Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 11. Mai 2017, 07:51

Sjøkurs

Moin zusammen,

als ich gestern Nachmittag zur Abwechslung mal nicht mit der S-Bahn, sondern mit der Barkasse durch den Reiherstieg nachhause fuhr, lag da bei der Norderwerft die SJØKURS an der Pier. Das Schiff wurde 1956 bei Blohm & Voss als RAGNVALD JARL für die "Nordenfjeldske Dampskipsselskap" in Trondheim gebaut und ist eine Halbschwester der Kartonmodellbauern nicht ganz unbekannten NORDSTJERNEN. Sie war bis September 1995 als Hurtigruter unterwegs. Danach fuhr sie bis 2007 als GANN für die "Rogaland Sjøaspirantskole" zur See und wurde, nachdem der ehemalige Hurtigruter NARVIK als neue GANN in Dienst gestellt wurde durch die "Sørlandets Maritime Vidergående Skole" als SJØKURS in Fahrt gebracht.

Zum Glück hatte ich einen Fotoapparat dabei...

Beste Grüße von der Elbe
Fiete
»Fiete« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_8320.JPG
  • IMG_8321.JPG
  • IMG_8322.JPG
  • IMG_8323.JPG
  • IMG_8324.JPG

Es haben bereits 8 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Robson (11.05.2017), Joachim (11.05.2017), Shipbuilder (11.05.2017), Helmut B. (11.05.2017), Gustav (11.05.2017), Riklef G. (11.05.2017), Hans-Joachim Möllenberg (11.05.2017), Unterfeuer (11.05.2017)

  • »Shipbuilder« ist männlich

Beiträge: 517

Registrierungsdatum: 15. April 2007

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 11. Mai 2017, 09:07

Moin Fiete,

vielen Dank für die Bilder. Das sind die Zufälle, die das Leben schreibt.

Was hat Lürssen denn unter seiner großen Plane versteckt?

Einen EGV oder einen Tanker?

Viele Grüße
Arne
Helgen 1 einen 299 BRT Kümo kurz vor dem Stapellauf, vom Reeder zurückgestellt
Helgen 1a einen AHTS in Arbeit.
Helgen 2 einen 1599 BRT Mehrzweckfrachter in Arbeit, wird auf Wunsch der Reederei umgebaut

Helmut B.

Hennings Dino

  • »Helmut B.« ist männlich

Beiträge: 10 591

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 11. Mai 2017, 09:10

Vielen Dank für die Bilder, Fiete!
Der Bordwand sieht man so richtig das "Leben" an... :)

Die RAGNVALD JARL ist vielleicht die ähnlichste Schwester der HARALD JARL. Der markanteste Unterschied ist wohl die Position des Mastes gewesen, der bei der HARALD JARL aus dem Schornstein wuchs, bei der RAGNWALD J dagegen weiter vorn frei stand.
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

4

Donnerstag, 11. Mai 2017, 09:11

... Was hat Lürssen denn unter seiner großen Plane versteckt? ...


EGV

  • »Shipbuilder« ist männlich

Beiträge: 517

Registrierungsdatum: 15. April 2007

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 11. Mai 2017, 10:41

Vielen Dank für die Info.
Helgen 1 einen 299 BRT Kümo kurz vor dem Stapellauf, vom Reeder zurückgestellt
Helgen 1a einen AHTS in Arbeit.
Helgen 2 einen 1599 BRT Mehrzweckfrachter in Arbeit, wird auf Wunsch der Reederei umgebaut

6

Donnerstag, 11. Mai 2017, 11:13

... Die RAGNVALD JARL ist vielleicht die ähnlichste Schwester der HARALD JARL. ...

Nuja, wie an anderer Stelle schon mal geschrieben, würde ich bei den Hurtigrutern aus den 50er und 60er Jahren nur von Halbschwestern sprechen. Man hat sich vom Grundaufbau her an dem B&V-Entwurf orientiert und dann sowohl innen als auch außen variiert. Schon die RAGNVALD JARL und die FINNMARKEN, die mit in dem 1956er B&V-Terzett waren, weichen in Teilen voneinander ab.

Beste Grüße
Fiete

Helmut B.

Hennings Dino

  • »Helmut B.« ist männlich

Beiträge: 10 591

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 11. Mai 2017, 11:16

Ich sehe auch Halbschwestern als Schwestern an, Fiete... :D
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

  • »Shipbuilder« ist männlich

Beiträge: 517

Registrierungsdatum: 15. April 2007

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 11. Mai 2017, 11:29

Moin Helmut,

da gebe ich Fete Recht.

Der Grundentwurf ist der gleiche, aber jeder Neubau sah ein wenig anders aus. Denn der Reeder hat doch ab und zu eine geänderte Geschmacksrichtung.

Zwei Beispiele habe ich für so etwas. Den Sietas Typ 168, Open Top. Ein anderes Beispiel ist der Ulstein Typ 704, und 721.
Es gibt auch dort verschiedene Ausführungen.

Auch die ' WAPPEN VON HAMBURG " II und die " HELGOLAND ", sind ahnlich und gleich.

Viele Grüße
Arne
Helgen 1 einen 299 BRT Kümo kurz vor dem Stapellauf, vom Reeder zurückgestellt
Helgen 1a einen AHTS in Arbeit.
Helgen 2 einen 1599 BRT Mehrzweckfrachter in Arbeit, wird auf Wunsch der Reederei umgebaut

9

Donnerstag, 11. Mai 2017, 12:59

... Der Grundentwurf ist der gleiche, aber jeder Neubau sah ein wenig anders aus. ...

Es waren ja auch die unterschiedlichsten Werften beteiligt und insgesamt fünf Reedereien. Da kommen schon ein paar "individuelle Lösungen" zusammen... ;)
Beste Grüße
Fiete

Social Bookmarks