Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »claus_p_j« ist männlich
  • »claus_p_j« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 821

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2008

Beruf: Descheck vom Dienst

  • Nachricht senden

41

Mittwoch, 20. Januar 2010, 23:15

Und jetzt gibt es eine Hochzeit. Die Teile werden vereinigt (3 Teile - also handelt es sich ev. um ein mormonisches Flugzeug). Um alles gerade hin zu bekommen, habe ich mir wieder einen Rahmen gebaut. Dan werden die Tragflächen einfach aufgesteckt. Mit diesem Rahmen kann ich dann auch die Motoren montieren, ohne Angst haben zu müssen, die Tragflächen hinunter zu drücken.
»claus_p_j« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_0759.jpg
  • IMG_0760.jpg
  • IMG_0762.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »claus_p_j« (20. Januar 2010, 23:16)


Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 6 028

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

42

Donnerstag, 21. Januar 2010, 08:02

Hallo Claus,

ein imposanter Anblick, der Flieger nimmt Gestalt an.

Die Rahmen sind gerade bei Modellen dieser Größe nahezu unerlässlich.

Freue mich schon auf die Fortsetzung

Zaphod

  • »claus_p_j« ist männlich
  • »claus_p_j« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 821

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2008

Beruf: Descheck vom Dienst

  • Nachricht senden

43

Mittwoch, 27. Januar 2010, 16:55

Zugegeben, es hat etwas gedauert, aber jetzt geht's weiter.

Als kleine Zwischenmahlzeit habe ich die Propeller aufgeschichtet.
»claus_p_j« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_0763.jpg

  • »claus_p_j« ist männlich
  • »claus_p_j« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 821

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2008

Beruf: Descheck vom Dienst

  • Nachricht senden

44

Mittwoch, 27. Januar 2010, 17:35

Dann ging es an die Motoren
Irgendwie war ich da erst mal ratlos. Eine menge Teile und kaum Anleitung. Also habe ich erst mal ein paar Teile ausgeschnitten.
6-1 ist das Kurbelwellen Gehäuse, 6-2 und -4 kommen als Deckel drauf.
6-5 bis -7 komplettieren das Gehäuse.
6-22 kommen später dran.
»claus_p_j« hat folgende Bilder angehängt:
  • Img_0766.jpg
  • IMG_0768.jpg
  • Img_0772.jpg
  • IMG_0773.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »claus_p_j« (27. Januar 2010, 18:16)


  • »claus_p_j« ist männlich
  • »claus_p_j« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 821

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2008

Beruf: Descheck vom Dienst

  • Nachricht senden

45

Mittwoch, 27. Januar 2010, 17:45

Motor:
Dann werden die Motorhalter angeschweißt (auch 6-7, die Nummer gibt's also doppelt). Die Motor-Ständer (6-17 bis -19) habe ich gleich auf die Tragflächen geklebt.
Die Teile 6-20 und -21 sind Kühler und Tank.
»claus_p_j« hat folgende Bilder angehängt:
  • Img_0778.jpg
  • IMG_0782.jpg
  • IMG_0776.jpg
  • IMG_0777.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »claus_p_j« (27. Januar 2010, 18:17)


  • »claus_p_j« ist männlich
  • »claus_p_j« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 821

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2008

Beruf: Descheck vom Dienst

  • Nachricht senden

46

Mittwoch, 27. Januar 2010, 18:10

Motor:
Dann kam die Rätselstunde. Da steht was über 80g-Papier und Schablonen und.... Also, ich las die Worte, bloß der Sinn blieb mir fremd.
Also habe ich einfach beschlossen, die Teile 6-8 aus dem Laser-Satz zu Lamellen zu stapeln. Im Lasersatz sind übrigens zu wenige Teile 6-8. Es sind nämlich 26 - und das lässt sich bekanntlich nicht durch 4 (Motoren) Teilen.
Die nächsten Teile (Zylinderkopf) werden einfach der Nummer nach (6-9 bis -14) von unten nach oben verbaut.
6-2 habe ich zerteilt und 2 Räder daraus gemacht. Mit einem "Treibriemen" aus schwarzem Tonpapier wird es mit dem Teil 6-3 verbunden.
»claus_p_j« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_0779.jpg
  • IMG_0780.jpg
  • Img_0785.jpg
  • Img_0784.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »claus_p_j« (27. Januar 2010, 18:19)


  • »claus_p_j« ist männlich
  • »claus_p_j« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 821

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2008

Beruf: Descheck vom Dienst

  • Nachricht senden

47

Mittwoch, 27. Januar 2010, 18:15

So, was lerne ich für die nächsten 3 Motoren?
Die weißen Fleckchen auf 6-1 müssen vor der Montage gestochen werden. Da kommen dann die Ventilstangen rein, und ich muss mir was zur Stabilisierung einfallen lassen. Die Teile 6-9 bis -12 sind nur schmalen Streifen, sehr schwer zu montieren und sehr instabil. Ich sehen den mal als Probestück an.

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 6 028

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

48

Mittwoch, 27. Januar 2010, 20:18

Hallo Claus,


die Motoren haben es wirklich in sich, so quasi im Blindflug zu montieren ist etwas, was mich immer irritiert.

Das mit den Löchern ist ausgesprochen ärgerlich, wenn ich derartiges vergesse, steche ich möglichst genau mittig ein Loch mit einer Nadel, das ich dann durch Bohren mit einem Zahlstocher vorsichtig bis zur erforderlichen Größe erweitere.

Zaphod

  • »claus_p_j« ist männlich
  • »claus_p_j« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 821

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2008

Beruf: Descheck vom Dienst

  • Nachricht senden

49

Mittwoch, 27. Januar 2010, 20:26

Wie man hier sieht, habe ich das auch versucht. Aber so vorsichtig ich auch war - wie man sieht, hab ich's doch ein wenig eingedrückt :evil:

  • »claus_p_j« ist männlich
  • »claus_p_j« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 821

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2008

Beruf: Descheck vom Dienst

  • Nachricht senden

50

Freitag, 29. Januar 2010, 09:11

Motor:
Als nächstes kamen die Auspuffrohre dran. Diese kleinen Röhrchen zu rollen ist eine wahre Fuzelei. Und dann! Schock-Schwerenot. Am ersten Bild kann man es ein wenig sehen. Die kleinen Löcher, in die die Ventilstangen kommen, liegen jetzt auf der selben Seite wie die Auspuffrohre, müssen aber auf die andere :evil:
Also habe ich vorsichtig das ganze Ding wieder zerlegt und richtig rum zusammen gebaut. Das Kurbelwellen-Gehäuse hat leider etwas gelitten, aber mit ein wenig Farbe geht's.
Dann werden die Ventilstangen gemäß der Schablone gebogen (Schablone 6A, man muss sie aber etwas länger abschneiden) und montiert. Am letzten Bild sieht man, dass ich auch noch den Treibriemen etwas kürzen muss.
»claus_p_j« hat folgende Bilder angehängt:
  • Img_0796.jpg
  • IMG_0799.jpg
  • IMG_0798.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »claus_p_j« (29. Januar 2010, 09:12)


  • »claus_p_j« ist männlich
  • »claus_p_j« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 821

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2008

Beruf: Descheck vom Dienst

  • Nachricht senden

51

Freitag, 5. Februar 2010, 11:06

An den letzen Abenden habe ich die drei anderen Motorblöcke gebaut. Zufrieden bin ich allerdings nicht. Leider ist die Anleitung mehr als dürftig - ich weiß nicht mal ob ich den Motorblock richtig gebaut habe.
Im Bild unten sieht man den Aufbau. Aber ganz scheint das nicht zu passen. Denn die Teile 6-9, -10 und -11 sind zu kurz. Ich habe ja 6-9 um 6-86* "gewickelt" (hier steht 6 für das kleine russische Be). Aber das geht sich um ca. 1,5mm nicht aus und ich musste einen streifen einfügen. Dadurch werden auch 6-10 und 6-11 breiter als vorgesehen. 6-12 bis 6-15 habe ich zusammen gebaut und als ganzes auf 6-11 geklebt - ist jetzt aber einen Deut zu klein. Also habe ich das verfugt und werde den ganzen Zylinderkopf lackieren.
Vielleicht hätte 6-9 um 6-8a* gewickelt werden müssen? Oder man hätte 6-9 auf das oberste Teil 6-86*stellen müssen. Aber dann wäre der Motor wieder um einen Millimeter höher geworden.
Ich hab einfach keine Ahnung.
Aber mit ein wenig Leim, Kitt und Farbe wird sich das alles wohl halbwegs kaschieren lassen.
»claus_p_j« hat folgendes Bild angehängt:
  • Motor.jpg

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich

Beiträge: 6 046

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

52

Freitag, 5. Februar 2010, 11:15

Hi Claus,
lass dich nicht entmutigen. Wenn Du hinterher keinem erzählst, wo die Fehler sind, wird es keiner merken.
Aber der Flieger ist einfach mal geil.
Willst Du ihn aufhängen oder hast Du Platz zum stellen?

Gruß
Jan
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

  • »claus_p_j« ist männlich
  • »claus_p_j« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 821

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2008

Beruf: Descheck vom Dienst

  • Nachricht senden

53

Freitag, 5. Februar 2010, 11:20

Vermutlich hänge ich ihn in mein Büro.

  • »claus_p_j« ist männlich
  • »claus_p_j« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 821

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2008

Beruf: Descheck vom Dienst

  • Nachricht senden

54

Freitag, 5. Februar 2010, 21:14

Ein Motor braucht auch Auspuffrohre. 1 mm Messing wird hier zum Auspuff. Und weil ich mir eine neue Löt-Ausrüstung gekauft habe, hab ich das gleich mal ausprobiert.
Statt das Messing zu lackieren, habe ich es brüniert. Der Antik-Look gefällt mir ganz gut.
»claus_p_j« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_800.jpg
  • IMG_803.jpg
  • IMG_804.jpg

  • »Royaloakmin« ist männlich

Beiträge: 900

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2006

  • Nachricht senden

55

Samstag, 6. Februar 2010, 17:11

Hallo Claus, I use the blackening agent also, but some plated metals will not blacken. Your perservernce with the engines is paying off; good work!
best regards
mit herzlichen grussen

Fred

In Build:
Panzerkreuzer Infanta Maria Teresa

  • »claus_p_j« ist männlich
  • »claus_p_j« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 821

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2008

Beruf: Descheck vom Dienst

  • Nachricht senden

56

Montag, 8. Februar 2010, 11:00

So, die Motoren sind fertig, und werden auf die Tragflächen gestellt. Dahinter werden die riesigen Kühler (Teil 6-20) aufgestellt und an die Kühlwasser-Leitung gelehnt.
»claus_p_j« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_807.jpg
  • IMG_808.jpg
  • IMG_809.jpg

  • »claus_p_j« ist männlich
  • »claus_p_j« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 821

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2008

Beruf: Descheck vom Dienst

  • Nachricht senden

57

Montag, 8. Februar 2010, 11:05

Als nächstes kommen die Tragflächen-Stützen dran. Das wird eine Menge Schnippelei, und ich glaube, da fehlen auch Teile im Bogen. Mal sehen.
Ich habe beschlossen, hier nicht die Laser-geschnittenen Teile zu verwenden, sondern die Teile auf Graukarton zu kleben.
»claus_p_j« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_810.jpg

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 6 028

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

58

Montag, 8. Februar 2010, 15:29

Hallo Claus,

pfuh, die Motoren waren ein schönes Stück Arbeit, zumal die Bauanleitung nicht optimal ist.
Ich finde, sie sich sehr ansehnlich geworden, urige TYpen von Motor sind sie ja sowieso.

Was fehlt denn bei den Streben?

Zaphod

  • »claus_p_j« ist männlich
  • »claus_p_j« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 821

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2008

Beruf: Descheck vom Dienst

  • Nachricht senden

59

Montag, 8. Februar 2010, 16:39

Was fehlt:
Um jeden Motor stehen 4 Stützen. 4 Motoren x 4 Stützen ergibt 16, es gibt aber von 8-3a, 8-3b, 8-5a und 8-5b insgesamt nur 14 Exemplare. Je ein Teil 8-3bL und 8-3bR fehlen.
Und von 8-1R gibt es entweder eines zu wenig (oder von 8-1L eines zu viel. Für 8-2 gilt das Selbe). Aber hier bin ich mir noch nicht sicher.
In jedem Fall sollte es kein Problem sein. Die fehlenden Teile kann man leicht durch Kopien ersetzen.

Gibt's übrigens einen Weg Kyrillische Zeichen anzuzeigen? Ich kann zwar eines hier einsetzen, aber es erscheint so: б
»claus_p_j« hat folgendes Bild angehängt:
  • 2010-02-08_163010.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »claus_p_j« (8. Februar 2010, 16:40)


Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 6 028

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

60

Montag, 8. Februar 2010, 17:53

Hallo Claus,


danke für die prompte Antwort !

Mit einem Scan dürfte das wirklich zu überbrücken sein, trotzdem bleibt es ein Ärgernis.


Zaphod

  • »claus_p_j« ist männlich
  • »claus_p_j« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 821

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2008

Beruf: Descheck vom Dienst

  • Nachricht senden

61

Montag, 15. Februar 2010, 22:24

Jetzt wird's ernst. Ein Doppeldecker braucht schließlich auch eine obere Tragfläche.

Bild 1: Um die Position der Oberen Fläche zu fixieren, montiere ich wieder Schablonen.

Bild 2: Dann werden die Tank-Halter 8x an die Steher 8-1 und 8-2 montiert (somit beantwortet sich auch die Frage aus einem meiner letzten Posts. Es gibt nicht zu viel von 8-1L, nicht zu wenig von 8-1R) und diese 4 Teile aufs Dach gestellt.

Bild 3 - 5: Durch die obere Tragflächen kommen noch zwei Zahnstocher, dann wird sie aufgesetzt. Wieder mal hat mir die beste Ehefrau von allen geholfen, da ich für diese Arbeit einige Hände zu wenig habe. Aber schließlich war es geschafft.

Bild 6: Dann werden die ersten Stützen eingesetzt (8-3b) und damit ist fürs Erste mal die ganze Sache fixiert.
»claus_p_j« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_812.jpg
  • IMG_813.jpg
  • IMG_814.jpg
  • IMG_815.jpg
  • IMG_816.jpg
  • IMG_817.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »claus_p_j« (15. Februar 2010, 22:24)


62

Montag, 15. Februar 2010, 22:52

Servus, Claus,

in Abwandlung von Wannis "watt für's Oschi" habe ich beim Anblick der Bilder 814 - 816 schlicht und einfach "pfoa leck" gedacht. Mir war zwar klar, daß die Maschine ein etwas unübliches Aussehen hat, aber das Titelblatt, zu sehen in Jörgs Vorstellung, verzerrt das Ganze doch ordentlich.

Ich bin schlicht und einfach begeistert, wie Du dieses anachronistische Werkl ins Dreidimensionale bringst - wobei die Spannweite auf den Bildern nach deutlich mehr als "nur" 94cm ausschaut. Macht schon jetzt Appetit auf die Galeriebilder!

Old Rutz

PS.: Interessante Verwertung einer Ökobox :D
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich

Beiträge: 4 951

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

63

Dienstag, 16. Februar 2010, 09:06

Dat is auch hier kein Oschi mehr, sonder ein:
GIGANTOSCHI :D

Tsss, diese Flügelkonstruktion.. :rolleyes: So ganz weit vorne, quasi ein fliegendes T. Höchst ungewöhnlich, und sehr beeindruckend.

Die Art der Flügelmontage mittels Schablonen werde ich mir beim Bau meines nächsten Doppeldeckers kopieren! Höchst professionell.. 8)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wanni« (16. Februar 2010, 09:06)


Walter

Profi

  • »Walter« ist männlich

Beiträge: 1 215

Registrierungsdatum: 4. Juni 2005

Beruf: Großhandelskaufmann und Uhrmacher

  • Nachricht senden

64

Dienstag, 16. Februar 2010, 09:30

Sieht wirklich seeehr beeindruckend aus! 8o

Glaubst Du, haben wir eine Chance, das Trumm auf der GoModelling (13.-14.3.) bewundern zu können? Braucht zwar etwas Platz, aber für so ein feines Teil machen wir sicher gerne Platz.

Liebe Grüße,
Walter
Der Weg ist das Ziel...

www.kartonmodellbau.net
Aktueller Baubericht: Western River, Draf

  • »claus_p_j« ist männlich
  • »claus_p_j« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 821

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2008

Beruf: Descheck vom Dienst

  • Nachricht senden

65

Dienstag, 16. Februar 2010, 10:39

Die Größe wird langsam echt zum Problem. Gestern habe ich den Tisch von der Bank weggerückt und bin dann mit dem Sessel rundherum gewandert.
Die GoModelling habe ich mir zwar schon als Fixtermin vorgemerkt, aber ob ich bis dahin fertig werde? Bei meinem jetzigen Tempo (max. ein Abend pro Woche an dem ich Bauen kann), schaut's nicht so gut aus. Interessant wäre es schon.

  • »claus_p_j« ist männlich
  • »claus_p_j« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 821

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2008

Beruf: Descheck vom Dienst

  • Nachricht senden

66

Donnerstag, 18. Februar 2010, 00:51

Heute waren die übrigen Tragflächenstützen dran. Dank der schrägen Streben am Ende der Flächen ist das Flugzeug schon sehr stabil.
»claus_p_j« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_819.jpg
  • IMG_819_crop.jpg
  • IMG_820.jpg
  • IMG_821.jpg

Thunderpig

Fortgeschrittener

  • »Thunderpig« ist männlich

Beiträge: 238

Registrierungsdatum: 10. Mai 2008

  • Nachricht senden

67

Donnerstag, 18. Februar 2010, 08:03

Flugzeuge sind zwar normalerweise nicht mein Gebiet, aber trotzdem schau ich hier gerne mal rein.
Ein wirklich schönes Modell hast du dir da ausgesucht, solche alten Kisten sind schon beeindruckend.

Und natürlich toll gebaut, keine Frage :) :)

Vielleicht sollte ich mich auch irgendwann an einem Flieger probieren ?( ?( ?(

Gruss, Thunderpig
LEW El-2: Drehgestelle und Rahmen fertig, Führerhaus im Bau...
Im Bau: Weissmodell El-2
Indienstgestellt: Cn2t, E92-7, T2-71, Modelik Rungenwagen

  • »claus_p_j« ist männlich
  • »claus_p_j« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 821

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2008

Beruf: Descheck vom Dienst

  • Nachricht senden

68

Montag, 1. März 2010, 22:28

Es hat etwas gedauert, aber jetzt geht's weiter.
Die Außentanks wurden zusammengebaut (Teile 7-1 bis 7-7) und über dem Rumpf montiert.
»claus_p_j« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_826.jpg
  • IMG_827.jpg

  • »claus_p_j« ist männlich
  • »claus_p_j« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 821

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2008

Beruf: Descheck vom Dienst

  • Nachricht senden

69

Montag, 1. März 2010, 22:38

Fahrgestell: Hier gibt's auch nicht viel zu sagen. Teil 5-1 sollte um Teil 5 gewickelt werden, Teil 5-4 um 5-2. Leider wurde mir das erst zu spät klar. Den Weiteren Aufbau sieht man auf den Bildern.
»claus_p_j« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_823.jpg
  • IMG_824.jpg
  • IMG_825.jpg
  • IMG_828.jpg
  • IMG_830.jpg

  • »claus_p_j« ist männlich
  • »claus_p_j« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 821

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2008

Beruf: Descheck vom Dienst

  • Nachricht senden

70

Montag, 1. März 2010, 22:41

Jetzt arbeite ich an den Rädern. Statt der Räder aus dem Bogen, baue ich sie aus Kartonscheiben. Mit dem Kreisschneider ging das Ausschneiden ganz flott. Dann werden 5 große abwechselnd mit 5 kleinen verklebt, außen kommen Kartonringe dran (als Reifenwand). Als nächste werden die Reifen in meine kleine Bohrmaschine eingespannt und rund geschliffen.
»claus_p_j« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_822.jpg
  • IMG_822_1.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »claus_p_j« (24. September 2010, 10:30)


  • »claus_p_j« ist männlich
  • »claus_p_j« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 821

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2008

Beruf: Descheck vom Dienst

  • Nachricht senden

71

Montag, 1. März 2010, 23:48

So, jetzt sind die Reifen auch geschliffen und lackiert.
»claus_p_j« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_832.jpg

  • »claus_p_j« ist männlich
  • »claus_p_j« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 821

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2008

Beruf: Descheck vom Dienst

  • Nachricht senden

72

Sonntag, 7. März 2010, 18:52

Interludium:
Mein Arbeitsplatz. Ich nenne es "Organisiertes Chaos".
»claus_p_j« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_833.jpg

  • »claus_p_j« ist männlich
  • »claus_p_j« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 821

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2008

Beruf: Descheck vom Dienst

  • Nachricht senden

73

Sonntag, 7. März 2010, 18:56

Das Fahrwerk:
Reifen und Landehaken (C4-6, C4-7 und C4-8). C4-5 wäre die Kantenverkleidung für C4-6 und -7, ist aber viel z breit. Habe ich also weg gelassen.
»claus_p_j« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_837.jpg
  • IMG_841.jpg

  • »claus_p_j« ist männlich
  • »claus_p_j« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 821

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2008

Beruf: Descheck vom Dienst

  • Nachricht senden

74

Sonntag, 7. März 2010, 18:59

Tragflächenverspannung, Vorderseite:
Wie immer, eine unglaubliche Fummelei. Aber jetzt ist das Ganze schon sehr stabil.
»claus_p_j« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_846.jpg
  • IMG_847.jpg
  • IMG_849.jpg

  • »claus_p_j« ist männlich
  • »claus_p_j« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 821

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2008

Beruf: Descheck vom Dienst

  • Nachricht senden

75

Sonntag, 7. März 2010, 19:00

Verspannung Höhenleitwerk:
Allerdings bisher nur die Oberseite.
»claus_p_j« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_842.jpg
  • IMG_843.jpg

  • »claus_p_j« ist männlich
  • »claus_p_j« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 821

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2008

Beruf: Descheck vom Dienst

  • Nachricht senden

76

Sonntag, 7. März 2010, 19:06

Und jetzt mal im Vergleich zu einem anderen Modell, ebenfalls in 1:33.
Das war schon ein Gewaltiges Flugzeug.
»claus_p_j« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_851.jpg

  • »claus_p_j« ist männlich
  • »claus_p_j« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 821

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2008

Beruf: Descheck vom Dienst

  • Nachricht senden

77

Sonntag, 7. März 2010, 20:09

Zitat

Original von Jörg Schulze
Schade, dass es von diesem Typ keine Flugaufnahmen (Film) gibt.

Bekanntlich gibt es nichts, was es nicht gibt: Film

Zitat


Der Bau macht Lust auf Nachahmung...

Na das hoffe ich doch!

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 6 028

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

78

Sonntag, 7. März 2010, 20:14

Hallo Claus,

die Verspannung ist 1A geworden, das sieht ja schon sehr nach Endspurt aus.

Zaphod

Gummikuh

Erleuchteter

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

79

Montag, 8. März 2010, 09:29

Moin, Claus,

ds ist ja duperklasse geworden. Danke für diesen Baubericht - und den Link zum Film.
Phantastisch!

Was ist das für ein Korb hinter dem Heck? Hat da noch ein Schütze gestanden und sich die Klöten abgefroren?.
Und was ich witzig finde, ist die kurze Schnauze. Das ist schwer zu glauben, daß die Ilja Murometz in der Balance war. Aber im Film scheint der Flieger ja in der Fluft zu liegen, wie ein Brett...

Was kommt als nächstes Wahnsinnsprojekt?

Viele grüße

till
Is das Kunst, oder kann das wech?

  • »claus_p_j« ist männlich
  • »claus_p_j« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 821

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2008

Beruf: Descheck vom Dienst

  • Nachricht senden

80

Montag, 8. März 2010, 12:26

Zitat

Original von Gummikuh
Was ist das für ein Korb hinter dem Heck? Hat da noch ein Schütze gestanden und sich die Klöten abgefroren?.l

Hier sieht man ein paar Bilder, eines vom Heck. Scheint also wirklich ein "Schützenloch" zu sein. Aber immer noch besser, als die Schützen am Dach (Siehe dieses Bild). Denn hier (auf die braunen Steher) kommen auch noch zwei MGs hin.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »claus_p_j« (8. März 2010, 12:28)


Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks