mm starken Karton aufgezogen und die nichtbedruckten Spanten!!! verdoppelt. Beim Ausschneiden mit dem Skalpell habe ich die neuen Kartonstärken berücksichtigt.
»bauerm« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1030528.jpg
  • P1030529.jpg
  • P1030530.jpg
Michael :)

Meine Modelle sind hier zu sehen: MB-Kartonmodelle

bauerm

Erleuchteter

  • »bauerm« ist männlich
  • »bauerm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 805

Registrierungsdatum: 11. Oktober 2005

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

8

Samstag, 30. September 2006, 19:36

Im nächsten Foto ist der Unterschied zwischen den beiden Rümpfen klar zu erkennen
»bauerm« hat folgendes Bild angehängt:
  • P1030530.jpg
Michael :)

Meine Modelle sind hier zu sehen: MB-Kartonmodelle

bauerm

Erleuchteter

  • »bauerm« ist männlich
  • »bauerm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 805

Registrierungsdatum: 11. Oktober 2005

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

9

Samstag, 30. September 2006, 19:37

Entschuldigung - das war das verkehrte Foto. Hier das Richtige:
»bauerm« hat folgendes Bild angehängt:
  • P1030531.jpg
Michael :)

Meine Modelle sind hier zu sehen: MB-Kartonmodelle

bauerm

Erleuchteter

  • »bauerm« ist männlich
  • »bauerm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 805

Registrierungsdatum: 11. Oktober 2005

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

10

Samstag, 30. September 2006, 19:47

Bis jetzt war die Passgenauigkeit gut. Doch einige Details kommen in der Bauanleitung nicht so richtig heraus.
Teil 15, Deck: Hier muß das Loch für den Mast Teil 70 ausgestochen werden. Die breiten Klebelaschen der Seitendecks Teil 16 und 17 müssen nach oben gefalzt werden. Es fehlen die entsprechenden Markierungen auf dem Bogen. Zusätzlich sollte man die insgesamt 4 Löcher für die Mastwanten vorstechen (wo? siehe oben im Plan). Auf dem Vordeck Teil 20 das Loch für den Maststag vorstechen. Auf dem Teil 21, dem Achterdeck zwei Löcher für die Schornsteinabstagung stechen und vorne Schlitz und Ausschnitt für die Brückenwand ausschneiden.
Bei den beiden hinteren Seitendecks, Teile 22 und 23, ebenfalls die breiten Klebelaschen nach oben falzen. Nicht vergessen die Löcher für die Schornstein- und Davitsabstagung vorstechen.
»bauerm« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1030532.jpg
  • P1030533.jpg
  • P1030534.jpg
Michael :)

Meine Modelle sind hier zu sehen: MB-Kartonmodelle

bauerm

Erleuchteter

  • »bauerm« ist männlich
  • »bauerm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 805

Registrierungsdatum: 11. Oktober 2005

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

11

Samstag, 30. September 2006, 19:49

noch einige Fotos
»bauerm« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1030537.jpg
  • P1030538.jpg
  • P1030549.jpg
Michael :)

Meine Modelle sind hier zu sehen: MB-Kartonmodelle

bauerm

Erleuchteter

  • »bauerm« ist männlich
  • »bauerm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 805

Registrierungsdatum: 11. Oktober 2005

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

12

Samstag, 30. September 2006, 20:01

Nun, diesen Rumpf habe ich mit den Bordwänden versehen. Da ich nach dem Bau eines kleinen Schleppers im Kartonbau schon perfekt bin - dachte ich - habe ich entgegen dem Rat von David Hathaway vom Heck her angefangen. Er aber schlägt vor, von der Mitte her nach beiden Richtungen langsam die Bordwände anzubringen. Nun, meine Überheblichkeit sollte sich auch sofort rächen. Ich habe noch kein Foto von dem fürchterlichen Ergebnis gemacht, werde es aber nachreichen.

So fing ich zum 3. Mal an. Gott sei Dank hatte ich den Bausatz zweimal bestellt und nach dem ersten verunglückten Versuch gescannt. Was ich dabei dann gemacht habe, war die Rückseite der Bordwände Teile 26 und 27 gleich mit dem Drucker einzufärben. Wie man dies z.B. in Photoshop macht, ist in einigen Beiträgen in diesem Forum nachzulesen.

Auch den Fehler bei Teil 31b Steuerhaus habe ich dabei gleich korrigiert. Leider hat David Hathaway übersehen, daß die Farbe der Steuerbordlampen grün und nicht rot ist. Die korrigierte Version siehe Foto.

Heute bin ich mit dem 3. Rumpf wieder soweit, daß ich mich morgen ein weiteres Mal an das Aufziehen der Bordwände wagen werde. Wenn es wieder nicht klappen sollte, weiß ich noch nicht, was ich machen werde.

Damit genug für heute. Einen schönen Abend mit erfolgreichem Kleben
Michael
»bauerm« hat folgendes Bild angehängt:
  • Teil31b_neu.jpg
Michael :)

Meine Modelle sind hier zu sehen: MB-Kartonmodelle

Micro

Moderator spezielle Interessen

  • »Micro« ist männlich

Beiträge: 5 420

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2005

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

13

Samstag, 30. September 2006, 23:24

Servus Michael,

Solche Rümpfe sind of schwere als es am ersten Blich aussieht.

Ich würde die Spanten weglassen wenn das deck so knapp bei der Wasserlinie ist.

Schau dir einmal meinen Baubericht der Mosel an.

SMS Rhein/Mosel / Paper Shipwright / 1:250 [FERTIG]

Gute Gelingen wünscht dir, Herbert

Jochen Haut

Erleuchteter

  • »Jochen Haut« ist männlich

Beiträge: 6 214

Registrierungsdatum: 7. September 2005

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

14

Samstag, 30. September 2006, 23:33

Hallo Michael,
denke immer daran: Aller guten Dinge sind drei!!! Also nich verzagen! Jetzt klappt es und das Modell wird super.
Gruß aus Flensburg
Jochen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jochen Haut« (30. September 2006, 23:33)


bauerm

Erleuchteter

  • »bauerm« ist männlich
  • »bauerm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 805

Registrierungsdatum: 11. Oktober 2005

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 1. Oktober 2006, 08:49

Herzlichen Dank für die aufmunternden Worte.
Anbei das gestern Abend versprochene Foto der mißglückten Bordwände.

@Herbert: Danke für den Tip. Doch lag mein Problem nicht an den niedrigen Abstand Deck-Wasserlinie sondern an der falschen Vorgehenswise meinerseits.

Michael
»bauerm« hat folgendes Bild angehängt:
  • P1030552.jpg
Michael :)

Meine Modelle sind hier zu sehen: MB-Kartonmodelle

bauerm

Erleuchteter

  • »bauerm« ist männlich
  • »bauerm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 805

Registrierungsdatum: 11. Oktober 2005

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 1. Oktober 2006, 17:22

Heute war es soweit - die Bordwände müssen angebracht werden. Doch zuerst waren noch einige Vorarbeiten gemacht werden:
- Der Bugbereich vor Spant 3 ist wegen der offenen Ankerklüsen dunkel zu färben (siehe Foto)
- Die ovalen Klüsen und die Ankerklüsen müssen ausgestanzt werden.
- Die Rückseite aller Teile 26 und 27 ist in der Rumpffarbe einzufärben.

Unser Konstrukteur hat uns das Aufbringen der Bordwände etwas erleichtert. Im roten Wasserpass der Bordwände befinden sich je 2 Markierungen. Diese dienen zum Anpassen der Bordwände an den Spanten 6 und 9.

So ganz bin ich mit meinem Ergebnis nicht zufrieden. Irgendwo habe ich wieder einmal einen Fehler gemacht. Am Bug passte es nicht so richtig. So habe ich zum Verdecken des Spaltes ein kleines Stückchen auf 80 gr Papier gedruckt (siehe letztes Foto), ausgeschnitten, in der Mitte gefaltet und dann die Bordwände am Bug geklebt.
Am Heck passte alles gut.
Ich habe mich - trotz des unbefriedigenden Bug - entschlossen weiterzumachen.

Doch für heute mache ich Schluß. Bald geht es weiter!

Michael
»bauerm« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1030559.jpg
  • P1030560.jpg
  • P1030562.jpg
  • P1030563.jpg
  • Bug.jpg
Michael :)

Meine Modelle sind hier zu sehen: MB-Kartonmodelle

  • »Oliver Weiß« ist männlich

Beiträge: 1 272

Registrierungsdatum: 8. April 2005

Beruf: Software Engineer

  • Nachricht senden

17

Montag, 2. Oktober 2006, 02:27

Hallo Michael - da du schon vorsorglich die Löcher für die Takelung ausgestochen hast frage ich mal ob Du Dir schon über die Takelmethode Gedanken gemacht hast?

Gruß,


Oliver
  • FERTIG & JETZT ZU HABEN: Schaufelradschlepper "Anglia", 1866
  • In Vorbereitung: Ein echter "Publikumsliebling"
  • Meine Modelle sind unter http://www.waldenmodels.com/ zu bekommen!

bauerm

Erleuchteter

  • »bauerm« ist männlich
  • »bauerm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 805

Registrierungsdatum: 11. Oktober 2005

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

18

Montag, 2. Oktober 2006, 08:16

Hallo Oliver,

wahrscheinlich werde ich 0,08 mm starken Kupferdraht verwenden. Ich werde ihn mit einem Edding 3000 schwarz färben.

Gruß

Michael
Michael :)

Meine Modelle sind hier zu sehen: MB-Kartonmodelle

bauerm

Erleuchteter

  • »bauerm« ist männlich
  • »bauerm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 805

Registrierungsdatum: 11. Oktober 2005

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 4. Oktober 2006, 18:57

so, hier also der mißglückte Bug:
»bauerm« hat folgendes Bild angehängt:
  • P1030570.jpg
Michael :)

Meine Modelle sind hier zu sehen: MB-Kartonmodelle

bauerm

Erleuchteter

  • »bauerm« ist männlich
  • »bauerm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 805

Registrierungsdatum: 11. Oktober 2005

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 4. Oktober 2006, 19:00

Bevor das Brückenhaus montiert werden kann, muß das Steuerreep und die beiden Umlenkrollen (nicht auf dem Baubogen vorhanden) angebracht werden. Für das Steuerreep habe ich schwarzen Zwirn und die Umlenkrollen sind in bekannter Weise angefertigt und gefärbt.
»bauerm« hat folgendes Bild angehängt:
  • P1030571.jpg
Michael :)

Meine Modelle sind hier zu sehen: MB-Kartonmodelle

bauerm

Erleuchteter

  • »bauerm« ist männlich
  • »bauerm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 805

Registrierungsdatum: 11. Oktober 2005

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 4. Oktober 2006, 19:15

Danach habe ich mich dem Brückenhaus zugewendet. Beim Aufbringen der Brückennock habe ich auf der Steuerbord Seite zu viel Druck ausgeübt. Die Stützen haben dies mit einer Verformung beantwortet. Als wieder entfernen, eine neue anfertigen und montieren. Jetzt geht es.
Die Dampfpfeife hat gerade gepfiffen - damit ist für heute Ruhe auf der Werft.
»bauerm« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1030573.jpg
  • P1030574.jpg
  • P1030576.jpg
Michael :)

Meine Modelle sind hier zu sehen: MB-Kartonmodelle

bauerm

Erleuchteter

  • »bauerm« ist männlich
  • »bauerm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 805

Registrierungsdatum: 11. Oktober 2005

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 4. Oktober 2006, 19:20

Danke Wilfried für Deinen Rat. Ich weiß noch nicht, ob ich mich daran traue. Meine Erfahrungen mit Sekundenkleber, Abschleifen und vernünftig Einfärben sind Null. Leider ist der verunglückte vorherige Rumpf schon auf der Abwrackwerft gelandet. Ich muß mir wohl ein Teststück zusammenbauen, an dem ich dann probieren und üben kann.

Michael
Michael :)

Meine Modelle sind hier zu sehen: MB-Kartonmodelle

xALx

Fortgeschrittener

Beiträge: 345

Registrierungsdatum: 13. November 2004

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 4. Oktober 2006, 21:18

Sieht eigentlich ziemlich gelungen aus. Obwohl man als Modellbauer sich sehr gerne selbst geißelt, sollte man die Dinge immer mit der nötigen Gelassenheit betrachten. Beim nächsten Mal wirds dann schon viel besser. An den Maßstab den man an sich selbst anlegt, kommt man, glaube ich, eh niemals ran.
Also Kopf hoch, sieht gut aus ehrlich!
Gruß von
Alex
wrk: s/s HANSA / Bildrum / 1:250 * Expeditionsschiff Grönland, DSM
cmpl: Frachtdampfer Kanal / DSM / 1:250 * Villa Braun /Schreiber /1:87

Micro

Moderator spezielle Interessen

  • »Micro« ist männlich

Beiträge: 5 420

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2005

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

24

Mittwoch, 4. Oktober 2006, 23:40

Servus bauerm,

Ich finde dein Modell sieht zumindest ganz ordentlich wenn nicht wesentlich besser aus.

Je mehr Kleinteile gelingen, um so weniger sieht man "Kleinigkeiten" am Rumpf.

Also mach einfach weiter so. Dann habe ich ein Referenzmodell wenn ich das Schiff auch einmal baue.

Gruß, Herbert

bauerm

Erleuchteter

  • »bauerm« ist männlich
  • »bauerm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 805

Registrierungsdatum: 11. Oktober 2005

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

25

Donnerstag, 5. Oktober 2006, 06:43

Hallo Alx und Herbert,
so ein Zuspruch tut gut - danke

Michael
Michael :)

Meine Modelle sind hier zu sehen: MB-Kartonmodelle

bauerm

Erleuchteter

  • »bauerm« ist männlich
  • »bauerm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 805

Registrierungsdatum: 11. Oktober 2005

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

26

Freitag, 6. Oktober 2006, 18:08

so, langsam geht es voran. Als nächstes ist der Schornstein - lang, schlank und elegant nach achtern geneigt - anzufertigen und zu montieren. Die Dampfpfeife habe ich mit etwas "Gold" veredelt.
Die Stage kommen erst später dran.
»bauerm« hat folgendes Bild angehängt:
  • P1030581.jpg
Michael :)

Meine Modelle sind hier zu sehen: MB-Kartonmodelle

bauerm

Erleuchteter

  • »bauerm« ist männlich
  • »bauerm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 805

Registrierungsdatum: 11. Oktober 2005

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

27

Freitag, 6. Oktober 2006, 18:12

Die Winde (Teil 37) auf dem Achterdeck ist dann an der Reihe. Achtung: In der Bauanleitung steht anfertigen wie in Figure B. Doch diese findet man nicht. Die Skizze des Teils 37 ist auf dem Blatt 1 der Diagramme unter der falschen Teilenr. 49 zu finden.
»bauerm« hat folgendes Bild angehängt:
  • P1030580.jpg
Michael :)

Meine Modelle sind hier zu sehen: MB-Kartonmodelle

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 492

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

28

Freitag, 6. Oktober 2006, 21:36

Hallo Michael,


vielen Dank für Deinen ausführlichen Baubericht. Da tritt die Schönheit des Modells (wie der Schornstein, aber auch die Brücke hat für mich einen gewissen Pfiff) erst richtig zu Tage.
Im Übrigen kann ich mich nur den Vorrednern anschließen: Dir gelingt da ein wirklich feines Modell.

Bei der Anleitung muss man bei PSW-Modellen aufpassen, da gibt es meiner erfahrung nach doch etliche Widersprüche bei den Nummerierungen auf dem Bogen, auf den Skizzen und in der Textanleitung.
Aber die Modelle passen prima und machen Lust auf mehr.

Zaphod

bauerm

Erleuchteter

  • »bauerm« ist männlich
  • »bauerm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 805

Registrierungsdatum: 11. Oktober 2005

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

29

Sonntag, 8. Oktober 2006, 12:59

Heute habe ich wieder etwas Zeit gefunden auf meiner Modellwerft tätig zu werden.
Achtern sind die Teile 38 bis 40 (Niedergabg, Wassertanks und Oberlicht) dazu gekommen.
Leider habe ich jetzt nicht mehr soviel Zeit zum Bauen, da ich die Reiseroute für unseren Urlaub festlegen muß - sonst wird der Käptn des Haushaltsschiffes sauer. Auf Befehslverweigerung und Meuterei stehen ja bekanntlerweise hohe Strafen.

Noch einen schönen Sonntag

Michael
Michael :)

Meine Modelle sind hier zu sehen: MB-Kartonmodelle

bauerm

Erleuchteter

  • »bauerm« ist männlich
  • »bauerm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 805

Registrierungsdatum: 11. Oktober 2005

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

30

Sonntag, 8. Oktober 2006, 12:59

So, nach diesem Excurs jetzt noch das Foto
»bauerm« hat folgendes Bild angehängt:
  • P1030583.jpg
Michael :)

Meine Modelle sind hier zu sehen: MB-Kartonmodelle

bauerm

Erleuchteter

  • »bauerm« ist männlich
  • »bauerm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 805

Registrierungsdatum: 11. Oktober 2005

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

31

Sonntag, 8. Oktober 2006, 16:06

Nun, so ganz habe ich es doch nicht lassen können. Das Hauptdeck mit dem "Kleinzeug" wollte ich unbedingt heute noch machen - obwohl ich davor etwas Bamel hatte. Die Ventile sind doch zu klein - bin auch mit der Fertigung nicht so 100% Zufrieden. Aber besser bekomme ich sie nicht hin.
Nun aber entgültig Schluß - der Reiseführer muß gelesen werden.

Michael
»bauerm« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1030585.jpg
  • P1030586.jpg
Michael :)

Meine Modelle sind hier zu sehen: MB-Kartonmodelle

Micro

Moderator spezielle Interessen

  • »Micro« ist männlich

Beiträge: 5 420

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2005

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

32

Sonntag, 8. Oktober 2006, 16:48

Servus Michael,

Solche Kleinteile können bösartig sein.

Ich stanze Rundunge nur mehr anstatt zu schneiden und verwende für solchen Fitzelkram Lasercutteile.

Das macht was her und ist auch aus Karton.

Dei Schiffen wird aber auch so eine Augenweide.

Gruß, Herbert

bauerm

Erleuchteter

  • »bauerm« ist männlich
  • »bauerm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 805

Registrierungsdatum: 11. Oktober 2005

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

33

Montag, 9. Oktober 2006, 18:11

Weiter geht es mit "Fitzelkram". Die Winde ist dran. Oje, für meine Finger viel zu klein!
Frisch gewagt ...
Das Ergebnis geht einiger Maßen.
»bauerm« hat folgende Bilder angehängt:
  • Winde.jpg
  • P1030587.jpg
Michael :)

Meine Modelle sind hier zu sehen: MB-Kartonmodelle

Ernst

Erleuchteter

  • »Ernst« wurde gesperrt

Beiträge: 3 874

Registrierungsdatum: 17. Februar 2004

  • Nachricht senden

34

Montag, 9. Oktober 2006, 18:13

Hallo Michael,

da baust du ja auch so ein schönes kleines Schiff RESPEKT vor deiner Kunst.

Grüße
Ernst
Bin jetzt ein GELIaner

bauerm

Erleuchteter

  • »bauerm« ist männlich
  • »bauerm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 805

Registrierungsdatum: 11. Oktober 2005

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

35

Montag, 9. Oktober 2006, 18:13

Als nächstes die Lüfter. Mit denen hatte ich schon beim Fluß- und Hafenschlepper meine liebe Not. Dieses Mal ging es auch nicht besser.
»bauerm« hat folgende Bilder angehängt:
  • Lüfter.jpg
  • P1030590.jpg
  • P1030591.jpg
Michael :)

Meine Modelle sind hier zu sehen: MB-Kartonmodelle

bauerm

Erleuchteter

  • »bauerm« ist männlich
  • »bauerm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 805

Registrierungsdatum: 11. Oktober 2005

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

36

Montag, 9. Oktober 2006, 18:25

Danke, Ernst für Dein Lob. Ich hoffe, daß ich im Laufe der Zeit bei diesen Kleinteilen besser werde. Man soll die Hoffnung ja bekanntlicher Weise nicht aufgeben.

Trotzdem möchte ich etwas aus meiner Erfahrung aus den 3 Modellen (die Solvang ist bis auf die Takelage fertig, werde sie aber wohl noch einmal bauen, da ich nicht ganz zufrieden bin) erwähnen.

Bei der Solvang habe ich zum Kantenfärben Filzstifte verwendet. Vorteil: sie haben den Karton etwas steifer gemacht. Nachteil: Die Farbe passte nicht allzu gut.

Beim Fluß- und Hafenschlepper habe ich tief in die Tasche gegriffen und einen Pastell-Kasten mit 40 Stiften gekauft. Vorteil: Die Farben haben besser gepasst. Nachteil: Sie decken nicht gut, erst wenn man sie anfeuchtet wird es besser, dann kann es aber passieren, daß man einen zu dicken Farbbrocken auf dem Modell hat. Ausserdem sind Ecken und Kanten kaum mit den dicken Stiften einzufärben.

Hier, bei der Ben Read, bin ich auf einen 24-teiligen Deckfarbenkasten umgestiegen. Vorteil: Ich bin sehr zufrieden, denn ich kann mir die Farben mischen. Nachteil: Nicht zu viel Wasser auf den Pinsel haben. Das Modell wird sonst im "Seegang" sehr wellig. Bei dieser Lösung werde ich wohl - bis sich etwas Besseres ergeben sollte - bleiben.

Gut Färben und Kleben wünscht

Michael
Michael :)

Meine Modelle sind hier zu sehen: MB-Kartonmodelle

xALx

Fortgeschrittener

Beiträge: 345

Registrierungsdatum: 13. November 2004

  • Nachricht senden

37

Montag, 9. Oktober 2006, 19:03

Zitat

Original von bauerm
Beim Fluß- und Hafenschlepper habe ich tief in die Tasche gegriffen und einen Pastell-Kasten mit 40 Stiften gekauft. Vorteil: Die Farben haben besser gepasst. Nachteil: Sie decken nicht gut, erst wenn man sie anfeuchtet wird es besser, dann kann es aber passieren, daß man einen zu dicken Farbbrocken auf dem Modell hat. Ausserdem sind Ecken und Kanten kaum mit den dicken Stiften einzufärben.


Hallo Michael
ich nehme die Farbe von den Stiften mit einem Pinsel ab und bemale damit die Kante, dazu braucht man auch nicht soviel Waser. Und mit ein paar abgekratzten Brocken verschiedener Stifte, kann man sich auch Farben mischen.

Ansonsten finde ich deine Ergebnisse viel besser als du sie darstellst. Sieht doch gut aus was du da "fabrizierst". Mach weiter so, wird schon von alleine besser!
Gruß von
Alex
wrk: s/s HANSA / Bildrum / 1:250 * Expeditionsschiff Grönland, DSM
cmpl: Frachtdampfer Kanal / DSM / 1:250 * Villa Braun /Schreiber /1:87

wolkenstürmer

Fortgeschrittener

  • »wolkenstürmer« ist männlich

Beiträge: 445

Registrierungsdatum: 27. Januar 2005

  • Nachricht senden

38

Montag, 9. Oktober 2006, 19:28

Moin Michael,

ich kann nur sagen, SUPER. Wäre froh wenn ich schon so bauen könnte auch wenn ich schon fast die doppelte Erfahrung haben (6 Schiffe) :D. Auch Dein Baubericht und Deine Bilder gefallen mir sehr gut. Werd mal versuchen von Dir zu lernen.

Viele Grüße
Thomas
Im Bau: Panzerküstenschiff Skjold, Modelik, 1:200

bauerm

Erleuchteter

  • »bauerm« ist männlich
  • »bauerm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 805

Registrierungsdatum: 11. Oktober 2005

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

39

Montag, 9. Oktober 2006, 20:19

Danke - Ihr bringt mich zum Erröten!!!!
So gut ist meine Arbeit im Vergleich mit einer ganzen Reihen von Modellen im Forum leider nicht.
Einen schönen Klebeabend
Michael
Michael :)

Meine Modelle sind hier zu sehen: MB-Kartonmodelle

bauerm

Erleuchteter

  • »bauerm« ist männlich
  • »bauerm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 805

Registrierungsdatum: 11. Oktober 2005

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

40

Freitag, 13. Oktober 2006, 20:31

Hallo,
nach 2 Tagen Wände weisseln, bin ich heute wieder einmal zum Weiterbauen gekommen. Fitzelkram - nichts als Fitzelkram. Die Teile 48 bis 50, Schwanenhalslüfter, Poller und Lippen waren dran. Bei diesen Kleinteilen stoße ich doch an meine Grenzen. Vor allen die kleinen Rollen für die Poller haben mir soviel Ärger bereitet, daß ich kurz entschlossen sie durch abgedrehte Bambusrollen ersetzte.
»bauerm« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1030597.jpg
  • P1030598.jpg
  • P1030599.jpg
Michael :)

Meine Modelle sind hier zu sehen: MB-Kartonmodelle

Social Bookmarks