Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Klueni

Profi

  • »Klueni« ist männlich
  • »Klueni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 563

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2015

Beruf: Sammler und Jäger

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 9. Dezember 2015, 21:41

SMS Albatross / Ostsee 1915 / Diorama 1:250 - Fertig !!!

N'Abend Freunde,

nachdem ich die "Zutaten für eine meereswässrige Lösung" zwecks Präsentation zusammen habe, möchte ich Euch den "Mix" nicht vorenthalten.

Ich möchte jedoch zuvor betonen, daß diese nun von mir versuchte Methode der "Wasserdarstellung" nicht auf meinem Mist gewachsen ist, sondern auf dem von meinem Mentor Jim Baumann,
hat er hier vorgestellt und beschrieben :

http://www.shipmodels.info/mws_forum/vie...php?f=4&t=37223

Ich habe so was noch nie versucht, ist also quasi eine Premiere.

Also, man nehme:

- 1 Edelstahlplatte, 1,5 mm dick, 558 mm lang und 198 mm breit mit 3 Bohrungen im Bereich, wo der Schiffsrumpf hinkommt. Die Platte ist genau 1 mm rundum kleiner als die Holzplatte, auf die der ganze Kram zum Schluß kommt.
- Aquarellpapier, 220 g
- beidseitig klebendes Klebeband
- 2-Komponenten-Autospachtel
- handelsübliche Schaschlickspieße

Und so hab ichs durchgeführt:

Die Stahlplatte wird mit Klebeband abgedeckt.
Der ausgeschnittene Rumpf wird in den vorgesehenen Bereich gelegt und festgedrückt.
Die Schaschlickspieße werden dem geplanten "Wellenverlauf" entsprechend gelegt und die Überstände gekappt.
Der Autospachtel wird angerührt und gemischt, offene Zeit 5-6 Minuten.
Die Spieße werden rundum eingekleistert, ein paar flache Kleckse vorn und hinten zusätzlich aufgebracht.
Nun wird das zuvor haargenau zugeschnittene Blatt Aquarellpapier aufgelegt und angegedrückt, so daß sich eine grobe Struktur langer "Wellen" ergibt.
Offene Spalten außen und innen werden zugespachtelt.
Das Ganze muss recht fix gehen!
Letztlich darf der ganze Summs nun draußen aushärten.

Denn:

Der Auto-Spachtel stinkt fürchterlich....püüüüüüh .... :pinch:

So, mal sehen, wie es morgen weiter geht.
schönen Abend wünscht

Klueni
»Klueni« hat folgende Bilder angehängt:
  • K1600_P1030225.JPG
  • K1600_P1030226.JPG
  • K1600_P1030227.JPG
  • K1600_P1030228.JPG
  • K1600_P1030229.JPG
  • K1600_P1030230.JPG
Papier ist geduldig - und ich auch....jedenfalls meistens :thumbup:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Klueni« (12. Dezember 2015, 22:14)


Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

saltacornu (10.12.2015)

Wilhelm89

Anfänger

  • »Wilhelm89« ist männlich

Beiträge: 133

Registrierungsdatum: 13. Oktober 2015

Beruf: Maschinenbauzeichner

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 9. Dezember 2015, 22:20

Moin Thomas,

Also von deinem Mentor? Und nun gibst Du dein Wissen weiter :thumbup: Das ist alles sehr vielversprechend und ich bin überzeugt das es ebenso gelingen wird wie Dir schon deine Albatross gelungen ist. Super! Und ich denke, ich werde mir diese Methode auch demnächst noch einmal zu Gemüte führen, da auch meine 1/87er Schiffe eine solche Platte, oder so in der Art, bekommen sollen.


Nur eines ist mir etwas unklar: Weshalb eine Edelstahlplatte? Reicht da auch Holz allein?


Schönen Abend und weiterhin gutes Gelingen! :)


Grüße
Tony

Klueni

Profi

  • »Klueni« ist männlich
  • »Klueni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 563

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2015

Beruf: Sammler und Jäger

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 10. Dezember 2015, 20:01

N'Abend Freuunde,

@Tony:
Holz ist kein Beamter....es arbeitet nämlich..... :D.....und die Materialien, aus denen mein "Wasser" besteht, könnten dann Risse bekommen und bröckeln. Aus diesem Grunde hat Jim Baumann mir eine Stahlplatte als Unterlage empfohlen. Für dieses kleine Modell ist das auch kein Problem, Wenn ich allerdingens an Dein kaiserliches Schlachtschiff in H-Null denke, da wirst Du wohl für den Transport der Stahlplatte einen Gabelstapler mieten müssen.... :thumbsup:

So, die zweite Runde bei den Albatross'schen Wasserspielen:

Nach Trocknung zeigte sich, daß der Auto-Spachtel an den Kanten etwas rissig war und sich vom Klebeband abhob. Ich habe das mit Sekundenkleber und weiterem anderem Spachtel behoben.
Beim nächsten Mal lasse ich den Spachtel weg, aber dies Mal ist er eben imRennen....

Jim Baumann verwendet zum Härten des Aquarellpapiers bei seinen 1:700-Modellen Sekundenkleber.
Da es sich jedoch bei der von mir verwendeten Platte um eine ziemliche Fläche handelt, und ich nicht das Gros meines Taschengeldes für Sekundenkleber verbraten will (und wie trag ich den so großflächig auf...) habe ich die Sache mit verdünntem Weißleim satt eingetupft.

Dann gings an Farbmischen. Ich habe einen grünblauen Ton gemischt, natürlich Acrylfarben iund die Fläche deckend gestrichen.

Anschließend habe ich Hellgrau stark verdünnt, aufgetupft und sofort nach Auftragen mit einem Küchentuch verwischt und vertupft, so daß eine graublau melierte Oberfläche entstand.

Dann wurde die Mittellinie des Modells eingezeichnet und der von Jim Baumann erwähnte Bugwellen-Winkel von rund 20 ° nach achtern beidseitig grob markiert.

Anhand dieser Markierungen habe ich dann "WindowColour klar" aufgetragen und mit einem kleinen Spatel verteilt, zerhackt, gewellt, um die Fahrspur des Schiffes plastisch darzustellen.

Das auf dem Foto weiß wirkende Zeug wird noch glasklar, die endgültige Farbgebung erfolgt im nächsten Schritt.

Zum Schluß durfte SMS Albatross schon mal grob probesitzen....naja, schaun mer mal, was sich noch rausholen läßt.....
»Klueni« hat folgende Bilder angehängt:
  • K1600_P1030233.JPG
  • K1600_P1030237.JPG
  • K1600_P1030243.JPG
  • K1600_P1030242.JPG
Papier ist geduldig - und ich auch....jedenfalls meistens :thumbup:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Klueni« (11. Dezember 2015, 07:26)


Klueni

Profi

  • »Klueni« ist männlich
  • »Klueni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 563

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2015

Beruf: Sammler und Jäger

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 10. Dezember 2015, 20:06

Als Nächstes wurde die auf einer Edelstahlplatte modellierte "Wasserfläche" auf die aus zwei Sperrholz-Platten bestehende, mit Nut versehene Vitrinen-Grundplatte mittels "UHU-bombenfest" geklebt. Hält pro cm² 300 Kilo aus, soll wohl reichen. Vorsichtshalber habe ich die Stahlplatte noch mit drei Schrauben gesichert.

Der Übergang zwischen Stahl- und Holzplatte wurde mittels Weißleim und Feinspachtel verfüllt und so beigearbeitet, daß eine saubere Abschluß-Kante entstand.

Nun gings ans malen. Die Fahrspur wurde mittels weißem Acryl-Lack und in Trockenmaltechnik herausgearbeitet.
Nach Trocknung wurde alles mit einem hochglänzenden Parkettlack überzogen.

Allein diese Grundplatte wiegt jetzt schon 3,8 Kilo !
»Klueni« hat folgende Bilder angehängt:
  • K1600_P1030255.JPG
  • K1600_P1030256.JPG
  • K1600_P1030257.JPG
  • K1600_P1030258.JPG
  • K1600_P1030262.JPG
  • K1600_P1030276.JPG
Papier ist geduldig - und ich auch....jedenfalls meistens :thumbup:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Klueni« (11. Dezember 2015, 07:28)


Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Ralf S. (10.12.2015), Helmut B. (11.12.2015)

Klueni

Profi

  • »Klueni« ist männlich
  • »Klueni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 563

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2015

Beruf: Sammler und Jäger

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 10. Dezember 2015, 20:14

Das Modell der Albatross wurde ebenfalls etwas modifiziert.

Da üblicherweise bei hoher Fahrt durch die "Wellens und Wogens" ein wenig das Unterwasserschiff neckisch hervorblitzt, das Modell jedoch keines hat, habe ich in den entsprechend vorgesehenen Bereichen kleine, gehärtete Kartonstreifen unter die Wasserlinie geklebt und entsprechend bemalt.

Dann wurde dem Modell eine kleine Alterung verpasst, Ablauf- und leichte Rostspuren, Ruß und Schmand eben, auch habe ich am Bug ein kleines Decal mit Ahmings aufgepappt.

Nun muss mal wieder alles trocknen, dann wollen wir sehen, wie das Ganze zusammenpasst....
Das wars schon wieder, schönen Abend wünscht

Klueni
»Klueni« hat folgende Bilder angehängt:
  • K1600_P1030263.JPG
  • K1600_P1030264.JPG
  • K1600_P1030265.JPG
  • K1600_P1030266.JPG
  • K1600_P1030269.JPG
  • K1600_P1030274.JPG
Papier ist geduldig - und ich auch....jedenfalls meistens :thumbup:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Klueni« (11. Dezember 2015, 07:29)


Es haben bereits 3 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Harald Steinhage (11.12.2015), Robson (11.12.2015), Helmut B. (11.12.2015)

Helmut B.

Hennings Dino

  • »Helmut B.« ist männlich

Beiträge: 10 650

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

6

Freitag, 11. Dezember 2015, 16:21

Einfach nur g..l, Thomas!

Auch wegen dieses Modells freue ich mich auf die ZAMMA! Unbedingt mitbringen, bitte!
Bis die Tage...

Helmut


"Die Menschheit läßt sich grob in zwei Gruppen einteilen: in Katzenliebhaber und in vom Leben Benachteiligte."
Francesco Petrarca


Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Klueni

Profi

  • »Klueni« ist männlich
  • »Klueni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 563

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2015

Beruf: Sammler und Jäger

  • Nachricht senden

7

Freitag, 11. Dezember 2015, 21:27

N'Abend Freunde,

@Helmut:
Herzlichen Dank! Dann bring ich das Teil mal mit.... :D

Soooo, der Aqua-Spielchen dritter Teil..... :D :

Zunächst aber nochmal zur Metallplatte:Es gibt sogar der guten Gründe zwei, das Ganze auf Stahl aufzubauen.

Der Erste:
Ich verwendete zum Modellieren unter dem Aquarellpapier Autospachtel, der ziemlich hervorquoll. Es war eine echte Schweinerei, das Ganze an den Kanten sauber zu verspachteln. Hätte ich dies direkt auf dem Holz gemacht, hätte ich es mir an den Kanten ziemlich versaut, und wahrscheinlich nicht mehr richtig sauber bekommen. Die Stahlkante konnte man hingegen einfach abziehen.

Der Zweite:

Der Spachtel ist alles andere als flexibel. Holz, auch gut lackiertes und mehrfach verleimtes Sperrholz arbeitet trotzdem. Da das Modell aller Voraussicht nach vielfach transportiert werden soll und daher unterschiedlichen
Temperatur- und Luftfeuchtigkeitseinflüssen ausgesetzt sein wird, beuge ich auf diese Art einem Verziehen der Platte und einem Bröckeln des Spachtels vor. Ist zwar aufwendig und nicht ganz billig, aber ich bin sicher, da passiert nix mehr!

Jim Baumann gab mir den Hinweis, daß ein schnell laufendes Schiff mit scharf geschnittener Bugform vor der Bugspitze keinen Schaum vor sich herschiebt, sondern durch das Wasser schneidet. Schaum und Bugwelle also nur links und rechts ab Spitze, nicht davor.
Geformt hatte ich aber schon was anderes..... :pinch:


Eingedenk dieses Hinweises von Jim habe ich das unruhige Wasser vor dem Bug vorsichtig mit einem Skalpell beseitigt. Die unvermeidliche Macke in der "Wasseroberfläche" hab ich mit WindowColour
aufgefüllt und glattgezogen.

Nun kam der große Moment, das Modell wurde mit satt UHU in seine Aussparung gesetzt. Da rundum ein kleiner Spalt blieb, habe ich diesen, wiederum mit WindowColour, welches ich mittels feiner Spritzenkanüle auftrug, verfüllt.

Im Bereich Bug und zweiter Welle am Rumpf wurde das Wasser noch etwas "aufgewühlt".
»Klueni« hat folgende Bilder angehängt:
  • K1600_P1030279.JPG
  • K1600_P1030280.JPG
  • K1600_P1030281.JPG
  • K1600_P1030282.JPG
Papier ist geduldig - und ich auch....jedenfalls meistens :thumbup:

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Papkamerad (12.12.2015)

Klueni

Profi

  • »Klueni« ist männlich
  • »Klueni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 563

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2015

Beruf: Sammler und Jäger

  • Nachricht senden

8

Freitag, 11. Dezember 2015, 21:41

Nun gings ans große Tüfteln, denn eine schöne Bugwelle war vonnöten. Aber woher nehmen......Es gibt viele Bauweisen.....MannMannMann, da hab ich gut dran rumgegrübelt...

Letztlich habe ich mich für eine Mischbauweise entschieden.

Ich hab mir eine Folie aus doppelt verstrichenem WindowColour gemacht. Daraus habe ich die Bugwelle grob ausgeschnitten und mit Sekundenkleber in Position gebracht.

Das Ganze war nun ein bisken labberig........ und konnte so nicht bleiben. Mittels Sekundenkleber habe ich dann auf und unter die Folie fein gezupfte Küchenkrepp-Rolle mit Sekundenkleber aufgebracht.

Das stabilisierte den Kram ziemlich.
»Klueni« hat folgende Bilder angehängt:
  • K1600_P1030285.JPG
  • K1600_P1030287.JPG
  • K1600_P1030286.JPG
  • K1600_P1030283.JPG
Papier ist geduldig - und ich auch....jedenfalls meistens :thumbup:

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Papkamerad (12.12.2015)

Klueni

Profi

  • »Klueni« ist männlich
  • »Klueni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 563

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2015

Beruf: Sammler und Jäger

  • Nachricht senden

9

Freitag, 11. Dezember 2015, 21:49

Nach einer Menge Gezupfel, Gewuschel und Gewusel sieht das Ganze nun so aus:
»Klueni« hat folgende Bilder angehängt:
  • K1600_P1030294.JPG
  • K1600_P1030296.JPG
  • K1600_P1030298.JPG
  • K1600_P1030299.JPG
  • K1600_P1030301.JPG
  • K1600_P1030303.JPG
Papier ist geduldig - und ich auch....jedenfalls meistens :thumbup:

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Papkamerad (12.12.2015), hallifly (12.12.2015)

Klueni

Profi

  • »Klueni« ist männlich
  • »Klueni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 563

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2015

Beruf: Sammler und Jäger

  • Nachricht senden

10

Freitag, 11. Dezember 2015, 21:51

Zum
Schluß zwei Übersichten.

Fertig ist das Ganze noch nicht, aber so langsam wird's!
»Klueni« hat folgende Bilder angehängt:
  • K1600_P1030305.JPG
  • K1600_P1030309.JPG
Papier ist geduldig - und ich auch....jedenfalls meistens :thumbup:

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Matthias Peters (11.12.2015), Papkamerad (12.12.2015)

Klueni

Profi

  • »Klueni« ist männlich
  • »Klueni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 563

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2015

Beruf: Sammler und Jäger

  • Nachricht senden

11

Freitag, 11. Dezember 2015, 22:03

So, Wasser ist in meinen Augen fertig. Ich habe die Bugwelle etwas verdichtet, verbreitert und abgeflacht, geweißelt, die korrigierten Stellen vor dem Bug glänzend lackiert.
Nocheinige Fotos des "laufenden" Schiffes, ich hoffe, daß "Geschwindigkeit" rüberkommt.

Das zweite Foto ist mein Lieblingsbild, und das letzte Foto zeigt, was nun ansteht, nämlich Besatzung..... :thumbup:

Kleines, wässriges Fazit zum Schluß:

So aufwendig hätte ich mir das Ganze nicht vorgestellt, ist wesentlich schwieriger und vor allem langwieriger, als zuvor gedacht.

Meinen herzlichen Dank fürs gute Beispiel an Jim Baumann, da konnte ich mich gottseidank gut dran langhangeln, ohne wäre es sehr schwer geworden!

Und nun schaun mer mal, ob sich aus dieser kunterbunten Plastik-Truppe ansssständige kaiserliche Marinesoldaten herstellen lassen..... :whistling:

und das war's für heute, morgen geits an die Männeken
Klueni
»Klueni« hat folgende Bilder angehängt:
  • K1600_P1030310.JPG
  • K1600_P1030312.JPG
  • K1600_P1030313.JPG
  • K1600_P1030315.JPG
  • K1600_P1030317.JPG
  • K1600_P1030318.JPG
  • K1600_P1030323.JPG
Papier ist geduldig - und ich auch....jedenfalls meistens :thumbup:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Klueni« (11. Dezember 2015, 22:13)


Es haben bereits 5 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Matthias Peters (11.12.2015), Unterfeuer (11.12.2015), B111 (11.12.2015), Papkamerad (12.12.2015), ju52-menden (13.12.2015)

Papkamerad

Anfänger

  • »Papkamerad« ist männlich

Beiträge: 38

Registrierungsdatum: 25. Oktober 2015

Beruf: kaufmännischer Angestellter im Ruhestand

  • Nachricht senden

12

Samstag, 12. Dezember 2015, 00:26

Hallo Klueni,

Glückwunsch zu diesem Schaustück. Die Illusion ist perfekt gelungen, Dein Dampfer macht große Fahrt. Wirklich beeindruckend die Darstellung des Wassers. Jede Perspektive gefällt mir. Was du jetzt noch aus den Männekens machen wirst, darauf bin ja mal gespannt.

Grüße
Papkamerad

  • »Matthias Peters« ist männlich

Beiträge: 264

Registrierungsdatum: 30. Juni 2013

Beruf: Reedereikaufmann

  • Nachricht senden

13

Samstag, 12. Dezember 2015, 16:04

Hallo Klueni,

auf die Bearbeitung der Figuren bin auch sehr gespannt.

Viele Grüße aus Hamburg

Matthias

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

hallifly (12.12.2015)

Klueni

Profi

  • »Klueni« ist männlich
  • »Klueni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 563

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2015

Beruf: Sammler und Jäger

  • Nachricht senden

14

Samstag, 12. Dezember 2015, 20:18

N'Abend Freunde,

@Mathias & Papkamerad:
Vielen Dank für Eure netten Kommentare! Und auch den Jungs mit dem "Daumen hoch" meinen herzlichen Dank! Ich freu ich wirklich bannig, daß mein "Wasser-Versuch" doch ganz erfolgreich geklappt hat und das Ganze gut bei Euch angekommen ist.

Nun steht Besatzung an, ich baue nun die Crew der SMS Albatross, gefechtsklar auf Stationen und beim Minenlegen.

Ich werde aber etwas mogeln. Da ich so gar keine Lust habe, meine schöne Reling wieder zu demontieren, werde ich den Start des Klarschiffs darstellen, das
Niederlegen der Reling also nur im Ansatz darstellen.

Die ersten Minen werden aber schon achteraus über Bord gehen.

Es gab mal von Preiser einen Figuren-Großsatz in Spur-Z, also ca. 1:220, 160 Figuren, für 20 Euro, unbemalt. Der ist seit Jahren zwar noch in diversen angeboten vorhanden, aber völllig ausverkauft und wird wohl auch nicht mehr erscheinen. Offenbar will Preiser lieber 6 bemalte Figuren für einen Zehner an den Mann bringen, als Modellbauern zu ermöglichen, für kleines Geld viele Figuren zu erwerben und dafür selbst den Pinsel zu schwingen..... :evil:

Meine Ausgangs-Figuren sind sehr schlicht, von der Fa. HOCH, im Internet für kleines Geld geschossen, und sie sehen irgendwie schon gebraucht aus. Für die entsprechenden Positionen schneide ich Arme, Beine, z.T. auch Köppe ab und ersetze sie durch passend geformte Gliedmaßen aus einem süddeutschen LC-Satz.
Auf diese Weise fertige ich Figuren in vielen verschiedenen Posituren, passend zu ihren vorgeplanten Tätigkeiten an Bord. Und die Figuren sind in 3D, nicht platt! :thumbup:
Die Bereitschaftsmunition fertigte ich aus dünnem Messingdraht und drückte sie einem "Ladeschützen" in die Arme.... :D Zum Schluß noch ein Mützcchen, denn der deutsche Matrose endet oben vorschriftsmäßig mit einer Kopfbedeckung.
Sie Seegläser der Brückenwache sind aus dünnen Polystyrol-Rundprofilen.
So sehen die Mennen nun aus:
»Klueni« hat folgende Bilder angehängt:
  • K1600_P1030332.JPG
  • K1600_P1030370.JPG
  • K1600_P1030333.JPG
  • K1600_P1030371.JPG
  • K1600_P1030373.JPG
  • K1600_P1030375.JPG
  • K1600_P1030335.JPG
  • K1600_P1030339.JPG
Papier ist geduldig - und ich auch....jedenfalls meistens :thumbup:

Es haben bereits 3 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Ralf S. (12.12.2015), Matthias Peters (12.12.2015), Papkamerad (12.12.2015)

Klueni

Profi

  • »Klueni« ist männlich
  • »Klueni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 563

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2015

Beruf: Sammler und Jäger

  • Nachricht senden

15

Samstag, 12. Dezember 2015, 20:37

Mir fiel dann allerdings siedendheiß ein, daß ich auf dem Brückenaufbau noch ein Detail nachholen wollte, und zwar wollte ich das Flaggenschapp geöffnet darstellen.
Zunächst hab ich sehr vorsichtig das alte, geschlossene Flaggenschapp entfernt. Das war bei voller Takelage alles andere als einfach und mir haben ganz schön die Pfoten gezittert.
Das Schapp wurde geöffnet, die Türen separat dargestellt.
Die "Flaggen" im Schapp deutete ich mit mehreren farbigen Garnen an, die auf ein Stückchen Karton geklebt wurden. Mit dem bunten Teil wurde der Kasten nach achtern abgeschlossen, die Türen montiert und zu Schluß ein Signalgast dazu gestellt, fertig..... :D
»Klueni« hat folgende Bilder angehängt:
  • K1600_P1030340.JPG
  • K1600_P1030342.JPG
  • K1600_P1030345.JPG
  • K1600_P1030351.JPG
  • K1600_P1030352.JPG
Papier ist geduldig - und ich auch....jedenfalls meistens :thumbup:

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Matthias Peters (12.12.2015), Papkamerad (12.12.2015)

Klueni

Profi

  • »Klueni« ist männlich
  • »Klueni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 563

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2015

Beruf: Sammler und Jäger

  • Nachricht senden

16

Samstag, 12. Dezember 2015, 20:43

Nun kam Mannschaft an Bord:
Zunächst wurden die Geschütze nochmals demontiert und in andren Positionen wieder angeklebt.
Die Back wurde besetzt, sowie alle Geschütze von vorn nach achtern, und zwar mit je drei Mann. Reicht völlig aus. Auf dem Cover meines Buches über Minenkrieg sind auch nur drei Bedienungen zu sehen.

Da der "Klarschiff-Zustand" auch zwingend niedergelegte Relings bedeutet, ich es jedoch schade gefunden hätte, die schönen Dinger allesamt wieder zu entfernen, habe ich verschiedene Besatzungsmitglieder beim Start dieser Maßnahme dargestellt. So konnte ich einen Großteil der Reling stehen lassen.

Auf Bild ...359 ist übrigens der niedergelegte Flaggenstock zu sehen, der beim Minenwerfen durchaus im Wege gewesen wäre.

Aber schaut selbst:
»Klueni« hat folgende Bilder angehängt:
  • K1600_P1030356.JPG
  • K1600_P1030357.JPG
  • K1600_P1030359.JPG
  • K1600_P1030360.JPG
  • K1600_P1030362.JPG
  • K1600_P1030363.JPG
Papier ist geduldig - und ich auch....jedenfalls meistens :thumbup:

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Matthias Peters (12.12.2015), Papkamerad (12.12.2015)

Klueni

Profi

  • »Klueni« ist männlich
  • »Klueni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 563

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2015

Beruf: Sammler und Jäger

  • Nachricht senden

17

Samstag, 12. Dezember 2015, 20:55

Und hier sind die restlichen Positionen der Besatzung.
»Klueni« hat folgende Bilder angehängt:
  • K1600_P1030364.JPG
  • K1600_P1030365.JPG
  • K1600_P1030368.JPG
  • K1600_P1030376.JPG
  • K1600_P1030379.JPG
  • K1600_P1030383.JPG
  • K1600_P1030384.JPG
  • K1600_P1030391.JPG
  • K1600_P1030392.JPG
Papier ist geduldig - und ich auch....jedenfalls meistens :thumbup:

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Matthias Peters (12.12.2015), Papkamerad (12.12.2015)

Klueni

Profi

  • »Klueni« ist männlich
  • »Klueni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 563

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2015

Beruf: Sammler und Jäger

  • Nachricht senden

18

Samstag, 12. Dezember 2015, 21:00

Ja, und damit ist mein kleines Diorama fertig.
»Klueni« hat folgende Bilder angehängt:
  • K1600_P1030393.JPG
  • K1600_P1030397.JPG
  • K1600_P1030401.JPG
  • K1600_P1030402.JPG
  • K1600_P1030403.JPG
  • K1600_P1030404.JPG
  • K1600_P1030405.JPG
  • K1600_P1030406.JPG
  • K1600_P1030409.JPG
Papier ist geduldig - und ich auch....jedenfalls meistens :thumbup:

Es haben bereits 5 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Matthias Peters (12.12.2015), Papkamerad (12.12.2015), ju52-menden (13.12.2015), Harald Steinhage (29.03.2016), M_40 (05.04.2016)

Klueni

Profi

  • »Klueni« ist männlich
  • »Klueni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 563

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2015

Beruf: Sammler und Jäger

  • Nachricht senden

19

Samstag, 12. Dezember 2015, 21:04

Noch ein paar Fotos zum Schluss. Das letzte Foto ist meine Lieblingsaufnahme dieses Modells! :thumbsup:
Vielen Dank für Euer Interesse, schönes WE

Klueni
»Klueni« hat folgende Bilder angehängt:
  • K1600_P1030410.JPG
  • K1600_P1030411.JPG
  • K1600_P1030415.JPG
  • K1600_P1030419.JPG
Papier ist geduldig - und ich auch....jedenfalls meistens :thumbup:

Es haben bereits 8 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Ralf S. (12.12.2015), Matthias Peters (12.12.2015), Papkamerad (12.12.2015), ju52-menden (13.12.2015), Pianisto (14.12.2015), schnecke (29.03.2016), Helmut B. (29.03.2016), Frömel Rudolf (04.04.2016)

  • »Matthias Peters« ist männlich

Beiträge: 264

Registrierungsdatum: 30. Juni 2013

Beruf: Reedereikaufmann

  • Nachricht senden

20

Samstag, 12. Dezember 2015, 23:23

Hallo Klueni,

Wow! Die Wirkung der Figuren ist phantastisch! :thumbsup: :thumbsup: Und die Idee mit dem Minenwurf ist super.

Tolles Diorama :thumbup:

Viele Grüße

Matthias

Klueni

Profi

  • »Klueni« ist männlich
  • »Klueni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 563

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2015

Beruf: Sammler und Jäger

  • Nachricht senden

21

Sonntag, 13. Dezember 2015, 11:32

Moin Matthias,

herzlichen Dank für Lob, und dies auch an alle, die mir mittels "Daumen hoch" ihre Anerkennung ausgedrückt haben!

lg.
Klueni
Papier ist geduldig - und ich auch....jedenfalls meistens :thumbup:

Es haben bereits 3 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

loetbons (13.12.2015), luebke53 (13.12.2015), Harvey (29.03.2016)

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich

Beiträge: 11 467

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 29. März 2016, 18:38

Hallo Klueni,
jetztz erst bin ich Deinen Baubericht gestoßen. Das ist wirklich Modellkunst vom Feinsten. Nicht nur was das Modell an sich betrifft, sondern auch die Gestaltung des Wassers.
Ulrich

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

hallifly (03.04.2016)

Klueni

Profi

  • »Klueni« ist männlich
  • »Klueni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 563

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2015

Beruf: Sammler und Jäger

  • Nachricht senden

23

Sonntag, 3. April 2016, 22:53

Moin Ulrich,

dank Dir! Irgendwann, wenn ich mir mein Job mal wieder ein wenig mehr Zeit gönnt, werde ich die Wasserherstellung nochmal aufgreifen und weitere Schiffe in solche Dioramen einbetten!

lg.
Klueni
Papier ist geduldig - und ich auch....jedenfalls meistens :thumbup:

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks