Wolfgang Lemm

Erleuchteter

  • »Wolfgang Lemm« ist männlich
  • »Wolfgang Lemm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 882

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Beruf: Irgendwas mit Dipl.

  • Nachricht senden

121

Samstag, 23. Januar 2010, 23:29

Die senkrechten Streben des Geländers stehen jetzt (halbwegs) gerade, und die etwas größere Breite habe ich dadurch erzielt, daß ich den Streifen für die Aufnahme der eigentlichen Stufen an das Geländerteil geklebt habe, und dann erst das Leiterstück.
(ich hoffe es wird halbwegs klar was ich meine - zumindest diejenigen, die diese Laserteile kennen, werden wohl wissen worum's geht ...).

Mit der Lösung kann ich jetzt leben, die Niedergänge verschwinden ja auch fast in den Nischen.
»Wolfgang Lemm« hat folgende Bilder angehängt:
  • Sloman 159a.jpg
  • Sloman 160a.jpg
  • Sloman 161a.jpg

Wolfgang Lemm

Erleuchteter

  • »Wolfgang Lemm« ist männlich
  • »Wolfgang Lemm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 882

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Beruf: Irgendwas mit Dipl.

  • Nachricht senden

122

Samstag, 23. Januar 2010, 23:38

Es folgt die Ankerwinde, auch ein spaßiges Teil ...

Eigentlich gar nicht so kompliziert, man muß nur ziemlich viele Röhrchen und Scheiben so zueinander in Verbindung setzen, daß es nicht allzu schief wirkt.

Was mir allerdings nicht sehr gefallen hat waren die Ankerketten. Die Lösung, sie als einen Streifen darzustellen, ist ja altbewährt.
Allerdings sah mir das graphisch zu wenig nach Kette aus.

Also habe ich die einzelnen Kettenglieder ausgeschnitten - ging besser als gedacht - und schwarz eingefärbt.

Es ergibt sich eine solide, wenn auch ein wenig grobe Kette. Ich glaube nicht, daß die Dimensionen stimmen.
Die einzelnen Glieder erscheinen mir doch arg groß, gerade auch wenn man sie mit den Ketten aus anderen Baubögen vergleicht (egal welcher Herkunft).
Der gleiche Effekt wird sich später auch nochmal bei den Ankern einstellen ...
»Wolfgang Lemm« hat folgende Bilder angehängt:
  • Sloman 162a.jpg
  • Sloman 163a.jpg

Wolfgang Lemm

Erleuchteter

  • »Wolfgang Lemm« ist männlich
  • »Wolfgang Lemm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 882

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Beruf: Irgendwas mit Dipl.

  • Nachricht senden

123

Samstag, 23. Januar 2010, 23:43

Das mit dem schiefen Eindruck habe ich leider nicht völlig vermeiden können, der rechte Winkel ist nicht überall eingehalten worden ...

Dennoch ein nettes Teil, auch wegen des interessanten Prinzips, von zwei Winden den einen Teil anzutreiben und die Kraft über eine recht lange Welle auf den anderen Teil zu übertragen.

So, als nächstes kommt dann der Aufbau (mit ausgeschnittenen Fenstern ... ;) ).

Gruß
Wolfgang
»Wolfgang Lemm« hat folgende Bilder angehängt:
  • Sloman 164a.jpg
  • Sloman 165a.jpg
  • Sloman 166a.jpg

Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich

Beiträge: 4 911

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Berufssoldat

  • Nachricht senden

124

Sonntag, 24. Januar 2010, 12:31

Ahoi Wolfgang,

sieht doch gut aus !!!




Gruß
Jo
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

  • »Hans-Jürgen« ist männlich

Beiträge: 2 254

Registrierungsdatum: 20. März 2005

Beruf: im Unruhestand

  • Nachricht senden

125

Sonntag, 24. Januar 2010, 13:26

Hallo Wolfgang,

den Wortzen von Jo ist nichts mehr hinbzu zu fügen !!!


@ Jörg und Andreas,

hätte ich nicht gedacht, dass man da so gut durchsieht und das Dunkle dies neutralisiert.

Bis jetzt bin ich erst über einem Modell, bei dem ich dies versuche und da muss ich erst wieder eingreifen, wenn ich noch etliches Andere erledigt habe.

Viele Grüße

Hans-Jürgen
Viele Grüße
Hans-Jürgen

Wolfgang Lemm

Erleuchteter

  • »Wolfgang Lemm« ist männlich
  • »Wolfgang Lemm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 882

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Beruf: Irgendwas mit Dipl.

  • Nachricht senden

126

Sonntag, 24. Januar 2010, 22:27

Hallo Jo und Hans-Jürgen,

vielen Dank!


... doch jetzt muß ich von etwas berichten, das mich einigermaßen sprachlos macht.
Wie gesagt habe ich mich an den Aufbau / das Brückenhaus gemacht, fleißig Fenster ausgeschnitten und hinterklebt sowie Türen gedoppelt und eine Leiter mit Laserteil versehen.

Dann will ich das Bauteil zu einem Quader zusammenfügen und entdecke - eine klaffende Lücke, wo sie nicht sein darf!

Es ist tatsächlich so, daß die Seiten satte 1,5 Millimeter unterschiedliche Länge haben - wo sie eigentlich gleich lang sein sollten. Der blaue Pfeil in Bild 1 zeigt, daß unten noch alles paßt, Kante auf Kante geht. Der rote Pfeil zeigt dann das "Desaster" ... 8o

Auch der Versatz in den Fenstern ist eklatant, wie man auf Bild 2 und 3 erkennen kann. Sind auf der einen Seite die Fenster von Seiten- und Rückwand noch auf gleicher Höhe, fehlen auf der anderen Seite eben jene Millimeter.
»Wolfgang Lemm« hat folgende Bilder angehängt:
  • Sloman 170a.jpg
  • Sloman 171a.jpg
  • Sloman 172a.jpg

Wolfgang Lemm

Erleuchteter

  • »Wolfgang Lemm« ist männlich
  • »Wolfgang Lemm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 882

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Beruf: Irgendwas mit Dipl.

  • Nachricht senden

127

Sonntag, 24. Januar 2010, 22:32

Auch das Deck, das das Brückenhaus nach oben abschließt, zeigt das Problem deutlich. Seine nach oben gebogene Schanz ist an allen Seiten gleich groß.
Die Teile sind auf den Bildern nur provisorisch zusammengesteckt, aber man erkennt glaube ich deutlich was ich meine.

Sagt mir, daß ich mich irre ...
Sagt mir, daß ich falsch geschnitten habe ...

Denn es kann doch nicht sein, daß so ein Fehler unentdeckt bleibt.
Wurde hier wirklich nicht probegebaut??

Wie mache ich jetzt weiter? Eigentlich müßte man das Bauteil neu konstruieren - dazu fehlen mir die Kenntnisse.

Eure Tipps nimmt gern an
ein ziemlich platter
Wolfgang
»Wolfgang Lemm« hat folgende Bilder angehängt:
  • Sloman 173a.jpg
  • Sloman 174a.jpg

  • »Michael112« ist männlich

Beiträge: 796

Registrierungsdatum: 13. Oktober 2008

Beruf: Physiotherapeut

  • Nachricht senden

128

Sonntag, 24. Januar 2010, 22:42

Pech und Pannen

Hallo Wolfgang,

Fenster find ich sehr gut, mach ich auch in Zukunft.
Bei den Aufbauten? Ich darf dir wohl unterstellen das du winkeltreu und genau zur Tat schreitest. Das Schiff einstampfen bringt es nicht, also retten was geht!
Aus original Karton die Lücken füllen, schwarze Kanten sachte entfernen,
danach mit Titanweiss, Acrylcolor - Akademie, von Schmincke verdünnt zwo oder dreimal drüber, Frust vergessen und weiter bauen......

dem Kontrollbauer einen lieben Gruß

good luck

Michael

Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 9 781

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

129

Sonntag, 24. Januar 2010, 22:54

Hallo Wolfgang,

das sieht nicht gut aus.

Es gibt wahrscheinlich aber eine relativ einfache Reparaturlösung:

Schneide die BB-Seitenwand komplett ab und kürze sie unten um den entsprechenden Überstand ein. Dann mit neu zu fertigenden Laschen, oben sauber abschließend, wieder zusammenkleben.

Müsste m.E. gehen; ich hoffe, dass ich mich verständlich ausgedrückt habe....
Bis die Tage...

Helmut



Populisten aller Länder, vereinigt Euch! :evil:

Zuletzt fertiggestellt:

SRK ERNST MEIER-HEDDE und
SRK HERMANN RUDOLF MEYER

sowie

Feuerschiff AMRUMBANK / DEUTSCHE BUCHT (Passat-Verlag)

Konpass

Meister

Beiträge: 1 013

Registrierungsdatum: 19. Oktober 2005

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

130

Sonntag, 24. Januar 2010, 23:25

Hallo Wolfgang !

Ich habe den Bogen auch gekauft. Der Fehler ist einfach zu beheben:
Das Peildeck-Schanzkleid ist bei Teil 32 an Bb achtern um die von Dir genannten 1,5 mm zu hoch geraten. Also Lineal ansetzen, einzeichnen und abschneiden.

Gruß

Henning

Wolfgang Lemm

Erleuchteter

  • »Wolfgang Lemm« ist männlich
  • »Wolfgang Lemm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 882

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Beruf: Irgendwas mit Dipl.

  • Nachricht senden

131

Montag, 25. Januar 2010, 08:26

Hallo Michael, Helmut und Henning,

ich danke Euch herzlich für Eure Tipps! Sie stellen ja sehr unterschiedliche Möglichkeiten der Fehlerbehebung dar, daher werde ich jetzt an diversen Kopien mal alles ausprobieren.
Bin mal gespannt, was das Rennen macht ... :D

Gruß
Wolfgang

Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 9 781

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

132

Montag, 25. Januar 2010, 19:16

Wahrscheinlich ist der Tipp von Henning der richtige. Henning hat den Bogen - ich nicht.
Bis die Tage...

Helmut



Populisten aller Länder, vereinigt Euch! :evil:

Zuletzt fertiggestellt:

SRK ERNST MEIER-HEDDE und
SRK HERMANN RUDOLF MEYER

sowie

Feuerschiff AMRUMBANK / DEUTSCHE BUCHT (Passat-Verlag)

Wolfgang Lemm

Erleuchteter

  • »Wolfgang Lemm« ist männlich
  • »Wolfgang Lemm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 882

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Beruf: Irgendwas mit Dipl.

  • Nachricht senden

133

Dienstag, 26. Januar 2010, 21:25

Moin zusammen,

ich habe mal die Lösungsmöglichkeiten von Henning und Michael simuliert.

Bild 1 zeigt Michaels Vorschlag, die Lücke zur Backbordschanz aufzufüllen (schraffierte Fläche). Ich habe nochmal genau gemessen, es zeigt sich, daß hier dann eine schiefe Ebene entsteht.

Die Rückwand ist an beiden Seiten gleich hoch (48,5 mm). Die Backbordwand ist 1,5 mm höher als sowohl Rückwand wie auch Steuerbordwand.
Also führt Hennings Vorschlag zum plausibelsten Ergebnis - einfach die Schanz der Backbordwand kürzen (Bild 2).

Der Versatz bei den Fenstern bleibt dann allerdings bestehen, ist aber nicht so auffällig, wenn man nicht so genau hinsieht ...
Das würde wahrscheinlich mit Helmuts Lösung vermieden; allerdings entstände dann vorn ein ebensolcher Versatz ...

Also werde ich oben was abschneiden und dann munter weitermachen ...
Euch Dreien nochmal vielen Dank!!

Gruß
Wolfgang
»Wolfgang Lemm« hat folgende Bilder angehängt:
  • Sloman 170a.jpg
  • Sloman 171a.jpg

Wolfgang Lemm

Erleuchteter

  • »Wolfgang Lemm« ist männlich
  • »Wolfgang Lemm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 882

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Beruf: Irgendwas mit Dipl.

  • Nachricht senden

134

Dienstag, 26. Januar 2010, 22:03

Moin Wilfried,
da hast Du wohl recht ...


Hier nun noch das "Original" nach dem chirurgischen Eingriff.

An Deck macht die Brücke noch einen etwas verlorenen Eindruck ... :D

Weiß jemand, warum es unbedingt einen Markierungsstrich knapp oberhalb der Backdeck-Kante geben muß?
Der bleibt durch den leichten Höhenunterschied wahrscheinlich sichtbar, was bei der Summe feiner Unsauberkeiten beim Bau kaum zu vermeiden ist.

Gruß,
Wolfgang
»Wolfgang Lemm« hat folgende Bilder angehängt:
  • Sloman 172a.jpg
  • Sloman 173a.jpg

Konpass

Meister

Beiträge: 1 013

Registrierungsdatum: 19. Oktober 2005

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

135

Dienstag, 26. Januar 2010, 23:12

Hallo Wolfgang !

Auf Deinem Foto vom Weißmodell sieht man, dass hier der Radarmast befestigt wird.

Gruß

Henning

Wolfgang Lemm

Erleuchteter

  • »Wolfgang Lemm« ist männlich
  • »Wolfgang Lemm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 882

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Beruf: Irgendwas mit Dipl.

  • Nachricht senden

136

Mittwoch, 27. Januar 2010, 08:35

Moin Henning,

ich meinte den Strich auf der vorderen Wand des Brückenhauses, knapp oberhalb der Kante des Decks mit der Winde. Der ist meines Erachtens überflüssig und störend, wenn man wie ich nicht 100% exakt baut. Daß die Brücke bis hierhin an die vordere Wand unterhalb des Decks "herangeschoben" gehört, versteht sich eigentlich von selbst, da braucht man diesen Strich nicht ...

Sorry, hatte mich undeutlich ausgedrückt.

Gruß
Wolfgang

Wolfgang Lemm

Erleuchteter

  • »Wolfgang Lemm« ist männlich
  • »Wolfgang Lemm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 882

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Beruf: Irgendwas mit Dipl.

  • Nachricht senden

137

Freitag, 29. Januar 2010, 22:44

Moin Andreas,

ich kann durchaus nachfühlen, daß Dich der Bogen der RANGER nicht allzusehr angesprochen hat. Vieles wirkt vom Druck her wirklich eher zweitklassig. Dennoch ist die Optik der gebauten Teile irgendwie besser - es mag an der "Dreidimensionalität" liegen.


Zur Entspannung habe ich die Lukendeckel mit Aufschweißfundamenten bestückt. Sie dienen dazu, mittels sogenannter Twistlocks Container sicher aufzunehmen.
Den Tipp habe ich von Reinhard Lachmann (dem an dieser Stelle nochmals gedankt sei).

Sie sind denkbar einfach "konstruiert" - aus Tonpapier geschnittene Rechtecke mit ca. 1 mm Kantenlänge (kürzere Kante), versehen mit einem Bleistiftpunkt.

Die Teile helfen meines Erachtens tatsächlich, die etwas glatten Deckel realistischer zu gestalten (auch wenn ich kein Foto des Originals gefunden habe, aus dem hervorgeht wie die Deckel beschaffen sind). Die hinteren Deckel sollen dann später ja auch noch Container aufnehmen. Ich würde die Container gern einzeln bauen, habe aber noch keine Vorlage dazu gefunden ...

Am Wochenende ist dann wieder die Brücke dran - bis demnächst in diesem Theater!

Gruß
Wolfgang
»Wolfgang Lemm« hat folgende Bilder angehängt:
  • Sloman 179a.jpg
  • Sloman 180a.jpg
  • Sloman 181a.jpg

Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 9 781

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

138

Freitag, 29. Januar 2010, 23:01

Hallo Wolfgang,

die Fusspunkte für die Twistlocks (wie heissen die Teile eigentlich richtig?) machen enorm was her.

Sie werten die Lukendeckel deutlich auf.
Bis die Tage...

Helmut



Populisten aller Länder, vereinigt Euch! :evil:

Zuletzt fertiggestellt:

SRK ERNST MEIER-HEDDE und
SRK HERMANN RUDOLF MEYER

sowie

Feuerschiff AMRUMBANK / DEUTSCHE BUCHT (Passat-Verlag)

  • »Peter Wulff« ist männlich

Beiträge: 1 121

Registrierungsdatum: 11. Mai 2007

Beruf: Kapitän

  • Nachricht senden

139

Samstag, 30. Januar 2010, 23:22

Container und deren Füße ...

Zitat

Original von Wiesel
Hallo Wolfgang,

die Fusspunkte für die Twistlocks (wie heissen die Teile eigentlich richtig?) machen enorm was her.

Sie werten die Lukendeckel deutlich auf.


... englischsprachig heißen die "Füße" auf den Lukendeckeln ganz unspektakulär Container Foundations, umgangssprachlich auch oft Container shoes.
Mit einer "amtlichen" deutschen Entsprechung kann ich im Moment gar nicht mal dienen - Bordsprache Englisch - da vergisst man so einiges 8)

Je nach Schiffstyp gibt es verschiedene Varianten. Auf der NauticExpo-Website kann man sich einen ganz guten Überblick über die aktuellen Systeme machen.

Im Fall der SLOMAN RANGER kann ich mir vorstellen, daß die Fundamente sehr flach waren, bzw. es überhaupt keine festen Fundamente gab, sondern evtl. einschiebbare Bodentwistlocks mit Schwalbenschwanzführung zum Einsatz kamen. Dies ergäbe eine relativ ebene Fläche ohne größere "Hindernisse", die z.B. für die Verschiffung von Spezialladung an Deck von Vorteil wäre - ist aber nur eine Vermutung. Auf dem Umschlagfoto kann ich das leider nicht zu erkennen.

In Bezug auf die Container hätte ich Dich auch auf die igshansa - Website verwiesen. Die Auswahl ist klasse.

Gruß
Peter

Wolfgang Lemm

Erleuchteter

  • »Wolfgang Lemm« ist männlich
  • »Wolfgang Lemm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 882

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Beruf: Irgendwas mit Dipl.

  • Nachricht senden

140

Sonntag, 31. Januar 2010, 18:35

Schon fast ein Modell im Modell: die Brücke.

Es gibt 2 Galerien für die Niedergänge am Brückenhaus, die konstruktionstechnisch in die Seitenwände gesteckt werden. Da ich nicht die "Bretterzäune" als Reling verbaue, sondern Laserteile (von Draf Model), bleiben schmale Streifen zur seitlichen Verkleidung (die man nicht vergessen sollte).
»Wolfgang Lemm« hat folgende Bilder angehängt:
  • Sloman 182a.jpg
  • Sloman 184a.jpg

Wolfgang Lemm

Erleuchteter

  • »Wolfgang Lemm« ist männlich
  • »Wolfgang Lemm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 882

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Beruf: Irgendwas mit Dipl.

  • Nachricht senden

141

Sonntag, 31. Januar 2010, 18:38

Die erste Galerie samt Niedergang ist montiert.

Für die Niedergänge habe ich doch wieder Laser-Leitern anstelle der Einzelstufen verbaut - und das nur teilweise aus Bequemlichkeit ...
Für die Durchlässe wären die Einzelstufen nämlich zu breit. :]

Die 2. Ebene wird genauso gefertigt.
»Wolfgang Lemm« hat folgende Bilder angehängt:
  • Sloman 185a.jpg
  • Sloman 186a.jpg

Wolfgang Lemm

Erleuchteter

  • »Wolfgang Lemm« ist männlich
  • »Wolfgang Lemm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 882

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Beruf: Irgendwas mit Dipl.

  • Nachricht senden

142

Sonntag, 31. Januar 2010, 18:41

Ebenfalls als Einsteckteile sind die Brückennocks konzipiert. Sie werden mit Innen- und Außenschanz gebaut - hier ergibt sich wieder eine Schmunzelecke: die aus einem Teil bestehende Außenschanz ist zu lang, es entsteht eine Lücke.

Da hilft nur durchschneiden und kürzen.
»Wolfgang Lemm« hat folgendes Bild angehängt:
  • Sloman 187a.jpg

Wolfgang Lemm

Erleuchteter

  • »Wolfgang Lemm« ist männlich
  • »Wolfgang Lemm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 882

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Beruf: Irgendwas mit Dipl.

  • Nachricht senden

143

Sonntag, 31. Januar 2010, 18:44

An Steuerbord dann eine weitere Ungenauigkeit:
während die Schanz unten schon an den Aufbau stößt (blauer Pfeil), ist der Boden noch nicht komplett im Schlitz verschwunden (roter Pfeil).

Da hilft nur: Schanzkleid kürzen.
»Wolfgang Lemm« hat folgendes Bild angehängt:
  • Sloman 188a.jpg

Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 9 781

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

144

Sonntag, 31. Januar 2010, 18:45

Zitat

Original von Wolfgang Lemm
...
Da hilft nur durchschneiden und kürzen.


Moin Wolfgang;

das würde ich eh machen - gibt "schärfere" Ecken. :]
Bis die Tage...

Helmut



Populisten aller Länder, vereinigt Euch! :evil:

Zuletzt fertiggestellt:

SRK ERNST MEIER-HEDDE und
SRK HERMANN RUDOLF MEYER

sowie

Feuerschiff AMRUMBANK / DEUTSCHE BUCHT (Passat-Verlag)

Wolfgang Lemm

Erleuchteter

  • »Wolfgang Lemm« ist männlich
  • »Wolfgang Lemm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 882

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Beruf: Irgendwas mit Dipl.

  • Nachricht senden

145

Sonntag, 31. Januar 2010, 18:47

Es geht so weiter:
innere Schanzkleidteile sind breiter als äußere ... (das aber wenigstens gleichartig an beiden Seiten - so sieht es fast wieder aus wie gewollt).

Das habe ich hier so gelassen, da die Nocks sonst zu weit im Brückenhaus verschwunden wären.
»Wolfgang Lemm« hat folgendes Bild angehängt:
  • Sloman 189a.jpg

Wolfgang Lemm

Erleuchteter

  • »Wolfgang Lemm« ist männlich
  • »Wolfgang Lemm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 882

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Beruf: Irgendwas mit Dipl.

  • Nachricht senden

146

Sonntag, 31. Januar 2010, 18:50

Moin Helmut,
das stimmt schon, andererseits verliert speziell dieses Bauteil ganz gut an Stabilität.


Die Nocks sind mit den Haltern der Positionslaternen versehen - und da kann ich nur jedem raten, diese Teile stark einzukürzen, denn sonst sehen sie so aus wie bei mir ...

Noch 'ne Schmunzelecke also - etwas viele dieser Art an der Sektion Brücke, nach meinem Geschmack.
»Wolfgang Lemm« hat folgende Bilder angehängt:
  • Sloman 190a.jpg
  • Sloman 192a.jpg

Wolfgang Lemm

Erleuchteter

  • »Wolfgang Lemm« ist männlich
  • »Wolfgang Lemm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 882

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Beruf: Irgendwas mit Dipl.

  • Nachricht senden

147

Sonntag, 31. Januar 2010, 18:52

Jetzt fehlen noch die Relingsteile, dann kann die Brücke an ihren Platz an Deck wandern.
»Wolfgang Lemm« hat folgende Bilder angehängt:
  • Sloman 196a.jpg
  • Sloman 197a.jpg
  • Sloman 198a.jpg
  • Sloman 199a.jpg

Wolfgang Lemm

Erleuchteter

  • »Wolfgang Lemm« ist männlich
  • »Wolfgang Lemm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 882

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Beruf: Irgendwas mit Dipl.

  • Nachricht senden

148

Sonntag, 31. Januar 2010, 18:53

Bevor dies geschiet, habe ich aber lieber schnell noch die Vermessungsluke eingezäunt -
bevor man da nicht mehr rankommt ...

That's it for today

Gruß
Wolfgang
»Wolfgang Lemm« hat folgende Bilder angehängt:
  • Sloman 194a.jpg
  • Sloman 195a.jpg

Wolfgang Lemm

Erleuchteter

  • »Wolfgang Lemm« ist männlich
  • »Wolfgang Lemm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 882

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Beruf: Irgendwas mit Dipl.

  • Nachricht senden

149

Freitag, 5. Februar 2010, 22:36

Reling

Die Reling ist montiert.

Ich habe dazu Laserteile aus dem Hause Draf Model benutzt und jeweils so abgelängt, daß immer ein Pfosten am Rand steht - auch wenn Originalfotos erkennen lassen, daß der Handlauf an einigen Ecken eigentlich "schwebt". So war es aber einfacher zu bauen und ist außerdem stabiler ...
»Wolfgang Lemm« hat folgende Bilder angehängt:
  • Sloman 200a.jpg
  • Sloman 201a.jpg

Wolfgang Lemm

Erleuchteter

  • »Wolfgang Lemm« ist männlich
  • »Wolfgang Lemm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 882

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Beruf: Irgendwas mit Dipl.

  • Nachricht senden

150

Freitag, 5. Februar 2010, 22:41

Es folgt ein Satellitenempfangsgerät (lt. Bauanleitung).
Leider ist dessen Form nur eine grobe Annäherung an das Originalteil. Eigentlich müßte die gesamte obere Hälfte gerundet werden (eine Halbkugel bilden). Das ist zugegebenermaßen recht schwierig nachbildbar, zumindest aus Papier. Aber eine weiße Plastikperle oder so ... naja, vielleicht lasse ich es auch so.
»Wolfgang Lemm« hat folgende Bilder angehängt:
  • Sloman 202a.jpg
  • Sloman 203a.jpg

Wolfgang Lemm

Erleuchteter

  • »Wolfgang Lemm« ist männlich
  • »Wolfgang Lemm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 882

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Beruf: Irgendwas mit Dipl.

  • Nachricht senden

151

Freitag, 5. Februar 2010, 22:49

Das erste Radargerät - hier wie auch schon beim Satellitenempfänger habe ich "geschummelt" und Polystyrolteile verwendet. Paßt eigentlich ganz gut, da in weiß gehalten. Allerdings hatte das gedruckte Bauteil zwei schwarze Streifen, die hier nun aus schwarzem Tonpapier bestehen.

Das zweite Radargerät schaffe ich heute nicht mehr (Freitagsmüdigkeit ...) :(

Gruß
Wolfgang
»Wolfgang Lemm« hat folgende Bilder angehängt:
  • Sloman 204a.jpg
  • Sloman 205a.jpg

  • »Michael112« ist männlich

Beiträge: 796

Registrierungsdatum: 13. Oktober 2008

Beruf: Physiotherapeut

  • Nachricht senden

152

Freitag, 5. Februar 2010, 23:10

Sloman Ranger

Ahoi Wolfgang,

schau mal in meinem Baubericht auf Seite 8, da hat Henning mir ein Radom eingestellt. Das könnte deiner Variante aus dem Bogen zu mehr Eleganz verhelfen ;-) , die Segmente pingelig genau schnippeln und gut formen vor dem kleben, schon fertig....

.... ich hab es doch in meinem Datenwust gefunden....

Michael
»Michael112« hat folgende Datei angehängt:
  • Radome.pdf (5,63 kB - 146 mal heruntergeladen - zuletzt: 16. September 2016, 04:40)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Michael112« (5. Februar 2010, 23:13)


Wolfgang Lemm

Erleuchteter

  • »Wolfgang Lemm« ist männlich
  • »Wolfgang Lemm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 882

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Beruf: Irgendwas mit Dipl.

  • Nachricht senden

153

Freitag, 5. Februar 2010, 23:22

Hallo Michael,

das wäre einen Versuch wert ... vielen Dank!

Gruß
Wolfgang

Wolfgang Lemm

Erleuchteter

  • »Wolfgang Lemm« ist männlich
  • »Wolfgang Lemm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 882

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Beruf: Irgendwas mit Dipl.

  • Nachricht senden

154

Sonntag, 7. Februar 2010, 22:50

Versuch erfolgt, das "Spender-Radom" ist verbaut ...

Es hat in der Tat ein angenehmeres und dem Original wesentlich ähnlicheres Äußeres. Ganz sauber ist es mir leider nicht gelungen, oben blieb in der Mitte bei der Zusammenführung der "Blütenblätter" ein Loch, das mit einer kleinen Kartonscheibe gefüllt werden mußte.

Nochmals Dank an Michael für den Tipp und an Henning für Konstruktion und Herausgabe des Teils!

Gruß
Wolfgang
»Wolfgang Lemm« hat folgende Bilder angehängt:
  • Sloman 206a.jpg
  • Sloman 207a.jpg

  • »Michael112« ist männlich

Beiträge: 796

Registrierungsdatum: 13. Oktober 2008

Beruf: Physiotherapeut

  • Nachricht senden

155

Mittwoch, 10. Februar 2010, 01:14

Sloman Ranger

Ahoi Wolfgang,

das sieht doch gleich viel besser aus, ich hab das genauso gebaut und die kleine Delle dann mit Wicoll gefüllt, zum tarnen der Kanten der Segmente dann noch mit Airbrush drüber, letzteres muß nicht unbedingt sein.

@Henning: Da du dein Radom in meinen Baubericht gestellt hast habe ich mir erlaubt selbiges an Wolfgang weiter zu reichen, ich hoffe das war so korrekt.

bis bald

Michael

Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich

Beiträge: 4 911

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Berufssoldat

  • Nachricht senden

156

Mittwoch, 10. Februar 2010, 07:24

RE: Sloman Ranger

Ahoi Wolfgang,

na, das ist aber ein himmelweiter Unterschied. Die "Tonne" vorher hat mich eher an einen Frischwassertank erinnert als an ein Radom.



Gruß
Jo
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

Wolfgang Lemm

Erleuchteter

  • »Wolfgang Lemm« ist männlich
  • »Wolfgang Lemm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 882

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Beruf: Irgendwas mit Dipl.

  • Nachricht senden

157

Montag, 22. Februar 2010, 21:50

N'Abend ...

Erstmal noch einen verspäteten Dank an Michael und Jo für Eure Beiträge!

Es ist dann auch ein wenig weitergegangen -
die neulich beschriebene Freitagsmüdigkeit ward überwunden und flugs das zweite Radar gebaut.

Hätte ich die Originalbilder vor der Montage genauer studiert, wäre mir wohl aufgefallen, daß dieses zweite Radargerät um einiges höher sitzt als das erste ... tja, nun teilen sich beide - streng nach Bauskizze - brüderlich die Lufthoheit.
»Wolfgang Lemm« hat folgende Bilder angehängt:
  • Sloman 209a.jpg
  • Sloman 210a.jpg

Wolfgang Lemm

Erleuchteter

  • »Wolfgang Lemm« ist männlich
  • »Wolfgang Lemm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 882

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Beruf: Irgendwas mit Dipl.

  • Nachricht senden

158

Montag, 22. Februar 2010, 21:54

Der Signalmast -

hier habe ich mal die Originalbilder vorher angeguckt, was dazu führte, daß mir die Querstützen (Teile 'b' bis 'e') irgendwie nicht gefielen - daher habe ich den Bleistift geschwungen und die Teile neu "konstruiert".
»Wolfgang Lemm« hat folgendes Bild angehängt:
  • Sloman 211a.jpg

Wolfgang Lemm

Erleuchteter

  • »Wolfgang Lemm« ist männlich
  • »Wolfgang Lemm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 882

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Beruf: Irgendwas mit Dipl.

  • Nachricht senden

159

Montag, 22. Februar 2010, 22:01

Der Mast selbst ist ein Polystyrolteil.
Die Lampen waren auf dem Bogen eigentlich weiß, die Originalbilder legten aber nahe, sie ein wenig abzudunkeln. Hier passte ein herumliegender Bleistift ganz gut ...

Das Krähennest hängt leider ein wenig nach hinten, ich habe immer noch Schwierigkeiten bei der Wahl des passenden Klebers zum Zusammenfügen von Karton und Plastik ... :(
»Wolfgang Lemm« hat folgende Bilder angehängt:
  • Sloman 213a.jpg
  • Sloman 214a.jpg

Wolfgang Lemm

Erleuchteter

  • »Wolfgang Lemm« ist männlich
  • »Wolfgang Lemm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 882

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Beruf: Irgendwas mit Dipl.

  • Nachricht senden

160

Montag, 22. Februar 2010, 22:05

Ich habe noch ein paar Verfeinerungen angebracht, aber wollte das Ganze nicht übertreiben - es würde sonst nicht mehr gut zum Rest des Modells passen.

Also nur 2 kleine Rundprofile an die mittleren Querstreben und eine Leiter (mäßig gut gefärbt).
»Wolfgang Lemm« hat folgende Bilder angehängt:
  • Sloman 219a.jpg
  • Sloman 220a.jpg

Social Bookmarks