Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Wolfgang Lemm

Erleuchteter

  • »Wolfgang Lemm« ist männlich
  • »Wolfgang Lemm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 882

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Beruf: Irgendwas mit Dipl.

  • Nachricht senden

161

Montag, 22. Februar 2010, 22:09

Die Originalfotos zeigen zwei starke Abspannseile vom Mast zum vorderen Rand oberhalb der Brücke.
Diese prägenden Teile wollte ich auf jeden Fall nachbilden und entschied mich für Polystyrol.

Die beiden Streben mögen nun ein wenig zu dick sein, sehen in meinen Augen aber trotzdem irgendwie stimmig aus.

Damit wäre das Brückenhaus im Großen und Ganzen fertig und kann an Deck montiert werden.

Gruß
Wolfgang
»Wolfgang Lemm« hat folgende Bilder angehängt:
  • Sloman 215a.jpg
  • Sloman 216a.jpg
  • Sloman 217a.jpg

Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 9 785

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

162

Montag, 22. Februar 2010, 22:31

Hallo Wolfgang,

Du holst sicherlich das Optimale aus dem Bogen heraus. In der Tat - der Aufbau sieht stimmig aus.

Aber um wieviel besser würde er noch wirken, wenn die Grafik nicht so grob wäre!

Schade!
Bis die Tage...

Helmut



Populisten aller Länder, vereinigt Euch! :evil:

Zuletzt fertiggestellt:

SRK ERNST MEIER-HEDDE und
SRK HERMANN RUDOLF MEYER

sowie

Feuerschiff AMRUMBANK / DEUTSCHE BUCHT (Passat-Verlag)

Wolfgang Lemm

Erleuchteter

  • »Wolfgang Lemm« ist männlich
  • »Wolfgang Lemm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 882

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Beruf: Irgendwas mit Dipl.

  • Nachricht senden

163

Dienstag, 23. Februar 2010, 08:44

Moin Wilfried,
Moin Helmut,

vielen Dank! Die Grafik ist wohl wirklich nicht die starke Seite dieses Bogens, feinere Linien und sorgfältigere Striche wären durchaus wünschenswert. Dennoch - das gesamte Schiff ist ein schönes Modell, vielleicht auch weil es so ungewöhnlich ist (Stichwort Entenjäger).

Wenn die Brücke montiert ist, stelle ich mal wieder eine Gesamtansicht ein.

Gruß
Wolfgang

  • »Royaloakmin« ist männlich

Beiträge: 900

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2006

  • Nachricht senden

164

Dienstag, 23. Februar 2010, 15:35

Ahoy Wolfgang, nice mast work. And no rigging?
best regards
mit herzlichen grussen

Fred

In Build:
Panzerkreuzer Infanta Maria Teresa

Wolfgang Lemm

Erleuchteter

  • »Wolfgang Lemm« ist männlich
  • »Wolfgang Lemm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 882

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Beruf: Irgendwas mit Dipl.

  • Nachricht senden

165

Dienstag, 23. Februar 2010, 17:06

Hi Fred,

Thanks a lot!
I was in fact waiting for someone to point this out ... ;)

Well, I've not decided yet whether or not to do some rigging. I need to wait a while to see how strong the glued connections will be. I want to avoid a breakdown by putting too much tension to the strings.
Looking at the original photos the rigging was minimal, so maybe not much damage done if I leave it as it is now ...

Cheers .... Wolfgang


zu Deutsch: Ich habe mich noch nicht entschieden, ob ich den Mast betakele. I will noch warten, wie stabil die Verbindungen sind, schließlich will ich vermeiden, daß der Mast aufgrund zu hoher Zugkräfte der Takelage zusammenbricht. Wenn man sich die Originalfotos ansieht ist die Takelage ziemlich minimal, also ist es vielleicht nicht so schlimm sie ganz wegzulassen ...

  • »Michael112« ist männlich

Beiträge: 796

Registrierungsdatum: 13. Oktober 2008

Beruf: Physiotherapeut

  • Nachricht senden

166

Dienstag, 23. Februar 2010, 21:47

Sloman Ranger

Ahoi Wolfgang,

wegen der Stabilität kannst du Serafil mit Sekundenkleber härten, normalen Nähfaden mit Wiccoll oder Holzleim, dann sind die Fusseln auch gleich "platt",
oder dünner Stahldraht aus dem Modellbauladen. Damit wäre die Zugbelastung weitest möglich minimiert.
Ich bin schon gespannt wenn die Aufbauten an Bord sind....

bis bald

Michael

Wolfgang Lemm

Erleuchteter

  • »Wolfgang Lemm« ist männlich
  • »Wolfgang Lemm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 882

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Beruf: Irgendwas mit Dipl.

  • Nachricht senden

167

Sonntag, 28. Februar 2010, 11:48

Hallo Michael,
ein verspäteter Dank für Deine Anregung! Ich werde demnächst mal ein wenig experimentieren.

Zunächst kommt aber der Aufbau an Deck.
Dabei fällt mal wieder eine Schmunzelecke ins Auge ... das Thema hatten wir ja schon - warum malt man eine Markierung, die zu groß ist?
Da mir das zu auffällig war, habe ich eine (kaum weniger auffällige) "Platte" dahintergeklebt ... :(
»Wolfgang Lemm« hat folgende Bilder angehängt:
  • Sloman 221a.jpg
  • Sloman 222a.jpg

Wolfgang Lemm

Erleuchteter

  • »Wolfgang Lemm« ist männlich
  • »Wolfgang Lemm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 882

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Beruf: Irgendwas mit Dipl.

  • Nachricht senden

168

Sonntag, 28. Februar 2010, 11:54

Es folgen die Niedergänge zum Backdeck.
Die sind genauso entstanden wie diejenigen am Aufbau (muß ja gleich aussehen ...), also mittels Laserteilen und einem Stück Leiter anstelle einzelner Stufen.

Der Abschluß oben zur vorhandenen Schanz ist nicht optimal geglückt, zumindest an Steuerbord. Zur Mitte hin wird jeweils ein separates Stück Schanz dazwischenmontiert.
Beide Teile aus dem Bogen waren allerdings ein ganzes Stück zu kurz.
Das mag ich nun nicht unbedingt der Konstruktion ankreiden, schließlich habe ich die Niedergänge nicht aus dem Bogen genommen.
Deren Breite mag anders gewesen sein, so daß dann alles gepasst hätte.
»Wolfgang Lemm« hat folgende Bilder angehängt:
  • Sloman 223a.jpg
  • Sloman 224a.jpg

Wolfgang Lemm

Erleuchteter

  • »Wolfgang Lemm« ist männlich
  • »Wolfgang Lemm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 882

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Beruf: Irgendwas mit Dipl.

  • Nachricht senden

169

Sonntag, 28. Februar 2010, 11:55

So sieht nun der vordere Teil mit montiertem Aufbau aus.
»Wolfgang Lemm« hat folgende Bilder angehängt:
  • Sloman 225a.jpg
  • Sloman 226a.jpg

Wolfgang Lemm

Erleuchteter

  • »Wolfgang Lemm« ist männlich
  • »Wolfgang Lemm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 882

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Beruf: Irgendwas mit Dipl.

  • Nachricht senden

170

Sonntag, 28. Februar 2010, 11:58

Und ein paar Gesamtansichten ...

Gruß
Wolfgang
»Wolfgang Lemm« hat folgende Bilder angehängt:
  • Sloman 228a.jpg
  • Sloman 229a.jpg
  • Sloman 230a.jpg
  • Sloman 231a.jpg
  • Sloman 227b.jpg
  • Sloman 227c.jpg

  • »Michael112« ist männlich

Beiträge: 796

Registrierungsdatum: 13. Oktober 2008

Beruf: Physiotherapeut

  • Nachricht senden

171

Sonntag, 28. Februar 2010, 14:34

Sloman Ranger

Hallo Wolfgang,

das sieht mal nach einem nicht alltäglichen Schiff aus, auch wenn du die eine oder andere Schmunzelecke beschrieben hast wirkt das Modell doch recht gut.

bis bald

Michael

Wolfgang Lemm

Erleuchteter

  • »Wolfgang Lemm« ist männlich
  • »Wolfgang Lemm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 882

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Beruf: Irgendwas mit Dipl.

  • Nachricht senden

172

Montag, 1. März 2010, 13:17

Hallo Michael,

vielen Dank - finde ich auch ... ! :D

Es folgen als wesentliche und prägende Komponenten noch die beiden Bordkräne, das wird das Aussehen und die Wirkung des Modells noch einmal verändern (verbessern?).

Auf "Schmunzeleien" bin ich auch weiterhin gefasst und freue mich immer, wenn sie ausbleiben ...

Demnächst mehr.
Gruß
Wolfgang

Wolfgang Lemm

Erleuchteter

  • »Wolfgang Lemm« ist männlich
  • »Wolfgang Lemm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 882

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Beruf: Irgendwas mit Dipl.

  • Nachricht senden

173

Montag, 1. März 2010, 19:01

Rettungsmittel, Teil 1.

Das Schiff hat immerhin zwei Rettungsinseln ... hier die Einzelteile.
Die Plattformen (Rechtecke, links) habe ich sicherheitshalber verdoppelt.
»Wolfgang Lemm« hat folgendes Bild angehängt:
  • Sloman 232a.jpg

Wolfgang Lemm

Erleuchteter

  • »Wolfgang Lemm« ist männlich
  • »Wolfgang Lemm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 882

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Beruf: Irgendwas mit Dipl.

  • Nachricht senden

174

Montag, 1. März 2010, 19:04

Eine Anregung aus dem Forum aufnehmend habe ich die beiden Rettungsinseln mit Garn umwickelt, um die plastische Wirkung zu erhöhen.
Hilft tatsächlich ein wenig.
»Wolfgang Lemm« hat folgendes Bild angehängt:
  • Sloman 233a.jpg

Wolfgang Lemm

Erleuchteter

  • »Wolfgang Lemm« ist männlich
  • »Wolfgang Lemm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 882

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Beruf: Irgendwas mit Dipl.

  • Nachricht senden

175

Montag, 1. März 2010, 19:08

Dann an ihre Plätze querab der beiden Niedergänge montiert -
im Ernstfall muß man sie offenbar mit vereinten Kräften - auf dem Niedergang stehend - von der Plattform wuchten und ... tja, was dann weiter?

Die Abstützung unter den Plattformen habe ich übrigens erst nachträglich angebracht, was sich ein wenig schwierig gestaltete (wenig Platz für Pinzette).

Es folgen dann die beiden Rettungsboote.

Gruß
Wolfgang
»Wolfgang Lemm« hat folgende Bilder angehängt:
  • Sloman 234a.jpg
  • Sloman 235a.jpg
  • Sloman 236a.jpg

Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 9 785

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

176

Montag, 1. März 2010, 19:57

Die plastische Aufarbeitung der Rettungsinselcontainer macht sich gut.

Die Plattform wurde normalerweise so abgekippt, dass die Inseln über Bord rollten. Die Behälter sind mit einer Leine an Bord befestigt; durch Zug auf die Leine wird die Aufblasautomatik ausgelöst und die Insel bleibt über die Leine mit dem (untergehenden) Schiff verbunden.

Möglicherweise befinden sich beim Original unter der Plattform Führungsschienen, die beim Abrollen der Insel eine schräge Ebene bilden.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass die (nicht ganz leichten) Container im Seenotfall von Hand über die Bordwand gewuchtet werden müssten.
Bis die Tage...

Helmut



Populisten aller Länder, vereinigt Euch! :evil:

Zuletzt fertiggestellt:

SRK ERNST MEIER-HEDDE und
SRK HERMANN RUDOLF MEYER

sowie

Feuerschiff AMRUMBANK / DEUTSCHE BUCHT (Passat-Verlag)

Wolfgang Lemm

Erleuchteter

  • »Wolfgang Lemm« ist männlich
  • »Wolfgang Lemm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 882

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Beruf: Irgendwas mit Dipl.

  • Nachricht senden

177

Dienstag, 2. März 2010, 13:31

Moin Helmut,

vielen Dank, das kann man sich ja schon ganz gut vorstellen. Vielleicht gibt es ja noch andere ausgewiesene Spezialisten (hallo Shipbuilder ... :D ), die zum Thema 'Wie kommt die Rettungsinsel ins Wasser' etwas sagen können?

Gruß
Wolfgang

Sculptor

Fortgeschrittener

  • »Sculptor« ist männlich

Beiträge: 294

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2004

  • Nachricht senden

178

Dienstag, 2. März 2010, 14:27

Hallo!
Ich habe hier einige Fotos, die zeigen, was Helmut beschrieben hat. Bei dem Schlepper ist deutlich zu sehen, daß der hohe Bügel, der vor der Rettungsinsel steht, umgelegt eine Rampe bis über die Bordwand bildet.
Viele Grüße
Fritz
»Sculptor« hat folgende Bilder angehängt:
  • PA233725a.jpg
  • PA243746a.jpg
  • PA243767a.jpg

  • »Michael112« ist männlich

Beiträge: 796

Registrierungsdatum: 13. Oktober 2008

Beruf: Physiotherapeut

  • Nachricht senden

179

Dienstag, 2. März 2010, 16:19

Sloman Ranger

Ahoi,

ich hab da was aus längst vergangenen Tagen gefunden, haha, ca. 333 Tage. Mit einem Lösungsvorschlag aus Karton vom Meister selbst.

Hey, Kräne bauen macht richtg spaß!

Michael
»Michael112« hat folgendes Bild angehängt:
  • b32.jpg

Wolfgang Lemm

Erleuchteter

  • »Wolfgang Lemm« ist männlich
  • »Wolfgang Lemm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 882

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Beruf: Irgendwas mit Dipl.

  • Nachricht senden

180

Montag, 8. März 2010, 20:49

Vielen Dank an Fritz und Michael für die weiteren fotografischen Indizien!

Ich habe dann erstmal mit den Rettungsbooten weitergemacht.
Da befand ich mich allerdings im Zwiespalt: soll ich die Boote so aus dem Bogen bauen (also recht einfach gezeichnet) oder irgendwie versuchen zu supern (vielleicht sogar irgendwoher andere Davits und Boote zusammensuchen)?

Ich habe mich dann für den Bau der Boote aus dem Bogen entschieden. Das passt schließlich zum Stil des Schiffes, außerdem habe ich auf keinem der Originalfotos den Bereich der Rettungsboote näher inspizieren können.
»Wolfgang Lemm« hat folgendes Bild angehängt:
  • Sloman 237a.jpg

Wolfgang Lemm

Erleuchteter

  • »Wolfgang Lemm« ist männlich
  • »Wolfgang Lemm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 882

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Beruf: Irgendwas mit Dipl.

  • Nachricht senden

181

Montag, 8. März 2010, 20:52

Die Boote sind eigentlich ganz pfiffig konstruiert, die Laschen der Plane helfen, den Bootskörper gut abzudecken.
Aber es gibt auch wieder entwas zu schmunzeln, denn die Seitenwände sind unterschiedlich hoch.
Also ist anpassen angesagt.
»Wolfgang Lemm« hat folgendes Bild angehängt:
  • Sloman 238a.jpg

Wolfgang Lemm

Erleuchteter

  • »Wolfgang Lemm« ist männlich
  • »Wolfgang Lemm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 882

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Beruf: Irgendwas mit Dipl.

  • Nachricht senden

182

Montag, 8. März 2010, 20:57

Die Davits sind sehr einfach gehalten, erinnern an frühere Wilhelmshavener Konstruktionen. Da ich aber wie gesagt aus Vorbildfotos keine Aufschlüsse erhalten konnte, wie die Originale ausgesehen haben, habe ich die Teile so gelassen.

Da dort aber "irgendein Tampen" hängen sollte, habe ich meine Phantasie spielen lassen und eine simple Lösung gewählt ...
»Wolfgang Lemm« hat folgende Bilder angehängt:
  • Sloman 239a.jpg
  • Sloman 240a.jpg

Wolfgang Lemm

Erleuchteter

  • »Wolfgang Lemm« ist männlich
  • »Wolfgang Lemm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 882

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Beruf: Irgendwas mit Dipl.

  • Nachricht senden

183

Montag, 8. März 2010, 21:00

Ich bin mir durchaus im Klaren darüber, daß dies mit der Realität wahrscheinlich nur sehr wenig zu tun hat.
Aber besser als "nackt" wirkt es allemal ... :(

Ich bin natürlich Vorschlägen gegenüber wie immer aufgeschlossen :D .

Gruß
Wolfgang
»Wolfgang Lemm« hat folgende Bilder angehängt:
  • Sloman 241a.jpg
  • Sloman 242a.jpg
  • Sloman 244a.jpg

Konpass

Meister

Beiträge: 1 013

Registrierungsdatum: 19. Oktober 2005

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

184

Montag, 8. März 2010, 21:24

Hallo Wolfgang !

Ich biete Dir ein vergrößertes Rettungsboot der neuen MEERKatze an. Vielleicht gefällt es Dir. Mit em Radom hat es ja auch geklappt.

Gruß

Henning
»Konpass« hat folgende Datei angehängt:
  • MK-Boote.pdf (6,34 kB - 138 mal heruntergeladen - zuletzt: 18. Januar 2016, 01:19)

Wolfgang Lemm

Erleuchteter

  • »Wolfgang Lemm« ist männlich
  • »Wolfgang Lemm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 882

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Beruf: Irgendwas mit Dipl.

  • Nachricht senden

185

Montag, 8. März 2010, 21:32

Moin Wilfried,
klare Worte - auf die ich gehofft hatte! :D

Hallo Henning,
aber sicher gefallen sie mir, vielen herzlichen Dank!

Das ist mir Ansporn genug, das Ganze - inklusive der Davits - nochmal neu zu gestalten.
Bei den Davits kann ich mich ja tatsächlich an der 'Illing' orientieren.

Nochmals Dank,
Wolfgang

Konpass

Meister

Beiträge: 1 013

Registrierungsdatum: 19. Oktober 2005

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

186

Montag, 8. März 2010, 21:50

Moin Wilfried und Wolfgang !

Das Boot der Bruno Illing passt nicht. Es war ein Lotsenversetzboot, wie es auch die Lotsenstationboote und die ELBE 1 mitführten. Die Davits der Illing sind im Prinzip in Ordnung, nur müssen sie noch ein Deck überbrücken. Die richtigeren Davits sind auf dem Feuerschiff ELBE 1.

Gruß

Henning

Wolfgang Lemm

Erleuchteter

  • »Wolfgang Lemm« ist männlich
  • »Wolfgang Lemm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 882

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Beruf: Irgendwas mit Dipl.

  • Nachricht senden

187

Donnerstag, 25. März 2010, 20:34

Es gibt die RANGER (und mich) noch ...

Hier die Abhilfemaßnahmen gegen Rettungskarikaturen - verbunden mit nochmaligem Dank an Henning für das Zurverfügungstellen.

Der Vergleich macht deutlich, daß es sich gelohnt hat.
Die neuen Boote haben sogar einen Kiel.
»Wolfgang Lemm« hat folgende Bilder angehängt:
  • Sloman 246a.jpg
  • Sloman 253a.jpg
  • Sloman 254a.jpg

Wolfgang Lemm

Erleuchteter

  • »Wolfgang Lemm« ist männlich
  • »Wolfgang Lemm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 882

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Beruf: Irgendwas mit Dipl.

  • Nachricht senden

188

Donnerstag, 25. März 2010, 20:39

Auch auf ihrem Platz an Deck bleibt der gute Eindruck bestehen.

Die Davits habe ich im unteren Bereich einfach aufgedoppelt, ansonsten aber die Originalteile verbaut. Die etwas unbeholfene Befestigung des Garns auf der Persenning bitte ich nachzusehen - es fällt "in echt" nicht so auf wie auf den Fotos.
»Wolfgang Lemm« hat folgende Bilder angehängt:
  • Sloman 259a.jpg
  • Sloman 260a.jpg

Wolfgang Lemm

Erleuchteter

  • »Wolfgang Lemm« ist männlich
  • »Wolfgang Lemm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 882

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Beruf: Irgendwas mit Dipl.

  • Nachricht senden

189

Donnerstag, 25. März 2010, 20:41

Nächster Bauabschnitt:
"Mast auf Backdeck mit Lampenträger"

Hier die Einzelteile ...
»Wolfgang Lemm« hat folgendes Bild angehängt:
  • Sloman 255a.jpg

Wolfgang Lemm

Erleuchteter

  • »Wolfgang Lemm« ist männlich
  • »Wolfgang Lemm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 882

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Beruf: Irgendwas mit Dipl.

  • Nachricht senden

190

Donnerstag, 25. März 2010, 20:48

Und schon fertig!
Leider haben sich einige Lemm'sche Ungenauigkeiten eingeschlichen.

Der Mast hat eine erstaunliche Höhe - kann jemand zur Aufklärung der Hintergründe beitragen?

Außerdem gut erkennen das steuerbordseitige Rettungsboot.
Und weil's so schön ist nochmal ein "Vorher"-Foto.

Gruß
Wolfgang
»Wolfgang Lemm« hat folgende Bilder angehängt:
  • Sloman 256a.jpg
  • Sloman 257a.jpg
  • Sloman 258a.jpg
  • Sloman 241a.jpg

Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 9 785

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

191

Donnerstag, 25. März 2010, 22:07

Aufgrund seiner Länge ("über 50 m") muss das Schiff 2 Topplichter haben; dabei muss das achterlichere höher als das vordere sein.
Das achtere Topplicht befindet sich an dem Mast auf dem Peildeck.
(Bauartbedingt müssen diese Schiffe eine Ausnahmegenehmigung für das Führen der Topplichter gehabt haben, da normalerweise das zweite Topplicht mindestens um die halbe Schiffslänge hinter dem vorderen Topplicht positioniert sein muss.)

Beide Topplichter müssen aber bei einem aufkommenden Schiff einander zugeordnet werden können. Deswegen darf das vordere Topplicht nicht zu tief sitzen.

Daher der hohe vordere Mast.
Bis die Tage...

Helmut



Populisten aller Länder, vereinigt Euch! :evil:

Zuletzt fertiggestellt:

SRK ERNST MEIER-HEDDE und
SRK HERMANN RUDOLF MEYER

sowie

Feuerschiff AMRUMBANK / DEUTSCHE BUCHT (Passat-Verlag)

Wolfgang Lemm

Erleuchteter

  • »Wolfgang Lemm« ist männlich
  • »Wolfgang Lemm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 882

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Beruf: Irgendwas mit Dipl.

  • Nachricht senden

192

Samstag, 27. März 2010, 23:18

Hallo Helmut,
vielen Dank für die Erklärung - vielleicht noch ein weiterer Grund dafür, daß sich diese Bauart nicht recht durchgesetzt hat?

Moin ToKro,
das Krähennest ist etwas windschief, die Lichter sind nicht gleich groß, die mittlere Stütze ist zu weit vom Mast weg, die untere Stütze hat keine senkrechte Vorderkante, die drei Stützen am Mastfuß stehen nicht im richtigen Winkel zueinander...
Ganz so schlimm ist es wohl nicht, aber mir fällt's halt auf ... :(

Wolfgang Lemm

Erleuchteter

  • »Wolfgang Lemm« ist männlich
  • »Wolfgang Lemm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 882

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Beruf: Irgendwas mit Dipl.

  • Nachricht senden

193

Samstag, 27. März 2010, 23:29

Nochmal zurück zum Mast - es fehlte noch eine Lösung für die Flaggleinen, ohne daß nämlich das filigrane Mast-Konstrukt durch Zugkräfte zu Schaden kommt.

Ich habe dazu eine Anregung von Helmut umgesetzt, nämlich entsprechende "Seile" aus einem Ätzsatz zu nehmen (nochmals vielen Dank Helmut für Idee und Material!).

Ich war mit nicht ganz sicher, ob die Nationalflagge am Flaggstock (der nach hinten zeigt) oder der seitlichen Rah gehisst wird. Aus optischen Gründen habe ich mich für letzteres entschieden.
Die Fachleute mögen verzeihen, falls dies nicht seemännisch korrekt ist ...

Und so habe ich auch noch eine Premiere gefeiert, nämlich meine allerersten Ätzteile verarbeitet! :]
Das Ergebnis finde ich jedenfalls -ganz unbescheiden- sehr ansprechend.

Schönes Wochenende noch,
Wolfgang
»Wolfgang Lemm« hat folgende Bilder angehängt:
  • Sloman 261a.jpg
  • Sloman 263a.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wolfgang Lemm« (27. März 2010, 23:36)


  • »Hans-Joachim Möllenberg« ist männlich

Beiträge: 3 240

Registrierungsdatum: 4. November 2007

Beruf: Marineoffizier a.D.

  • Nachricht senden

194

Samstag, 27. März 2010, 23:42

Moin Wolfgang,
ja, ist alles sehr ansprechend geworden - das Modell gefällt mir sehr gut... :]...

Die Nationalflagge wird eigentlich immer mittig "hoch" an der Gaffel (Gaffelstock) gesetzt (wenn sie nicht achtern am Flaggenstock weht), an Steuerbord im Ausland die jeweilige Gastflagge und an Backbord die Reedereiflagge.

Gruß von der Ostsee
HaJo

Wolfgang Lemm

Erleuchteter

  • »Wolfgang Lemm« ist männlich
  • »Wolfgang Lemm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 882

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Beruf: Irgendwas mit Dipl.

  • Nachricht senden

195

Sonntag, 28. März 2010, 11:01

Moin HaJo,

vielen Dank, dann hab ich's ja genau ... falsch gemacht :D .
Ich werde das aber nicht mehr ändern, setze damit eine gute Tradition von verkehrten Kleinigkeiten fort (Rettungsboote bei der Elbe Highway seitenvertauscht, Positionslichter bei der Centaur verwechselt usw.).

Modelle mit Charakter ... :( ;)

Schönen Gruß in den Nordosten,
Wolfgang

  • »Michael Diekman« ist männlich

Beiträge: 2 150

Registrierungsdatum: 11. Mai 2004

Beruf: retired

  • Nachricht senden

196

Sonntag, 28. März 2010, 11:21

Zitat

Original von Wolfgang Lemm
Moin HaJo,

vielen Dank, dann hab ich's ja genau ... falsch gemacht :D .
Ich werde das aber nicht mehr ändern, setze damit eine gute Tradition von verkehrten Kleinigkeiten fort (Rettungsboote bei der Elbe Highway seitenvertauscht, Positionslichter bei der Centaur verwechselt usw.).

Modelle mit Charakter ... :(;)

Schönen Gruß in den Nordosten,
Wolfgang


...............das wird wohl den wenigsten auffallen.Ansonsten kannst du dich mit dem Modell wohl sehenlassen.Mir gefällt das Modell als solches , wie auch der Bau sehr gut.

Gruß

Michael

Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 9 785

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

197

Sonntag, 28. März 2010, 13:00

Zitat

Original von Wolfgang Lemm
... - vielleicht noch ein weiterer Grund dafür, daß sich diese Bauart nicht recht durchgesetzt hat?

...


Ich denke nicht, dass das ein Grund gewesen sein könnte.

Aber ich weiß es auch nicht besser; vielleicht waren diese Schiffe einfach unrentabel in Zeiten von Großcontainerschiffen?

Die Takelung mit den "Fäden" aus der Ätzplatine sieht einfach gut aus (auch wenn ich die Nationale umsetzen würde... ;) ).
Bis die Tage...

Helmut



Populisten aller Länder, vereinigt Euch! :evil:

Zuletzt fertiggestellt:

SRK ERNST MEIER-HEDDE und
SRK HERMANN RUDOLF MEYER

sowie

Feuerschiff AMRUMBANK / DEUTSCHE BUCHT (Passat-Verlag)

Wolfgang Lemm

Erleuchteter

  • »Wolfgang Lemm« ist männlich
  • »Wolfgang Lemm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 882

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Beruf: Irgendwas mit Dipl.

  • Nachricht senden

198

Sonntag, 28. März 2010, 22:36

Hallo Michael,
vielen Dank! Ich finde auch, daß das Modell (von der Konstruktion und vom Typ her) mit zunehmendem Baufortschritt immer besser wird.
Nur meine eigenen Unzulänglichkeiten stören bisweilen etwas ...

Moin Helmut,
ich weiss (die Nationale) ... ;)


Und nun: Bordkräne

Der Kransockel ist eine knifflige Konstruktion - an der Basis eckig, oben kreisrund.
Zur besseren Formgebung ist deshalb auch ein kleines Spantengerüst vorgesehen.
»Wolfgang Lemm« hat folgendes Bild angehängt:
  • Sloman 264a.jpg

Wolfgang Lemm

Erleuchteter

  • »Wolfgang Lemm« ist männlich
  • »Wolfgang Lemm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 882

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Beruf: Irgendwas mit Dipl.

  • Nachricht senden

199

Sonntag, 28. März 2010, 22:38

Die Hülle muß vielfach gefaltet und obendrein gerundet werden und um das Spantengerüst herumgewickelt und dann geschlossen/verklebt werden.

Die folgenden Fotos lassen Böses erahnen ...
»Wolfgang Lemm« hat folgende Bilder angehängt:
  • Sloman 265a.jpg
  • Sloman 266a.jpg

Wolfgang Lemm

Erleuchteter

  • »Wolfgang Lemm« ist männlich
  • »Wolfgang Lemm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 882

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Beruf: Irgendwas mit Dipl.

  • Nachricht senden

200

Sonntag, 28. März 2010, 22:43

Aber nein, es klappt doch!

Ein einwandrei konstruiertes Teil, man muß nur in mehreren Schritten vorgehen: erst die eckige Basis verkleben, dann oben die Scheibe einpassen und gut verkleben.
»Wolfgang Lemm« hat folgendes Bild angehängt:
  • Sloman 267a.jpg

Social Bookmarks