Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Kompositrichard« ist männlich
  • »Kompositrichard« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Registrierungsdatum: 14. Februar 2007

Beruf: Restaurator

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 22. März 2007, 12:01

SMS Lützow

Hallo zusammen,
ich bin neu im Kartonmodellbau und baue gerade die SMS Lützow. Allerdings modifiziere ich den Bausatz nach meinen Vorstellungen und habe da eine Frage: weiß jemand, welche Maße die einzelnen Panzerplatten des Gürtelpanzers hatten?
Bei den unteren Platten gehe ich davon aus, daß es die gleichen Maße wie bei der SMS Vaterland gewesen sind.
Grüße - Richard
Das Ziel ist der Weg

  • »Harald Steinhage« ist männlich

Beiträge: 1 036

Registrierungsdatum: 2. Oktober 2005

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 22. März 2007, 12:51

RE: SMS Lützow

Hallo ,

meinst Du das Flußkanonenboot Vaterland ? Das mit der Lützow zu vergleichen finde ich lustig. Aber, ich denke, das die Vaterland keine Panzerung hatte. Gebaut lediglich aus Schiffbau -Stahl, dicke schätze ich mal so um 22 mm.

Gruß Harald

Ernst

Erleuchteter

  • »Ernst« wurde gesperrt

Beiträge: 3 874

Registrierungsdatum: 17. Februar 2004

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 22. März 2007, 15:23

Hallo Richard,

hier mal die SMS Vaterland.

Grüße
Ernst
»Ernst« hat folgende Bilder angehängt:
  • P6040094.jpg
  • P6040095.jpg
Bin jetzt ein GELIaner

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ernst« (22. März 2007, 15:23)


  • »Kompositrichard« ist männlich
  • »Kompositrichard« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Registrierungsdatum: 14. Februar 2007

Beruf: Restaurator

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 22. März 2007, 17:50

Hallo,
nein, ich meine den Rumpf 212 von Blohm u. Voss, 1911 gebaut, 36000 Tonnen, 290 Meter lang, also in der Zeit, als auch die großen Panzerkreuzer auf Kiel gelegt wurden. Als Passagierdampfer geplant, natürlich ohne Panzerung. Der Rumpf von dieser Vaterland wurde aus 10 Meter langen, 2 Meter breiten und 3,5 cm starken Metallplatten gebaut.
Ich vermute, daß die Lützow mit Stahlplatten in den gleichen Maßen gebaut wurde, doch die Abmessungen der Panzerplatten des Gürtelpanzers der Lützow suche ich.
Wißt ihr mehr darüber oder wo ich das in Erfahrung bringen kann?
Gruß
Richard
Das Ziel ist der Weg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kompositrichard« (22. März 2007, 18:06)


  • »Harald Steinhage« ist männlich

Beiträge: 1 036

Registrierungsdatum: 2. Oktober 2005

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 22. März 2007, 17:59

RE: SMS Lützow

Hallo Kompositrichard,
ich verstehe dann Deine Frage nicht. Warum sollte die Vaterland
denn Panzerplatten haben ?
Es war immerhin einer der größten Passagierdampfer der Welt,
neben seinen Schwesterschiffen .

Gruß Harald

6

Donnerstag, 22. März 2007, 19:30

Hallo Richard,

die BauNr 212 bei Blohm und Voss war zwar das Fahrgastschiff (TS) Vaterland,(siehe hier: http://www.deutsche-passagierschiffe.de/…1913/index.html) aber die SMS Lützow ( siehe hier: http://de.wikipedia.org/wiki/SMS_Lützow) wurde nicht auf der selben Werft gebaut.
Übrigens war die SMS Derflinger (siehe hier: http://de.wikipedia.org/wiki/SMS_Derfflinger) die BauNr. 213 bei Blohm und Voss.
So ich hoffe die Verwirrung ist nun komplett.

Die Vermutung das bei den Schiffen "gleiche", in welcher Form auch immer, Stahlplatten verwendet wurden ist höchst unwahrscheinlich.

Gruss
Andreas

Social Bookmarks