Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »claus_p_j« ist männlich
  • »claus_p_j« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 821

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2008

Beruf: Descheck vom Dienst

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 31. Dezember 2009, 14:00

Sikorkski "Ilya Murometz" B / Orel / 1:33 [fertig]

Hallo da draußen!

Die Grundfrage: Wie baut man ein Modell praktisch ohne Anleitung? Denn weder die Bilder noch der Text (die Deutsche Übersetzung hat wirklich was ;) ) geben viel Hilfe. Aber wenn's einfach wäre, wäre es ja nicht lustig.

Das Cockpit:
Erst habe ich alle Fenster, dann die Teile selbst ausgeschnitten.
»claus_p_j« hat folgendes Bild angehängt:
  • 2009.12.30 - 13.23.02.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »claus_p_j« (30. September 2013, 12:55)


  • »claus_p_j« ist männlich
  • »claus_p_j« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 821

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2008

Beruf: Descheck vom Dienst

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 31. Dezember 2009, 14:02

Cockpit:
Dei Folie wird auf die Fensterrahmen geklebt. Das Ganze danach von außen auf die Rumpfteile.
»claus_p_j« hat folgendes Bild angehängt:
  • 2009.12.30 - 18.11.34.jpg

  • »claus_p_j« ist männlich
  • »claus_p_j« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 821

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2008

Beruf: Descheck vom Dienst

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 31. Dezember 2009, 14:05

Cockpit:
Jetzt werden die Einzelteile des Cockpits zusammengefügt. Wo die Spanten hinkommen, ist aus der Anleitung nicht ganz ersichtlich, aber irgendwo habe ich schon ein Plätzchen dafür gefunden.
»claus_p_j« hat folgende Bilder angehängt:
  • 2009.12.30 - 18.45.32.jpg
  • 2009.12.30 - 21.27.00.jpg
  • 2009.12.30 - 21.27.28.jpg

  • »claus_p_j« ist männlich
  • »claus_p_j« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 821

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2008

Beruf: Descheck vom Dienst

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 31. Dezember 2009, 14:08

Cockpit:
Der Pilotensessel steht mit den Vorderbeinen auf dem Tragflächenholm. Das muss ca. 50° geknickt werden.
»claus_p_j« hat folgende Bilder angehängt:
  • 2009.12.31 - 12.37.18.jpg
  • 2009.12.31 - 14.12.06.jpg

  • »claus_p_j« ist männlich
  • »claus_p_j« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 821

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2008

Beruf: Descheck vom Dienst

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 31. Dezember 2009, 14:11

Cockpit:
Dann muss das nur noch zusammengefügt werden. Passt nicht ganz 100%-ig, aber es geht so. Ich kann allerdings nicht sagen, ob's am Bogen oder an mir (glaube ich eher) liegt.
Ein Fenster musste ich - da es hartnäckig immer wider raus fiel - mit Sekundenkleber ankleben. Promt hat sich das die Folie beschlagen :evil:
»claus_p_j« hat folgende Bilder angehängt:
  • 2009.12.31 - 14.36.28.jpg
  • 2009.12.31 - 14.40.26.jpg

6

Donnerstag, 31. Dezember 2009, 14:15

Grüß'eahna nach Wearn,

Bild "2009.12.31 - 14.12.06" ist sensationell - so ein Lenkrad hab ich mir schon immer gewünscht ;-)

Na, im Ernst: Zwar war nicht so wenig zu verglasen, aber bislang eigentlich nur große, mehr oder minder plane Flächen, das erleichtert die Arbeit doch etwas.

Ich kann mich aber des Eindrucks nicht erwehren, daß das Ganze ein bisserl nach "Häusl" (dt.: Klo (-häuschen)) ausschaut, siehe z.B. die Bretteroptik am Dach :D

Old Rutz
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

  • »claus_p_j« ist männlich
  • »claus_p_j« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 821

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2008

Beruf: Descheck vom Dienst

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 31. Dezember 2009, 14:23

Ja, das Ding ist schon eine krasse Konstruktion :D
Aber genau deshalb wollte ich es bauen.

Gummikuh

Erleuchteter

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 31. Dezember 2009, 15:35

Ja, siehst du mal. Da ist mir Rutzes zuvor gekommen. Ich wollte auch schon anmerken, daß "Ilja Murometz" für mich was mit Flugzeug zu tun hatte, und nicht mit Gartenlaube.
Irre, das Ding und toll, daß du dich da dran setzt. Ich bin auf den Fortgang der Dinge gespannt.

Viele grüße

Till
Is das Kunst, oder kann das wech?

  • »Royaloakmin« ist männlich

Beiträge: 900

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2006

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 31. Dezember 2009, 19:11

Hallo Claus, it will be interesting to see an Orel aircraft built. Good luck!
best regards
mit herzlichen grussen

Fred

In Build:
Panzerkreuzer Infanta Maria Teresa

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 6 028

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 31. Dezember 2009, 20:51

Hallo Claus,

ich glaube, hier sitzen etliche mit der Ilya auf Halde, die dir sehr dankbar sein werden.

Für mich ist die Leiter köstlich, klingt nach Verbindung zum Baumhaus (wenn wir schon im Garten bleiben).


Bin gespannt auf die nächsten Baufortschritte !

Zaphod

Spitfire

Erleuchteter

  • »Spitfire« ist männlich

Beiträge: 2 791

Registrierungsdatum: 26. November 2004

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

11

Freitag, 1. Januar 2010, 10:52

Servus Claus,

Eine wahrlich "fliegende Kiste" gehst du da an :)

Bin dabei bei deinem Baubericht, viel Spaß noch !

Freundliche Grüße aus der Steiermark

Kurt

  • »claus_p_j« ist männlich
  • »claus_p_j« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 821

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2008

Beruf: Descheck vom Dienst

  • Nachricht senden

12

Samstag, 2. Januar 2010, 18:48

Cockpit:
Am Cockpit habe ich noch die Tragflächenansätze vergessen. Das ist übrigens mein erster Versuch mit Lasercut-Teilen. Die lassen sich wirklich gut verarbeiten.
»claus_p_j« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_0433.jpg
  • IMG_0434.jpg

  • »claus_p_j« ist männlich
  • »claus_p_j« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 821

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2008

Beruf: Descheck vom Dienst

  • Nachricht senden

13

Samstag, 2. Januar 2010, 18:59

Bombeabteil:
Der nächste Teil des Rumpfes. Erst habe ich wieder die Fenster eingeklebt, dann die Innenwand an die äußeren. Den Tisch unter dem Funkgerät (?) habe ich hinten mit braunem Tonpapier beklebt, dem Feuerlöscher noch die schwarzen Haltebänder und einen Schlauch verpasst. Die weiße Stelle, an die das Gewehr geklebt wird, ist leider ein wenig größer als das Gewehr - darum die weißen Ränder.
Innen kommt noch der Türrahmen und die Schiebetür dran - die habe ich offen gelassen.
Das ganze wird wieder zu einem Kastel zusammen geklebt.
»claus_p_j« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_0435.jpg
  • IMG_0437.jpg
  • IMG_0438.jpg
  • IMG_0439.jpg

  • »claus_p_j« ist männlich
  • »claus_p_j« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 821

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2008

Beruf: Descheck vom Dienst

  • Nachricht senden

14

Samstag, 2. Januar 2010, 18:59

Bombeabteil:
Jetzt fehlen noch die Bomben. Die kleinen die im Flugzeug aufbewahrt wurden, und eine große unterhalb des Rumpfes.
Leider sind die Bomben (mit den roten Spitzen) etwas zu lang. Wenn man also den Bombehalter so einbaut, dass die Beine den Boden berühren, stehen sie unten raus, und man kann die Luke nicht mehr schließen. Das geht sicher besser als bei mir hier.
Die Spanten sollte man mit 0,5mm Karton verstärken. Sonst verliert der Rumpf schnell seine Form.
Am letzten Bild sieht man das nächste Problem. Diese zwei Spanten müssen plan aneinander geklebt werden. Damit nichts Weißes hervorblitzt, habe ich die Hinterseite von Spant W3 (eigentlich ein großes, kyrilisches "Sha") mit braunem Tonpapier beklebt. Den Spant W5 musste ich ein wenig ausschneiden. Wer das Modell auch bauen will, sollte das vor dem Einkleben der Spanten machen.
»claus_p_j« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_0441.jpg
  • IMG_0444.jpg
  • IMG_0456.jpg
  • IMG_0442.jpg
  • IMG_0449.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »claus_p_j« (2. Januar 2010, 19:12)


  • »claus_p_j« ist männlich
  • »claus_p_j« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 821

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2008

Beruf: Descheck vom Dienst

  • Nachricht senden

15

Samstag, 2. Januar 2010, 19:22

Hinterer Rumpfbereich:
Wie gehabt, ein Kasterl. Aber diesmal reicht die Innenwand nicht mehr über die ganze Länge. Da man ja hinein sehen kann, habe ich einen zusätzlichen Spant gemacht, damit man das weiße Innere nicht sieht. Auch eine zusätzliche Klebelasche für die Unterseite sollte man einkleben.
Am nächsten Bild (rot eingerahmter Bereich) sieht man eines der Probleme dieses Bogens. Die Spanten passen alle nicht richtig. Also besser ein wenig zugeben.
Dann kommt noch der Stehplatz des Schützen in den Rumpf. Die MG gehört dann aufs Dach - ich werde sie aber erst später montieren.
»claus_p_j« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_0454.jpg
  • IMG_0455.jpg
  • Img_0457.jpg
  • IMG_0458.jpg
  • IMG_0459.jpg
  • IMG_0453.jpg

  • »claus_p_j« ist männlich
  • »claus_p_j« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 821

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2008

Beruf: Descheck vom Dienst

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 3. Januar 2010, 19:39

Zwischenstand:
»claus_p_j« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_0460.jpg
  • IMG_0461.jpg

  • »claus_p_j« ist männlich
  • »claus_p_j« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 821

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2008

Beruf: Descheck vom Dienst

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 3. Januar 2010, 19:49

Heck:
Teil C4 ist das übliche Kastel mit ein paar Spanten (die ich wieder mit 0,5mm Karton verstärkt habe).
C5 - das letzte Ende de Hecks - ist da schon fast eine Herausforderung. Auch diese Spanten habe ich mit Karton verstärkt. Man muss sie dann etwas zurecht schneiden - aber das geht schon. Ich habe den Fehler gemacht, die kleinen Ringe C5-3 zu früh anzukleben. Daher musste ich C5 einschneiden. Also, wer dieses Modell baut sollte diese Ringe C5-3 erst am Ende einkleben. Außerdem habe ich die mit dem Pfeil markierte Stelle mit Sekundenkleber verstärkt. Die kleinen Ringe (an denen dann das Seitenleitwerk hängt) wären sonst bald abgebrochen.
Zum Schluss werden die Rumpfsegmente wieder Plan aneinander geklebt. Damit man das unansehnliche Innere nicht sieht, habe ich die Löcher in den Spanten verschlossen.
»claus_p_j« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_0462.jpg
  • Img_0463.jpg
  • IMG_0464.jpg

  • »claus_p_j« ist männlich
  • »claus_p_j« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 821

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2008

Beruf: Descheck vom Dienst

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 3. Januar 2010, 19:51

Damit der Rumpf schön gerade bleibt, habe ich ihn zum trocknen eingespannt. Und damit ist der Rumpf fertig.
»claus_p_j« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_0465.jpg
  • IMG_0468.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »claus_p_j« (3. Januar 2010, 19:51)


  • »claus_p_j« ist männlich
  • »claus_p_j« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 821

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2008

Beruf: Descheck vom Dienst

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 3. Januar 2010, 19:55

Höhenleitwerk:
Am ersten Bild sieht man alle Teile aus denen das Leitwerk besteht. Die Löcher (roter Pfeil) in der Klappe, in die dann die Leitwerkshebel (gelber Pfeil) hinein kommen, sind zu groß. Also etwas kleiner ausschneiden.
»claus_p_j« hat folgendes Bild angehängt:
  • Img_0470.jpg

  • »claus_p_j« ist männlich
  • »claus_p_j« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 821

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2008

Beruf: Descheck vom Dienst

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 3. Januar 2010, 19:57

Und dann ist mir noch ein Malheur passiert. Eines der Teile ist mir beim bearbeiten an der Unterlage festgeklebt. Also habe ich mir ein Stückchen ausgedruckt und drüber geklebt. Nicht sehr schön, aber schöner als der rote Fleck.
»claus_p_j« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_0472.jpg
  • IMG_0475.jpg

  • »claus_p_j« ist männlich
  • »claus_p_j« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 821

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2008

Beruf: Descheck vom Dienst

  • Nachricht senden

21

Montag, 4. Januar 2010, 16:49

Tipps und Tricks

Ich möchte mal zwischendurch ein paar Punkte zusammenfassen, die jenen, die dieses Modell auch bauen wollen, ev. helfen könnten bzw. die ich jetzt anders machen würde.

  • Cockpit: Ich habe die Transparentfolie auf die Fensterrahmen geklebt. Das war rückblickend keine gute Idee, da diese Rahmen (Teile C1-20,21) sehr filigran sind. Jetzt würde ich die Folie eher zwischen Innenwand (C1) und Außenwand (C1a) kleben und dann einfach die Rahmen außen drauf.

  • Alle Spanten (alle mit dem kyrillischen Zeichen, dass ähnlich einem "W" aussieht) sollten verstärkt werden. Der normale 160g/m² Karton des Bogens gibt meiner Meinung nach dem Rumpf zu wenig Stabilität.

  • Die ganzen Spanten "W" sind etwas zu klein. Also besser einen mm auf jeder Seite zugeben, und dann zu Recht trimmen.

  • Spant W2 gehört an die Verbindungsstelle von C1-3 und C1-4. Und den sollte man vor dem Zusammenbau dieses Rumpfsegments einsetzen, nicht erst nachher wie in der Anleitung beschrieben (wenn ich es richtig verstanden habe). Ich habe ihn dann leider nicht mehr hinein gekriegt - muss bei mir also ohne gehen.

  • Spanten W3 und W4 gehören Plan aufeinander geklebt, passen aber überhaupt nicht zusammen (siehe Bild). Ich musste W4 dann mühsam im Eingebauten Zustand zu Recht schneiden. Also auch hier vorher anpassen.

  • Die Bomben (siehe Bild) sind zu lange. D.h., wenn man den Bombenhalter C2-8 ganz normal über der Abwurf-Luke montiert, stehen die Bomben unten raus (siehe Bild). Also C2-8 etwas höher montieren - ich musste die Luke C2-3a weg lassen (oder klebe sie am Ende dran).

  • Wie schon erwähnt, bei Montage von Rumpfsegment C5 die Teile C5-3 erst ganz am Ende ankleben (siehe Bild).

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »claus_p_j« (30. September 2013, 12:37)


Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 6 028

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

22

Montag, 4. Januar 2010, 18:12

Hallo Claus,

möchte mich Jörg anschließen.
Das sind genau die Tipps, die man braucht und dann noch netter Weise separat zusammengestellt.

Vielen herzlichen Dank !

Zaphod

  • »claus_p_j« ist männlich
  • »claus_p_j« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 821

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2008

Beruf: Descheck vom Dienst

  • Nachricht senden

23

Sonntag, 10. Januar 2010, 00:19

Höhenleitwerk:
Das geht ganz einfach. Einfach die Spanten einkleben - fertig. Dann werden die beiden Teile(Fläche und Klappe) mit Zahnstochern verbunden. Die Holme werden durch die Bordwand geschoben und so zurecht geschnitten, dass sie sich in der Mitte treffen. Dann werden sie verkleidet - das verstärkt das ganze auch. Wenn das Höhenleitwerk fertig ist, kommt das Gestell dazu (ich glaube, dort steht der Heckschütze).
»claus_p_j« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_0730.jpg
  • IMG_0731.jpg

  • »claus_p_j« ist männlich
  • »claus_p_j« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 821

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2008

Beruf: Descheck vom Dienst

  • Nachricht senden

24

Sonntag, 10. Januar 2010, 00:25

Seitenleitwerk:
Das Zentrale Seitenruder bekommt ein Spantengerüst, die beiden seitlichen Flossen haben innen nur eine Stück Karton. Den Ruderhebel habe ich auch auf 1mm Karton aufgeklebt und braun gestrichen (grau gefiel mir hier nicht). Die beiden Flossen werden an einem Rahmen montiert, den ich aus CFK-Stäben zusammenklebe. Das muss bis morgen aushärten.
Als letztes habe ich heute das Seitenleitwerk an den Rumpf montiert - mit Hilfe eines Drahtbügels.
»claus_p_j« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_0727.jpg
  • IMG_0728.jpg
  • IMG_0729.jpg
  • IMG_0733.jpg
  • IMG_0734.jpg
  • IMG_0735.jpg

  • »claus_p_j« ist männlich
  • »claus_p_j« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 821

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2008

Beruf: Descheck vom Dienst

  • Nachricht senden

25

Donnerstag, 14. Januar 2010, 00:29

Noch zum letzten Bauabschnitt: Die gebogenen Enden des Drahtbügels A - mit dem das Seitenruder montiert wird - müssen wesentlich länger sein als in der Schablone gezeigt. Außerdem: Eh klar - wenn man es vor der Montage so wie in der Schablone biegt kann man es nicht mehr montieren.

Die CFK Stützen aus dem letzten Bauabschnitt habe ich braun lackiert und dann die Flossen mit kleinen Abstandshaltern montiert. Das ganze wird dann auf dem Höhenleitwerk montiert und mit einem Drahtbügel mit dem Ruder verbunden.
»claus_p_j« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_0736.jpg
  • IMG_0737.jpg

  • »claus_p_j« ist männlich
  • »claus_p_j« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 821

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2008

Beruf: Descheck vom Dienst

  • Nachricht senden

26

Donnerstag, 14. Januar 2010, 00:30

Obere Tragflächen:
Wird von außen nach innen gebaut. Erst mal alle gelaserten Teile 1-1.. heraus trennen und zusammen kleben. Umhüllt wird das Ganze mit Teilen 1-2 bis 1-4 und 1-6. Ich habe die Hinterseite 1-6 erst an die Hülle 1-2 geklebt (4. Bild) und dann erst das Gerüst hinein getan. Dann wurden beide Teile zum Trocknen "eingespannt" damit sich nichts verzieht.
»claus_p_j« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_0740.jpg
  • IMG_0743.jpg
  • IMG_0744.jpg
  • IMG_0747.jpg
  • IMG_0748.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »claus_p_j« (14. Januar 2010, 00:40)


  • »claus_p_j« ist männlich
  • »claus_p_j« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 821

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2008

Beruf: Descheck vom Dienst

  • Nachricht senden

27

Sonntag, 17. Januar 2010, 00:10

Obere Tragflächen:
An die Tragflächenenden kommt noch was dran. Das ist das Anschlussteil an den nächsten Abschnitt.
»claus_p_j« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_0476.jpg
  • IMG_0477.jpg

  • »claus_p_j« ist männlich
  • »claus_p_j« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 821

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2008

Beruf: Descheck vom Dienst

  • Nachricht senden

28

Sonntag, 17. Januar 2010, 00:14

Obere Tragflächen:
Das erste Bild zeigt die nächsten Teile für die obere Tragfläche. Und jetzt wurde es haarig. Aufmerksamen Beobachtern wird nicht entgehen, dass die Anleitung 11 Spanten für ein Teil zeigt, ich aber nur acht habe.
»claus_p_j« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_0479.jpg
  • IMG_0478.jpg

  • »claus_p_j« ist männlich
  • »claus_p_j« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 821

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2008

Beruf: Descheck vom Dienst

  • Nachricht senden

29

Sonntag, 17. Januar 2010, 00:16

Obere Tragflächen:
Na egal. Ich habe es halt irgend wie zusammen geklebt und mich nicht weiter um die Anleitung gekümmert. Außerdem habe ich die Grundplatten weg gelassen. Das hätte die Tragflächen zu dick gemacht und dann hätte nichts mehr zusammen gepasst. Ich habe also einfach 1-14s und 1-16s (eigentlich ein russisches Zeichen) vorne und hinten gegen-gleich montiert (ich habe die Verbindungspunkte mit Pfeilen markiert). Eine Holzleiste hat das Ganze gerade gehalten. Danach werden die Teile verbunden. Also eigentlich waren die Tragflächen bisher ganz unkompliziert.
»claus_p_j« hat folgende Bilder angehängt:
  • Img_0481.jpg
  • IMG_0483.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »claus_p_j« (17. Januar 2010, 00:22)


  • »claus_p_j« ist männlich
  • »claus_p_j« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 821

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2008

Beruf: Descheck vom Dienst

  • Nachricht senden

30

Sonntag, 17. Januar 2010, 00:24

Obere Tragflächen:
Das letzte Teil für heute war das Mittelstück der oberen Tragflächen. Auch nicht wirklich kompliziert.
»claus_p_j« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_0485.jpg
  • IMG_0486.jpg
  • IMG_0487.jpg

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 6 028

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

31

Sonntag, 17. Januar 2010, 09:18

Hallo Claus,


sauber und verwindungsfrei hast Du die großen Segmente hinbekommen. Der Tipp mit dem Weglassen der Platten dürfte für jeden Nachbauer wichtig werden.

Wo bzw. wie hast Du die Holzleiste eingesetzt?

Auf dem Forzm von Orel ist unter Bauberichten übrigens ein Link auf den Bericht hier eingestellt worden. Was da zu Deinem Bau geschrieben wird, kann ich mangels Russischkenntnissen leider nicht sagen.

http://www.papermodeling.net/forum/viewtopic.php?t=1183

Zaphod

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Zaphod« (17. Januar 2010, 12:16)


Peter P.

Erleuchteter

  • »Peter P.« ist männlich

Beiträge: 3 588

Registrierungsdatum: 22. Februar 2006

Beruf: Garagengnomhasser

  • Nachricht senden

32

Sonntag, 17. Januar 2010, 09:33

Da steht sinngemäß: "Hier wird ein Model von Orel gebaut,meines Wissens nach ist das der erste Bau dieses Modells."


Ist Rechtschreibschwäche und grenzenlose Blödheit abmahnfähig?

  • »claus_p_j« ist männlich
  • »claus_p_j« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 821

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2008

Beruf: Descheck vom Dienst

  • Nachricht senden

33

Sonntag, 17. Januar 2010, 12:46

@Zaphod:
Ich habe unten noch mal ein Bild angehängt. Grün habe ich die Leiste markiert. Die ist nur dazu da, die Leisten 1-14s und 1-16s gerade zusammen zu kriegen. Ich habe die beiden Teile mit ablösbarem Klebeband an die Holzleiste geklebt.

Ja, das mit der Verwindung: Ich habe mal eine U2 gebaut und die hat nachher ausgesehen, als wäre sie durch eine Raumkrümmung geflogen, oder von einem verrückten Wissenschaftler gebeamt worden oder so. Darum achte ich jetzt immer sehr darauf und Spanne alle Teile, die sich verziehen könnten, für mind. 24 Stunden ein.

Na hoffentlich wird der erste Bau dieses Modells nicht gleich zum Flop ;)
Aber eigentlich ist es nicht so schwierig - man braucht halt Fantasie dort wo die Anleitung fehlt.
»claus_p_j« hat folgendes Bild angehängt:
  • Img_0481.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »claus_p_j« (17. Januar 2010, 12:47)


Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 6 028

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

34

Sonntag, 17. Januar 2010, 15:51

Hallo Claus,

jetzt sehe ich klar, danke für die Erklärung !

Zaphod

  • »claus_p_j« ist männlich
  • »claus_p_j« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 821

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2008

Beruf: Descheck vom Dienst

  • Nachricht senden

35

Sonntag, 17. Januar 2010, 21:20

Zwischendurch noch die Querruder. Hier habe ich die Grundplatte schon verwendet.
»claus_p_j« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_0488.jpg

  • »claus_p_j« ist männlich
  • »claus_p_j« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 821

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2008

Beruf: Descheck vom Dienst

  • Nachricht senden

36

Sonntag, 17. Januar 2010, 21:26

So, und jetzt der Zusammenbau der Oberen Tragfläche.
Die Querruder montiere ich mit Zahnstochern. Ach ja, die Ruderhebel habe ich wieder auf Karton geklebt und braun gestrichen.
Dann werden die 3 Teile mit Hilfe von CFK-Stäben verbunden.
Jetzt muss ich nur noch ein Plätzchen finden, wo ich das alles schön trocknen lassen kann - denn das Ganze ist fast einen Meter lang. Wenn ich es 2 Tage lang am Esstisch liegen lasse, kriege ich wohl Ärger mit meiner Frau.
»claus_p_j« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_0750.jpg
  • IMG_0751.jpg
  • IMG_0752.jpg

  • »Royaloakmin« ist männlich

Beiträge: 900

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2006

  • Nachricht senden

37

Sonntag, 17. Januar 2010, 21:49

Wow! Where are you going to put it, Claus? A real alignment challenge, that wing, to get it flat and straight.
best regards
mit herzlichen grussen

Fred

In Build:
Panzerkreuzer Infanta Maria Teresa

  • »claus_p_j« ist männlich
  • »claus_p_j« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 821

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2008

Beruf: Descheck vom Dienst

  • Nachricht senden

38

Montag, 18. Januar 2010, 00:36

Zitat

Original von Royaloakmin
A real alignment challenge, that wing, to get it flat and straight.

I used a long aluminum Ruler to align the parts and fixed it with removable adhesive tape. A lot of work, but not so complicated. Basically, a question of patience.

Zitat

Original von Royaloakmin
Where are you going to put it, Claus?

Yes, that's really the question. I think I will hang it to the ceiling in my office. Let's see.

  • »claus_p_j« ist männlich
  • »claus_p_j« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 821

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2008

Beruf: Descheck vom Dienst

  • Nachricht senden

39

Montag, 18. Januar 2010, 22:54

Untere Tragfläche:
Das sind die Teile 2-1 bis 2-4, wobei ich die Grundplatten 2-1a und 2-3a wieder weg lasse. Diesmal gibt's in der Anleitung überhaupt keine Bezeichnungen. Also erst mal alle Teile ausgelöst. Und ich baue die 2 Teile diesmal getrennt zusammen. Danach werden sie verkleidet, mit CFK-Stäben verbunden und wieder eingespannt.
»claus_p_j« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_0750.jpg
  • IMG_0749.jpg
  • IMG_0751.jpg
  • IMG_0754.jpg

  • »claus_p_j« ist männlich
  • »claus_p_j« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 821

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2008

Beruf: Descheck vom Dienst

  • Nachricht senden

40

Dienstag, 19. Januar 2010, 23:40

Heute habe ich die linke untere Tragfläche gemacht. Und weil die ja auch wieder trocknen muss, habe ich einstweilen die Motorträger geklebt (Teile 6-17 bis 6-19). 2 Lagen gelaserter Karton werden verkleidet. Die Streifen für den Rand, sind zu kurz. Also habe ich sie vom rot markierten Ende angesetzt, damit die weißen Markierungen oben mittig sind.
»claus_p_j« hat folgendes Bild angehängt:
  • Img_0757.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »claus_p_j« (19. Januar 2010, 23:45)


Social Bookmarks