Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

norei

Schüler

  • »norei« ist männlich
  • »norei« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 89

Registrierungsdatum: 17. Juli 2008

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 6. Februar 2014, 11:23

Skalieren - Fehler im Ausdruck

Hallo zusammen,

vielleicht kann mir ja jemand helfen:

Ich bin von dem Torpedoboot V108 angefixt, welches Digital Navy als "free Download" in zwei Versionen (1/250 und 1/200) anbietet (zumindest war der Download vor einigen Jahren noch möglich; habe beide auf der Festplatte).

Da mir die besser detaillierte 1/200-Version erheblich mehr zusagt, ich aber den Maßstab 1/250 bevorzuge, habe ich mir die 1/200-Version im Maßstab 1/250 auf DIN A4 ausgedruckt (Ausdruck auf 80% eingestellt). Mit dem Ergebnis bin ich aber absolut nicht zufrieden, denn der Ausdruck ist nicht sauber - d.h. es fehlen an einigen Stellen Begrenzungslinien (ein abfotografierter Ausdruck ist beigefügt - auffällig sind vor allem die Spanten).

Ich drucke mit einem Tintenstrahler (Canon Pixma IP 5200), der eine Auflösung (im Fotodruck) von 9.600 x 2.400 dpi schafft (ob diese Auflösung zu niedrig ist?).

Kennt jemand das Problem und kann mir einen Rat geben?

Gruß Norbert
»norei« hat folgendes Bild angehängt:
  • V108 fehlerhafter Ausdruck.jpg

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich

Beiträge: 11 408

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 6. Februar 2014, 11:42

Hallo Norbert,
hast Du bei den Druckeinstellungen Drucken ohne Rand gewählt?
Viele Grüße
Ulrich

norei

Schüler

  • »norei« ist männlich
  • »norei« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 89

Registrierungsdatum: 17. Juli 2008

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 6. Februar 2014, 11:52

Hallo Ulrich,

ich habe ja mehrere Ausdrucke pro Seite auf unterschiedlich dickem Papier gemacht und weiß jetzt nicht mehr, ob ich nicht auch einmal die Option "randlos drucken" gewählt habe; ich werde es damit auf jeden Fall noch einmal probieren.

Danke schon einmal für den Tip!

Gruß Norbert

edit: habe es gerade nochmal probiert - gleiches Ergebnis (darf auch mit dem "Blattrand" eigentlich nichts zu tun haben, denn der 1/250-Ausdruck nutzt den A4-Bogen ja gar nicht so aus wie der 1/200-Ausdruck - welcher aber optimal aussieht).

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »norei« (6. Februar 2014, 12:00) aus folgendem Grund: Nachtrag


Wolfgang Pesek

Moderator - Luftfahrt

  • »Wolfgang Pesek« ist männlich

Beiträge: 3 860

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2006

Beruf: EDV-Fuzzi

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 6. Februar 2014, 12:08

Hallo Norbert - ich würde das Blatt in einem Bildbearbeitungsprogramm verkleinern und dann ausdrucken. Eventuell verursacht der "Verkleinerungsalgorithmus" im Druckertreiber das Problem.

lg,
Wolfgang

M_40

Profi

  • »M_40« ist männlich

Beiträge: 442

Registrierungsdatum: 8. Januar 2007

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 6. Februar 2014, 12:13

Hallo Norbert,

wenn alles anderen nicht hilft: Die Spanten erst mal einscannen. Dabei Scanprogramm auf "dunkler" stellen (Schieberegler - bis dir Ergebnis zusagt). Dadurch werden schwarze Striche erst mal dicker. Dann verkleinern und drucken.

Grüße
Eugen

Riklef G.

Erleuchteter

  • »Riklef G.« ist männlich

Beiträge: 1 587

Registrierungsdatum: 28. Januar 2010

Beruf: Systemoperator

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 6. Februar 2014, 12:17

Moin Norbert,

sieht mir auch so danach aus, dass der Drucker beim verkleinern die Linien verschluckt.
Ich mache es auch immer so wie Wolfgang es sagt: im Bildbearbeitungsprogramm verkleinern und dann erst ausdrucken.

LG
Riklef
"Der Erfinder der Autokorrektur ist ein Armschlauch."

----------------
Projekte:
Fertig:
Iljushin IL-14 1:33
Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
SIBAJAK von Scaldis 1:250

Im Bau:
Hauptfahrwerk einer Boeing B777
De Haviland Comet 4B 1:100

Geplant: so vieles... :rolleyes:

norei

Schüler

  • »norei« ist männlich
  • »norei« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 89

Registrierungsdatum: 17. Juli 2008

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 6. Februar 2014, 12:30

Hallo Wolfgang, hallo Eugen, hallo Riklef,

danke erstmal für eure Tips.

Die von Digital Navy angebotenen Downloads sind PDFs. Ich habe es bislang noch nicht geschafft, so ein PDF in meinem Bildbearbeitungsprogramm (Gimp) zu öffnen! Vielleicht stelle ich mich ja auch nur zu doof an? Btw - ich habe nicht im Druckertreiber skaliert, sondern in der aus dem PDF geöffneten Druckmaske.

Einen Scanner besitze ich leider nicht.

Gruß Norbert

Henryk

Erleuchteter

  • »Henryk« ist männlich

Beiträge: 3 655

Registrierungsdatum: 28. September 2008

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 6. Februar 2014, 12:47

Bei einer PDF-Datei gibt es (meistens) die Option, sie als z.B. jpg-Datei zu Öffnen; rechte Mausklick aufs Bild – Export – als Bild – dann die entsprechende Einstellung (wo speichern) wählen.
Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

9

Donnerstag, 6. Februar 2014, 12:53

PDF kann man nur exportieren oder in Bildprogrammen als Bild öffnen, wenn sie nicht geschützt sind.
Das exportieren als jpeg geht nur mit Acrobat, nicht mit dem Reader.

Verkleinere mal mit dem Druckertreiber.
Druckmaske, Drucker auswählen, Eigenschaften,Skalierung
Gruß Michael


Alles klebt gut! :cool:

  • »Michael Diekman« ist männlich

Beiträge: 2 201

Registrierungsdatum: 11. Mai 2004

Beruf: retired

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 6. Februar 2014, 13:04

Gruß Norbert[/quote]
Hallo Norbert,
hast Du bei den Druckeinstellungen Drucken ohne Rand gewählt?
Viele Grüße
Ulrich


Hallo Ulrich,
die Option drucken ohne Rand im Druckertreiber bedeutet nichts anderes als das gesamte Blatt bedrucken , also ohne Rand. Diese Option hat nichts mit den fehlenden Begrenzungslinien zu tun.

Michael

norei

Schüler

  • »norei« ist männlich
  • »norei« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 89

Registrierungsdatum: 17. Juli 2008

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 6. Februar 2014, 13:23

Erst 'mal Danke an alle Tipgeber!

Das Problem ist - mit Eurer Hilfe - gelöst (und zwar zu meiner vollen Zufriedenheit - toller Ausdruck ohne jeden Mangel):

Ich habe mir eine aktuelle Version von Gimp installiert. Bei mir hatte wohl ein Plugin gefehlt. Jetzt kann ich das PDF im Gimp importieren und nach entsprechendem Skalieren gleich aus Gimp ausdrucken.

Liebe Grüße
Norbert

Shrike

Fortgeschrittener

  • »Shrike« ist männlich

Beiträge: 270

Registrierungsdatum: 16. November 2006

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 6. Februar 2014, 13:25

Hallo, Norbert!

Da in Deinem Ausdruck bei den graden, vertikalen Linien in regelmäßigen Abständen ein Versatz ist, denke ich eher, es liegt an an der Einstellung des Druckkopfes am Drucker. Ich habe schon seit langer Zeit keinen Drucker von Canon mehr, bei meinem Epson gibt es aber eine Option für die Druckkopfjustierung. Das (und eventuell eine Düsenreinigung) solltest Du mal probieren, bei mir konnte ich dadurch die Qualität der Ausdrucke steigern.

Grüße, Stephan
Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul
Ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul
.
Ein Ring, sie zu knechten, sie alle zu finden,
Ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden.

norei

Schüler

  • »norei« ist männlich
  • »norei« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 89

Registrierungsdatum: 17. Juli 2008

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 6. Februar 2014, 13:50

Auch Dir danke für Deinen Tip, Stephan! Das Problem hat sich aber schon gelöst (siehe #11).

Gruß Norbert

Social Bookmarks