Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Mainpirat« ist männlich
  • »Mainpirat« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 721

Registrierungsdatum: 23. Oktober 2015

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

121

Sonntag, 20. Dezember 2015, 20:53

Die Rohre kann man höhenrichtbar bauen, was allerdings bei den Metallrohren aufgrund des Gewichtes nicht gut funktioniert. Will man das, muß man die Aufnahmen in den Geschützlagern etwas größer ausstanzen (Bilder 1 und 2).
Eine Anprobe ergab ein sehr französisch anmutendes Geschütz. Ich habe mal die gedrehten Rohre in der Länge mit den Rohren der Derfflinger verglichen und bin zu dem Schluß gelangt, daß die Rohrlagerung um etwa 1cm nach hinten versetzt werden muß. Aber wie? Zuerst schaffe ich mir mit dem Skalpell Platz (Bild 3). Nun kommen die Rohrlager des Bogens ins Spiel, die natürlich nicht in das Spantengerüst passen und deshalb schmaler geschnitten werden müssen (Bild 4). Da klebe ich dann die Rohre ein (Bild 5).
»Mainpirat« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1290563.JPG
  • P1290564.JPG
  • P1290565.JPG
  • P1290566.JPG
  • P1290567.JPG
Wer zufrieden ist, kann niemals wirklich zugrunde gerichtet werden.
Laotse

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Papkamerad (20.12.2015)

  • »Mainpirat« ist männlich
  • »Mainpirat« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 721

Registrierungsdatum: 23. Oktober 2015

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

122

Sonntag, 20. Dezember 2015, 20:56

Die Turmverkleidung ist vorzubereiten. Die Sehschlitze werden ausgeschnitten und verglast (Bild 1). Nun wird es knifflig. Für den Hülsenauswurf schneide ich mir die Turmrückwand des Bogens passend zurecht und schneide dort die Auswurföffnungen aus (Bild 2). Die werden dann hinterklebt und die Wand wird gepönt (Bild 3).
»Mainpirat« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1290568.JPG
  • P1290569.JPG
  • P1290570.JPG
Wer zufrieden ist, kann niemals wirklich zugrunde gerichtet werden.
Laotse

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mainpirat« (21. Dezember 2015, 11:40)


  • »Mainpirat« ist männlich
  • »Mainpirat« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 721

Registrierungsdatum: 23. Oktober 2015

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

123

Sonntag, 20. Dezember 2015, 20:57

Die Wand wird um Grundplatte und Spantengerüst geklebt
»Mainpirat« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1290571.JPG
  • P1290572.JPG
Wer zufrieden ist, kann niemals wirklich zugrunde gerichtet werden.
Laotse

  • »Mainpirat« ist männlich
  • »Mainpirat« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 721

Registrierungsdatum: 23. Oktober 2015

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

124

Sonntag, 20. Dezember 2015, 21:00

Die vorbereitete Rohrwiege wird eingesetzt (Bild 1 und 2)
»Mainpirat« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1290574.JPG
  • P1290575.JPG
Wer zufrieden ist, kann niemals wirklich zugrunde gerichtet werden.
Laotse

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Papkamerad (20.12.2015)

  • »Mainpirat« ist männlich
  • »Mainpirat« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 721

Registrierungsdatum: 23. Oktober 2015

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

125

Sonntag, 20. Dezember 2015, 21:02

Die Turmdecke wird mal probeweise aufgelegt. Sie passt, ist mir aber von der Farbe her zu blass. Das bedeutet, daß man die Decke mühsam neu bemalen muß (Bild 1). Visierkuppeln kommen hinzu (Bild 2) und werden auf die Markierungen geklebt (Bild 3). LC-Leitern kommen hinzu (Bild 4). Der GPM Bogen sah noch zusätzliche Aufsätze für die Türme vor, die ich auch anbringe (Bild 5).
»Mainpirat« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1290576.JPG
  • P1290584.JPG
  • P1290585.JPG
  • P1290586.JPG
  • P1290587.JPG
Wer zufrieden ist, kann niemals wirklich zugrunde gerichtet werden.
Laotse

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Papkamerad (20.12.2015)

  • »Mainpirat« ist männlich
  • »Mainpirat« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 721

Registrierungsdatum: 23. Oktober 2015

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

126

Sonntag, 20. Dezember 2015, 21:03

Es ist vollbracht, die beiden Türme mit der Fliegerkennung sind an Bord (Bilder 1 und 2) und drehbar sind sie auch (Bild 3).
»Mainpirat« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1290588.JPG
  • P1290589.JPG
  • P1290581.JPG
Wer zufrieden ist, kann niemals wirklich zugrunde gerichtet werden.
Laotse

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Papkamerad (20.12.2015)

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 854

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

127

Sonntag, 20. Dezember 2015, 21:21

Hallo Mainpirat,

die Arbeit hat sich gelohnt. Eine deutliche optische Aufwertung gegenüber dem von Bogen gestellten Material !

Zaphod

Jochen Haut

Erleuchteter

  • »Jochen Haut« ist männlich

Beiträge: 6 621

Registrierungsdatum: 7. September 2005

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

128

Sonntag, 20. Dezember 2015, 21:51

Moin Kurt,
das sieht gut aus! Die beiden Klassen mit der Hexagonalaufstellung (Nassau und Ostfriesland) faszinieren mich.
Gruß
Jochen

  • »Mainpirat« ist männlich
  • »Mainpirat« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 721

Registrierungsdatum: 23. Oktober 2015

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

129

Dienstag, 22. Dezember 2015, 11:22

Hallo lars,
Hallo Jochen,
es freut mich sehr, daß Euch die "Leihteile" gefallen.
LG
Mainpirat
Wer zufrieden ist, kann niemals wirklich zugrunde gerichtet werden.
Laotse

  • »Mainpirat« ist männlich
  • »Mainpirat« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 721

Registrierungsdatum: 23. Oktober 2015

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

130

Dienstag, 22. Dezember 2015, 11:25

Bei der Drehmechanik gehe ich nicht ganz nach der Bauanleitung vor. Zuerst wird die obere Scheibe in den Barbettenring eingesetzt. Ich hoffe daß man sehen kann, daß ich die Scheibe rechts neben der Markierung ausgeschnitten habe. Damit ist der Fehler des zu geringen Durchmessers behoben (Bild 1). Das Bauteil wird auf die Grundplatte des Geschützturmes geklebt, das Drehlager eingeklebt (Bild 2) und dann mit der Grundplatte verschlossen.
Und so langsam wächst die "Viererbande" heran (Bilder 3 und 4).
»Mainpirat« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1290590.JPG
  • P1290591.JPG
  • P1290592.JPG
  • P1290594.JPG
Wer zufrieden ist, kann niemals wirklich zugrunde gerichtet werden.
Laotse

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Papkamerad (27.12.2015)

  • »Mainpirat« ist männlich
  • »Mainpirat« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 721

Registrierungsdatum: 23. Oktober 2015

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

131

Mittwoch, 23. Dezember 2015, 19:03

Und nun die Visierkuppeln auf die Türme (Bild 1), die restliche Garnitur (Bild 2) und dann zum Schluß die LC-Leitern an der Front (Bild 3).
»Mainpirat« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1290595.JPG
  • P1290596.JPG
  • P1290598.JPG
Wer zufrieden ist, kann niemals wirklich zugrunde gerichtet werden.
Laotse

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Papkamerad (27.12.2015)

  • »Mainpirat« ist männlich
  • »Mainpirat« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 721

Registrierungsdatum: 23. Oktober 2015

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

132

Mittwoch, 23. Dezember 2015, 19:05

Die vier fertigen Türme kommen auf den Platz und verleihen der Thüringen ihr charakteristisches Aussehen
»Mainpirat« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1290599.JPG
  • P1290600.JPG
  • P1290601.JPG
  • P1290602.JPG
Wer zufrieden ist, kann niemals wirklich zugrunde gerichtet werden.
Laotse

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Papkamerad (27.12.2015)

  • »Mainpirat« ist männlich
  • »Mainpirat« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 721

Registrierungsdatum: 23. Oktober 2015

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

133

Mittwoch, 23. Dezember 2015, 19:05

Ich glaube, daß nun ein paar "Ganzkörperaufnahmen" angebracht sind
»Mainpirat« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1290603.JPG
  • P1290604.JPG
  • P1290605.JPG
  • P1290606.JPG
  • P1290607.JPG
Wer zufrieden ist, kann niemals wirklich zugrunde gerichtet werden.
Laotse

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Papkamerad (27.12.2015)

  • »Mainpirat« ist männlich
  • »Mainpirat« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 721

Registrierungsdatum: 23. Oktober 2015

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

134

Mittwoch, 23. Dezember 2015, 19:09

Beim Fotografieren habe ich gesehen, daß die Türme der Derfflinger ein Manko haben. Die Türme berücksichtigen bei den Visierkuppeln nicht, daß bei der Thüringen die Türme seitlich angebracht wurden. Da muß also noch einmal das Skalpell ran. Der Fehler ist aber schnell behoben.
»Mainpirat« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1290609.JPG
  • P1290610.JPG
Wer zufrieden ist, kann niemals wirklich zugrunde gerichtet werden.
Laotse

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Papkamerad (27.12.2015)

  • »Mainpirat« ist männlich
  • »Mainpirat« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 721

Registrierungsdatum: 23. Oktober 2015

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

135

Sonntag, 27. Dezember 2015, 22:26

Eine Besonderheit dieser Klasse bestand in den seitlichen Nocken der beiden vorderen Seitentürme. Die Nocken werden von Stützen gehalten, die man mit dem Skalpell "lasern" muß. Ich führe diese Stützen nur aus einfachem Karton aus (Bild 1). Die Laufstege sind auf dem Bogen wie die Niedergänge und Leitern gehalten . Wie ist das wohl darzustellen? Ich kann nur vermuten. Auf den Photos habe ich keine Reling an den Nocken entdecken können. ich klebe nun Fadenabschnitte als Rutschschutz auf die Laufbretter auf (Bild 2). Die Stützen kommen darunter (Bild 3) und so sieht das dann nach dem Pönen bei mir aus (Bilder 4 und 5).
»Mainpirat« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1290612.JPG
  • P1290613.JPG
  • P1290614.JPG
  • P1290615.JPG
  • P1290616.JPG
Wer zufrieden ist, kann niemals wirklich zugrunde gerichtet werden.
Laotse

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Papkamerad (27.12.2015)

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 854

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

136

Montag, 28. Dezember 2015, 14:30

Hallo Mainpirat,

von den Teilen konnte ich seinerzeit auch keine Fotos finden. Deine Lösung ist plausibel und sieht gut aus !

Zaphod

Klueni

Profi

  • »Klueni« ist männlich

Beiträge: 563

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2015

Beruf: Sammler und Jäger

  • Nachricht senden

137

Montag, 28. Dezember 2015, 16:21

Moin Kurt,

originale Aufnahmen zu diesen "Turmnocks" kann ich auch nicht beisteuern. Anbei jedoch das entsprechende Ausschnitts-Foto eines Großmodells dieses Linienschiffes, vor einigen Jahren von mir selbst geknipst.

lg.
Klueni
»Klueni« hat folgendes Bild angehängt:
  • K1600_IMG_2799.JPG
Papier ist geduldig - und ich auch....jedenfalls meistens :thumbup:

B111

Schüler

  • »B111« ist männlich

Beiträge: 13

Registrierungsdatum: 31. Juli 2012

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

138

Montag, 28. Dezember 2015, 23:50

Geschütztürme von SMS Ostfriesland

Hallo Klueni,
gratuliere Dir zu Deiner sauberen Arbeit.
Ich habe 2 Bilder von den Geschütztürmen der SMS Ostfriesland. Es war das Schwesterschiff der Thüringen.

(beide Bilder: sms-navy.com)


In alter Frische
modeller

  • »Mainpirat« ist männlich
  • »Mainpirat« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 721

Registrierungsdatum: 23. Oktober 2015

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

139

Dienstag, 29. Dezember 2015, 21:22

Hallo Lars,
es freut mich, daß Dir die Lösung gefällt.
Hallo Thomas,
herzlichen Dank für das Bildmaterial. Das hilft mir besonders hinsichtlich der Aufhängung der Laufstege zum Catwalk. Mir war klar, daß es da eine Art Aufhängung gegeben haben musste, nur wie sie gestaltet war, konnte ich nicht finden.
Bei der Frage der Reling gibt es unterschiedliche Aussagen. Ich habe ein Foto, auf dem die Nock erkennbar ist und da ist sie ohne Reling.
Hallo Modeller,
herzlichen Dank für die Bilder. Es ist ja sehr schwierig, solch aussagekräftige Bilder zu finden.
LG
Mainpirat
Wer zufrieden ist, kann niemals wirklich zugrunde gerichtet werden.
Laotse

  • »Mainpirat« ist männlich
  • »Mainpirat« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 721

Registrierungsdatum: 23. Oktober 2015

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

140

Dienstag, 29. Dezember 2015, 23:21

Bei den Ankern weiche ich erst einmal von der Vorgabe ab indem ich die Teile verdoppele. Vorgesehen ist es, daß der Anker durch die Platte durchgesteckt wird (Bild 1). Ein Unterfangen, das in den meißten Fällen zu viel Frust führt. Daher mache ich aus zwei Teilen drei (Bild 2) und am Ende stehe durchaus achtbare Anker (Bilder 3 und 4).
»Mainpirat« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1290618.JPG
  • P1290619.JPG
  • P1290620.JPG
  • P1290623.JPG
Wer zufrieden ist, kann niemals wirklich zugrunde gerichtet werden.
Laotse

  • »Mainpirat« ist männlich
  • »Mainpirat« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 721

Registrierungsdatum: 23. Oktober 2015

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

141

Dienstag, 29. Dezember 2015, 23:23

Und an die Plätze (Bilder 1 und 2). Was mache ich mit der Befestigung des Reserveankers?. Ich entscheide mich dafür, das letzte Kettenglied über eine "Stahlstange" zu ziehen, die dann zwischen zwei Knebeln eingeklebt wird (Bild 3)
»Mainpirat« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1290625.JPG
  • P1290626.JPG
  • P1290627.JPG
Wer zufrieden ist, kann niemals wirklich zugrunde gerichtet werden.
Laotse

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Papkamerad (29.12.2015)

  • »Mainpirat« ist männlich
  • »Mainpirat« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 721

Registrierungsdatum: 23. Oktober 2015

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

142

Dienstag, 29. Dezember 2015, 23:24

Und der Heckanker? Da gibt es ein Bauteil, das achtern befestigt wird (Bild 1) und der Ankerstock wird dann dadurch geführt (Bild 2).
»Mainpirat« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1290628.JPG
  • P1290629.JPG
Wer zufrieden ist, kann niemals wirklich zugrunde gerichtet werden.
Laotse

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Papkamerad (29.12.2015)

  • »Mainpirat« ist männlich
  • »Mainpirat« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 721

Registrierungsdatum: 23. Oktober 2015

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

143

Freitag, 1. Januar 2016, 21:17

Am Mast habe ich mal die Kreuzrahen angebracht (Bild 1) und mit 0,1mm Silberdraht verspannt (Bild 2).
»Mainpirat« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1290622.JPG
  • P1290633.JPG
Wer zufrieden ist, kann niemals wirklich zugrunde gerichtet werden.
Laotse

  • »Mainpirat« ist männlich
  • »Mainpirat« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 721

Registrierungsdatum: 23. Oktober 2015

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

144

Freitag, 1. Januar 2016, 21:19

Nun ist es wohl an der Zeit, die Torpedoschutznetzspieren zu montieren. Zuerst werden entsprechend abgelängte Messingdrahtstücke am Kopf mit Karton ummantelt (Bild 1) und dann gibt es Farbe (Bild 2).
Die Teile werden auf die Halterungen gesetzt (Bild 3) und verseilt (Bild 4). und dann gibt es noch zwei Spieren am Bug (Bild 5).
»Mainpirat« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1290630.JPG
  • P1290631.JPG
  • P1290635.JPG
  • P1290636.JPG
  • P1290637.JPG
Wer zufrieden ist, kann niemals wirklich zugrunde gerichtet werden.
Laotse

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Papkamerad (02.01.2016)

  • »Mainpirat« ist männlich
  • »Mainpirat« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 721

Registrierungsdatum: 23. Oktober 2015

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

145

Samstag, 2. Januar 2016, 22:33

Es fehlen die 8,8cm Geschütze in den Kasematten am Bug. Ich baue eine Mischform. Das Unterteil ist aus dem Bogen, die Geschützwiege und das Verschlußstück sind von der Derfflinger und das Rohr aus dem Rohrsatz. Es kommt noch der Zylinder oben auf das Verschlußstück, der aus 0,5mm Evergreenprofil geschnitten ist (Bild 1).
Weiteren Detaillierungsaufwand will ich nicht treiben, da man von den Geschützen nicht so sehr viel sehen wird und ich argwöhne. daß der Platz knapp werden wird. Der Platz ist tatsächlich knapp, Nachbauern würde ich raten, die Lafette ca. 1mm niedriger zu gestalten (Bild 2).
»Mainpirat« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1290638.JPG
  • P1290639.JPG
Wer zufrieden ist, kann niemals wirklich zugrunde gerichtet werden.
Laotse

  • »Mainpirat« ist männlich
  • »Mainpirat« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 721

Registrierungsdatum: 23. Oktober 2015

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

146

Samstag, 2. Januar 2016, 22:34

Die Klappen der Kasemattenverkleidung werden angebracht (Bild 1) und erhalten auch noch aufgemalte Scharniere (Bild 2).
»Mainpirat« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1000005.JPG
  • P1000006.JPG
Wer zufrieden ist, kann niemals wirklich zugrunde gerichtet werden.
Laotse

Helmut B.

Hennings Dino

  • »Helmut B.« ist männlich

Beiträge: 10 596

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

147

Samstag, 2. Januar 2016, 22:59

Sieht gut aus, Kurt!

Wie wurde das gemacht, wenn die Blenden geschlossen wurden? Wurden die Geschütze in der Kasematte zurückgezogen?
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

  • »Mainpirat« ist männlich
  • »Mainpirat« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 721

Registrierungsdatum: 23. Oktober 2015

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

148

Sonntag, 3. Januar 2016, 13:14

Hallo Helmut,
bei dem Bogen der Undine von HMV kann man gut erkennen, daß die Blenden Aussparungen für die Rohre hatten. Mit solchen "Spitzfindigkeiten" gibt sich dieser Bogen nicht ab.
Ein Ausleihen von Blenden kam leider nicht in Betracht, da die Kasematten zu unterschiedlich ausfallen.
LG
Mainpirat
Wer zufrieden ist, kann niemals wirklich zugrunde gerichtet werden.
Laotse

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mainpirat« (3. Januar 2016, 13:24)


  • »Mainpirat« ist männlich
  • »Mainpirat« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 721

Registrierungsdatum: 23. Oktober 2015

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

149

Montag, 4. Januar 2016, 20:23

Nun sollen die Beiboote an Deck. Ich fange mit den kleinen Jollen an und da beginnt es mit dem Aufkleben der Bootslager auf den oberen Trägern (Bild 1). Was die Boote selber anbelangt, ist der Bogen karg. Das bietet der Bogen dazu (Bild 2) und mir war von Anfang an klar, daß ich diese Teile nicht verwenden würde.
»Mainpirat« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1290640.JPG
  • P1290658.JPG
Wer zufrieden ist, kann niemals wirklich zugrunde gerichtet werden.
Laotse

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 854

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

150

Montag, 4. Januar 2016, 21:35

Hallo Mainpirat,

es gibt Schlimmeres als diese Boote. Ich konnte mich seinerzeit durchaus mit ihnen anfreunden.

Die ideale Lösung ist natürlich die Übernahme der Boote von der HMV Derfflinger, bessere gibt es nicht.

Zaphod

  • »Hans-Joachim Möllenberg« ist männlich

Beiträge: 3 505

Registrierungsdatum: 4. November 2007

Beruf: Marineoffizier a.D.

  • Nachricht senden

151

Montag, 4. Januar 2016, 21:44

Moin, moin Kurt,

das kaiserliche "Schlachtroß" ist ja schon recht weit gediehen :thumbup: - klasse! Bei den poln. Bögen sind die Beiboote oft recht "grauselig", aber vielleicht kann ja ein Bogen aus dem Sortiment des HMV aushelfen, das Modell würde weiter gewinnen.
Ich hätte da noch eine dezente Anmerkung zu den Ankern......deren Schäfte müssten m.E. deutlich tiefer im "Klüsen-Loch" stecken, eigentlich fast verschwinden (siehe Titelzeichnung des Bogens). Sie geben dem Schiff ein "Gesicht" und wenn sie zu weit heraushängen, sieht das "Gesicht" irgendwie "unrund" aus. Bei Revierfahrt wird zwar ein Anker "klar zum Fallen" vorgefiert, aber dann hängt er knapp frei aus der Klüse.

Gruß von der Ostsee
HaJo

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hans-Joachim Möllenberg« (5. Januar 2016, 13:32)


  • »Mainpirat« ist männlich
  • »Mainpirat« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 721

Registrierungsdatum: 23. Oktober 2015

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

152

Montag, 4. Januar 2016, 22:53

Hallo Lars,
auch ich habe schon die Entscheidung für die Boote der Derfflinger getroffen.
Hallo Hans-Joachim,
herzlichen Dank für den Tipp.
LG
Mainpirat
Wer zufrieden ist, kann niemals wirklich zugrunde gerichtet werden.
Laotse

  • »Mainpirat« ist männlich
  • »Mainpirat« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 721

Registrierungsdatum: 23. Oktober 2015

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

153

Montag, 4. Januar 2016, 22:57

Es hilft mal wieder die Derfflinger aus. Zuerst kommen die Duchten dran. Da ich nach Bedarf ausdrucken kann, mache ich das erst mal etwas plastischer (Bild 1). Das fügt sich erstaunlich gut in den Bootskörper (Bild 2) und die gebündelten Riemen, die ich zuvor vereinzelt habe, kommen hinzu (Bild 3). Zum Schluß geht es auf die Lager (Bild 4).
Leider ist die von der Derfflinger geliehene Jolle etwas groß.
»Mainpirat« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1290641.JPG
  • P1290642.JPG
  • P1290643.JPG
  • P1290644.JPG
Wer zufrieden ist, kann niemals wirklich zugrunde gerichtet werden.
Laotse

Es haben bereits 4 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Zaphod (04.01.2016), Helmut B. (05.01.2016), Hans-Joachim Möllenberg (05.01.2016), Papkamerad (06.01.2016)

Bernhard

Fortgeschrittener

Beiträge: 174

Registrierungsdatum: 4. März 2004

  • Nachricht senden

154

Dienstag, 5. Januar 2016, 02:32

Nocken an den Seitentuermen

Auf den Photos habe ich keine Reling an den Nocken entdecken können.
Ist zwar ein bischen spaet, aber vielleicht hilft's den Nachbauern. Hier ist ein Originalfoto, auf dem die Reling gut zu erkennen ist. Das von Klueni gepostete Modell ist in dieser Hinsicht also recht akurat.
Hier ist der Link
https://www.flickr.com/photos/library_of…57650899514670/

Alles Gute fuer den weiteren Bau
Bernhard
Ewig währt am längsten.

  • »Mainpirat« ist männlich
  • »Mainpirat« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 721

Registrierungsdatum: 23. Oktober 2015

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

155

Donnerstag, 7. Januar 2016, 12:05

Hallo Bernhard,
herzlichen Dank, das Bild gibt auch noch weitere interessante Details preis.
LG
Mainpirat
Wer zufrieden ist, kann niemals wirklich zugrunde gerichtet werden.
Laotse

  • »Mainpirat« ist männlich
  • »Mainpirat« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 721

Registrierungsdatum: 23. Oktober 2015

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

156

Donnerstag, 7. Januar 2016, 12:17

Um zu demonstrieren, daß der Teileaustausch hier kein Selbstzweck ist, zeige ich mal, was der Bogen für die Kabinenkutter anbietet. Die Tatsache, daß GPM ein polnisches Unternehmen ist, rechtfertigt es meiner Meinung nach nicht den kaiserlichen Schiffen Boote in rot und weiß zu verpassen
»Mainpirat« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1290693.JPG
  • P1290694.JPG
Wer zufrieden ist, kann niemals wirklich zugrunde gerichtet werden.
Laotse

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Papkamerad (11.01.2016)

  • »Mainpirat« ist männlich
  • »Mainpirat« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 721

Registrierungsdatum: 23. Oktober 2015

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

157

Donnerstag, 7. Januar 2016, 18:24

Die Kabinenkutter sind dran. Auf einen verdoppelten Kiel wird das Deck geklebt (Bild 1). Nun wird die Kabine mit dem hinteren Deck eingesetzt, was etwas fummelig ist, aber doch recht gut geht (Bild 2). Die hintere äußere Schanzverkleidung kommt dran (Bild 3) und die hintere Kajüte, die ich wie die vordere Kabine verglast habe, kommt dran (Bild 4).
»Mainpirat« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1290647.JPG
  • P1290648.JPG
  • P1290649.JPG
  • P1290650.JPG
Wer zufrieden ist, kann niemals wirklich zugrunde gerichtet werden.
Laotse

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Papkamerad (11.01.2016)

  • »Mainpirat« ist männlich
  • »Mainpirat« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 721

Registrierungsdatum: 23. Oktober 2015

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

158

Donnerstag, 7. Januar 2016, 18:26

Nun endlich sind die Bordwände dran, die gut passen (Bild 1). Bank und Steuerstand kommen hinzu (Bild 2)
Die Poller sind aus Abschnitten einer LC-Leiter und der vordere Lüfter ein gebogenes Stück 0,5mm Evergreen Profil. Die Kästen der Positionslichter sind im Bogen vorhanden, die Positionslichter selber sind kleine Abschnitte 0,5mm Profils, die ich angemalt habe (Bild 3).
Das Steuerrad stammt von der HMV Handräderplatine, die oft fehlende Teile liefert. Die Handläufe sind wieder eine halbierte LC-Leiter, aus der jede zweite Sprosse entfernt wurde und dann ist das Kabinenboot fertig (Bild 4)
»Mainpirat« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1290651.JPG
  • P1290652.JPG
  • P1000007.JPG
  • P1000010.JPG
Wer zufrieden ist, kann niemals wirklich zugrunde gerichtet werden.
Laotse

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Hans-Joachim Möllenberg (11.01.2016)

  • »Mainpirat« ist männlich
  • »Mainpirat« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 721

Registrierungsdatum: 23. Oktober 2015

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

159

Montag, 11. Januar 2016, 10:09

Auch der große Kutter wird von der Derfflinger entliehen. Es fängt wieder mit Böden an, die auf einen Mittelspant geklebt werden (Bild 1). Nun wird die Innenverkleiung gegengeklebt (Bild 2). Einige Stützhölzer sind aufzuleimen (Bild 3) auf die dann die Duchten kommen (Bild 4).
»Mainpirat« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1290653.JPG
  • P1290654.JPG
  • P1290655.JPG
  • P1290656.JPG
Wer zufrieden ist, kann niemals wirklich zugrunde gerichtet werden.
Laotse

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Papkamerad (11.01.2016), Hans-Joachim Möllenberg (11.01.2016)

  • »Mainpirat« ist männlich
  • »Mainpirat« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 721

Registrierungsdatum: 23. Oktober 2015

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

160

Montag, 11. Januar 2016, 10:10

Oben wird ein Abdeckkranz eingesetzt (Bild 1). Die äußere Rumpfschale ist anders als man es von HMV gewohnt ist. Wie bei polnischen Konstruktionen gibt es hier vertikale Schlitze, die ich mit kleinen Butterbrotspapierstreifen hinterklebe. Das Ganze ist recht mühsam, aber wohl die probateste Methode, gerundete Bootsrümpfe darzustellen (Bild 2). ich empfand den Bau des Kutters als recht schwierig, doch dürfte das Endergebnis zu der im Bogen gebotenen Lösung vorzuziehen sein (Bild 3).
»Mainpirat« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1290657.JPG
  • P1290659.JPG
  • P1290660.JPG
Wer zufrieden ist, kann niemals wirklich zugrunde gerichtet werden.
Laotse

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Papkamerad (11.01.2016), Hans-Joachim Möllenberg (11.01.2016)

Ähnliche Themen

Social Bookmarks