Dear visitor, welcome to Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Klueni

Professional

  • "Klueni" is male
  • "Klueni" started this thread

Posts: 438

Date of registration: Oct 6th 2015

Occupation: Sammler und Jäger

  • Send private message

1

Friday, December 18th 2015, 10:11pm

SMS Derfflinger - HMV - 1:250

N'Abend Freunde,

heute möchte ich die Gelegenheit ergreifen, Euch einen weiteren, dieses Mal recht umfangreichen Baubericht aus meinem Archiv vorzustellen..
Dargestellt wird der Bau des Großen Kreuzers SMS Derfflinger, ein Modell, auf welches ich mich jahrelang gefreut und vorbereitet habe..

Bei den Schiffen der Derfflinger-Klasse handelte es sich nach vielerlei Meinung um die schönsten Schlachtkreuzer der Kaiserlichen Deutschen Marine, jedenfalls soweit eine Kampfmaschine, und nichts anderes war auch dieses Schiff, Ästhetik aufweisen kann.

Die Geschichte des Schiffes ist den meisten von Euch besser bekannt als mir, und zudem u.a. unter Wikipedia bestens nachzulesen.
Dieses gilt auch für die technischen Daten.

Verbaut wird der erstklassige Baubogen von HMV, ich habe zu einem weiteren Originalbogen (für alle Fälle) auch den entsprechenden Ätzsatz vorliegen.
Als Referenzen werde ich die auf den Fotos gezeigte Literatur, einschlägige Internetseiten und bereits vorhandene Bauberichte benutzen.

Leider habe ich nicht, wie seinerzeit bei SMS Von der Tann und SMS Brandenburg, ähnlich tolle, hochauflösende Ganzaufnahmen vorliegen.....
Klueni has attached the following images:
  • S.M.S_Derfflinger.jpg
  • IMG_3881.JPG
  • IMG_3883.JPG
  • IMG_3884.JPG
Papier ist geduldig - und ich auch....jedenfalls meistens :thumbup:

This post has been edited 3 times, last edit by "Klueni" (Feb 8th 2016, 6:34pm)


1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Bernhard (21.12.2015)

Klueni

Professional

  • "Klueni" is male
  • "Klueni" started this thread

Posts: 438

Date of registration: Oct 6th 2015

Occupation: Sammler und Jäger

  • Send private message

2

Friday, December 18th 2015, 10:25pm

Der Große Kreuzer wird im Bogen in einer Vollrumpf-Version angeboten. Ich hatte auch ungefähr 3 Jahre lang vor, ihn so zu bauen.

Da mir jedoch das vorangegangene Diorama mit SMS Brandenburg, incl. Figuren und anderer Dinge, einen wirklichen Heidenspaß gemacht hat, werde ich vom Bau mit Unterwasserschiff, also als rein statisches, nacktes Modell, Abstand nehmen.

SMS Derfflinger wird ähnlich der auf dem ersten Foto zu sehenden Ansicht gebaut werden, als Wasserlinienmodell und als belebtes Diorama. Über die konkreten Beiwerke werde ich mir im Laufe der Zeit Gedanken machen, genau weiß ich schlicht noch nicht, was ich dazu bauen werde.
Jim Baumann's Werke werden mir jedoch genügend Beispiele liefern.

Hinsichtlich der Bauausführung habe ich versucht, Euch durch meine letzten Berichte meine Bauweise etwas näher zu bringen. SMS Derfflinger wird demnach ebenfalls voll bemalt werden, zudem werde ich das Modell supern, wo immer es geht.

und los gehts:

Hier also die zunächst etwas langweilige Anblicke des Spantengerüstes von SMS Derfflinger. Andererseits erkennt man schon die schnittige Form des Kreuzers.
Die Grundplatte wurde an mehreren Stellen mit Klebestreifen an der Glas-Grundplatte befestigt, um ein Verziehen zu verhindern.
Verklebt wurde mit dem guten UHU-Simpel, und zwar reichlich.
Es fehlen noch die vorderen Quervertrebungen und die Versteifungen in Höhe der Kasematten, aber ich lass das Gerippe erstmal so trocknen, dann kommen diese Teile auch noch dran.

bis demnächst, schönen Abend wünscht

Klueni
Klueni has attached the following images:
  • IMG_3886.JPG
  • IMG_3914.JPG
  • IMG_3916.JPG
  • IMG_3965.JPG
Papier ist geduldig - und ich auch....jedenfalls meistens :thumbup:

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Papkamerad (19.12.2015)

Wilhelm89

Beginner

  • "Wilhelm89" is male

Posts: 119

Date of registration: Oct 13th 2015

Occupation: Maschinenbauzeichner

  • Send private message

3

Friday, December 18th 2015, 11:41pm

N'Abend Klueni,


Ganz großes Kino. Auch für mich eines der wirklich faszinierenden Schiffe, selbst als Kampfmaschine...
Ich werde gespannt zusehen und freue mich wieder auf deine kreativen Lösungen bei der belebung des Diorama.

Viel Spaß und Gelingen

Viele Grüße
Tony

  • "modellschiff" is male

Posts: 10,328

Date of registration: Dec 20th 2006

Occupation: Pensionär

  • Send private message

4

Saturday, December 19th 2015, 9:11am

Hallo Klueni,
da hast du dir ein schönes Stück Arbeit vorgenommen. Viel Erfolg wünsche ich Dir beim Bau dieses Modells.
Ulrich

Mainpirat

Professional

  • "Mainpirat" is male

Posts: 662

Date of registration: Oct 23rd 2015

Occupation: Pensionär

  • Send private message

5

Saturday, December 19th 2015, 11:43am

Hallo Thomas,
der Baubericht passt zum bevorstehenden Jubiläum der Skagerak Schlacht.
LG
Kurt
Wer zufrieden ist, kann niemals wirklich zugrunde gerichtet werden.
Laotse

Posts: 100

Date of registration: Nov 8th 2009

  • Send private message

6

Saturday, December 19th 2015, 5:12pm

Hallo Klueni,
viel Spaß mit dem Kahn!

Ein Grund mehr, dass wir den bald mal überarbeiten und nachdrucken. Und den Lasersatz machen. Ach ja - mehr Zeit bräuchte man...

Schöne Grüße
Benjamin

Klueni

Professional

  • "Klueni" is male
  • "Klueni" started this thread

Posts: 438

Date of registration: Oct 6th 2015

Occupation: Sammler und Jäger

  • Send private message

7

Saturday, December 19th 2015, 10:21pm

N'Abend Freunde,

@Tony, Ulrich, Kurt & Benjamin:
Vielen Dank für Euer Interesse! Der Bau dieses tollen Baubogens war & ist tatsächlich sowohl eine Herausforderung, als auch ein Genuss.
@Benjamin:
Was nicht heißt, daß der Baubogen nicht durch eine Überarbeitung noch gewinnen könnte. Auch der LC-Satz hierzu wäre wirklich eine tolle Ergänzung.
Man muss sich nur klarmachen, daß gerade dieser besondere Große Kreuzer als Baubogen allgemein gesehen ein besonderes Interesse hervorruft.

Und weiter gehts am Großen Kreuzer:

Zunächst eine Übersicht mit den eingebauten Versteifungen vorn und mittig im Bereich der Kasematten.
Ich habe auf vielen Fotos gesehen, daß die großen Schiffe an der Deckskante eine Vertiefung, so eine Rinne, quasi einen Wassergang aufwiesen, ich weiß den Fachausdruck hierfür nicht.....
Diese Rinne baue ich jedenfalls nach, indem ich das Deck verdoppele. Auf die in vollem Umfang ausgeschnittenen Kopien kommen die Originalteile.
Bei letzteren habe ich den grauen Rand entfernt. Hierdurch wird dieser Rand eine Kartonstärke tiefer liegen und die besagte Rinne darstellen.
Klueni has attached the following images:
  • IMG_3965.JPG
  • IMG_3967.JPG
  • IMG_3969.JPG
  • IMG_3970.JPG
Papier ist geduldig - und ich auch....jedenfalls meistens :thumbup:

This post has been edited 2 times, last edit by "Klueni" (Dec 19th 2015, 11:01pm)


1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Papkamerad (20.12.2015)

Klueni

Professional

  • "Klueni" is male
  • "Klueni" started this thread

Posts: 438

Date of registration: Oct 6th 2015

Occupation: Sammler und Jäger

  • Send private message

8

Saturday, December 19th 2015, 10:25pm

Nun liegen die ausgeschnittenen und verdoppelten Decks vor.
Ich habe die Kreisausschnitte der Kasemattgeschütze, der großen Barbetten, die Decksklüsen und alle Niedergänge ausgestochen.
Zur Probe werden die Decks einmal auf das Spantengerüst gelegt, passt eigentlich ganz gut, ein paar Kleinigkeiten müssen aber angepasst werden.
Aber das dauert noch.....
Klueni has attached the following images:
  • IMG_3971.JPG
  • IMG_3972.JPG
  • IMG_3974.JPG
  • IMG_3976.JPG
Papier ist geduldig - und ich auch....jedenfalls meistens :thumbup:

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Papkamerad (20.12.2015)

Klueni

Professional

  • "Klueni" is male
  • "Klueni" started this thread

Posts: 438

Date of registration: Oct 6th 2015

Occupation: Sammler und Jäger

  • Send private message

9

Saturday, December 19th 2015, 10:32pm

Da die Niedergänge mit sichtbaren Treppen ausgestattet werden, sieht der Baubogen unter den Ausschnitten, auf der Unterseite von Back und Schanz, entsprechende Abschlüsse vor.

Oben, auf Deck, werden die aufgezeichneten feinen Umrandungen der Niedergänge aus einer Kopie ausgestochen und nach dem Bemalen aufgeklebt werden, hier ein Beispiel. Zu diesen Umrandungen werden noch die Süllkanten kommen.
Das aber erst, wenn die Decks verklebt sind.
Ich steck also mitten in der Arbeit, so einfach "Deck-drauf-und-fertig" ist bei diesem Modell nicht möglich.... :evil:

das wars für heute, schönen Abend wünscht

Klueni
Klueni has attached the following images:
  • IMG_3977.JPG
  • IMG_3978.JPG
  • IMG_3973.JPG
Papier ist geduldig - und ich auch....jedenfalls meistens :thumbup:

4 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Papkamerad (20.12.2015), loetbons (20.12.2015), B111 (20.12.2015), Helmut B. (20.12.2015)

B111

Trainee

  • "B111" is male

Posts: 12

Date of registration: Jul 31st 2012

Occupation: Rentner

  • Send private message

10

Sunday, December 20th 2015, 10:40am

Hallo Kluenie,
ein tolles, großes Projekt. Ich werde es mit Interesse verfolgen. Gut finde ich Deine Ideen mit dem Wasserpass und den Niedergängen.
Diese hatten aber Abdeckungen, wenn sie geschlossen waren.. Im geöffnetem Zustand war eine Schutzreling vorhanden.

In alter Frische
modeller

Klueni

Professional

  • "Klueni" is male
  • "Klueni" started this thread

Posts: 438

Date of registration: Oct 6th 2015

Occupation: Sammler und Jäger

  • Send private message

11

Sunday, December 20th 2015, 8:57pm

N'Abend Freunde,

@B111:
Vielen Dank, die Niedergänge werden im Weiteren noch so ausgestattet, keine Bange.... :D
Vielen Dank auch an die velen dicken Daumen! :thumbup:

Ich habe mich weiter um die Vorbereitung der Decks zum Einbau gekümmert.
Die Decksklüsen auf der Back wurde ausgestochen und erhielten unten drunter eine Halbschale, welche innen rund ausgeformt und mit Weißleim geglättet wurde.
Die andere Hälfte der Klüsen wird der Unterbau des Spantengerüstes bilden. Da muss natürlich auch nachgearbettet werden.

Da ich glücklicherweise von der Erfahrung anderer Kartonbauer profitieren kann, die dieses Modell schon gebaut haben, habe ich vor Einbau des mittleren Decksteils die Hülsen der 15cm-Kasemattgeschütze vorab eingebaut. Später nämlich wirds schwierig, wenn nicht gar ohne Schäden unmöglich, weil die Dinger ihre Klebelaschen außen sitzen haben.

Und nochmal ein näherer Blick auf die Decksrinne, hab ich letztens vergessen. Das Ganze wird natürlich noch gepönt, aber erst, wenn die Decks an Bord sind.
Klueni has attached the following images:
  • IMG_3980.JPG
  • IMG_3981.JPG
  • IMG_3982.JPG
  • IMG_3983.JPG
  • IMG_3985.JPG
Papier ist geduldig - und ich auch....jedenfalls meistens :thumbup:

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Papkamerad (20.12.2015)

Klueni

Professional

  • "Klueni" is male
  • "Klueni" started this thread

Posts: 438

Date of registration: Oct 6th 2015

Occupation: Sammler und Jäger

  • Send private message

12

Sunday, December 20th 2015, 9:05pm

Nach Trocknung dieser ganzen Sachen kamen heute abend die Decks an Bord. Ich habe mich von vorn nach achtern durchgearbeitet, die Paßform hat mich zufriedengestellt. Es werden nach Trocknung nur wenige Nacharbeiten nötig sein.

Unter anderem steht die komplette Bemalung des Decks mit farblosem Acryllack an.

Zudem sind die Umrandungen der insgesamt 12 offenen Niedergänge aufzukleben, die hab ich heute auch noch aus einer Deckskopie ausgestochen und gepönt.

Nun musste SMS Derfflinger erstmal unter diversen Gewichten austrocknen.
Klueni has attached the following images:
  • IMG_3986.JPG
  • IMG_3991.JPG
  • IMG_3992.JPG
  • IMG_3993.JPG
Papier ist geduldig - und ich auch....jedenfalls meistens :thumbup:

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Papkamerad (20.12.2015)

Klueni

Professional

  • "Klueni" is male
  • "Klueni" started this thread

Posts: 438

Date of registration: Oct 6th 2015

Occupation: Sammler und Jäger

  • Send private message

13

Sunday, December 20th 2015, 9:19pm

Nun habe ich mir die Süllkanten der offen dargestellten Niedergänge vorgenommen.

Zunächst wurden die separat ausgestochenen und gepönten Umrandungen aufgeklebt.
Ich stabilisierte dann Karton mit Revellkleber, schnitt eine Leiste von 0,5 mm und fertigte hieraus die Kanten, indem ich die Leistenstückchen maßgerecht senkrecht auf auf die inneren Kanten des Decksausschnittes klebte. Pro Ausschnitt kamen hier 4 Leisten hin, 12 Niedergänge waren zu bestücken.

Zudem habe ich die ausgeschnittenen Decksklüsen weiter ausgeformt, so daß eine regelrecht kleine, glatte, runde Wanne entstand, in welchen die Ketten Richtung Anker verschwinden können.

Und mit diesen Kinkerlitzchen soll's das für heute auch gewesen sein.
Schönen Abend wünscht

Klueni
Klueni has attached the following images:
  • IMG_3994.JPG
  • IMG_3996.JPG
  • IMG_3997.JPG
  • IMG_3998.JPG
  • IMG_3999.JPG
  • IMG_4000.JPG
  • IMG_4007.JPG
  • IMG_4008.JPG
Papier ist geduldig - und ich auch....jedenfalls meistens :thumbup:

This post has been edited 1 times, last edit by "Klueni" (Dec 23rd 2015, 10:48pm)


2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Papkamerad (20.12.2015), Hessen (21.12.2015)

Klueni

Professional

  • "Klueni" is male
  • "Klueni" started this thread

Posts: 438

Date of registration: Oct 6th 2015

Occupation: Sammler und Jäger

  • Send private message

14

Wednesday, December 23rd 2015, 10:29pm

N'Abend Freunde,

vieelen Dank an alle Interessierten! :thumbup:

Und weiter gehts am Großen Kreuzer:

Nun gings aber los mit der Vorbereitung für die Bordwände.
Hab ich schon mal erwähnt, daß ich Bordwände hasse? Wenn's nach mir ginge, hätten Schiffe keine..... :whistling:

Da es aber nicht nach mir geht, musste ich irgendwann damit anfangen. Ich habe eine Technik verwendet, die ich erstmalig bei SMS Brandenburg ausprobiert habe:

Ich habe an der unteren Rumpf- und oberen Deck-Kante einen 5mm breiten Kartonstreifen angeklebt. Hiermit habe ich eine satte und sehr stabile, gerade,
schon ausgerichtete und teilweise vorgeformte Basis für die eigentlichen Bordwände geschaffen.

Unregelmäßigkeiten konnten so vorab auch schon ausgeglichen und beseitigt werden.
Klueni has attached the following images:
  • IMG_4003.JPG
  • IMG_4005.JPG
  • IMG_4006.JPG
Papier ist geduldig - und ich auch....jedenfalls meistens :thumbup:

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Papkamerad (25.12.2015)

Klueni

Professional

  • "Klueni" is male
  • "Klueni" started this thread

Posts: 438

Date of registration: Oct 6th 2015

Occupation: Sammler und Jäger

  • Send private message

15

Wednesday, December 23rd 2015, 10:56pm

Ein weiterer kleiner Vorteil ist, daß ich einen kleinen Rand über die Deckskante überstehen lassen konnte, um meinen Wasserpaß abzurunden.
Die Kante wurde mit Sekundenkleber stabilisiert und ist nun ziemlich hart.

Das letzte Foto zeigt die nächste Aufgabe, die Bordwände, panzerungsbedingt die ersten von einer ganzen Reihe...... :rolleyes:
Klueni has attached the following images:
  • IMG_4009.JPG
  • IMG_4010.JPG
  • IMG_4011.JPG
Papier ist geduldig - und ich auch....jedenfalls meistens :thumbup:

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Papkamerad (25.12.2015)

Klueni

Professional

  • "Klueni" is male
  • "Klueni" started this thread

Posts: 438

Date of registration: Oct 6th 2015

Occupation: Sammler und Jäger

  • Send private message

16

Wednesday, December 23rd 2015, 11:04pm

Die Vorbereitung der Bordwandteile mit Bullaugen ist nun dran.

Die Bullaugenreihen vorn sind eine kleine Enttäuschung, so hackelig sind sie gedruckt.....
Aber mit Stahllineal kriegt man auch sowas wieder gerade. Das Bauteil wurde mit Nadeln fixiert, das Lineal an die passend eingekloppten Nadeln angelegt.
Vom Punch & Die Set nutze ich nutze die Stanzen, ohne Führung, geht schneller und genauso exakt aus der Hand.
Zudem wurden ein gedruckter Längsstreifen und der Ankerklüsen-Wulst mit passenden Karton-Leisten in 3D dargestellt.
Klueni has attached the following images:
  • IMG_4012.JPG
  • IMG_4013.JPG
  • IMG_4014.JPG
  • IMG_4021.JPG
Papier ist geduldig - und ich auch....jedenfalls meistens :thumbup:

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Helmut B. (23.12.2015), Papkamerad (25.12.2015)

Klueni

Professional

  • "Klueni" is male
  • "Klueni" started this thread

Posts: 438

Date of registration: Oct 6th 2015

Occupation: Sammler und Jäger

  • Send private message

17

Wednesday, December 23rd 2015, 11:08pm

Vom Weihnachtsmarkt habe ich eine Rolle silbernen Metalldraht, im ZickZack, mitgebracht, Kal. 0,2mm.
Das Zeug läßt sich bestens zwischen zwei Zahnstochern recken, und zwar auf schön dünne 0,17 mm, und ist wesentlich stabiler als CU-Draht.
Mit Hilfe einer dickeren Stanze werden Ösen geformt, das obere Drittel abgeschnitten, und die entstehenden Kreissegmente mit Sekundenkleber über die Bullaugen geklebt.
Klueni has attached the following images:
  • IMG_4015.JPG
  • IMG_4016.JPG
  • IMG_4017.JPG
  • IMG_4018.JPG
  • IMG_4019.JPG
Papier ist geduldig - und ich auch....jedenfalls meistens :thumbup:

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Helmut B. (23.12.2015), Papkamerad (25.12.2015)

Helmut B.

Hennings Dino

  • "Helmut B." is male

Posts: 9,622

Date of registration: Dec 30th 2004

Occupation: Jurist

  • Send private message

18

Wednesday, December 23rd 2015, 11:11pm

...
Vom Punch & Die Set nutze ich nutze die Stanzen, ohne Führung, geht schneller und genauso exakt aus der Hand.
...



Das mache ich genauso, Klueni. Als Unterlage die Schneidmatte (oder besser: einen Rest davon; die wird nämlich ganz schön malträtiert) und die Bullaugen werden ganz exakt.
Ausserdem geht es schneller als bei Benutzung der Führungsplatte, ganz abgesehen davon, dass man manche Teile wegen der Maße gar nicht in die Führung bekäme.

Dir und Deiner Familie wünsche ich gesegnete Weihnachtstage!
Bis die Tage...

Helmut



"Belgien ist eine wunderschöne Stadt!" (Donald Trump)

Zuletzt fertiggestellt:

SRK ERNST MEIER-HEDDE und
SRK HERMANN RUDOLF MEYER

sowie

Feuerschiff AMRUMBANK / DEUTSCHE BUCHT (Passat-Verlag)

Klueni

Professional

  • "Klueni" is male
  • "Klueni" started this thread

Posts: 438

Date of registration: Oct 6th 2015

Occupation: Sammler und Jäger

  • Send private message

19

Wednesday, December 23rd 2015, 11:13pm

Nun sind alle 36 Regenrinnen, auch "Augenbrauen" genannt, fixiert.
Nach Trocknung wird das Bordwandteil mehrfach dünn mit Acrylfarbe in dem Bereich lackiert, der nicht durch Panzerung abgedeckt wird.

Auf der Rückseite werden die Bullaugen mit einem Streifen Tesafilm abgeklebt.
Die Bullaugen-Löcher lasse ich dann vorne mit einem hochglänzenden Parkettlack vorsichtig vollaufen, fertig ist die "Verglasung"
Von hinten wird noch geschwärzt, nun könnte das Bauteil eigentlich ans Schiff.

Aber davor muss ich erst die andere Seite fertigstellen, damit die Bordwände in kurzer Folge geklebt werden können, um einem Verzug vorzubeugen.

schönen Abend wünscht

Klueni

PS: Helmut, vielen Dank, ich wünsch Dir ebenfalls ein frohes Weihnachten! :thumbup:
Klueni has attached the following images:
  • IMG_4023.JPG
  • IMG_4025.JPG
  • IMG_4026.JPG
  • IMG_4027.JPG
  • IMG_4028.JPG
Papier ist geduldig - und ich auch....jedenfalls meistens :thumbup:

This post has been edited 1 times, last edit by "Klueni" (Dec 24th 2015, 10:14am)


1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Papkamerad (27.12.2015)

Klueni

Professional

  • "Klueni" is male
  • "Klueni" started this thread

Posts: 438

Date of registration: Oct 6th 2015

Occupation: Sammler und Jäger

  • Send private message

20

Sunday, December 27th 2015, 9:08pm

N'Abend Freunde,

und weiter geht's an SMS Derfflinger:

Zunächst wurden die Bordwände vorn beidseitig montiert.
Zudem war der völlig senkrechte Bug zu formen, was mich doch so einige Schleifarbeit gekostet hat, da er unten sehr scharf, und oben gut gerundet ist.

Letztlich hat's geklappt! Laßt Euch nicht durch die unten fehlende Bemalung stören, da kommt noch die Panzerung hin.
Klueni has attached the following image:
  • IMG_4038.JPG
Papier ist geduldig - und ich auch....jedenfalls meistens :thumbup:

This post has been edited 1 times, last edit by "Klueni" (Dec 27th 2015, 10:13pm)


1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Papkamerad (27.12.2015)

Klueni

Professional

  • "Klueni" is male
  • "Klueni" started this thread

Posts: 438

Date of registration: Oct 6th 2015

Occupation: Sammler und Jäger

  • Send private message

21

Sunday, December 27th 2015, 9:11pm

Die aufgedruckten Details, wie die Kante oben am Bordwandabschluß und die beiden kleinen Klüsen an der Bugspitze wurden nachgebaut.
Die Ankerklüsen erhielten kleine hohle Schrägen mit Öffnung Richtung Decksklüsen. Auf Kettenkoker habe ich verzichtet.
Klueni has attached the following images:
  • IMG_4039.JPG
  • IMG_4040.JPG
  • IMG_4041.JPG
  • IMG_4042.JPG
  • IMG_4044.JPG
Papier ist geduldig - und ich auch....jedenfalls meistens :thumbup:

This post has been edited 1 times, last edit by "Klueni" (Dec 27th 2015, 10:13pm)


1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Papkamerad (27.12.2015)

Klueni

Professional

  • "Klueni" is male
  • "Klueni" started this thread

Posts: 438

Date of registration: Oct 6th 2015

Occupation: Sammler und Jäger

  • Send private message

22

Sunday, December 27th 2015, 9:19pm

Am Großen Kreuzer gings nun achtern weiter.
Eigentlich das gleiche wie vorne, nur in gerundet.

Beim Schleifen konzentrierte ich mich auf die obere Hälfte der Heckrundung, unten kommt nämlich eh noch was hin.
Die Chose sieht jetzt so aus, zumindest ist der Rumpf nun ringsum zu.... :whistling:

schönen Abend wünscht

Klueni
Klueni has attached the following images:
  • IMG_4045.JPG
  • IMG_4046.JPG
  • IMG_4048.JPG
  • IMG_4049.JPG
Papier ist geduldig - und ich auch....jedenfalls meistens :thumbup:

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Papkamerad (27.12.2015), Helmut B. (27.12.2015)

Klueni

Professional

  • "Klueni" is male
  • "Klueni" started this thread

Posts: 438

Date of registration: Oct 6th 2015

Occupation: Sammler und Jäger

  • Send private message

23

Monday, December 28th 2015, 9:31pm

N'Abend Freunde,

nach einem herzlichen Dankeschön an alle "Daumen-hoch" Gratulanten gehts weiter am Schlachtkreuzer:

Nun gings an die Panzerung des Kreuzers, die schichtweise aufzubringen ist, aus jeweils verdoppelten Formteilen.
Insgesamt erhält das Modell so eine 8-fache Kartonbordwand, wahrlich eine Panzerung!

Sieht eigentlich recht einfach aus, isses aaaaaaber nich..... :D
Klueni has attached the following image:
  • IMG_4050.JPG
Papier ist geduldig - und ich auch....jedenfalls meistens :thumbup:

This post has been edited 1 times, last edit by "Klueni" (Dec 28th 2015, 10:08pm)


Klueni

Professional

  • "Klueni" is male
  • "Klueni" started this thread

Posts: 438

Date of registration: Oct 6th 2015

Occupation: Sammler und Jäger

  • Send private message

24

Monday, December 28th 2015, 9:41pm

Schließlich müssen diese eigentlich recht dicken Kartonteile dem Rumpf angepasst und angeklebt werden. Das geht nur peu à peu, von vorn nach hinten, immer wieder, bis alle Teile dran sind und die "Panzerung" gut sichbar und exakt sitzt.

Ich benutze UHU simpel, mit großem Abstand nicht mein Lieblingskleber, für solch große Teile jedoch unverzichtbar.
Klueni has attached the following images:
  • IMG_4052.JPG
  • IMG_4054.JPG
  • IMG_4056.JPG
  • IMG_4057.JPG
Papier ist geduldig - und ich auch....jedenfalls meistens :thumbup:

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Papkamerad (28.12.2015)

Klueni

Professional

  • "Klueni" is male
  • "Klueni" started this thread

Posts: 438

Date of registration: Oct 6th 2015

Occupation: Sammler und Jäger

  • Send private message

25

Monday, December 28th 2015, 9:46pm

Nach jeweiliger Schichttrocknung erfolgte ein Schliff, um die Kartonschichten anzupassen, daher dauerte die Geschichte auch so lange!
Letztlich war nun die Außenhaut dran.
Laßt Euch nicht von den sichtbaren Rändern und augenscheinlich überstehenden Kanten stören. Dem ist nicht so, die letzte Kartonschicht sitzt sehr genau.
Aber ich passte die Kartonteile zum Schluß am Objekt selbst an, da kommt es mir nicht so auf die auszuschneidende Form an. Schließlich sitzen 8 Schichten Karton aufeinander.....Ich arbeitete mich vielmehr von Stück zu Stück vor und achtete auf Paßform, und dann wirkt es zunächst eben etwas unsauber.
Nun muss alles wieder trocknen, dann werden die Panzerungskanten mit schmalen Streifen abgeklebt, dann ein letzter Schliff, und dann gehts ans Pönen.
Was aus den Totalen ersichtlich wird, ist die schnittige Form des Schiffes.
Klueni has attached the following images:
  • IMG_4060.JPG
  • IMG_4061.JPG
  • IMG_4062.JPG
  • IMG_4063.JPG
Papier ist geduldig - und ich auch....jedenfalls meistens :thumbup:

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Papkamerad (28.12.2015)

Klueni

Professional

  • "Klueni" is male
  • "Klueni" started this thread

Posts: 438

Date of registration: Oct 6th 2015

Occupation: Sammler und Jäger

  • Send private message

26

Monday, December 28th 2015, 9:50pm

Nachdem die Karton-Panzerung des Großen Kreuzers fertig war, mussten noch einige aufgedruckte Bordwanddetails aus Draht gefertigt werden. Den Klüsen habe ich eine Wulst aus Kupferdraht spendiert, hier die Klüse stb.
Klueni has attached the following image:
  • IMG_4064.JPG
Papier ist geduldig - und ich auch....jedenfalls meistens :thumbup:

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Papkamerad (28.12.2015)

Klueni

Professional

  • "Klueni" is male
  • "Klueni" started this thread

Posts: 438

Date of registration: Oct 6th 2015

Occupation: Sammler und Jäger

  • Send private message

27

Monday, December 28th 2015, 9:53pm

Nach einer wirklich ewigen Zeit des Schleifens, Glättens, wieder Schleifens gings endlich ans Lackieren.
Insgesamt 4 Schichten Lack habe ich aufgetragen, immer schön hauchdünn und trocknen lassen.
Klueni has attached the following images:
  • IMG_4068.JPG
  • IMG_4069.JPG
  • IMG_4070.JPG
  • IMG_4072.JPG
  • IMG_4073.JPG
  • IMG_4074.JPG
Papier ist geduldig - und ich auch....jedenfalls meistens :thumbup:

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Papkamerad (28.12.2015)

Klueni

Professional

  • "Klueni" is male
  • "Klueni" started this thread

Posts: 438

Date of registration: Oct 6th 2015

Occupation: Sammler und Jäger

  • Send private message

28

Monday, December 28th 2015, 9:56pm

Der nächste Schritt ist dann die Anbringung des Wasserpasses. Dazu muss aber der Lack wirklich völlig trocken sein, damit dasKlebeband den Lack nicht abträgt. Aber das mach ich
erst morgen.
Und nun noch ein paar Übersichten zum Schluß.

schönen Abend wünscht

Klueni
Klueni has attached the following images:
  • IMG_4075.JPG
  • IMG_4076.JPG
  • IMG_4077.JPG
  • IMG_4078.JPG
  • IMG_4079.JPG
  • IMG_4080.JPG
Papier ist geduldig - und ich auch....jedenfalls meistens :thumbup:

This post has been edited 1 times, last edit by "Klueni" (May 17th 2016, 8:14pm)


2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Papkamerad (28.12.2015), ernie (01.01.2016)

Klueni

Professional

  • "Klueni" is male
  • "Klueni" started this thread

Posts: 438

Date of registration: Oct 6th 2015

Occupation: Sammler und Jäger

  • Send private message

29

Wednesday, January 6th 2016, 9:00pm

N'Abend Freunde,

und ein frohes neues Jahr allerseits!
Und weiter gehts am Großen Kreuzer:

Übrigens, nix Airbbrush, nur Pinsel !
Heute ging der Rumpf in den Endspurt, der Wasserpaß war dran, incl. der aufgemalten, schwarzen Ablauftrichter derPumpwasseröffnungen.
Zunächst nahm ich die Maße von einer Kopie ab. 4 mm am Bug senkten sich auf 2 mm mittschiffs und stiegen wieder auf knapp 3 mm am Heck an.
Ich setzte zunächst einige Markierungen mittels meiner Reißnadel.
Klueni has attached the following images:
  • IMG_4083.JPG
  • IMG_4084.JPG
  • IMG_4085.JPG
  • IMG_4086.JPG
  • IMG_4087.JPG
Papier ist geduldig - und ich auch....jedenfalls meistens :thumbup:

Klueni

Professional

  • "Klueni" is male
  • "Klueni" started this thread

Posts: 438

Date of registration: Oct 6th 2015

Occupation: Sammler und Jäger

  • Send private message

30

Wednesday, January 6th 2016, 9:05pm

Mittels eines Tamiya-Abdeckstreifens wurden die Markierungen verbunden. Das Zeug ist genial, läßt sich vielfach wieder lösen und kleben, aber nur so mittelfest, und läßt die Farbe da, wo sie bleiben soll.
Nach einigem Hin- und Hergerücke hatte ich eine durchgehend schöne Linie. Der Klebestreifen wurde vorsichtshalber doch nur mittelmäßig angedrückt, damit er mir nicht die graue Farbschicht zerstörte.
Der Wasserpaß wurde nun zwei mal schwarz gepönt, richtig schön blickdicht. Die Ablauftrichter habe ich aus der Bogenkopie ausgestochen, die Kanten gefärbt und nach Maß an ihre Positionen geklebt.
Der Klebestreifen ließ sich bestens entfernen, ich musste nur ganz wenig nacharbeiten.
Klueni has attached the following images:
  • IMG_4090.JPG
  • IMG_4091.JPG
  • IMG_4092.JPG
Papier ist geduldig - und ich auch....jedenfalls meistens :thumbup:

Klueni

Professional

  • "Klueni" is male
  • "Klueni" started this thread

Posts: 438

Date of registration: Oct 6th 2015

Occupation: Sammler und Jäger

  • Send private message

31

Wednesday, January 6th 2016, 9:09pm

So Freunde, endlich ist der Rumpf fertig, ein schönes Stück Arbeit, hat lauschige 52 Stunden Bastelspaß erfordert und beinhaltet immerhin 467 Teile.
Fragt mich nicht, wo die alle geblieben sind....... :whistling:
Das Ergebnis macht mich denn doch nicht ganz unzufrieden..... :D

so siehts heute aus:
Klueni has attached the following images:
  • IMG_4093.JPG
  • IMG_4094.JPG
  • IMG_4095.JPG
  • IMG_4096.JPG
Papier ist geduldig - und ich auch....jedenfalls meistens :thumbup:

Klueni

Professional

  • "Klueni" is male
  • "Klueni" started this thread

Posts: 438

Date of registration: Oct 6th 2015

Occupation: Sammler und Jäger

  • Send private message

32

Wednesday, January 6th 2016, 9:21pm

Eine Kleinigkeit zwischendurch:

Auch für SMS Derfflinger hatte ich mir Metallrohre besorgt. Gabs damals noch nicht konkret für dieses Modell. Aber es gab von GPM den Rohrsatz für das österreiche Super-Dreadnought SMS Tegetthoff in 1:250. Diese 30,5cm-Rohre waren zwar etwas zu kurz, auch für die 15cm-Kasemattgeschütze, aber die konnte ich mittels Wicklungen durch Papier verlängern, und genau diese Mäntel fehlen nämlich auf den österreichischen Glatt-Rohren.
Eigentlich hatte ich mich seinerzeit ziemlich eingedeckt....wenn ich vorstellen darf, von links nach rechts, die zukünftigen Geschützrohre von:

SMS Derfflinger, SMS König, SMS Friedrich der Große, natürlich SMS Thüringen und SMS Tegetthoff .... :thumbsup:

Dies nur nebenher, da bald die 15cm-Kasemattgeschütze anstehen.

schönen Abend wünscht

Klueni
Klueni has attached the following image:
  • IMG_4097.JPG
Papier ist geduldig - und ich auch....jedenfalls meistens :thumbup:

Mainpirat

Professional

  • "Mainpirat" is male

Posts: 662

Date of registration: Oct 23rd 2015

Occupation: Pensionär

  • Send private message

33

Thursday, January 7th 2016, 6:30pm

Hallo Thomas,
für die Thüringen bietet GPM inzwischen einen passenden Rohrsatz in 1:250 an.
LG
Mainpirat
Wer zufrieden ist, kann niemals wirklich zugrunde gerichtet werden.
Laotse

Klueni

Professional

  • "Klueni" is male
  • "Klueni" started this thread

Posts: 438

Date of registration: Oct 6th 2015

Occupation: Sammler und Jäger

  • Send private message

34

Friday, January 8th 2016, 8:22pm

N'Abend Freunde,

@Kurt:
DEN hab ich inzwischen natürlich auch. Damals fing dsa aber erst an mit den GPM-Rohren. Heuzutage gibt's ja Rohre für alle möglichen Schiffsmodelle und in allen Maßstäben.

Und weiter geits am Großen Kreuzer:

Zum eigentlichen Vorhaben, der Aufbauwände des Bootsdecks, die auch die Wände der Kasematten beinhalten:
Die Kasemattwände hatten je Seite 3 Sehschlitze, vorn, mittig und hinten. Die wiesen eine Umrandung auf. Um diese darzustellen, kam ein schmaler Kartonstreifen auf den gedruckten und ausgestochenen Schlitz.
Von der Rückseite aus wurde er nochmals ausgestochen, und in meiner Methode mittels Tesa von hinten und Volllaufenlassens mit Klar-Lack von vorne dargestellt.
Klueni has attached the following images:
  • IMG_4098.JPG
  • IMG_4100.JPG
  • IMG_4101.JPG
  • IMG_4102.JPG
  • IMG_4103.JPG
Papier ist geduldig - und ich auch....jedenfalls meistens :thumbup:

Klueni

Professional

  • "Klueni" is male
  • "Klueni" started this thread

Posts: 438

Date of registration: Oct 6th 2015

Occupation: Sammler und Jäger

  • Send private message

35

Friday, January 8th 2016, 8:27pm

Die vielfach vertikal vorzurundenden und einzeln stehenden Kasemattwände kamen nach und nach an ihre Positionen. Allesamt waren sie um 0,5 mm zu kurz, was auf dem o.g. Foto der zuerst gebauten Wand gut zu erkennen ist.
Ich bin mal vorsichtig und behaupte, es liegt an mir......... :D
Zum Schluß kam die Aufbauwand vorn, neben Turm Berta, an die Reihe. Eigentlich problemlos. Um jedoch die erforderliche scharfe Ecke zur innen aufzubauenden, hinteren Abschlußwand der Barbette hinzubekommen, habe ich das eigentlich aus einem Teil bestehende Bauteil dreigeteilt und die Wände einzeln aufgebaut.
Lackiert sieht das alles nun so aus, es fehlen noch die kleinen Stufen unterhalb und vor den Kasemattgeschütz-Kränzen.
Klueni has attached the following images:
  • IMG_4104.JPG
  • IMG_4105.JPG
  • IMG_4106.JPG
  • IMG_4107.JPG
Papier ist geduldig - und ich auch....jedenfalls meistens :thumbup:

Klueni

Professional

  • "Klueni" is male
  • "Klueni" started this thread

Posts: 438

Date of registration: Oct 6th 2015

Occupation: Sammler und Jäger

  • Send private message

36

Friday, January 8th 2016, 8:33pm

Und nun gings an die Aufbauwand achtern, ziemlich zerklüftet, beinhaltet den großen, achteren Lüfter.

Das Bauteil wurde komplett vorbereitet, es war zunächst aufgrund 3facher Lackerung noch etwas weich, so daß mit dem Einbau gewartet werden musste, bis es knochentrocken war.

Der mittlere Bereich ist komplett mit Sekundenkleber stabilisiert, da an den Ecken nicht geknickt, sondern erneut vertikal gerundet werden musste.
Klueni has attached the following image:
  • IMG_4108.JPG
Papier ist geduldig - und ich auch....jedenfalls meistens :thumbup:

Klueni

Professional

  • "Klueni" is male
  • "Klueni" started this thread

Posts: 438

Date of registration: Oct 6th 2015

Occupation: Sammler und Jäger

  • Send private message

37

Friday, January 8th 2016, 8:41pm

Zunächst wurde die achtere Aufbauwand eingebaut. Irgendwie hab ich mich damit schwer getan, da das ausgestochene Ende, die große Öffnung, wo der Lüfter sitzt, recht empfindlich war. Letztlich habe ich das Ding aber an Ort und Stelle gekriegt.... :whistling:
Klueni has attached the following images:
  • IMG_4111[1].jpg
  • IMG_4112[1].jpg
Papier ist geduldig - und ich auch....jedenfalls meistens :thumbup:

Klueni

Professional

  • "Klueni" is male
  • "Klueni" started this thread

Posts: 438

Date of registration: Oct 6th 2015

Occupation: Sammler und Jäger

  • Send private message

38

Friday, January 8th 2016, 8:45pm

Nun stand etwas Kniffeliges an, nämlich die kleinen, geschwungenen Stufen vor der Kasemattgeschützen.

Zunächst kam ein verdoppeltes Stück vor jede Kasematte, quasi als Gegenlager für die Stufenwand.

Die Wand, ein schmaler Streifen Karton, wurde als Nächstes gerundet vorgeklebt.

Zum Schluß kamen die Deckel drauf, die mussten allerdingens hier und da etwas angepasst werden. Die Ecken und Kanten habe ich mit Weißleim behandelt. Den habe ich mit einem Pinsel aufgetragen, hierdurch ließ er sich bestens glattstreichen und die Ecken und Kanten blieben scharf.
Klueni has attached the following images:
  • IMG_4113[1].jpg
  • IMG_4114[1].jpg
  • IMG_4116[1].jpg
  • IMG_4117[1].jpg
Papier ist geduldig - und ich auch....jedenfalls meistens :thumbup:

Klueni

Professional

  • "Klueni" is male
  • "Klueni" started this thread

Posts: 438

Date of registration: Oct 6th 2015

Occupation: Sammler und Jäger

  • Send private message

39

Friday, January 8th 2016, 8:48pm

Insgesamt waren 12 Kasematten zu versorgen. Aufgrund des jeweils erforderlichen Anpassens hat die Geschichte ziemlich lange gedauert, letztlich siehts jetzt aber so aus.
Als Nächstes bekommt der Kreuzer 15cm-Zähne, ich freu mich schon.... :cool:

schönen Abend wünscht
Klueni
Klueni has attached the following images:
  • IMG_4119[1].jpg
  • IMG_4120[1].jpg
  • IMG_4121[1].jpg
  • IMG_4122[2].jpg
Papier ist geduldig - und ich auch....jedenfalls meistens :thumbup:

MaFa

Professional

  • "MaFa" is male

Posts: 668

Date of registration: Mar 5th 2007

Occupation: Konstrukteur

  • Send private message

40

Saturday, January 9th 2016, 11:03am

Hallo Thomas,

ist wieder sehr schön dir beim Bau der Derfflinger zuzuschauen... :thumbsup:
Was die Sehschlitze und die von dir erstellte Umrandung anbelangt stelle ich nur gerade fest das dies bei der VdT
nicht der Fall ist. Dort sind dies platte Wände und wenn überhaupt sind die Seitenflanken der Sehschlitze nach innen abgeschrägt.
Anscheinend hat man da bei der Derfflinger dann einen anderen Weg gewählt?

LG
Martin
Im Probebau: PU29 ( M 1:25)
Abgeschlossen: Altona V23(als TT-Komplettmodell)
In Vorbereitung: Altona V23(M 1:200)
In der Entwicklung: BR 41 DB/DR/DRG


Link zu meinem OnlineShop Lasermodelle.de

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests

Social bookmarks