[GALERIE] Signalflaggen

Piet

Konstrukteur - Kommerziell

  • »Piet« ist männlich
  • »Piet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 357

Registrierungsdatum: 22. August 2004

Beruf: Konstukteur

  • Nachricht senden

1

Freitag, 21. Oktober 2005, 09:50

Signalflaggen

Moin Moin aus Hamburg!

Im Moment bin ich ja bei der Vorbereitung der 2.Auflage meiner Bismarck und war gerade dabei, einige Freiflächen auf den Bogen mit Signalflaggen zu bestücken.
Da bekam ich von Alex Lange ein Buch in die Hand gedrückt (Schlag nach - Wissenswerte Tatsachen aus allen Gebieten, Jahrgang 1939)

Dort sind zwei Flaggenalphabete abgebildet.
Ein Nationales und ein Internationales.
Zwischen diesen beiden gibt es gravierende Unterschiede.
Auf Fotos deutscher Kriegsschiffe während des zweiten Weltkrieges ist zu erkennen, daß dort das Nationale System benutzt wurde.
Vielleicht kann jemand aus euren Reihen mal herrausfinden, wie es da zur Kaiserlichen Zeit aussah.
Nur damit ich der "Baden" für die zweite Auflage die richtigen Signalflaggen mitgebe...

Piet
»Piet« hat folgendes Bild angehängt:
  • Signalflaggen.gif

René Blank

Erleuchteter

Beiträge: 5 118

Registrierungsdatum: 17. Dezember 2012

Beruf: hab ich

  • Nachricht senden

2

Freitag, 21. Oktober 2005, 10:43

Hallo Piet,

ich bin jetzt leider nicht zuhause und kann deshalb nicht in meinem Fundus nachschlagen. Die Bilder, die aber eben "mal so auf die Schnelle" im Web nachgeschaut habe, stützen aber meine dumpfe Erinnerung, dass bei der Kaiserlichen Marine in Friedenzeiten innerhalb der Marine das deutsche Flaggenalphabet und bei internationalen Anlässen (Flottenbesuche, Auslandsfahrten etc.) das internationale Flaggenalphabet verwendet wurde.

Leider sind viele Bilder im Web aus heutiger Sicht von "lausiger" Qualität, so dass Flaggen - sofern überhaupt gesetzt - nur sehr schwer abzulesen sind.

Ich werde das aber noch einmal eruieren, wenn ich wieder zuhause bin - so gegen Sonntagabend - wenn ich es denn nicht wieder vergesse.

Schöne Grüsse

René


Kartonbau.de ... Mein Forum

René Blank

Erleuchteter

Beiträge: 5 118

Registrierungsdatum: 17. Dezember 2012

Beruf: hab ich

  • Nachricht senden

3

Freitag, 21. Oktober 2005, 10:52

Hallo zusammen,

war der Wilfried mal wieder schneller im anderen Forum ... ;)

Schöne Grüsse

René


Kartonbau.de ... Mein Forum

Piet

Konstrukteur - Kommerziell

  • »Piet« ist männlich
  • »Piet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 357

Registrierungsdatum: 22. August 2004

Beruf: Konstukteur

  • Nachricht senden

4

Freitag, 21. Oktober 2005, 15:42

Signalflaggen

Hallo Leute!

Wer sich damit beschäftigen möchte:
Hier sind die Signalflaggen neu gezeichnet

(ohne Gewähr, von wann bis wann sie genau (und wo - nur in Deutschland?) in Gebrauch waren.

Schönes Wochenende

Piet
»Piet« hat folgende Datei angehängt:

5

Freitag, 17. Februar 2006, 12:39

Moin zusammen,
gute Idee, das nationale Flaggenalphabet als Datei zur Verfügung zu haben. Kleiner Hinweis am Rande: Die Bezeichnungen der einzelnen Buchstaben waren zu Zeiten der Kaiserlichen Marine teilweise anders. U.a. auch nachzulesen in "Splissen und Knoten" von Eiffe, der als Insider sicherlich auch in diesem Anekdotenbuch die korrekten Namen gewählt hat. Da ging es in einer Geschichte um das Signal Lucie-Max-Anna.
Insofern ist auch die Bezeichnung der Türme bei der DERFFLINGER nicht ganz korrekt, die vordern hießen Anna und Berta. Aber das ist sicherlich nur etwas für Puristen, dem normalen Modellbauer kann es sicherlich egal sein...
Beste Grüße von der Elbe
Fiete

Volker Böhm

Fortgeschrittener

Beiträge: 229

Registrierungsdatum: 19. Oktober 2005

  • Nachricht senden

6

Freitag, 17. Februar 2006, 13:01

Zitat

Original von Fiete
Signal Lucie-Max-Anna.


Hallo Fiete,

fehlt da nicht noch ein "A" ?( ?( ?(
42 :D :D :D

Ully

Forumspostmaster

  • »Ully« ist männlich

Beiträge: 1 137

Registrierungsdatum: 7. März 2005

Beruf: Sackpfeifer

  • Nachricht senden

7

Freitag, 17. Februar 2006, 18:08

[IMG]C:\Dokumente und Einstellungen\Kraut\Eigene Dateien\Eigene Bilder\Lucie Max Anna.jpg[/IMG]

Hallo Freunde!

Ich habe Euch die Geschichte aus dem Eiffe (Splissen und Knoten; Hamburg 1926) gescannt & als Word-Dokument konvertiert, so könnt Ihr alle "vagniejt" sein!

Viel Spaß - der Vierländer

Bei http://www.flaggenkunde.de/ habe ich noch folgendes gefunden:
Signalflaggen: vor allem in der Seeschiffahrt übliche Stander und Wimpel, die nach einem international vereinbarten Code einzelne Buchstaben (Flaggenalphabet) oder Begriffe bzw. ganze Sätze bedeuten. Bei den Handelsflotten gilt seit dem 1. Januar 1934 das Internationale Signalbuch. Seestreitkräfte besitzen jeweils eigene Signalflaggensysteme.
"Fröhlichkeit ist nicht die Flucht vor Traurigkeit, sondern der Sieg über sie."
Gorch Fock

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Ully« (17. Februar 2006, 21:46)


Social Bookmarks