SchwerT

Trainee

  • "SchwerT" is male
  • "SchwerT" started this thread

Posts: 82

Date of registration: Sep 6th 2010

Occupation: Zerspanungstechniker

  • Send private message

1

Friday, October 7th 2011, 9:53pm

Space Shuttle Columbia 1:100 / Wilhelmshavener

Servus!

Mit dem Eintreffen der Kaltwetterfront beginnt für mich nun endgültig wieder die Modellbausession.

Und mein nächstes Projekt ist das Space Shuttle Columbia im Maßstab 1:100 von Wilhelmshavener Modellbaubogen.
Geplant habe ich auch alle optionalen Teile zu bauen wie Steuerdüsen und Fahrwerk.



Die ersten Rumpfteile sind ausgeschnitten und bereit für die Montage.




mfG Thomas


  • "Spitfire" is male

Posts: 2,805

Date of registration: Nov 26th 2004

Occupation: Angestellter

  • Send private message

2

Saturday, October 8th 2011, 7:00am

Servus Thomas !

Naja, nach dem das Original schon ausser Dienst ist, kommt Deine modellwahl gerade richtig, so das wir die Raumfähre nicht vergessen :D

Wünsche Dir gutes gelingen und viel Freude beim Bau

mit freundlichen Grüßen
Kurt

SchwerT

Trainee

  • "SchwerT" is male
  • "SchwerT" started this thread

Posts: 82

Date of registration: Sep 6th 2010

Occupation: Zerspanungstechniker

  • Send private message

3

Sunday, October 16th 2011, 11:12pm

Servus!

Die Rumpfteile sind montiert.



Danach habe ich die interne Stützstruktur der Flügel gebaut.



Als nächstes kommt der Bug des Schuttle dran.
mfG Thomas


  • "modellschiff" is male

Posts: 11,986

Date of registration: Dec 20th 2006

Occupation: Pensionär

  • Send private message

4

Monday, October 17th 2011, 10:40am

Hallo Thomas,
viel Glück beim Bauen dieses Modells. Es ist wohl bisher nicht so Vordergrund gestanden. Das war schade. Aber du hast es aus der Ve4rsenkung hervorgeholt. Leider ist ea aber nicht in 1:50 wie die anderen Fluggeräte aus WHV gebaut.

Mit freundlichen Grüßen

Ulrich

This post has been edited 1 times, last edit by "modellschiff" (Apr 11th 2012, 7:08pm)


SchwerT

Trainee

  • "SchwerT" is male
  • "SchwerT" started this thread

Posts: 82

Date of registration: Sep 6th 2010

Occupation: Zerspanungstechniker

  • Send private message

5

Monday, October 17th 2011, 6:08pm

Hallo Ulrich,

Oh, in 1:50 wär das Teil ca 80cm lang! 8|

Danke für den Glückwunsch. Ich glaube in einem Mark Brandis hab ich einmal diesen Spruch gelesen:
"Das Glück ist wie ein Stück Seife. Umso öfter man sie braucht, umso weniger hat man danach."
Also ich hoffe das ich nicht all zuviel Glück brauche, sonst hab ich keines mehr wenn ich wirklich in Schwierigkeiten komme (modellbauerisch gesehen ;) ).

mfG Thomas


  • "Gerald Friedel" is male

Posts: 1,395

Date of registration: Jun 4th 2006

  • Send private message

6

Tuesday, October 18th 2011, 5:30pm

Hallo SchwerT,

ich glaube mit dem Massstab darf man dass nicht so genau sehen. Ich habe den Bogen auch und ich komme ca. auf eine Modellänge von 48 cm. Das würde bei einer Länge von ca. 38 m (wenn der Aufdruck der technischen Daten stimmt) ca. 1: 80 bedeuten.

Also schön groß!
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

SchwerT

Trainee

  • "SchwerT" is male
  • "SchwerT" started this thread

Posts: 82

Date of registration: Sep 6th 2010

Occupation: Zerspanungstechniker

  • Send private message

7

Monday, November 21st 2011, 3:18pm

Servus!

Ich habe es wieder geschafft. Über ein Monat seit dem letzten Beitrag. :whistling:

Weiter geht es mit dem Heckteil.
Dieses Teil hat eine innere Stützstruktur, der gleichzeitig als Steckschacht für die Stütze des Seitenleitwerk dient.



Ich habe von oben nach unten exakt Kante auf Kante geklebt. Nur ist das
ganze Teil am Ende trotzdem leicht verzogen.



Das wird ein Problem beim Montieren der body-flap (der Klappe am Heck zur vertikalen Bahnsteuerung
beim antriebslosen Sink- und Landeanflug) werden. (Abb.10) Da wird wohl
oder übel ein Spalt bleiben. Den werd ich mit einem kleinen Stück
schwarzen Tonpapier kaschieren müssen.

Das ist ein Punkt der mir bei diesem Bausatz schon ein paar mal
aufgefallen ist. Rumpfteile haben an der Nahtkante nicht immer die
gleiche Länge (gemessen vor dem Ausschneiden). Das muss man (wenn man es
vorher merkt) zurechtschnipseln. Und man muss einige Teile beim Kleben
etwas zurechtrücken.

Bei der Montage der Cokpitsektion hab ich mir eine Haltehilfskonstruktion zusammen geschustert.



So hab ich das Durchdrücken der Spanten durch die Außenhaut verhindert (so wie bei den ersten Rumpfteilen zusehen da ich mit den Fingern angedrückt habe (Abb.13)).



Egal wie ich es versucht habe zu biegen und zu drücken, die Cokpithaube geht nach oben. Das sollte sie nicht, aber ist nicht anders zu
montieren. ?(

Zum Schluß noch eine Zusammenstellung aller bisher gebauten Rumpfteile. Hier hat er schon eine Länge von 46cm also nix mit 1:100. ;(



mfG Thomas


  • "Spitfire" is male

Posts: 2,805

Date of registration: Nov 26th 2004

Occupation: Angestellter

  • Send private message

8

Monday, November 21st 2011, 6:25pm

Servus Thomas,

schön das es weitergeht, tröste dich diese Problemchen begleiten mich nun schon ein Jahr :) Deine Halterungshilfkonstruktion ist sehr interessant, schaut schon fast Utopisch aus :rolleyes:

freundliche Grüße

Kurt

SchwerT

Trainee

  • "SchwerT" is male
  • "SchwerT" started this thread

Posts: 82

Date of registration: Sep 6th 2010

Occupation: Zerspanungstechniker

  • Send private message

9

Monday, November 21st 2011, 6:51pm

Servus Kurt!
Ja zumindest ist die Haltehilfskonstruktion mit Utopischer Literatur beschwert.
Wenn ich deinen Bus mit der gleichen Geschwindigkeit bauen würde wie mein Shuttle dann wär ich in 10 Jahren noch nicht fertig. :D

mfG Thomas


SchwerT

Trainee

  • "SchwerT" is male
  • "SchwerT" started this thread

Posts: 82

Date of registration: Sep 6th 2010

Occupation: Zerspanungstechniker

  • Send private message

10

Wednesday, November 30th 2011, 10:51pm

Servus!

Ein kleines Update vor dem Schlafengehen. :sleeping:

mfG Thomas
SchwerT has attached the following images:
  • columbia15.JPG
  • columbia16.JPG
  • columbia17.JPG
  • columbia18.JPG
  • columbia19.JPG


SchwerT

Trainee

  • "SchwerT" is male
  • "SchwerT" started this thread

Posts: 82

Date of registration: Sep 6th 2010

Occupation: Zerspanungstechniker

  • Send private message

11

Sunday, April 1st 2012, 10:54pm

Servus!

Ich habe am Jahresanfang mit einer Skipperausbildung für den Fahrtenbereich 2 begonnen
und zumindest theoretisch erfolgreich abgeschlossen.
Mitte April gehts für die praktische Prüfung nach Kroatien. :cool:

Und da mich nun der Kurs nicht mehr in Anspruch nimmt, kann ich nach einiger Zeit mit der Columbia weitermachen.
(Die GoMo war das letzte Wochenende vor der Prüfung, aber die GoMo wollt ich mir einfach nicht entgehen lassen. :D )


Beim seitlichen Triebwerksaufsatz habe ich den Übergang zum letzten Spant (die schwarze Mantelfläche) nicht so schön hin bekommen.
Der Spant kommt mir ein wenig zu groß vor. Das werde ich auf der zweiten Seite berücksichtigen.


Das Seitenleitwerk sollte an der Vorderkante rund geformt werden. Leider war ich beim Ritzen etwas zu voreilig.
Aber das fällt nur auf wenn man es weiß.


mfG Thomas


  • "Spitfire" is male

Posts: 2,805

Date of registration: Nov 26th 2004

Occupation: Angestellter

  • Send private message

12

Monday, April 2nd 2012, 8:18pm

Servus Thomas ,

na dann gratuliere ich mal zur Theoretischen :thumbsup:

und natürlich freu ich mich über die fortsetzung der Columbia

wir sehen uns am Samstag
LG kurt

Similar threads

Social bookmarks